iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 21 818 Artikel
   

Kostenlos und mit 10 Sendern: NDR Radio-Applikation

Artikel auf Google Plus teilen.
24 Kommentare 24

ndrapp.pngNach WDR und MDR steht nun auch das Radio-Angebot des Norddeutschen Rundfunks im AppStore zum kostenlosen Download bereit (AppStore-Link). Die knapp 2MB große Applikation kommt im bekannten Look und bietet die Online-Streams des NDR inklusive Einschlaf- und Weck-Funktion. Informationen zur gerade Laufenden Sendung werden ebenso wie Musik-Titel, CD-Cover und (wenn verfügbar) Songtexte des aktuellen Tracks angezeigt.

Zur Auswahl stehen N-JOY, NDR 2, NDR Kultur, NDR Info, NDR Info Spezial, NDR 1 Niedersachsen, NDR 1 Welle Nord, NDR 1 Radio MV und NDR 90,3. GEZ nicht vergessen.

Montag, 02. Mrz 2009, 9:44 Uhr — Nicolas
24 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Wie ihr in dem verlinkten Artikel auch selbst schreibt, ist das iPhone eh GEZ-pflichtig. Es ist also nicht Radio-App abhängig, wie man zunächst denken könnte.

  • Habs gerade mal angetestet, nicht schlecht. Danke für den Tipp!
    Ach ja Primus :-)

  • Aber die Gebühren sind der Grund, warum die Sender auf die Idee kamen ein paar Angebote ins Internet zu setzen. Eine neue Abzockquelle mehr – alle Computer.

  • Mit der GEZ-Gebührenbegründung fällt leider auch die Möglichkeit flach, dass ich mir als Exil-Kölner, der nun eben in der Schweiz wohnt, die WDR-App downloaden kann. Hm.

  • Die app ist umsonst, wurde aber mit unseren GEZ Gebühren entwickelt. Nur mal so zur info: die öffentl rechtlichen Sender nehmen durch diese zwagssteuer jährlich mehr Geld ein als alle dt. Privatsender zusammen !

    • VIEL mehr. Kaum zu glauben. Und dann wird so ein Schrott wie Tatort ect. produziert. Schön, dass von unserem Geld z.B. Vergewaltigungen möglichst plastisch dargestellt werden können. Dumm, langweilig, überflüssig. Die sollten die Millarden eher in die Autoindustrie stecken ;-)

  • Nicht vergessen das man die GEZ kündigen kann aber die Werbung im Privaten zahlen wir über die Produkte immer und werden zusätzlich noch mit den Werbeunterbrechungen terrorisiert.

    • (OT) Ich entgehe dem Werbeterror, indem ich die privaten ganz nach hinten verlegt habe. Beim zappen komme ich somit gar nicht erst drauf. Wenn aber mal ne Sendung sein muss, kann ich hinschalten.

    • Na viel Glück beim kündigen…. Mit den schwachsinnigen Argumenten von denen ist jeder Mensch gez pflichtig. Im Auto hab ich zwar ein Radio aber keinerlei Antenne etc. Alles ausgebaut. Und Begründung: man kann es ja wieder einbauen. Ergo weiterbezahlen…… Die GEZ Gehöft definitiv abgeschafft. Bildungsauftrag ist eh nicht mehr vorhanden.

  • Aha GEZ kann man kündigen ?
    So ein Schmarrn, dann dürftest du rein rechtlich kein TV, Handy, PC oder Autoradio besitzen.
    Ganz abgesehen davon dass die öffentl. Rechtl. Sender trotz der Gebühren auch massiv werben.

    • Das Kündigungsformular kannst du direkt von der GEZ Webseite laden. :)

      • Ja und damit kann man nix anfangen. Selbst nur mit einem Auto gänzlich ohne Radio kommt: unglaubwürdig in der heutigen Zeit keine Medien zu benutzen. Die GEZ soll ihren scheiss verschlüsseln dann können die auch gerne Gebühren verlangen für ihren Dreck… Ich habe in den letzten Jahre anhand der WM und EM Spiele abzählbar per public viewing geguckt. Und das wars wobei selbst das unverschämt ist Fußball mit bildungsauftrag gleichzusetzen und zu kaufen, auch wenn ich es selber gerne gucke…

  • um mal wieder zur app zurückzukommen: ich würde mich ja sehr freuen, wenn der RBB die Software auch lizenzieren würde…

  • Internetradio ist immer eine gern gesehene Sache auf dem iPhone! ;)

  • die App ist super aber sie stürzt bei mir immer nach ca. 2 Minuten ab!?

    Habt Ihr das auch im WiFi und 16Mbit??? MDR Sputnik läuft ohne Probs …

    S

  • nun versteh ich, warum ndr2 nicht mehr in tunin.fm zu finden ist. schade, damit klappte auch der empfang in der ubahn via gprs …

    und wie konnte es anders nicht sein: ndr ist natuerlich nicht im apple at store zu finden – mal sehen, wie lang radio-genie noch die öffi-sender beinhaltet …

  • Die meisten von euch sind doch eh nicht einmal alt genug um überhaupt GEZ zahlen zu müssen.

    Aber dafür lässt es sich dann gleich viel besser meckern, gell?
    Es ist doch so lächerlich.

    Die Leute, die jetzt das App kritisieren, haben früher dann halt gesagt: „Wieso GEZ zahlen – die bieten doch eh nichts an.“

    Es ist ein richtiger und konsequenter Schritt Apps für das iPhone anzubieten, wenn man Rundfunkgebühren für selbiges verlangt. Die hättet ihr im Übrigen auch ohne jegliche Gegenleistung (in Form von Apps oder angepassten Websites) bezahlen müssen.

    Und was der Musikantenstadl mit dem iPhone zu tun haben soll frage ich mich ebenso.

    Das ändert nichts an meiner Meinung, dass die GEZ-Gebühren ansich falsch und unangebracht sind. Aber eure Kritik entbehrt jeglicher Diskussionsgrundlage und besteht zum Großteil nur aus platten Wortkeulen..

  • Oh man,
    diese GEZ gebühren Diskussion nervt ja wohl ziemlich. Das ist so, als wenn man sich aufregt ,dass die Steuergelder für Autobahnen verwendet werden, obwohl man sie gar nicht benutzt… genauso wenig wie Kindergärten, weil man keine Kinder hat, oder Naturparks, weil man die Natur hasst, wofür aber auch Steuergelder verwendet werden. Ach, die Rentner hatte ich ganz vergessen.. sofort abwracken und weniger Steuern zahlen… Denn was habe ich mit den alten Knackern zu tun? Ausser mein Opa, der darf natürlich weiter leben und Rente bekommen, aber bei dem ist es auch was ganz anderes ;o)

    Die Öffentlich-rechtlichen Sender haben einen Bildungsauftrag und müssen nicht nur regionale Interessen bedienen, sondern auch die von Minderheiten! Und wer das noch nicht gemerkt hat, sollte dringend mehr Öffentlich-rechtlichen Sender gucken/hören und nicht nur privates Asi-TV glotzen. Klar, wenn man sich mit privatem Fast-Food Fernsehen schon längst die Birne weg geballert hat, wird man das nicht mehr verstehen. Aber dem Bildungsauftrag gerecht zu werden und regionale- und Minderheiten Belange zu bedienen, kostet nun mal Geld. Leider verwechseln viele den Öffentlich-rechtlichen Rundfunk mit Pay TV. Es handelt sich allerdings ehr um eine Art von der Politik unabhängiger Steuer für etwas Gemeinnütziges. Allerdings ist für viele Gemeinnützig ein Fremdwort :o(

    Mal abgesehen, von Schmidt & Pocher, der Sportschau, den Daily Quizsendungen und den Daily Soaps (die bei den Öffentlichen laufen, damit sich auch mal ein Fast-Food TV Gucker in die ARD und das ZDF verirrt, ohne gleich einen Kulturschock zu bekommen) laufen bei den Öffentlichen wirklich tolle Dokus, Reportagen, Wissenschaftssendungen, Politmagazine und Kultursendungen, die man bei den Privaten vergeblich sucht. Und jetzt komm mir keiner mit den schlimmen Auswanderer, Einwanderer, Zurückwanderer, Hin- und Herwaderer Doku-Soaps.

    Übrigens sind es die Privaten gewesen, die etwas gegen das Service Angebot der Öffentlichen im Internet unternommen haben, nur um Konkurrenz im Internet zu verhindern. Bin mal gespannt, wann Pro7 und Co gegen dieses NDR App klagen, um mal wieder auf das eigentliche Thema zu kommen :o)

  • Danke Sascha, Du sprichst mir aus der Seele.

  • Pingback: iFUN.de/iPhone :: Alles zum iPhone − Pocket Tunes: Online-Radio Applikation mit Aufnahmefunktion

  • Pingback: Ausgespielt: Apple lässt keine 1-Sender Radioapplikation mehr in den AppStore | ifun.de/iPhone :: Alles zum iPhone

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 21818 Artikel in den vergangenen 3754 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven