iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 21 828 Artikel
   

Juicedrop: Datei-Upload auf’s iPhone – ohne Jailbreak (Win & Mac)

Artikel auf Google Plus teilen.
37 Kommentare 37

juicedropicon.pngÜber das Update des Installers (Version 4) haben wir in der letzten Woche nicht berichtet. Wieso? Belanglosigkeit! Bereits hier hatten wir die kommerzielle Cydia-Alternative für eure jailbroken Geräte abgeschrieben.

Dies heißt jedoch nicht, dass wie die Jungs von Rip-Dev nicht mehr auf unserem Radar haben. So wollen wir euch heute eine erwähnenswerte Desktop-Applikation der russischen Entwickler vorstellen. Juicedrop.

Juicedrop, kostenlos erhältlich sowohl für Windows als auch für OS X, erlaubt den schnellen Upload beliebiger Dateien auf das iPhone. Und das, ohne Jailbreak.

Einsatzgebiet? Die Applikation macht Sinn, wenn man die eigene eBook-Applikation mit neuen PDFs füttern möchte, oder frische Hintergrundbilder direkt in den dafür vorgesehenen Ordner (auf dem iPhone) verschieben möchte.

juicedropp.jpg

Eine W-Lan Verbindung wird nicht vorausgesetzt. Das iPhone-zu-USB Kabel reicht aus. JuiceDrop erlaubt es zudem, beliebigen Datei-Typen bestimmte Standard-Verzeichnisse zuzuweisen.

„JuiceDrop is absolutely free to use and works on both Mac OS X and Microsoft Windows. Moreover, it does not requires jailbreaking your iPhone to function — it uses the same protocols as iTunes.“

Montag, 19. Jan 2009, 17:44 Uhr — Nicolas
37 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • kann man damit auch zB die sms-Töne ändern?

    • Also: Wenn du eine AIFF-Audiodatei hast. Diese dann in „sms-received1.caf“ umbenennst und hier hin ( /System/Library/Audio/UISounds) hochlädts sollte es klappen. Aber nagel mich nicht fest.
      Sag bei Erfolg bescheid. Dann können wir es noch mal „offiziell“ beschreiben. Infos zu den benutzten Dateinamen findest du hier (runter scrollen):
      http://www.hackthatphone.com/2.....audio.html

      • Danke erstmal für den Tipp und den Link… werd das nachher mal testen, wär ja echt Hammer wenn das funktionieren würde

  • Na, ich würde sagen – ich probier das gleich mal aus, wenn das mal kein provokanter Scheiss ist ;)

    Danke für den Tipp, liebes ifun-team!

  • oh mann, genausowas hab ich gestern ewig gesucht, bin dann bei fileslite gelandet, das geht auch über wlan.

  • hi. wie komme ich denn in das verzeichnis des iphones um eine sms Datei zu ändern?

  • Hab gerade versucht den SMS Ton zu ändern.

    Droppen geht wunderbar, nur leider spielts den „normalen“ Ton ab.

    Unter Vista brauchs AdminRechte zum Installieren.
    Und die Fensterpositionen spinnen etwas.

    Hats noch jemand versucht?

    • hab keine Ahnung wie ich den Pfad anwählen soll…wenn ich auf das Plus-Zeichen klicke geht zwar ein Fenster auf, aber bekomme es nicht in den Vordergrund (auch nicht mit Alt-Tab) :o(
      Hab XP

      • to show the window on Microsoft Windows, press Alt+Z first

        @kwi: haste mal nen reboot versucht?

      • @nicolas Reboot hat auch nichts gebraucht.

        Hab selbst mal die lock.caf und die ShutterSounds geändert. Unter einem Jailbraik hats funktioniert (nach nem Reboot)
        Hab den Jailbraik nur rückgängig gemacht weils mir wegen der Garantie zu riskant war. Also mein Gerät ist wies Apple geschaffen hat. Ich denk mal liegt daran das selbst das OS da keinen Schreibzugriff hat?

      • @Thomas bei mir hat Alt-Leertaste und dann „Verschieben“ geholfen mit den Cursortesten einmal nach oben druecken, dann mit der Maus verschieben. Vorher auf der Taskbar das „verlorene“ Fenster klicken.

        Es ist unter dem Hauptfenster versteckt.

      • ahhhh, klappt :o)
        Danke

    • Nachtrag:

      Wenn ich das richtig sehe, kann man nur relativ zum /var/mobile/Media draufziehen…IMHO ist nix mit SMS Tönen.

  • praktisch wäre wenn man jetzt die einzelnen dateipfade hätte…
    oder wenn das programm quasi einen datei browser hätte…

    kennt jemand die einzelnen dateipfade wie zmd von den bildern usw?

  • Mit dem iPhoneBrowser zeigts mir jetzt den Ordner UISounds richtig an. Wo zuvor iPhoneBrowser gemault hat das er nen Jailbreak braucht.

  • Und wie kann ich das ganze wieder auslesen wenn mein iPhone nicht gejailbreaked ist? ich blick da nicht so ganz durch, ich kann dem Programm sagen es soll mir irgendwelche dateien auf mein iPhone Pusten, aber wie kann ich die dort ansehen und später wieder löschen?!

  • Kann mir mal einer den Background erklären?
    Wieso darf man jetzt auf einmal ohne die garantie zu verlieren auf das dateisystem des iphones zugreifen?

    oder ist das hier nur die heißmache und es sind nur bestimmte pfade frei zugänglich?

    @k: mit fileslite kriegst du zwar files auf dein phone, aber auch nur in den files ordner, das nutzt dir dann ziemlich gar nix wenn du was anderes als office/pdf-files drauf tun willst und das auch noch in bestimmte ordner

    • Der original Stephan

      Ein bisschen off-topic (Entschuldigung: abseits des eigentlichen Themas), aber man möge es mir verzeihen.

      Leider muss ich immer wieder feststellen, dass der Herr Bastian Sick ein ganz großer Schlauschnacker ist, dem es mit seinen Zwiebelfischen schon lange nicht mehr darum geht, falsches Deutsch anzuprangern. Stattdessen werden Umgangssprache oder neue Redewendungen schlechtgeredet. Und das mit einer Argumentation, die mir sehr zweifelhaft zu sein scheint:

      Die Wendung „Das macht doch keinen Sinn“ ist mir vertraut, seit ich denken kann (also seit mindestens 30 Jahren gebräuchlich). Wieso sollte die positive Form „Das macht Sinn“ plötzlich wörtlich, falsch und schlecht aus dem Englischen übernommen worden sein?
      Und selbst wenn es so sein sollte: Sprache ist etwas lebendiges und jede Zeit darf neues hervorbringen. Nur weil es Herrn Sick genehm ist, daran herumzunörgeln, ist das noch lange nicht falsch.

      Die Verbindung von „machen“ und „Sinn“ ist angelblich nicht möglich, weil „machen „die Bedeutung von „fertigen“, „herstellen“, etc. hat und man „Sinn“ nicht machen kann. Aber hallo? Dann sind beispielsweise auch „Gas geben“ oder „Maß nehmen“ nicht möglich oder zumindest ganz schlechtes Deutsch. Oder gibt bzw. nimmt da etwa jemand etwas im wörtlichen Sinn?

      Wenn die Verbindung von „machen“ und „Sinn“ an sich falsch ist, dann muss sie es zwangsläufig auch im Englischen sein. Können Amerikaner den Sinn etwa „kneten und formen“? Warum wird „making sense“ also als „völlig korrektes Englisch“ gewertet?

      Man mag ihm zugutehalten, dass der Artikel über 5 Jahre alt ist und die Wendung heute für ihn vielleicht auch mehr „Sinn macht“ als damals. Äußerst peinlich erscheint mir aber, dass ein angeblicher Ritter des guten Deutsch dann keinen besseren als einen englischen Titel über sein Werk setzen kann: „Stop making sense“.

      Stop making Sick.

  • hey kann man mit der Software auch Programme installieren, die man normalerweiße über Cydia laden und installiern muss? *fuck*

  • interessant wäre mal folgendes:
    man sichert sich seine spielstände und einstellungen indem man die .app ordner auf den rechner kopiert und anschließend wieder auf das handy schieben kann zb nach einem update..

  • Hi zusammen,

    kann mal einer folgendes testen für die Leute OHNE Jailbreak (habe gerade keine Möglichkeit, da ich bei der Arbeit bin):

    Man befindet sich ja ursprünglich im Verzeichnis /var/mobile/Media. Wenn ich richtig informiert bin, befinden sich die SMS-Töne aber im Verzeichnis /System/Library/Audio/UISounds. Also müssen wir erst drei Verzeichnisse zurückgehen (nämlich Media, mobile und var), um im root-Verzeichnis zu sein. Dann können wir auf /System/Library/Audio/UISounds zugreifen.

    Wenn die Logik des Programms nun so wie bei HTML-Seiten funktioniert, dann müsste für die Dateiendung caf eingetragen werden:

    ../../../System/Library/Audio/UISounds

    Richtig? Wenn’s funktioniert müssten wir nur z.B. die sms-received1.caf Datei überschreiben und hätten unseren eigenen SMS-Ton…

    Wäre klasse, wenn’s mal einer testen könnte!

    Ciao,
    Benni

  • Ich habe es ausprobiert, aber es landet trotzdem im Media Ordner. Nehme mal an, dass ein jailbroken Gerät leider doch notwendig ist. Würde mich aber liebend gerne eines besseren belehren lassen…

  • Pingback: News-Mix: 25 Links zum Wochenanfang

  • Pingback: Installer.app: Mac-Applikation für inoffizielle iPhone-Programme

  • Pingback: InstallerAPP: Inoffizielle Applikationen, jetzt auch ohne Jailbreak

  • the_checker_from_the_Neckar

    Es muss definitiv ein jailbreak gemacht werden. An die SMS Töne kommt man mit „normalen“ Programmen nicht ran.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 21828 Artikel in den vergangenen 3755 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven