iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 18 989 Artikel
   

Neues aus Cupertino: Sammelklage gegen Siri, iWallet-Patent, Karten-Hintergründe und Cooks Aktien

Artikel auf Google Plus teilen.
48 Kommentare 48
  • Sammelklage gegen Siri: Apples Siri-Werbespots sind irreführend. Dies behauptet der New Yorker Anwalt Robbins Geller und hat jetzt eine Sammelklage gegen Apples Sprachgesteuerte Assistentin eingereicht. Anders als in den Hochglanz-Clips würde Siri nicht schnell genug auf die gesprochenen Anfragen reagieren, Anweisungen oft nicht verstehen und die im Fernsehen beworbene Performance vermissen.

    In many of Apple’s television advertisements, individuals are shown using Siri to make appointments, find restaurants, and even learn the guitar chords to classic rock songs or how to tie a tie. In the commercials, all of these tasks are done with ease with the assistance of the iPhone 4S’s Siri feature, a represented functionality contrary to the actual operating results and performance of Siri.

  • Karten-Hintergründe: Die GEO-Community widmet sich nach wie vor der Umstellung des von Apple eingesetzten Kartenmaterials auf die GPS-Informationen des OpenStreetMap-Portals (ifun.de berichtete). Aktuell setzt sich Justin Miller auf Mapbox mit dem Thema auseinander und kritisiert Apple Verzicht auf die obligatorischen OSM-Copyright-Hinweise. „Neither Apple’s website nor the legal terms of the iPhoto application include mention of OpenStreetMap data though, leaving Apple’s data sources officially unconfirmed.“
  • iWallet-Patent: Die im integrierte Bezahlfunktion wird uns seit knapp zwei Jahren vorhersgesagt – seit gut einer Woche hält Apple nun auch ein entsprechendes Patent. Die unter dem Codenamen „iWallet“ beim US Patent- und Markenamt eingereichte Ideen-Skizze beschreibt nicht nur die Hardware-Integration eines NFC-Chips auf der Geräte-Vorderseite, sondern erstmals auch den Aufbau einer Bezahl-Applikation. Interessant: Ein neues Service-Menu könnte die Transaktionen in iTunes integrieren und so den stets aktuellen Blick auf den Kontostand gewähren.

  • Cooks Aktien: Mit dem Verkauf von 37.500 Aktien hat Apples CEO Tim Cook sein Barvermögen um gut 11 Millionen US-Dollar (nach Steuern) aufgebessert. Cooks verwertet mit dem Verkauf einen Anteils-Bonus von 75.000 Aktien die ihm im März 2010 für „his outstanding performance in assuming the day-to-day operations“ zugesprochen wurden.


(Direkt-Link)

Dienstag, 13. Mrz 2012, 11:06 Uhr — Nicolas
48 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Ist doch legitim? „Sequences shortened“ steht am Ende des Videos. Damit ist klar, dass Siri in Wirklichkeit langsamer ist.
    Wo ist das Problem?!

    • Das Problem liegt doch auf der Hand ! Amerika….

    • Das US Recht unterscheidet sich bedeutend von unserem. Somit ist diese Klage nicht unberechtigt!

      • Ja, stimmt! In den USA muss auf einem Burger dick und fett ein Aufkleber drauf sein, auf dem sowas wie „ACHTUNG HEISS UND FETTIG“ steht. Weil, wenn sich jemand am heißen Burger Mund und/oder Zunge verbrennt, oder gar fett vom fetten Fresschen wird, kann man da verklagt werden. Die spinnen, die Röm…äh, Amerikaner…

      • Ach so genau! Ganz ehrlich JEDE Werbung die läuft ist Fake. Es wäre doch dumm von McDonalds, wenn sie ihren Burger genauso in der Werbung zeigen, wie er in echt ist… Diesen Anwalt könnt ich um….armen….

      •  iCubano 

        Hey, das ist wirklich so, schaut mal ins Amerikanische benutzerhandbuch da stehen Millionen Dinge drin die man nicht machen darf weil sonst irgend so ein ami eine Klage einreicht das sein iPhone nicht mehr funktioniert obwohl nirgends steht das es kapput geht wenn man mit ner Straßenwalze drüberfährt.

      • Pippifaxpippifax

        Die gute Idee für den nächsten Ami-Land-Urlaub: nehmt Euch ’nen Anwalt mit, geht zum Mäckes um die Ecke und verklag sie vor Ort und Stelle, weil Euer Börger nicht so aussah, wie in der Werbung!
        Oder steht da bei denen: Bürger in the rear view mirror may appear closer than they are?
        Achtung Amis: Kaffee könnte heiß sein und nasse Haustiere sollte man nicht in der Mikro trocknen!!!

      • @pippifax… Kannst du dich mal bitte überprüfen! Wie kann man sich denn solch einen Usernamen geben und dann gleich doppelt?

    • Zudem ist das schon immer bei den Apple Werbespots vermerkt gewesen.
      Ein Beispiel wäre die kurze sequenz, wo eine App. Geladen und installiert wird. Und das in 3 Sekunden im Werbespot.

      Ich glaube, es gibt viel schlimmere, bzw. Irreführendere Werbung, als die mit SIRI.

    • Das kommt dabei raus wenn man den ganzen Tag bei Mc donalds sitzt und dort ne App Laden möchte oder wissen möchte wo denn der nächste McDonald’s ist um gleich weiter zu essen.

      Ich glaube viele vergessen immer das das iPhone auch nur ein hdy ist und das in jeder Werbung gekürzt wird. Ist auch logisch wenn man bedenkt das einige Apps recht groß sind und im 3G Netz hält nicht so schnell geladen wird.

      Wie findet ihr Siri? Ich hab damit keine Probleme und finde auch das es im 3G Netz recht schnell reagiert. Und wenn ich mal nicht verstanden werde dann sag ich das nochmal. :D

      Naja was solls ;)

      Freie mich über neue Gegner im Game Center :P

  • Steht da nicht immer „Sequenzen gekürzt“ ?

  • Ich hab zwar noch das iPhone 4 und kann über Siri nicht viel sagen. Aber mal ehrlich welche Werbung hallt was sie verspricht?

  • jedenfalls kennen wir jetzt alle diesen New Yorker Anwalt. Mission accomplished!

    • Ja aber wohl als unfähigen Idioten!
      Naja wenn er Recht bekommen hätte wäre er bei diesen amerikanischen Gerichten vermutlich mit Millionen $ Schadensersatz davon gekommen. In einem Land in dem man vor heißem Heißgetränk (Kaffee) gewarnt werden muss…

  • In der Werbung wird alles dramatischer, sprich, überzogen dargestellt. Das reicht vom Apfelsaft bis zur Zwetschgen-Konfitüre. Wer das nicht weiß muß seinen Fernseher ausschalten. Manche sind wirklich kleinlich…

  • Total unbegründet…
    Was soll Apple denn machen? Den Spot doppelt so lang laufen lassen, damit die Internetanfrage abgewartet wird? Liegt ja wohl auch mehr an der internetverbindung als an Siri selbst. Wenn man sich im WLAN befindet mit einem richtig guten wlan router und einer richtig guten wlan Antenne und einer 100mbit Kabelleitung, dann dürften die Anfragen auch entsprechend schneller bearbeitet werden.

    • Eher nicht da der Flaschenhals ja zumeist bei Apples serverfarm liegt

    • Was ist das für eine Antwort bitteschön?

      Im WLAN? Das ist „Mobil“funk-Gerät – ein Smartphone, das nutzt man unterwegs, aber wird ja noch lustiger…
      Deine Wortwahl!
      Nicht, dass ich ja noch also einen „richtig guten“ WLAN-Router brauche, dann auch noch eine „richtig gute“ WLAN-Antenne und eine 100MBit-Kabelleitung – wieso muss die nicht „richtig gut“ sein?

  • Wow, das wird echt lustig mit dieser Sammelklage. 80 M$ sind ein Haufen Sch….e für Schmeissfliegen ;-)
    Ich muss gestehen, bei den ersten Werbeclips habe ich mich gefragt, warum Apple unbedingt für eine Beta-Software werben muss …
    Sie hätten das mal besser als Free try out version deklariert.

  • Ich werde den Verbraucherschutz jetzt auch einschalten, da die Webseite von Apple irreführend ist. Das iPad 3 wurde mit dem schnellen drahtlosen Netzwerk (LTE) angepriesen, was aber in Deutschland nicht nutzbar ist. Ich denke Apple hat es bewusst verschwiegen. Apple meint dazu ich könne das iPad ja zurückschicken, wenn es mir deswegen nicht gefällt. Ich bin mal gespannt wie es der Verbraucherschutz sieht.

    • Das ist allerdings wirklich irreführend gewesen. Dieser Fauxpas seitens Apple hat mich auch etwas gewundert. Wobei praktisch gesehen Lte hierzulande noch recht unnütz ist außer in absoluten Randgebieten. Allein schon die Preise verderben es einem.

    • Und was soll der Verbraucherschutz für Dich tun?
      Apple hat dir doch die Rückgabe angeboten.
      Da kannst Du genauso gut deine Oma einschalten.

  • Dan kann ich Hollywood auch verklagen? Das was die da Zeigen ist auch nicht wie in Echt. Die Titanic (was das Echte Leben wiederspiegelt) im Film in nur 1h Intergegangen. In Echtzeit hat das aber länger gedauert. Im schnitt heraten die in Filmen auch oft schon nach 80min nach dem ersten treffen. Das ist doch nicht real.

  • Siri ist echt das Letzte. Da hat der Anwalt aber sowas von Recht.

  • find ich auch überzogen – aber siri ist leider echt nicht gut und funktioniert nicht. es ist so, als ob man eine bohrmaschine anpreist, bei der nach einer umdrehung der bohrer abfällt.

  • Daher spricht apple bei Siri auch noch von einer beta version….

  • Ist Siri eine juristische Person, die beim Gericht vorgeladen werden kann?

  • Habe gerade eine Werbung von Samsung Fernehern gesehen: Der Mann betätigt die Fernbedienung und der Fernseher ist sofort an. In Wirklichkeit dauert das aber 3 Sekunden. Beteiligt sich jemand an ner Sammelklage?..

  • Also das es am WLAN liegt, dass SIRI so langsam ist kann man ausschlißen. Ich selbst und ein paar Bekannte surfen über 100 Mbit-Leitungen. Andere über 12 Mbit. Die Geschwindigkeit von Siri ist bei allen gleich, wie SIRI antwortet. Also bitte, hört auf schon wieder den goldenen Käfig in Schutz zu nehmen.

  • Wahrscheinlich verklagt der auch Filmemacher, wie George Lucas, weil es Sternenkreuzer, Laserschwerter,…wie zB in Star Wars gezeigt, im richtigen Leben (noch) nicht gibt…??!!??!!

  • oder kennt ihr die x-box werbung in der der einer bei der geburt weggeschleudert wird und sein ganzes leben durch fliegt, bis er dann als greiß in seinem grab wieder landet und verstirbt. dürfte auch gekürzt sein.

  • Nicht nur der Beta Zustand von Siri wird in den Spots nicht erwähnt, die Meldung dass die Sequenzen gekürzt sind ist auch total frech finde ich!!!

    Wenn das ok ist kann ich auch ne Werbung für frisches Obst machen und am Ende einblenden „Ist in Wirklichkeit nicht so saftig und frisch wie gezeigt.“ :D

    Das gleiche wie bei der iCloud Werbung wo eindeutig draußen ohne wifi Photostream Bilder hochgeladen werden und am Ende blenden sie ein „benötigt wifi Verbindung“

    Nur dreist!!

  • Amerika und gelangweilte Anwälte ….. So ein Scheiß
    Ich find Siri gut und amüsant

  • InfectionOfDeth

    Hinter der Sammelklage stecken bestimmt Samsung, Motorola und Google… Lach

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 18989 Artikel in den vergangenen 3315 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven