iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 18 999 Artikel
   

Lion: Diese iPhone-Funktionen kommen ins nächste Mac-Betriebssystem

Artikel auf Google Plus teilen.
30 Kommentare 30

Drüben auf ifun.de haben wir über die vor dem Wochenende freigegebene Entwickler-Version des nächsten Mac-Betriebssystems, Mac OS X 10.7 Lion, bereits berichtet. Nachdem sich in den letzten 48 Stunden aber so viel iOS-Zitate in den zu Hauf veröffentlichten Screenshots und Videos des anstehenden Betriebssystem-Updates gefunden haben, kommen wir an einem Nachtrag nicht vorbei.

Kurz: In Mac OS 10.7 wimmelt es nur so von Anlehnungen an das iPhone. iOS-Elementen an allen Orten. Kleine und große Feature die ihr Debüt auf dem iPhone feiern konnten, demnächst (vielleicht bereits im späten Sommer) aber auch auf unseren Macs präsent sein werden. Diese neun Punkte sind uns besonders ins Auge gestochen:

Die Inline Korrektur-Anzeigen


Ein iBooks-ähnliche Lexikonansicht

Emoji Icons

Ordner für Applikationen

iTunes-Musikwiedergabe in Coverflow-Optik

Schmale Scrollleisten (sichtbar nur beim Scrollen)

Kalender und Kontakte im iOS-Gewand


Sonderzeichen im Auswahlmenu

Montag, 28. Feb 2011, 12:53 Uhr — Nicolas
30 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Och Nein!
    Ich bekomme ja am iPhone schon immer einen Hals wenn die Autokorrektur einsetzt. Wenn sie damit auch am Mac anfangen drehe ich durch.

  • Man ey ein mac ist kein ios gerät!!
    Die meisten Funktionen sollten lieber auf dem iphone bleiben!!!

    • Hoffentlich kann man die meisten der genannten „Features“ ausschalten. Ich will ein Hintergrund sehen und zum starten von Programmen habe ich das Dock und den Finder.

      Mir dreht sich der Magen rum, wenn ich auf dem 27″ iMac den Bildschirm voll mit Fliegendreck (aka iPhone-Folder) haben müsste.

      Lieber ein iPad mit Mac OS, als ein Mac mit iOS …

      • Ich sehe das ähnlich. Nur lass ich mich auch gern vom Gegenteil überzeugen. Das bedeutet so viel wie, dass ich mir das ganze ansehen und ausprobieren werde, um anschließend zu entscheiden ob es gut ist iOS auf den Mac zu „bringen“ oder nicht ;)

      • Hast du dir mal die Vorführung von Jobs angeschaut? den „Fliegendreck“ hast du nciht aufm Schreibtisch, dazu musst du erst in ein bestimmtes Menu (Dashboard-like).. den Stack gibt es schon seit Snow Leopard,
        Autocorrection in dem sinne noch nicht ganz, aber man kann es für einzelne Wörter aktivieren (selbst eingeben..)

        Den Rest finde ich ziemlich gut gemacht, muss ich sagen..
        die App-Folder müssen wirklich nich unbedingt sein, aber dann nutzt sie halt nich.. wenn die niemand will, werden sie auch nicht weiterentwickelt werden.. die normalen Ordner wie wir sie kennen werden schon nicht einfach verschwinden, keine Sorge :D

  • Die autokorrektur kann man ausstellen!
    Aber ich kann damit schneller schreibe da ich nur noch Silben schreib und der Reste wird korrigiert;)

  • Das sind bestimmt Vorbereitungen, für ein leistungsstarkes iPad das in Zukunft mit MacOS laufen wird und nichtmehr mit iOS ;)

  • Oder irgendwann verschmelzen dann iOs und MacOS:
    iOS 6 + MacOS XI = AppOS 1.0

    Den Namen sollte ich mir gleich patentieren lassen :D

  • Na dann Glückwunsch zur schlechtest implementierten Rechtschreibkorrektur seit Erfindung des Computers!
    Mein altes windows mobile 5 smartphone konnte das schon besser.
    Gerade am richtigen Computer, an dem man wesentlich schneller tippt (und korrigiert) als am Smartphone ist eine automatische Korrektur komplett überflüssig. Dann lieber wie in MS Word nur unterkringeln. Die Verschläge die da gemacht werden sind wenigstens meistens richtig.

  • Das war ja wieder klar… läuft der Absatz von Mac gerade stockend knüpfen sie an IPhone/iPad Funktionalitäten an und implementieren das einfach ins neue Betriebssystem.
    Denke nicht, dass das iPad und der Mac jemand verschmelzen werden. Schließlich will man ja beides an den Mann bringen.

  • Sagt mal, die es installiert haben, habt ihr das Airdropsymbol im Finder?

  • Ich als Saturn Verkäufer begrüsse diese Neuerungen aus einen ganz einfachen Grund: es alles alles einfacher und man kann NOCH MEHR damit argumentieren dass Apple auf Funktionalität setzt. Sprich. Alles geht ineinander über. Warum also nicht das ios mir dem Mac?
    (wer mit Mail ein Foto aus iPhoto verschickt hat oder mit iMovie eine DVD mit iDVD erstellt hat, weis was ich meine)
    Kalender und Kontakte wie bei iPad=perfekt!!
    Einfacher kann man es wirklich nicht haben.
    So ist ein um/ein-stieg zum Mac noch angenehmer.

  • Also das mit der scroll leiste ist meiner Erkenntnis nach nichts neues. (ich kann zu mindest keinen unterschied zur bisherigen erkennen)

  • Mir ist es unerklärlich, warum der Kalender sowohl
    in iOS als auch auf dem Mac so schlecht ist. Ist es beispielsweise so schwer eine KW Übersicht einzubauen??? Ich weiß, dass man Kalender abonieren kann die dann die KW’s anzeigen. Ist das aber Sinn und Zweck? Ich wünsche mir für alle Plattformen eine Überarbeitung.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 18999 Artikel in den vergangenen 3316 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven