iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 21 878 Artikel
   

Katharina Heckendorf ist bald Geschichte

Artikel auf Google Plus teilen.
153 Kommentare 153

Die Meldung, dass Apple es inzwischen zum wertvollstes Unternehmen aller Zeiten gebracht hat, nimmt Katharina Heckendorf in der Frankfurter Rundschau zum Anlass, sich an einer Glosse im Wirtschaftsteil des eigentlich integren Blattes zu versuchen.

Update: 1 zu 1 kopiert, auch in der Berliner Zeitung.

Ihr Text „Der Apple-Kult ist bald Geschichte“ benötigt keinen zusätzlichen Kommentar. Beim Versuch aus dem ertragreichsten Jahr der Firmengeschichte Cupertinos eine klickträchtige Untergangs-Theorie zu stricken, verrennt sich Heckendorf nicht nur in Platitüden, sondern strauchelt schon am Anreißer:

[…] der Kult um den Apfel ist ein Überbleibsel aus alten Zeiten. Der Schwung ist weg, die Innovationen bleiben aus und die Konkurrenz hat längst aufgeholt.

Artikel wie diese sorgen in den kommenden Tagen voraussichtlich für Fragen wie „Habt ihr die FR schon gelesen und ist da was dran?“ beim Feierabend-Bier. Und wir müssen den Heckendorf-Schrott dann wieder ausbaden. Das nehmen wir der Katharina übel. Doch lest am besten selbst:

Dabei war gerade das letzte Jahr eine Serie von Enttäuschungen: Das für Oktober 2011 erwartete iPhone 5 war dann doch nur das magere 4S, die Quartalszahlen im April blieben hinter den Erwartungen der Anleger zurück und das iPad 3 war dem der zweiten Generation zu ähnlich und lief immer wieder heiß. Kurzum: Es hätte besser laufen können.

Abschließend verweisen wir auf die zum Thema abgegeben Kommentare der FR-Coommunity und können Sven M.’s einleitende Frage mit einem klaren „Ja“ beantworten: „Ist das hier alles ironisch gemeint oder einfach nur schlechter Journalismus?“

Dienstag, 21. Aug 2012, 16:51 Uhr — Nicolas
153 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Ihr könnt eine „Oder“-Frage mit einem Ja beantworten ? fuck the system! ;-)

  • Ist ja vollkommen klar, dass da ein paar Alternativos versuchen, die große Sinflut zu prophezeien um dann hintendrein zu sagen „Guck, guck, ich habs gesagt“. Gähn…

  • Hahahaha so was affiges hab ich auch noch nicht gelesen aber eure ueberschriefen sind witzig heute :D

  • lol ihr habt den spieß voll cool umgedreht :D

  • Dieses Internet hat sich schließlich auch nicht durchgesetzt

  • Eine Frau die auch noch keine Ahnung von Technik hat…
    Kein Kommentar zu dieser Journalistin!

  • Dazu kann man nichts sagen. Also sage ich dazu nichts. Nicht aus Sprachlosigkeit. Es ist die Tinte nicht wert.

  • Dass muss ja nicht unbedingt gleich sein.
    Sie kann prophezeien, was sie will – So wie jeder von uns.

    Die, die gleich laut aufschreien und der Person dann mehr Gehör verschaffen als sie verdient, sind das Problem. Sonst würde sich kaum jemand drum scheren. Die meisten Leute können sich leider mittlerweile kein eigenes Bild mehr von einer Situation machen.

  • Heute ist wirklich Tag der Überschrift, ist diese nicht ein bisschen hart?

  • Ich geh davon aus, das es Apple irgendwann wie Sony gehen wird. Nur nicht in allzu naher Zukunft. Das Apple eine (in dem Fall unsere Generation) prägt steht ausser Frage, jedoch den Kult über Jahrzente zu halten wird sehr schwer. Aber lassen wir uns einfach von der Zukunft überraschen und vielleicht liege ich auch komplett Falsch und Apple wird alles mit leichtigkeit meistern.

    Zum Thema „nur iPhone 4S“ und „das neue iPad = auch nur ein Update“: Man darf sich nicht immer alles überdimensional Wünschen, dann kann eine neue Generation auch nicht (sehr) enttäuschen. Immerhin arbeiten bei Apple auch nur Menschen und können nicht jährlich ganz neue Geräte erfinden.

  • Naja, eigentlich hat sie ja recht, das iPhone sieht genauso aus wie der vorgänger, das gleiche beim iPad.
    Wenn vw den neuen Golf genauso aussehen lässt wie den alten sind sie auch nicht innovativ.
    Das gleiche beim mac Book Air…!
    Traurig!

    • Die Automobilbranche ist hier garnicht zu vergleichen… Wenn du so viel Wert auf Veränderungen setzt solltest du zu samsung gehen- die müssen ständig das Design wechseln ;) Außerdem- was kann man beim MacBook Air noch verbessern?

    • Sehe ich ebenso. Zudem andere Hersteller jedes Jahr viele verschiedene Smartphones herausbringen. Und Apple muß sich „nur“ um eins kümmern. Da könnte man schon erwarten, daß einmal im Jahr das Design angepasst wird.

    • Darf ich leise daran erinnern, dass es damals beim iPhone 3G Nachfolger, dem 3GS, genauso war?!
      Bei dem 3GS hat sich im Gegensatz zum 3G designtechnisch einzig nur geändert, dass die Schrift silbern und spiegelnd wurde, wie sie auch heute immer noch ist. Sowohl die Gehäuseform, wie auch die Materialien und die Farbauswahl sind damals genau gleich geblieben.
      Was soll also dieses Jahr dieser Katzenjammer nur weil das iPhone 4S genauso aussieht wie das iPhone 4???
      Nur weil im Vorfeld die Gerüchteküche übergekocht ist und uns beinahe täglich irgendwelche angeblichen geleakten Bilder vom iPhone 5 um die Ohren gehauen hat, kann man doch jetzt nicht Apple den Vorwurf machen, dass sie kein neues Design rausgebracht haben. Schließlich waren es nur GERÜCHTE und keine Fakten.
      Bitte behaltet das mal ein bisschen im Hinterkopf und beschwert euch nicht ein Jahr danach immer noch darüber, dass das 4S kein neues Design bekommen hat.

    • Naja beim Golf gibt es auch in einer Generation verschiedene Modeljahre. Und die unterscheiden sich auch nur im Detail, nicht im ganzen. Wenn euch das iPhone nicht gefällt, dann kauft es eben nicht. Gibt’s auch nichts zu bemängeln.

  • Wer nicht kapiert, dass Apple kein Kult sondern von Anfang bis zum Schluss durchdachte, intuitive Technik ist, die in dieser Form kein anderer Hersteller anbietet der sollte einfach die Klappe halten.

      • So isses! Pfeif aufn Kult, is doch mir wurscht. Meine ganze Bude ist seit 25 Jahren von vorne bis hinten verappelt und ganz bestimmt nicht wegen dem „Kult“. Feine Teile sind das, und solange das bleibt, können mir alle anderen den Buckel runterrutschen.

  • Das kann doch jedem mal passieren. Einfach nur Apple und Microsoft verwechselt….

  • Hoffen wir das du deinen verlierst… Hallo? Gehts noch? Nen richtigen job kannst du nicht mit deinem zeitungsaustragen vergleichen.

  • Ihr habt aber kein besonders dickes Fell… Ihr wisst ja, getroffene Hunde bellen.

  • Ja und, dann lässt sie doch schreiben. Irgendwie müssen die ja das Sommerloch stopfen. Und selbst wenn siebtest hat… Dann isses halt so

  • Wahrscheinlich hat Frau Journalistin kein iPhone und iPad von Apple kostenlos bekommen und muss sich jetzt Ihren Frust von der Seele schreiben. Dumm wenn man über was schreiben will wovon man keine Ahnung hat….

  • @iFun:
    Ihr beantwortet also eine ‚oder‘-Frage mit ‚Ja‘? Interessant :-)

    ‚Möchtest du lieber ein Bier oder ein Glas Rotwein?‘ – ‚Ja.‘

  • Sie hat Recht. Leider.
    Apple wirkt nicht innovativ wie vor einiger Zeit, die produkte nicht ausgereift und Software wird schwächer. Schaut euch Mountain Lion an, die Podcast-App, das ist nicht mehr das was es vorher war!

  • Das Wort „Kritikfähigkeit“ ist bei vielen irgendwie ein absolutes Fremdwort. Schade, aber man kann sich auch konstruktiv mit der Thematik auseinandersetzen. Und nur weil es eine Frau geschrieben hat, und nur weil diese Journalistin einige gar nicht so ungerechtfertigte Argumente bringt, wird Apple dadurch kein besserer Elektronikhersteller.
    Dieser Bericht beschreibt leider in großen Teilen die momentane Lage. Aber im Prinzip ist es doch eh egal, denn viele User beten halt den Apfel an. Geheiligt werde dein Name – echt krass!
    Das einzige was Apple aktuell aufrecht erhalten kann, ist diese religiöse Anbetung. Wer’s braucht!?
    Durch solchen Wahnsinn und blinde Verehrung wurden in der Weltgeschichte schon viel Schaden angerichtet.
    Hoffen das es hier nicht zum schlimmsten kommt! ;-)

  • Leute !!! Es ist Sommerpause …. die Presse braucht Themen.
    Der Stress mit Samsung treibt Applekritiker zu solchen Aussagen! Und der Kommentar, die Frau Journalistin hätte
    kein kostenfreies iPad bekommen, ist vielleicht gar nicht soweit hergeholt.

  • Schon wieder eine Journalistin, die keine Ahnung in Technik hat. Ja, Klappe halten wäre vom Vorteil…

  • Unglaublich mit welchen peinlichen Artikeln sich eine sehr schlechte, unbekannte Pseudo-Journalistin versucht zu profilieren. Erstaunlich, dass die Frankfurter Rundschau so einen Schrott überhaupt toleriert.

  • http://tinyurl.com/c4avxlr
    Da gibts noch mehr Artikel zu anderen Themen von der guten Frau, die auch immer sehr kritisch bewertet werden.
    Da fragt man sich warum die FR auf solche Freiberufler zurück greifen muss.
    Frankfurter Rundschau – ist bald Geschichte? ;)

  • ipad 3 ist zu ähnlich? und ich dachte es hätte retina.

    scheint ein sehr schlecht recherchierter, undifferenzierter beitrag zu sein. will mir das original gar nicht erst antun.

  • Also ich finde den Bericht ja sowas von schlecht. Mehr Quatsch konnte die gute Dame nicht schreiben oder?

    „Dabei war gerade das letzte Jahr eine Serie von Enttäuschungen: Das für Oktober 2011 erwartete iPhone 5 war dann doch nur das magere 4S“

    Warum war es ein mageres 4S? Weil die Medien wieder etwas hochgepusht haben und es dann nicht so kam? Das iPhone 4S ist ein gutes Smartphone und wurde deswegen auch so oft verkauft, also keine Enttäuschung. Enttäuschung nur bei Leuten, die keine Ahnung haben.

    „, die Quartalszahlen im April blieben hinter den Erwartungen der Anleger zurück“

    Die Quartalszahlen bleiben bei Anlegern meist zurück, selbst wenn das Unternehmen mehr Gewinn macht als die Jahre zuvor. Aber wir wissen ja wie das so bei Anlegern und Analysten so ist. Große Sprüche aber keine Ahnung haben und meist voll daneben liegen.

    „und das iPad 3 war dem der zweiten Generation zu ähnlich und lief immer wieder heiß. Kurzum: Es hätte besser laufen können.“

    Es läuft doch noch immer gut. Ist ein super Tablet. Wie hätte es denn aussehen sollen? Was hätte man denn alles reinhauen sollen?
    Manchmal frage ich mich ob die Leute überhaupt Apple verstehen.
    Bei Apple kommt es nicht darauf an, immer die beste und neueste Technik zu verbauen, da geht es eher um sinnvoll und für den Benutzer gut.
    Es bringt nix, wenn man jedes Jahr das Design verändert, warum auch, wenn es denn passt. Warum viel neue Technik einbauen, wenn der Benutzer es noch nicht nutzen kann und dadurch eher Nachteile als Vorteile hat (z.B. Laufzeit).
    Das iPad hat doch sinnvolle Sachen bekommen.
    – besserer Bildschirm (Vorteile beim lesen, schauen von Videos usw.)
    – neue Kamera (die beim iPad 2 ist ja ein Witz, aber jetzt eine brauchbare)
    – mehr RAM (Browser usw. können mehr im Speicher halten, müssen nicht immer alles nachladen)
    – LTE für Amerika (zum Herstellungszeitpunkt wurden die LTE Lizenzen in Deutschland vergeben, daher auch nicht sinnvoll dafür etwas einzubauen)
    – Siri zum diktieren

    Für viele ist ja etwas neues nur dann gut, wenn es alle möglichen neuen Featurs usw. eingebaut bekommt – ob die nun sinnvoll sind oder nicht, das ist egal – Hauptsache dicker, breiter, höher, stärker usw..

    • Ein guter und durchdachter Beitrag. Ich denke zudem, dass man „Erfolg“ erst einmal definieren muss, um ihn Gegenüberstellen zu können. Apples Erfolg war damals nicht der hohe Aktienkurs, sondern eine hohe Kundenzufriedenheit. Apple hat Geräte und Software entwickelt die funktionierten und das hat sich über die Kunden weiterverbreitet und zum jetzigen finanziellen Erfolg geführt. Apple hat eben nicht ständig das Neuste auf den Markt gebracht, sonder die Produkte Schritt für Schritt perfektioniert.
      auch wenn die von Frau Heckendorf herangezogenen „Fakten“ nicht wirklich für ihre Zukunftsanalyse herhalten können, so denke ich doch auch, dass Apple es zukünftig schwerer haben wird. Der finanzielle Erfolg ist auch ein hoher Druck, sowohl durch die Aktionäre, wie auch durch die Medien und die „neuen“ Apple-Nutzer. Der Druck nach finanziellem Erfolg durch die Aktionäre und dem Vorstand könnte so groß werden, dass eben nicht mehr nach Innovation, sondern nach Geld gesucht wird. Apple hat damals, unter Jobs, bewiesen, dass man dem Mainstream nicht folgen muss und eigene Entscheidungen treffen kann die zum Erfolg führen. Nur gehört Apple nun zum Mainstream.

    • – LTE für Amerika (zum Herstellungszeitpunkt wurden die LTE Lizenzen in Deutschland vergeben, daher auch nicht sinnvoll dafür etwas einzubauen)

      Die Welt, in der iPads verkauft werden besteht nicht nur aus Amerika und Deutschland. Es gibt noch ganz viele andere Länder, welche ein zu DE kompatibles LTE Netz haben (und nicht erst mit Lizenzen handeln). Deine Argumentation ist daher etwas schwach, überleg dir bitte was neues.

  • Der nächste Artikel von Katharina Heckendorf ist bereits in Arbeit, der Titel lautet: „Facebook, August 2011 – Erfolg auf ganzer Linie”

  • Da stellt sich für mich die Frage wer sie für diesen „objektiven“ Journalismus bezahlt hat – das ist ja nicht mal amüsant ironisch, das ist einfach nur dämlich.

  • „…doch Anbieter wie Samsung mittlerweile Geräte entwickelt, die zwar nicht ganz so schön, aber wesentlich robuster und billiger sind.“

    Besonders der dünne Platikdeckel im neusten Samsung-Superwurf Galaxy III, ist ungefähr so robust wie ein Stück Bastel-Pappe aus dem Bürobedarfsladen.

    „Aber dieser Kult ist ein Überbleibsel aus alten Zeiten.“

    Nach dem ich mir den ganzen Artikel angeschaut habe, glaube ich, die Frau ist ein Überbleibsel ihrer eigenen Wechseljahre.

  • Die hackt ja auf neue Siri rum wie damals alle auf das „nutzlose“ 1. iPhone weil kein MMS konnte. Meine Güte. Das bleibt doch nicht für immer auf dem stand. Entäuscht werden doch nur die die Erwartungen haben. Und Sie hatte wohl als Apple Besitzerin selber zu hoher erwartungen und war selber für sich als Privatperson enttäuscht… letztendlich weil Ihr die Modellbezeichnng nicht gefallen und namentlich nur ein Warmen Aufgruss suggerierte. Ich hätte kein Problem wenn das nächste iPhone nur „iPhone late 2012“ heisst und aussieht wie das 4/4s.

    • Bravo! Meinetwegen kann das Ding „Plunk“ heißen und aussehen wie ne geschmolzene Kartoffel. Ich kauf mirs trotzdem. Weil ich Apple vertraue, dass das Ding performant ist, total easy zu bedienen ist und unglaublich viel Spaß macht.

    • Stimmt, lasst und keine erwartungen an neue geräte haben. Dann kann uns auch ein stück holz nicht entäuschen :-/ sorry, aber wer keine erwartungen hat sollte sich mal überprüfen lassen^^ jeder mensch erwartet etwas von den dingen die er sieht und käuft…

    • Ja ich rede von realistischen Erwartungen. LTE, Beamen, Full HD und 5 Tage Akkulaufzeit? Mit den Erwartungen kann ich auch bei der Konkurenz nicht glücklich werden die Apple ja bereits überholt hat (Meine Meinung zum vö des 4s vor 1 Jahr).
      Das Design ist für mich beim iPhone und Mac Air Perfekt. Wenn es hübscher geht, OK, wenn nicht, um so besser. An Erwartungen kann man sich auch auf beiden seiten kaputt Spielen. Apple = User, Samsung = User, Chef = Angestellte. Ich glaube Apple wird noch in ganz anderen Bereichen Ihre Zahlen machen wo ich bis dato noch gar keine Gerüchte gehört hab von dem was ich denke. Glaube auch das die daran auch schon entwickeln und Planen. Das wäre meine Erwartung, eine neue Produktpalette umzukrämpeln. Und dann zittert die nächste Branche die meinen sich an Apple messen zu müssen.

  • Bravo Frau Heckendorf…
    Sie sprechen mir aus der Seele. Der Götzen-Kult um Apple geht mir zudem schon länger auf die Nüsse.
    Jedenfalls wird es die FR noch geben, wenn Apple längst Geschichte ist.

    • Bravo Werner!

      Viele User sprechen mir auch aus der Seele. Dieses Apple Bashing und diese trolligen Kommentare gehen mir auch schon länger auf die Eier. Aber eins verstehe ich nicht, wenn du so ein Apple Hater bist und dir der Götzen-Kult schon länger auf die Nüsse geht, was tust du Schwachkopf dann noch hier bei iFun? Dann scher dich gefälligst zum Teufel oder belästige niemanden mit deinen geistigen Ausfluss. Du bist selten so ein Vollidiot oder? Sorry, aver ich versteh beim besten Willen nicht was du hier noch willst? Eins kann ich dir aber sagen, dein Problem hat nicht damit zu tun das der Apple Kult dir auf die Nüsse geht sondern damit weil du am Apple Kult nicht teilhaben kannst. Solche Leute wie du nennt man Neid der besitzlosen :-) Kein Apple Kult Gerät leisten können aber sich auf iFun herumtreiben und herumspammen. Schönen Tag noch.

      P.S. Jedenfalls wid es Apple noch geben wo ihr zwei Schwachmatten längst Geschichte und über den Jordan seid.

    • Also…
      Ach dafür ist mir meine zeit zu schade!!!

  • Ich war lange mit meinem ipad am überlegen und das nur weil damals schon solche News in Zeitungen und kritikerblogs unterwegs waren.dann hab ich mich endlich fürs ipad entschieden und geb das Ding nicht mehr aus der Hand. Aktuell arbeite ich nur in der Firma am Windows oc und zu Hause gelegentlich zum spielen aber sonst macht mein ipad alles. Wenn ein Gerät sowas schafft dann ist eins ganz klar: ein Untergang ist noch weit weit weg.

  • Ich habe euch immer gerne gelesen, aber ihr werdet zunehmend parteiischer und schließt euch denen an, die hier blind kommentieren und die Autorin für einen guten Bericht kritisieren.

    Es ist eine Meinungsäußerung, bzw. eine persönliche Einschätzung, mit der sie sicher nicht alleine dasteht.

    Guter Journalismus ist unparteiisch, ihr seid es nicht, sehr schade.

  • Vielleicht sollte Apple mal zu dem Thema Design das nächste iPad dreieckig machen :D
    Schwachsinn…

  • Denkt mal darüber nach, das iPhone 4s und das iPad 3 ( oder auch das neue iPad ) das einzig neue waren nur die Namen, ich habe mit beides geholt, eine herbe Enttäuschung, in de geht nicht mal LTS. Die bei Apple müssen sich ranhalten. Die kogurenz Schäft nicht. Ich bin eigentlich eingefleischter Apple Mann, aber ich befürchte das die Inivatiomen Ausbleiben. Mit so einem Ziegelstein ( iPhone 5 ) können die mich nicht beeindrucken, das können andere besser, ohne iOS hätte ich schon gewechselt. Klar Android kann Mann vergessen, aber sie verbessern

    • Du sagst es. Das OS ist das was Apple ausmacht. Das MIR die Geräte Optisch zufällig gefallen ist ja um so besser. Zum LTE kann ich das nicht nachvollziehen bei einem im Besten falle 64GB iPad mit 5000MB Volumen. Das heisst man könnte das ding in 30h komplett über Mobil voll ballern bzw könnte man 5000MB in 14min aufbrauchen. Ich sehe evtl. ein das es irgendwo auf der Welt Leute gibt die diese Datenmengen AUSSERHALB von WLan brauchen. Aber doch nicht auf nem iPad. Und ist ja nicht so das es nie ein iPad geben wird was es nicht kann. Dann wartet man halt 365 Tage oder auch 2 Jahre. Bis dahin kann ich mir nicht vorstellen das die Welt untergeht. LTE bringt allgemein um stand 2011 allgemein mehr Nachteile bei der Akkulaufzeit als wie es nutzen bei Leuten mit 50Eur-80Eur Monats Verträgen im Jahr 2011/12 gibt die ja nach wie vor HSDPA nutzen können.

  • Da nimmt man sich wohl etwas zu wichtig, oder?

    „Artikel wie diese sorgen in den kommenden Tagen dann für Fragen wie “Habt ihr die FR schon gelesen und ist da was dran?” beim Feierabend-Bier. Und wir müssen den Heckendorf-Schrott dann wieder ausbaden. Das nehmen wir der Katharina übel.“

    Wusste gar nicht das ihr die großen Spezialisten seid. Und btw: eine Seite die Leser ihr Eigen nennen, die andere wegen einen Kommentar in einer Zeitung den Verlust des Jobs wünschen oder sexistische und beleidigende Kommentare ablassen, sollten noch einmal überlegen wie moralisch Sie selbst auftreten kann.

  • Überdosis „Samstag Nacht“..? – „Karl Ranseier ist tot.“

    „Er starb bei dem Versuch sein iPhone und iPad zeitgleich mit iTunes zu synchronisieren. Ranseier hinterlässt eine zutiefst enttäuschte Aushilfs-Journalistin, die seither den Untergang eines der weltweit größten Unternehmen prophezeit.“

    :-)

  • Oh je. Gut, eine solche Prognose birgt immer Risiken, eine Bewertung kann immer unterschiedlich ausfallen.

    Meine Zufriedenheit mit dem Apple Thema ist jedenfalls im letzten Jahr drastisch gestiegen. Mein iPhone4S und mein iPad3 sind Geräte, die ich in keinster Weise missen möchte. Und ich hatte alle Vorgängerversionen. Ein iPhone 4 war geil, aber mit dem 4S sehen Fotos und Videos noch mal ganz anders aus. Die Rechenpower beim Bearbeiten. Einfach geil. Retina Display auf dem iPad – blos nicht anschauen, wenn man noch keins hat – der Unterschied ist so enorm. Im „Hobbybereich“ ATV hat mich die neue Generation nicht gelockt, aber da sehen wir ja vielleicht bald was?! Ich mache mir keine „Sorgen“, dass aus Apple nicht weiterhin Evolutionen und Revolutionen rauskommen.

    Dieses Jahr hat der Wettbewerb aufgeholt? Auf dem Papier vielleicht den Abstand verkürzt. Aber in der Anwendung? Für mich ist der iOS Teil zunächst weiterhin auf Sicht „alternativlos“. Anfang nächsten Jahres noch ein Retina MacBook (zweite Produktgeneration abwarten – schien mir bisher zu innovativ) – am liebsten ein Air artiges Ding.

    Ach, was laber ich hier. Ich stimme einfach den Thesen im Leitartikel nicht zu und glaube an eine andere mittlere Zukunft bei Apple… ;-)

  • Seit wann wird wegen eines kleinen Beitrags so viel Wirbel gemacht. Schon mal was von freier Meinungsäußerung gehört? Liebe „Redaktion“: Schreibt halt einen Leserbrief!

  • Was immer ihr einschmeißt, ich will auch was davon. Was geht bei euch eigentlich ab? Ihr entwickelt euch seit Jahren von einer tollen Apple-News-Seite zu einer nicht mehr ernstzunehmenden Fanboy-Seite. Die Dame hat doch Recht. Wo sind denn die großen Innovationen, die Apple groß gemacht haben? Wo? Und glaubt ihr etwa, die Apple-Aktie wird ewig steigen? Wacht auf. Auch Apples Stern wird untergehen. Nicht morgen, aber irgendwann wird auch Apple Geschichte sein.

  • Die Frau hat recht, versteh die Aufregung nicht. Ein Blick auf das langezogene IPhone 4 als Iphone 5 SiriBeta seit nem Jahr, Wegfall von Google Maps, und iPhone 4s,newIpad das waren alles keine Meilensteine und KEIN Techunternehmen dominiert auf Jahre, bestes Beispiel Nokia vor 15 Jahren fast Monopolist und heute, Sony das gleiche…wacht auch Fanbois, das Iphone4 war der letzte große Wurf

    • Die Liste kann man endlos weiter führen z.B. Nintendo….

      Jedes große Imperium der Geschichte ist irgendwann gefallen, z.B. das römische Reich….

      Ich denke das apple in 10 Jahren auch nicht mehr da ist, wo es jetzt steht. Vor apple wahr Microsoft der Rekorthalter und wo stehen sie jetzt….

  • Bei einem Blog, wie iFun würde ich ein klein wenig mehr Anstand erwarten, das war doch wirklich ein bisschen sehr harte Kritik! So etwas läd zu einem „Shitstorm“ doch geradezu ein.

  • Ich weiß nicht was alle mit den fehlenden Innovationen haben…

    Wenn die Verkaufszahlen sinken, wird Apple wieder innovativer. Bis dahin kommt nicht der große Wurf. Marktwirtschaft Baby…

    • Dem kann ich nur zustimmen!!!

      Apple hat es zur Zeit einfach nicht nötig. Sie verkaufen zur Zeit mehr als je zuvor, obwohl einige Produktlinien seit 1 bis 2 Jahren keine Neuerungen oder techninsche Upgrades bekammen.

      Seit über einem Jahr gab es kein Upgrade er iMac´s und MacMini´s und es sieht im Moment auch nicht danach aus.
      Aber auch alle iPod Modelle oder der MacPro sind sogar seit 2 Jahren unverändert.

  • Also ich habe das starke Gefühl das die Dame einfach nur eine enttäuschte Apple Kundin ist und zufällig bei der Presse arbeitet. Irgendwas lief nicht nach Wunsch und da kommt man halt mit sowas um die Ecke…

  • Btw: habt ihr nen neuen Schreiberling in eurem Team!? So viel Emotionalität bin ich nicht gewohnt…

  • Liebes iPhone-Ticker-Team,
    was seid Ihr denn so zartbesaitet? Meine Güte, da spitzt eine Journalistin mal ein bisschen zu und Ihr reagiert wie ein Kleinkind, dem man gesagt hat, dass seine Puppe nicht schön aussieht. Man kann ja von dem Text halten, was man will (ich kann der Autorin auch nicht in jedem Punkt zustimmen ;-), aber so eine Überreaktion – Mann oh Mann.
    Aber ich finde es gut, dass Ihr inzwischen nur noch von der „Meldung, dass Apple es inzwischen zum wertvollstes Unternehmen aller Zeiten gebracht hat“ schreibt, und nicht mehr, dass es so ist. Denn das ist tatsächlich eine Falschmeldung, die die meisten Zeitungen und Online-Dienste ungeprüft übernommen haben. Das wertvollste Unternehmen aller Zeiten war (inflationsbereinigt) IBM – und nicht Microsoft oder Apple.

  • Liebe „Redaktion“,
    Ihr solltet eure „Artikel“ vielleicht öfter VOR besagtem
    Feierabendbier schreiben.
    Schreibt ihr über Apple gadgets oder für Apple gadgets?

  • Apple-Fanboys durch und durch ohne einen Blick nach links und rechts. Warum Apple dort oben steht, sie haben bestimmt Dinge richtig gemacht in dem Sie Ihr Zeug völlig überteuert an all uns Idioten verkauft und wir alle Blindlinks kaufen ohne zu überlegen ob das Sinn macht. Nein es steht ein Apple Logo drauf und nun gehört man zum Kreis über den alle sprechen. Ich bin seit 2006 bei Apple und mir hat das Jahr bis zum iPhone am besten gefallen, es war ruhig, man hat seinen iMac in Weiß angeschalten und konnte einfach so im netzt surfen, ohne das ständig einen Meldungen von Apple bombardierten. Es sind so viele neue zu Apple gestoßen, wegen iPhone und iPad und diese Generation ist die Blindeste, keine Relationen mehr, der Apfel ist Kult und keine Kritik ist gewünscht. Apple baut gute Produkte und ich arbeite gern mit diesen, aber ich arbeite damit und lecke nicht ständig daran rum und bewundere diesen, im Moment verklemmten Sauhaufen. Apple schreibt allen nur noch vor und alle gehorchen, es ist für mich unverständlich. Solange es aber diese Blinden gibt, die alles kaufen, was mit dem Apfel behaftet ist, solange werden wir lesen, Apple ist das wertvollste Unternehmen der Welt. Ach ja und weiterhin bitte alle in die Cloud hauen, perfekte neue Welt, und wenn das iPhone mal ein paar Daten zuviel sendet, da wurde ein Trara gemacht…

    • FR und BZ gehoren beide zum gleichen Verlag.

      Die Replik des Ausbadens mit dem Hinweis von „Ist da was dran?-Fragern“ beweist:

      Originell war das auch nicht gerade. Warum keine Gegenglosse?

      Eigentlich habt ihr so eine Meldung gar nicht nötig.

      Ihr seid mit dem Inszenieren der Kommentare hier auch nicht besser.

    • Top! Gefällt mir, dieser Kommentar :-)

  • Fanboys regen sich über Journalisten auf. Wie putzig. *keks rüberschieb*

    Geht’s noch? Wo hat den die Dame unrecht?
    DAs 4S war gut? 18 Monate nach dem 4er? Da ging wohl etwas schief, dann starb Steve und schnell Plan B rausgeworfen, aber die „dumme“ Meute kauft auch alles. Wozu dann sorgen? Wo war da die Innovation, die die 18 Monate gerechtfertigt haben.

    Mal sehen, wie innovativ das 5er wird, aber hier, ja nur hier, wird dann objektiver Journalismus geschrieben ;)

    • Das 4S war zum Start wieder da schnellste Smartphone auf dem Markt, zwar nicht von der Technischen-Daten her, aber durch Software&Hardware zusammenspiel. Dazu noch Kamera auf den aktuellen Stand gebracht und Siri.

      Das einzige was die ganzen Angeber entäuscht hat, dass es so aussah wie das alte und man damit nicht rumprahlen konnte.

      Das 4S wurde übrigens 2 Tage bevor Steve Jobs gestorben ist präsentiert, Gerüchte zufolge war es sogar Steve Jobs der ein iPhone 5 mit größerem Display verhindert hat.

      • Und?
        Die Änderungen waren „lowlevel“ für diesen Zeitraum, den sie dafür gebraucht haben. Wer was verhindert ist auch irrellevant. Das 4S war für Apple-Verhältnisse zu spät und hat zu wenig geboten. Auch wenn es Apple-Fanboys nicht wahrhaben können…

  • Es ist wohl weder schlechter Journalismus, noch ist es ironisch gemeint. Vor allem die zitierten Texte von euch beweisen es. Oder ist jemand anderer Meinung. Das sind, oder waren, die Fakten im letzten Jahr. Mal sehen ob Apple dieses Jahr innovativer sein kann.
    Seine Meinung über ein Unternehmen kann wohl jeder äußern, ohne dabei gleich gesteinigt zu werden. Ich denke sie hat es auf den Punkt gebracht.

  • Ich bin selbst Journalist und schockiert. Aber Hauptsächlich über euch. Eventuell habt ihr schonmal was von Meinungsfreiheit gehört? Frau Heckendorf hat in der Zeitung ihre Einschätzung beschrieben.
    Das ist zum Glück jedem Reporter freigestellt.

    Jetzt lest mal eure Überschrift.
    Und IHR beschwert euch über schlechten Journalismus? Jetzt Wirklich?

    Ich bin Apple-Fan, aber wegen Beiträgen wie diesem hier schäme ich mich für den Apfel an meinem Rechner und muss innerlich mit mir kämpfen um Frau Heckendorf nicht zu wünschen das sie mit ihrem Artikel recht hat.
    Die Götzenanbehtung habt ihr ja nun hiermit bereits freiwillig bestens zur Show gegeben.

    Ich hoffe ihr lasst die Praktikanten aus der Bildzeitung ab morgen wieder was anderes machen, als solche schlechten Artikel zu verfassen und die eigenen (Berufs-) KOLLEGEN an den Pranger zu stellen. Heute habt ihr euren Tiefpunkt ohne Frage erreicht.

  • Was sind das für Deppen, die einem anderen wünschen sein Job zu verlieren???!!! Hallo iUnsistallesscheißegalFun, solche leute gehören ausgesperrt.

    • Wegen der Vielzahl pubertärer, beleidigter und beleidigender Kommentare hier, verliert ganz sicher niemand den Job. Wäre ja noch schöner:-)
      Manche Peronen glauben anscheinend nicht nur an den heiligen und einzigen Apple, sondern leiden in Verbindung mit diesem irren Tun auch an völliger Selbstüberschätzung.
      Hier eine psychologische Stuievzu machen treibt einen wahrscheinlich in de Psychiatrie;-)

      • Nein, wegen solchen Kommentaren verliert sicher keiner seinen Job.
        Aber so etwas zu wünschen ist wie, als ob man jemandem Aids oder den Tod himself verspricht…
        Es sind einfach dinge die man nicht macht und eher von geistiger Unreife zeugen…

  • Journalisten? Sensationsgeile, selbstverliebte, kritikunfähige, profilneurotische Meinungskreationisten!
    Einfach die eigene Meinung auf Basis von Fakten statt auf der Meinung (!!!) des Jounalisten entwickeln…
    Das Motto: Only bad news are good news ist einfach inzwischen zu offensichtlich….

    • Wer hier kritikunfähig ist zeigt sich eigentlich ganz gut in diesem Blog.
      Mal davon abgesehen, warum darf diese Frau nicht _ihre_ Meinung kund tun? Wie du schon sagtest, es ist ihre Meinung. Die muss weder vollständig richtig noch gültig für alle sein. Trotzdem willst du ihr das Wort verbieten. Vielleicht solltest du noch ein paar sinnentstellte „beleidigende“ Worte für dich suchen, das könnte besser passen.

  • Es ist schon beachtenswert was für eine Lawine ein solcher Beitrag hier lostreten kann. Es wird immer Menschen geben die Apple Geräte mögen, wie auch solche die anderer Meinung sind. Beides kann man begründen, mehr oder weniger objektiv. Beide Gruppen wird es wohl immer geben. Deswegen muss man sich hier nicht austoben.

  • Es würde mich mal interessieren, ob die gute Dame ein Galaxy SIII geschenkt bekommen hat… ;-)
    Lasst sie doch schreiben! Jeder sollte sich sowieso seine eigene Meinung bilden…!
    Ich kann mich noch gut daran erinnern, wie schräg ich von der Seite angeschaut wurde als ich 2008 das iPhone classic mit mir rum getragen habe!
    Apple hat mir in der Rolle als Konkurrent, der kleine Außenseiter Oder die Firma, die von unten herauf aufräumen möchte, eh viel besser gefallen!!!
    Ich erinner da mal an den IBM Werbespot!

    Denkt mal darüber nach!

    • Ja das ist mir auch vor ner Weile aufgefallen. Apple hat genau die Rolle des vereinheitlichenden Big Brother eingenommen die die nette Dame mit den schulterpolstern zerschlagen wollte :-) ob macht korrumpiert?

  • Ich habe selten so einen unqualifizierten Müll gelesen! Peinlich wenn man in jeder Zeile lesen Muss, wie wenig Ahnung diese Tusse vom Markt, von Apple und vom Kaufverhalten der Millionen Apple-User hat! Peinlich!

  • Ich habe selten so einen unqualifizierten Müll gelesen! Peinlich wenn man in jeder Zeile lesen Muss, wie wenig Ahnung diese Tusse vom Markt, von Apple und vom Kaufverhalten der Millionen Apple-User hat! Peinlich!

  • Wie alt ist die Frau denn ? Ich bin der Meinung dass 65
    jährige , wenn sie keine Ahnung haben , einfach mal die Klappe halten sollen …

  • Wie alt ist die Frau denn ? Ich bin der Meinung dass 65
    jährige , wenn sie keine Ahnung haben , einfach mal die Klappe halten sollen …

  • Wie alt ist die Frau denn ? Ich bin der Meinung dass 65
    jährige , wenn sie keine Ahnung haben , einfach mal die Klappe halten sollen …

  • Sorry Leute langsam aber sicher verknüpft sich der Name Apple bei mir mit extremer Langeweile !
    WARUM ?
    Nehmen wir das Flagschiff Iphone
    Seinerzeit als es auf den Markt kam zweifellos revolutionär.
    Danach nur noch Scheibchenweise marginale Verbesserungen. Hier ein etwas besseres Display, da ein parr Megapixel mehrbei der Kamera, dort eine etwas schnellere CPU !
    ….. und all das wird uns weiter als revolutionär verkauft

    von einem Mythos kann so ein Weltkonzern sicher eine Zeitlang bequem leben – aber ohne w i r k li c h e Inovationen sprich einer neuen revolutionären Idee ist Apple über kurz oder lang mur noch eine Fußnote wert (siehe IBM)
    Gute Nacht APPLE ! – leider

  • …und das schlimmste überhaupt habe ich noch vergessen :
    Von Beginn an schleppt Apple dieses unsagbar schlechteste Programm überhaubt mit sich herum: Itunes

  • A mual
    P articular
    P rogress
    L osing
    E motions

  • Also bisher dachte ich, schlimmer als Bild-Niveau kann es nicht werden.
    IHR habt es übertroffen. Ich weiß, ihr seid ein Blog und könnt eure Meinung schreiben wie ihr wollt. Ihr solltet aber doch wenigstens ein wenig, es muss nicht viel sein, Anstand haben, um andere Meinungen zumindest zu tolerieren. Auch wenn sie mit eurer nicht unbedingt überein stimmen muss. Aber euer Text ist sowas von Niveaulos, ich find es überraschend das manche Kommentare das sogar noch toppen können.
    Was hier der Frau unterstellt wird. Keiner von euch kennt sie, keiner von euch weiß, welche Geräte sie benutzt. Und trotzdem urteilt ihr über sie, wünscht ihr den Jobverlust und sonstiges.
    Und wenn ihr eure rosarote Apple Brille mal absetzen würdest, so würdet ihr merken das der Text inhaltlich nicht ganz von der Hand zu weisen ist. Er ist vielleicht nicht „diplomatisch“ genug verfasst, aber kompletter Unsinn, was ihr unterstellt, ist er bei weitem auch nicht. Zumal man doch auf dieser Seite kompletten Unsinn gewohnt sein muss, wenn es um Konkurrenzprodukte geht. Sowohl von der Community als auch von den Schreiberlingen die hier Artikel verfassen.

    • Wobei es auch vollkommen unerheblich ist, welche Geräte sie benutzt oder nicht.

      Wie gesagt: Dass der Artikel hier so auseinander genommen wird, beweist nur eines: iFun will gezielt polemisieren und nimmt es dabei eventuell mit journalistischen und vor allem ethischen Grundsätzen nicht so genau. Schade.

      • Sehe ich auch so Franko

      • Kann ja auch nicht sein, das es nur blinde Hörige gibt!
        Ich denke, iFun will hier gezielt ein Exempel statuieren, denn ernst gemeint kann dieser Thread ja nicht sein.
        Ansonsten geht das ganze hier nämlich in Richtung Sekte, und ab dann macht’s eben keinen Fun mehr.
        Auf jeden Fall kapnn an durch solche Aktionen seinen Popularismus-Kreis schon erweitern, vor allem bei allen stark Gläubigen. Besser wird alles dadurch aber nicht.

  • „Er [der Artikel] ist vielleicht nicht “diplomatisch” genug verfasst[…]“

    Deshalb wird die Veröffentlichung von Frau Heckendorf auch als Glosse bezeichnet. Der Artikel darf deshalb nicht „diplomatisch“ sein.
    Da diese Journalistin allerdings keine Götzenanbetung betreibt, muss sie auch mit dem winzigen Shitstorm leben. Selbstironie und Kritikfähigkeit sind schließlich Fremdworte für die meisten Apple-Jünger.

  • Laber Rhabarber. Weck mich jemand, wenn der Torte nicht mehr komplett Wurst sein kann, was die Krümel labern.

  • Ich habe mir den Artikel gerade mal komplett durchgelesen.
    Warum sollte Sie gefeuert werden, frage ich mich!
    Sie ist Journalistin, und die haben durchaus das Recht Fragen und Denkanstöße zu geben, so wie jeder anderen Mitbürger die Meinungsfreiheit besitzt.

    Außerdem hat sie keine Lügen verbreitet, lediglich eine eigene Prognose abgegeben. Der ich im übrigen Zwiegestalten gegenüber stehe.

    Einerseits hat sie Recht, wenn sie sagt, dass die Konkurrenz mit günstigeren und leistungsstärkeren Produkten aufwarten kann. Auch die Tatsache, dass Apple in den letzten Monaten enttäuscht hat mit seinen Produkten. Alle haben auf das iPhone 5 gewartet – kam nicht, das iPad 3 wurde ebenso wie das iPad 2 als Revolution zum Vorgängermodell angepriesen – waren es nicht … das Unternehmen setzt sich selbst einem Release-Druck aus, dem es nicht Stand halten kann.

    Die Journalisten regt sich über Siri auf, tue ich auch. Das Angebot müsste hier genauso umfangreich sein, wie in Amerika.

    Sie selber ist bekennender Apple Fan, das bin ich auch. Und gerade deshalb, haben wir ein Recht uns zu beklagen. Apple macht die schönsten Produkte, sowohl Hardware als auch Software bezogen, aber die Innovation bleibt auch. Das ist nun mal so. Ich brauche nicht jedes Jahr ein neues Produkt, welches kein wirklich neues ist. Mir reichen auch alle 2 Jahre.

    Ich widerspreche der Journalisten jedoch in ihrer Prognose, dass Apple bald Geschichte ist. Apple wird noch lange Bestand haben, schon allein wegen seiner Fan-Gemeinde und des Coolness-Faktors.

    Viele tun gerade so, als hätte sie eine Religion durch Karikaturen in Verruf gebracht, was meines Erachtens auch nicht derart radikaler Gewalt hätte hervor bringen dürfen.
    Wenn es jemand anders sieht, scheint mir die Person ein Glaubensproblem zu haben. Apple ist keine Kirche und als Sekte sieht sie sich selber sicher auch nicht. Fan ist nicht gleich Sektenanhänger oder Glaubenskrieger.

    Lasst eine Meinung Meinung sein.

    Viele Grüße

  • 138 Kommentare? Die Frau hat alles richtig gemacht! Nicht das ich so ein journalismus gut finde aber die BILD macht es auch nicht anders. Trotzdem wird die Zeitung gekauft.

  • Hinweis am Rande: Das der Beitrag „1:1“ sowohl in der Frankfurter Rundschau, als auch in der Berliner Zeitung stand, ist vor dem Hintergrund eines gemeinsam produzierten Mantels kaum verwunderlich. Bei genauerem Vergleich beider Zeitungen sollte dem geneigten Leser auffallen, das jenseits regionaler Berichterstattung eine Reihe von Beiträgen identisch sind.

  • Ich find’s schade dass die Jungs vom Ticker nicht auf die Kommentare eingehen. Würd schon gern wissen ob der Artikel im Suff entstanden ist oder ob sie 100%ig hinter dem geschriebenen stehen…werden Artikel hier rausgefeuert und vergessen oder was?

  • So Unrecht hat sie gar nicht. Sie sagt nur das, was viele schon lange denken…

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 21878 Artikel in den vergangenen 3761 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven