Artikel Kurz notiert: Cloud-Infos, Einkaufen mit Siri, Android SMS-Bug, Slotter gratis, Barcoo für...
Facebook
Twitter
Kommentieren (13)

Kurz notiert: Cloud-Infos, Einkaufen mit Siri, Android SMS-Bug, Slotter gratis, Barcoo für Kinderlebensmittel

13 Kommentare
  • Cloud-Infos: Die Webseite iRights dürfte euch als hilfreicher Ratgeber in Sachen Musik-Downloads, Urheberrechte und DVD-Kopier-Fragen vielleicht schon mal über den Weg gelaufen sein; jetzt hat das vom Bundesministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz mitfinanzierte Angebot seinen Online-Auftritt ausgebaut und berichtet unter cloud.irights.info nun auch über alle Fragen zum Thema “Cloud Computing”.

    Neben Basisinformationen zu Cloud-Computing präsentiert iRIGHTS CLOUD aktuelle Nachrichten, Interviews und Einschätzungen von Experten und Hintergrund-Texte zu technischen und gesellschaftspolitischen Entwicklung rund um Cloud-Computing.

    Eine ausgesprochene Lese-Empfehlung ist etwa der Themenbereich “Musik in der Cloud“. Hier widmet sich das Team sowohl den immer populärer werdenden Streaming-Dienste wie Spotify oder Simfy, klärt aber auch über  das Speichern eigener Songs in der Cloud auf. Interessant für alle Nutzer des Apple-eigenen  iTunes Match Angebotes.

  • Einkaufen mit Siri: In den USA wird Siri mit der Veröffentlichung des nächsten iOS-Updates auf Version 6.1 voraussichtlich auch in der Lage sein, Kinokarten vorzubestellen. Dies berichtete Aldrin Calimlim und verweist auf ein Fundstück in der Anfang November ausgegebenen iOS 6.1 Vorabversion für Entwickler. In Zusammenarbeit mit der Kartenkasse Fandango sollen Sprachkommandos wie “Kaufe mit zwei Batman-Tickets” zukünftig direkt für einen Shopping-Dialog sorgen.

  • Android SMS-Bug: Die North Carolina State University ist über eine gravierende SMS-Sicherheitslücke in fast allen Android-Versionen von “Donut” (Android 1.6) bis hin zu Jelly Bean (Android 4.1) gestolpert. So können entsprechend vorbereitete Applikationen, die sich ohne besondere Rechte-Freigabe installieren lassen, den Eingang beliebiger SMS vortäuschen und Phishing-Atacken gegen infizierte Nutzer direkt vom Gerät aus starten. Dieses Youtube-Video demonstriert die Schwachstelle, an deren Behebung das Google Security-Team inzwischen arbeitet.

  • Slotter kostenlos: Slotter macht als Reisespiel Spaß, keine Frage. Ob sich auch die iPhone-Umsetzung zum Zeitvertreib einsetzen lässt, könnt ihr mit der heute gratis angebotenen Slotter-App (AppStore-Link) selber ausprobieren. Kindheitsgefühle kommen auf – Langzeitspielspass eher nicht.

  • Barcoo für Kinderlebensmittel: Die kostenlose Verbraucher-App barcoo (AppStore-Link) hat ihre Lebensmittel-Ampel um die Funktion der Kinder-Lebensmittelampel erweitert. Nach dem “Einscannen” der Strichcodes ausgewählter Kinderlebensmitteln erhalten Eltern nun auch spezielle Nährwertangaben für die junge Generation.

    Wenn ein oder mehrere Nährwerte der normalen Lebensmittel-Ampel 30 Prozent der für Kinder empfohlenen Nährwerte erreichen oder überschreiten, erscheint ein rotes Ampelmännchen. Ebenso wenn Alkohol enthalten ist. Damit ist das gescannte Produkt für Kinder ungeeignet. Nur wenn jeder Wert der Lebensmittel-Ampel im grünen Bereich ist und das Produkt keinen Alkohol enthält, zeigt barcoo ein grünes Ampelmännchen.

Autor

Tags:
Diskussion 13 Kommentare.
Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  1. Naja, immerhin arbeitet google an Updates statt wie Apple lange Zeit nichts zu unternehmen:

    http://m.heise.de/security/art.....-classic=1

    Zitat: “Wir haben Apple bereits im November 2011 über das Problem informiert. Der Blogger Cryptopath hat das Problem sogar bereits im Januar 2010 öffentlich dokumentiert. Die Lücke klafft demnach bereits seit mehreren Generationen in iOS und Apple hast fast drei Jahre benötigt, um sie zu schließen.”

    Ist natürlich für ältere android Handys blöd, da diese teilweise keine Updates mehr kriegen. Da kann man schon ein bisschen glücklich sein über iOS, auch wenn Apple teilweise ziemlich lahm ist (siehe link oben)

    — Harder
    • Apple muss da noch einiges lernen.

      Aber wenn Goggle das Problem löst, dann kommt noch der Handy Hersteller und das Android Update Dilemma.

      — Elv
  2. verstehe den Sinn nicht, mann kann auch eine sms an jemanden mit einer phishingwebsite schicken.. kommt aufs selbe hinaus..

    — mebe
    • Es geht darum, dass man “jeder” sein kann. Ich kann jetzt als Absender z.B. die Nummer der Telekom angeben und sonstewas schreiben. Du kannst nat. auch selber solch eine Phishing-Nachricht verschicken, aber jeder sieht dass sie von dir kommt ;)
      Durch die Lücke kannst du einen x-beliebigen Absender vortäuschen.

      — Rob
  3. Auch wenn der SMS Bug nicht schön ist, aber jeder der halbwegs intelligent ist weiß, das man nicht auf solche Links klickt, sondern die Webseite die es betrifft selber aufruft.
    Zumal ja grad bei Links nicht “meine-bank.de” sonder “meine-bank-info.net” oder so steht.

    — Sonari
    • Quatsch, das hat nix mit Intelligenz zu tun, das ist die Macht der Gewohnheit. Es wissen zwar viele, dass man nicht auf jeden Link klicken sollte, aus Bequemlichkeit macht man es in der Regel aber trotzdem.

      — clafis
      • Leute, die Passwörter oder Zugangsdaten nach Anforderung egal auf welchem Wege über beigefügte Links eingeben, sind einfach selber schuld.

        — Powerslider
  4. Siri kann immer mehr doch nix richtig !
    Statt sowas wie Kinotickets zu ordern wäre es doch schön wenn Siri z.B. endlich mal in der Lage wäre INTELLIGENTER zu sein.

    Wenn ich z.B. sage ” zeig mir den Weg in die Schildergasse in Köln..” nicht als Antwort folgt:
    ” ich kann in deinen Kontakten Zeigmir Denweg!” nicht finden ;-)

    Wie wäre es denn wenn SIRI endlich mal englische Musiktitel verstehen könnte.

    “Spiele Lieder von Bryan Adams” ist kaum möglich. Und wer will z.B. Michael Jackson so aussprechen müssen als sei es ein Schwedischer Strassen Musikant !

    SIRI muss in sich besser werden. Oder wie soll das Ding später ne Kinokarte für englische Filmtitel ordern ??? Der Mist IST und BLEIBT ne BETA und das im 2. Jahr ! SCHADE !

    — FranzII

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Der iPhone-Ticker ist Deutschlands führendes Online-Magazin rund um das iPhone. Seit 2007 informieren wir täglich
über das Apple-Telefon und damit in Verbindung stehende Soft- und Hardwareprodukte.
Insgesamt haben wir 14097 Artikel in den vergangenen 2587 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.


ifun - Love it or leave it   ·   Copyright © 2014 aketo GmbH - Alle Rechte vorbehalten   ·   Impressum   ·   Auf dieser Seite werben   ·   RSS