iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 19 009 Artikel
   

Kontaktvermittlung: iPhone-App „Inneract“ im Video

Artikel auf Google Plus teilen.
32 Kommentare 32

Eine schöne Webseite, eine emotionales Demo-Video und eine sehr außergewöhnliche Idee. Das Inneract-Projekt möchte iPhone-Besitzern die Chance geben, den unkonventionellen Kontakt zu anderen Nutzern des Apple Smartphones herzustellen. Ein Essen zu Zweit, ein gemeinsamer Besuch des Kinderspielplatzes unter Alleinerziehenden, oder einfach die Verabredung zum Musizieren.

Inneract (AppStore-Link) hat sich das Sprengen gesellschaftlicher Barrieren auf die Fahne geschrieben, wird hierzulande jedoch am 0,79€ Preispunkt scheitern. Schaut euch das Video (Vimeo-Link) trotzdem an. Grundsätzlich gefragt. Wie sieht eure Meinung zur Idee aus, würdet ihr die Applikation benutzen?

Update 17:25Uhr : Aktuell ist Inneract kostenlos zu haben.

Donnerstag, 05. Mai 2011, 17:17 Uhr — Nicolas
32 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Also hier (Schweiz) ist es gratis. Aber ich kann damit eh nicht viel anfangen ;)

  • Liebes ifun Team die app ist gerade noch kostenlos zu holen bitte nachtragen

  • Ist doch – zumindest jetzt gerade – gratis…

  • Ich wünsche dem Projekt viel Erfolg.
    Schöne Idee und Umsetzung.

  • ist wirklich schön gemacht habe aber bis jetz noch keinen einzigen auf der ganzen Welt gefunden der etwas hochgeladen hat kann aber auch daran liegen das ab einer gewissen Zoom Stufe nix mehr angezeigt wird.
    Finde die Idee ansich aber genial und hier in ösi Reich is die app gratis

  • Die Idee finde ich fantastisch, jedoch zeigt es mir alle Einträge Anderer auf dem Äquator an. Auch mein Status. Fail!

  • FYI: nach beenden der app bleibt bei mir der GPS-pfeil aktiv… komplett beenden und neustart bringen da nix. habe der app jetzt in den einstellungen verboten mich zu orten und dann war der gps pfeil auch aus.

    • Bei mir dasselbe. Ortungsdienst bleibt nach dem Schließen an und selbst nach dem Entfernen aus dem Dock. Gefällt mir überhaupt nicht. Ist die erste App, die sowas macht. Angezeigt wird auch nix – also weg damit.

    • Bei mir dasselbe. Hab natürlich erstmal alle offenen apps beendet, dann gps komplett aus & wieder eingeschaltet, dann ein neustart des iphones. Hat alles nix gebracht, erst wenn man der app die ortungsdienste verbietet verschwindet der pfeil… Seltsam, sowas hatte ich auch noch nie!

    • Same here.
      Ortungsdienst bleibt aktiv, trotz deaktiviertem App (auch Multitask beendet).
      Erst wenn Ortung verboten wird, verschwindet der Lokalisierungspfeil.

    • Das ist schon seit längerem ein Bug in iOS: Apps, die aus der Taskleiste raus sind, sind deshalb noch nicht beendet. Auch Navigon hat in der Hosentasche schon weiternavigiert, obwohl es explizit aus der Leite gelöscht wurde.

    • Natürlich bleibt die App im Hintergrund aktiv, das ist doch gerade der Sinn dieser App!

      • es sollte dennoch möglich sein, die app entgültig zu beenden. bei meinem iphone 4 war nach 4h im geschlossenen raum der akku fast lehr. jedes andere programm läst, nachdem es in den ruhezustand versetzt wurde, den ortungspfeil aus der leiste verschwinden. diese app halt leider nicht. sowohl beim iphone als auch beim ipad.

      • der akku wahr natürlich fast LEER ;)

  • Naja ich denke es ist eine gute Idee für Leute die diese App dafür nutzen möchten, mal eben mit irgendwem irgendwas zu machen. Doch möchte ich mal bezweifeln, dass alle Nutzer diese App aus diesem Grund verwenden. Ich denke aber, dass diese App durch z.B. Pädophile leicht zweckzuentfremden ist. Also. Schöne Idee, aber starker Zweifel von meiner Seite

  • Ich musste zahlen obwohl es kostenlos ist ?! Was soll das denn bitte ?

  • App stürzt bei mir (iPhone 4) immer ab

  • Also ich weiss nicht so ganz was ich davon halten soll. Bei Facebook hat doch mittlerweile jeder jeden als Freund hinzugefügt ob man sich nun kennt oder nicht und kann somit dort genau das gleiche machen wie mit dieser App, nämlich sich mit Leuten verabreden und einen Status verpassen. Für mich ist das App also eher nix, da ich es vorziehe entweder gezielt mit jemandem den ich kenne etwas zu unternehmen oder aber neue Freunde auf andere Weise kennen lerne. Einzig „sinnvolle“ Anwendung in meinen Augen ist im Grunde ein örtlicher Flashmob. Also wems gefällt kanns ja gerade kostenlos laden. Jetzt müsste die App nur noch mit Daten befüllt werden und funktionieren was ja bereits die Mehrheit hier moniert…

  • Ich weiß garnicht was ihr habt, vor der Küste Ghanas ist doch die Hölle los interact-mässig;-) ihr wohnt halt alle an der falschen Örtlichkeit;-)

    Gruß mbale asamoah;-)))

  • Ich befürchte, das Konzept wird in Deutschland scheitern, obwohl ich es genial finde! Aber Deutsche sind beim spontanen Daten extrem skeptisch. Es fehlt der breiten Bevölkerung an Offenheit und Kontaktfreudigkeit, anders als in südeuropäischen Ländern und zu Karnevallszeiten in Köln und Mainz.

    Hinzu kommt: man könnte ja einem Serienmörder zum Opfer fallen, denn im Internet treiben sich ja „nur“ Gestörte herum. Dass die meisten Serienmörder, wenn sie mal bekannt wurden, sozial angepasste Leute aus der Nachbarschaft waren, in der man ihnen ebenfalls hätte zum Opfer fallen können, daran wird nicht gedacht. Darüber hinaus stelle ich mir die Frage: durch welche Subraumtechnik schaffen es die ganzen Gestörten im Internet, sich aus der „realen “ Welt fernzuhalten?

    Ich gehe öfter mit meinem Paddelboot auf der Außenalster oder Elbe paddeln. Freunde haben nicht immer Zeit oder Lust. Inneract wäre eine tolle Möglichkeit, spontan die leeren 1-3 Plätze zu vergeben und neue Leute kennenzulernen. Nur mal so als Idee…

  • Hi,
    Gut gedacht, schön gemacht.
    Leider noch keine Mitspieler…
    Könnte aber gut werden

  • Ich schliesse mich mattes voll an, es gibt so viele volldeppen auf der Welt und das App. Ist für die gefundenes fressen!

  • Mitspieler sind da. Allerdings werden alle 354 beiträge irgendwo bei ghana angezeigt…

    Updatebedürftig :-) .. Getestet auf dem iPad1

  • Die app ist ja der totale rotz….

    Sorry für die ausdrucksweise, aber ich wundere mich, warum aufeinmal wenn ich unterwegs bin, mein handy warm wird und innerhalb von 30 minuten 10% akku verliert ….

    Die App „inneract“ war dran schuld… bis ich das rausgefunden hatte….

    Liebe Redaktion, ich bitte darum eine Warnung zu schreiben!!!!!

  • Ich habs gerade wieder runtergeschmissen. Nicht nur das GPS wie oben erwähnt immer aktiv ist und so sehr am Akku saugt, nein eine Tafficschleuder ist es auch noch. Obwohl es nicht im Hintergrund aktiv ist hat es innerhalb von 36 Stunden 16 MB an Traffic verursacht. Definitiv zu viel!

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 19009 Artikel in den vergangenen 3318 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven