iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 18 989 Artikel
   

Miese Tricks im App Store: Das NDR Medienmagazin unterwegs in Sachen „App-Zocke“

Artikel auf Google Plus teilen.
64 Kommentare 64

Daniel Bröckerhoff und Tina Schober fassen für das NDR Medienmagazin ZAPP auf sieben Videominuten noch mal zusammen, was ihr im ifun-Archiv unter dem Suchwort „Abzocke“ nachlesen könnt. Die schwarzem Schafe des AppStores. Downloads die sich in rechtlichen Grauzonen bewegen, nicht halten was sie versprechen und trotz massiver Nutzer-Kritk (Stichwort: Sega), von Apple unbehelligt, weiter um unbedarfte Käufer buhlen. Nicht neu, nicht schön, nicht zu ingnorieren. Danke Boris.

100 Milliarden US-Dollar – So viel besitzt der Computerkonzern Apple in Bargeld und Aktien. Nicht schlecht, was? Verdient mit Computern, Telefonen und mit Apps, diese kleinen Computerprogramme, die man direkt auf sein Telefon laden kann. Spiele, Nachrichten ,Wetter, Landkarten, Wörterbücher, Kochrezepte, alles mögliche. Und vor allem auch alles mögliche, womit man Kunden ordentlich abzocken kann […] ist ZAPP der Sache nachgegangen.

(Direkt-Link zum Video)

Donnerstag, 22. Mrz 2012, 13:39 Uhr — Nicolas
64 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Ich kann diese „App“ Wortspiele echt nichtmehr hören

  • „Nachdem WIR nachgefragt haben, verschwand das Angebot..“ oh wir sind die Rächer der enterbten.

    „Die Drohung an die Entwickler: wenn sie zur Presse rennen und schlecht über uns reden, hilft das niemals“. Wo ist da die Drohung?

  • Na wenn Z-App meint denn 100. Beitrag zum Thema App-Zocke zu machen, was solls. App und zu sollte man eben auch die Bewertungen der App’s lesen, um sich nicht von App-etitlichen Werbeslogans der App’s verschaukeln zu lassen. Bei Millionen von App’s kann man aber auch nicht wirklich erwarten, dass App-L immer App-to-date und sofort auf alles reagiert. Wenn, wäre es echt nen App-laus wert ;-)

  • Soso… Apple verdient also bei einer 79 Cent App ganze 24 Cent…. Natürlich beinhalten die 24 Cent keine Kreditkarten- oder Vetriebsgebühren. Wie ich die Medien manchmal hasse.

  • wie kann man so verblendet von Apple sein. Diese permanenten Verteidignungen in den Kommentaren zu Apple,nur weil man selbst ein Apple iOS Gerät besitzt, snd dumm und zeigt einmälig wie unreflektiert die Geschäftspraktiken von Apple von seinen Fanboys gesehen werden.

    Leute, die Technik von apple ist ohne Frage genial, jedoch sollte man nicht so naiv sein zu glauben dass apple nur das Beste für uns wolle !

  • Also das Argument, dass Apple die 30% von den Appverkäufen wichtiger sind als die Reputation der Qualität ihres Appstores, ist absurd.

    Apple macht den Großteil des Profits mit Hardwareverkäufen. Hardwareverkäufen, die motiviert sind durch eben auch einen gut moderierten Appstore.

    • Trotzdem sollte man den finanziellen Wert des App Stores nicht klein reden, ich behalte mein iPhone immer zwei jahre und gebe in dieser Zeit mehr geld im App Store aus als fûr das Gerät selbst, dazu kommen noch die Entwickler Gebühren.
      Der Umsatz der da eingefahren wird braucht sich sicherlich nicht im geringsten vor den Geräten selbst verstecken…

      • Nachtrag:
        Und dashäufigste Argument für den Apple Store ist bei fast 95% der User immer die App Anzahl und die menge der Verkauften Apps, danach kommt mit vieeeel glück schon die art der appstore kontrollen, wobei diese ja auch des öfteren versagen…

  • Meiner Meinung nach etwas überspitzt im letzten Satz da wir (die Nutzer) ja schließlich auch überwiegend profitieren und uns über die Technik freuen.

  • Sehr interessant zu sehen, dass in dem Video nur der Apple App-Store „durchleuchtet“ wurde. Wie sieht es denn mit dem Android-Markt aus? Ich würde mal behaupten…nicht besser!

    • Und weil es woanders nicht besser ist, muss man im App-Store nix ändern?
      Seltsame Logik.

      • Das habe ich nicht gesagt, natürlich besteht großes Potenzial zur Verbesserung. Nur denke ich, dass man verschiedene Stores durchleuchten sollte und somit den Lesern die Entscheidungen überlässt. Im Video kommt es leider so rüber und es wird nur vor dem gemeinen Apfel gewarnt.

    • Schau es dir nochmal an im einspieler wird gesagt das es eine Studie von Android ist.
      Wer da Böses denkt ;)

  • Oh je, der mündige Bürger ist plötzlich gefragt, dass er ein klitzekleines Bisschen nachdenken sollte, bevor er jeden Scheiß auf sein iPhone läd…

    Wohl zu viel verlangt von der Generation SMS…

  • Abzocke sind momentan vor allem diese ganzen TV-Apps, die illegal die Streams der Sender bereitstellen. Diese Apps wurden Apple schon mehrfach gemeldet, aber es wird nichts dagegen getan. Naja, immerhin triffts nur die Deppen, die nicht wissen, dass es solcherlei auch kostenlos als Web-Apps gibt.

    • anders als bei den Apps die vorgeben etwas anderes zu sein, bringen die TV-Apps aber auch einen Nutzen. Das die Sender selber zu dumm sind etwas vergleichbares „legales“ auf die Beine zu stellen ermöglicht doch auch erst solche Apps. MobileTV von der Telekom ist zum Beispiel ein absoluter Witz. Zattoo bietet unterirdische Qualität des Streams und ich habe auch nicht vor von jedem Sender ein eigenes werbeverseuchtes App auf mein iOS Gerät zu packen und in manchen Fällen sogar noch durch ein Abo bezahlt werden sollen trotz Werbebanner, Werbung zwischen den Sendungen und einem vorgeschaltetem Werbespot bevor der Stream startet.
      Ich habe das FussballTV App zum Beispiel gekauft, da Sky Go unverschämterweise bei mir jeden Samstag zur Bundesliga Konferenz nicht funktioniert. Auch das man anstatt Sky Go buchen könnte für ein iPad/iPhone benötigt man ja ein komplettes Sky Paket + Bundesliga + Sky Go um es nutzen zu können. Desweiteren gibt es Einschränkungen wie keine Bundesliga über den Mobilfunk (ok liegt an den Lizenzen, aber das es überhaupt eine Unterscheidung gibt zwischen WLAN und UMTS ist ein purer Witz und einfach nur eine Geldmacherei) und auch über Hotspots oder VPN Verbindungen funktioniert es nicht. Da können die mich doch mal kreuzweise. Damit spare ich mir die 70€ im Monat und bediene mich eines 79cent Apps aus der Grauzone….

      • 70 Euro im Monat?
        Ich zahle für Sky Welt + Film + Bundesliga mit HD Paket 29 Euro.
        Und bei dem Sky HD ist das Sky Go mit drin.

        Ausserdem kann man sich das Sky Go dann auch auf der XBOX anschauen…

  • Na das sieht wieder schwer nach Hetzjagd gegen Apple aus. Ich Appelliere an die eigne Vernunft, dann haben auch solche Betrüger keine Chance und verschwinden ganz schnell von alleine. Ich habe in 4 Jahren des iphone Nutzens vielleicht insgesamt 3 Fehlkäufe getätigt und auch diese dann sofort gelöscht. Man sollte sich die Beschreibung durchlesen und mal kurz Überlegen und dann weiß man schon ein bisschen was Sache ist. In App käufe sollten auch nicht der rede wert sein. Denn das kann man ganz locker abschalten.

    • Was soll denn daran ne Hetzjagd sein? Solche Berichte sind eher für Leute gemacht, die eben völlig unbedarft an die ganze Sache gehen und sich nicht ständig in irgendwelchen Apple Foren rumtreiben.
      Es soll tatsächlich Menschen geben, die Ihr iPhone/iPad einfach nur benutzen wollen.
      Und denen wird doch durch die zentrale Kontrolle vorgegaukelt, dass gerade bei Apple alles sicher ist.

      • Papalap! Du triffst es richtig auf den Punkt. Leute die ihr iPhone iPad unbedacht nutzen wollen. Also ich denke man sollte sich schon ein wenig damit auseinandersetzen. Damit meine ich nicht sich wie du es sagst sich dauernd in irgendwelchen Apple Foren rum treiben. Man sieht ja was raus kommt wenn man unbedacht konsummieren möchte. Gejammer und Geheule, dann gibt es welche die dem ein Forum bieten und los geht’s mit dem scheisse labern, weil man keine Ahnung hat.

      • „Also ich denke man sollte sich schon ein wenig damit auseinandersetzen.“
        Du triffst es richtig auf den Punkt.
        Genau das tun die Leute ja, die solche Berichte schauen!
        .
        Ist doch das Gleichr mit allen möglichen Betrügereien. Da denkt man sich doch oft, dass die Opfer einfach mal hätten nachdenken sollen.
        Und deshalb darf man über sowas nicht berichten?
        .
        Und wenn Apple damit angegriffen wird, dann auch in soweit zurecht, dass Apple doch angeblich alle Apps vor Freigabe verifiziert.
        Und nach Deiner Meinung muss Apple also nicht reagieren, weil der Nutzer selbst Schuld ist?
        Apple versucht doch, durch seine ständige Zensur uns Nutzer vor allem möglichen zu schützen, vor nackten Brüsten, vor unchristlichen Inhalten, aber nicht vor offensichtlichen Betrügereien?

      • Ich will dir gar nicht widersprechen. Hast in allen punkten recht. Trotzdem sehe ich das ganze ein wenig anders. Der Bericht ist nicht Sachlich und neutral. Ich entnehme dem Bericht Apple ist an allem Schuld mehr nicht.

      • Wahrscheinlich hast Du da auch recht, ich denke, kaum einer wird es sich entgehen lassen, bei irgendwelchen Kritikpunkten ein wenig auf Apple einzudreschen.
        .
        Das ist halt das Los als Marktführer, da steht man nunmal immer im Fokus (bzw. in der Schusslinie).
        .
        Aber ich denke, die die ein wenig selbst nachdenken können, werden eine rein reisserische Berichterstattung als solche erkennen und die Fakten von reinen Anschuldigungen unterscheiden können ;-)
        Und wenn nicht, dann werden sie nach der Sendung wieder zu ihren X-Diary-Frauentausch-Sonstwas-„Real“-Serien umschalten und den Inhalt irgendwelcher Berichte nach 1 Minute wieder vergessen haben…

  • Man, was für ein Scheiss doch wieder von unseren Gebühren bezahlt wird… Ich hab so das Gefühl die benutzen Android…

  • iFun kommt in dem Video auch vor :D
    Pausiert mal bei 04:15 – ganz unten.

  • Was ist nicht verstehe: Eine dumme App kommt in den Store, User schreiben, dass es eine Abzocke ist und am nächsten Tag ist sie dann Nummer 1, weil ein Haufen Doofköppe nicht die Rezensionen lesen und auf die falsche App-Beschreibung reinfallen.

    Entweder bin ich ein echt großer Glückspilz, dass ich noch nie auf sowas reingefallen bin oder ich benutze meinen Verstand erfolgreich.

    • Sigbert Schnösel
    • Das verstehe ich auch nicht, aber wenn noch keine Rezensionen vorhanden sind bei einem neuen App steht man dann aufeinmal selber ziemlich dumm da. Und durch andauernde Preisänderungen und Apps die aus dem Appstore entfernt werden, kauft man vielleicht (ich zumindestens) eher schonmal auf Verdacht. Wenn hier zum Beispiel über ein App berichtet wird was normal 8€ kostet und gerade kostenlos ist, klicke ich auf laden, teste es und wenns Schrott ist oder für mich nicht brauchbar kommts halt einfach wieder weg. Auf der anderen Seite habe ich bei den PDF Creator Apps leider nicht zugeschlagen die einen virtuellen Drucker bereitstellen konnten. Da habe ich noch auf einen vergünstigten Preis gewartet und auf einmal waren alle Apps dieser Art aus dem Store entfernt…

  • Die Leute, die hier über Zapf lästern, haben das Magazin wohl noch nie gesehen – wenn man sich für die Medien interessiert, ist das ein wöchentliches Muss. Und ich finde, sie haben recht: Es ist schon sonderbar, dass Apple solche Apps nicht einfach aus dem Store wirft, ist sonderbar.

    Ich vermute, dass die Leute bei 79 Cent einfach mal auf download klicken und dann erst wenn’s nicht funktioniert die Rezessionen lesen.

    • Zapp ist wirklich DAS Medienmagazin. Was allerdings hier im allgemeinen ein wenig kurz kommt ist die durch Apple ausgeübte Zensur. Es reiht sich nahtlos in die Geschäftspraktiken von Apple ein. Überwachen, Daten sammeln, zensieren. Da ist Apple zugegebenermaßen kein Einzelfall. Nur weil ich paranoid bin, heißt das noch lange nicht, dass mich niemand verfolgt. (;

      • Die Frage ist doch, warum Apples Zensur gerade bei Betrügereien blind ist?
        Weil sie da kräftig mitverdienen?

  • Also wenn ich im Laden etwas kaufe, dann schaue ich es mir auch vorher an ;) Wenn nicht, gehe ich das Risiko ein Sch… zu kaufen.Ich habe es seit dem ersten iPhone noch nicht geschafft ins Appklo zu greifen. Warum soll hier der „Generation SMS“ das Denken abgenommen werden ??????? FB/Bild/RTL etc. verblöden die gesamte Gesellschaft !

    • Und wenn Du am Kiosk nen eingeschweisstes Tittenheft kaufst und zuhause feststellst, dass sich darin nur die letzte c’t befindet, dann denkst du auch, selbst schuld, hätte man ja auch von alleine drauf kommen können…
      .
      Sorry, aber ich finde Eure ganzen „Selber Schuld“ Argumente ziemlich hirnrissig.
      .
      Natürlich würde ich recht naiv handeln, wenn ich mir auf irgendnem Hinterhofflohmarkt ne gefälschte Markenuhr andrehen lassen würde. Und dann könnte man auch sagen „Selber Schuld!“.
      Aber wenn mir das gleiche bei nem Juwelier in der Münchner Innenstadt passiert, dann bin ich eben nicht selbst schuld, denn dort kann ich sehr wohl erwarten, dass der Juwelier eine entsprechende Qualitätskontrolle hat!
      .
      Und was will Apple denn sein, nen Hinterhofflohmarkt oder ein Seriöses Geschäft?

    Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 18989 Artikel in den vergangenen 3316 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven