iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 18 979 Artikel
   

Jetzt mit 2TB und 3TB Speicher: Apple wertet „TimeCapsule“ auf – iOS-Funktionen nicht erkennbar

Artikel auf Google Plus teilen.
60 Kommentare 60

Frisch überarbeitet, bietet Apple seinen drahtlosen Wi-Fi Router mit integrierter Backup-Funktion, die TimeCapsule, nun in leicht aufgewerteten Konfigurationen im Apple Store an und liefert die 279€ bzw. 479€ teuren Geräte jetzt mit einer Speicherkapazität von 2TB bzw. 3TB aus. Das im März 2009 eingeführte 1TB-Modell lässt sich hingegen nicht mehr im Apple Store bestellen.

Apples Timecapsule lässt sich als Router im Heimnetz einsetzen, kümmert sich um das stündliche Backup der eingebuchten Macs, kann Drucker freigeben und spricht den schnellen Funk-Standard 802.11n. Die Vermutung, Apple könnte das Gerät auch zur Vorbereitung von iOS-Updates einsetzen, bestätigt sich derzeit noch nicht. Die Produkt-Seiten lassen jedenfalls keine Veränderungen diesbezüglich erkennen. Vielen Dank für all eure Mails.

Neue Technologien in Time Capsule und kleine Optimierungen bei Time Machine sorgen für eine 75 % schnellere Sicherung mit Time Capsule und Snow Leopard. […] Verbesserungen an der Antenne bieten dir eine bis zu 50 % bessere Leistung sowie eine bis zu 25 % bessere Reichweite als bei der vorherigen Generation von Time Capsule.

Dienstag, 21. Jun 2011, 15:26 Uhr — Nicolas
60 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Ich habe eine 1TB im Januar gekauft und für meine Backups reicht die mir vollkommen.

  • Also ich sehe auch im amerikanischen Store nur das alte Modell?!

  • Funktioniert das auch mit windoof

    • Als Netzwerk-Volumen ansprechbar ist sie schon, das automatische Backup geht jedoch nur über Apples OS X

      • Hmm toll das nervt schon immer die ganze Musik immer Manuel auf die externe zu schieben

      • @Applemaniak, wenn du sie in iTunes schiebst, kannst das so einstellen, das er das auf die externe kopiert (oder nur schiebt?). Machst nen neuen Ordner nennst ihn „iTunes“ und gibst den Pfad da in den Einstellungen ein! :-)

    • Was ist Windoof?
      Diese Verhunzng sollte echt verboten werden.
      Im übrigen gibt es für Windows Synchronisatioslösungen wie Sand am Meer, wenn man schon Mac-Hardware ins Auge fasst, muss man ganz schön verzweifelt sein…

      • Sich über Windows-Bashing aufregen und direkt ins gegensätzliche Horn blasen. Sauber ^^

      • Genau, es heißt nämlich Winschrott™
        (Ja, bei mir steht ein selbst zusammengeschraubter Rechner mit installiertem Windows 7 Professional herum. Ich „nutze“ parallel Windows seit Win’95. Ich kenne also beide Seiten. Nur damit niemand denkt „wer es nicht kennt, der kann es nicht bewerten“)
        Wieder zurück zum Thema:
        Völlig richtig (/signed), es gibt auch Lösungen für Windschrott™ um regelmäßige relativ unkomplizierte Backups durchzuführen. Diese Lösungen sind natürlich nicht so elegant wie Apples ins Betriebssystem integrierte „Time Machine“, aber durchaus „brauchbar“. Google hilft bei der Suche. Und sowas funktioniert natürlich auch ohne Time Capsule, richtig. Allerdings bietet die Time Capsule neben der Netzwerkfestplatte auch einen integrierten Airport Extreme und man kann z.B. einen Drucker für die Netzwerkfreigabe an den Airport hängen. Die Festplatte nutzt man unter Winschrott™ dann ganz normal wie irgendein anderes NAS.
        (Das man als Winschrott™-Nutzer auf Applehardware zurückgreift ist übrigens nicht unbedingt verzweifelt. Eine Time Capsule ist ein durchaus sehr guter WiFi-Router und ein durchaus sehr gutes NAS. Es gibt zwar preiswertere Lösungen, allerdings überzeugt die Time Capsule durch ansprechendes, schlichtes Design, gute Funktionalität und – sehr wichtig – kinderleichter Administration. Nur weil man Winschrott™ nutzt muss ja nicht alles im Haushalt unnötig kompliziert gestaltet und hässlich sein :o) )

    • Das finde ich allerdings auch. Für den Preis habe ich mir einen kompletten Windows Home Server eingerichtet und mit 8TB weitaus mehr Platz und darüber hinaus noch weitere Anschlussmöglichkeiten von internen und externen Festplatten. Backup klappt auch und per iPhone/iPad gibts auch einen Remotezugriff per 3G von überall. Einzig dass der Server von Acer mit Windows betrieben wird und jetzt mein einziges Wibdows Gerät darstellt ist trotzdem noch lange nicht dieser Preis gerechtfertigt. Der Vergleich hinkt zwar etwas zwischen WHS und Time Capsule aber das Preis-Leistungsverhältnis ist in meinen Augen bei kaum einem Apple Produkt so schlecht

      • Bei meiner 100% Mac-Umgebung betreibe ich auch eine TimeCapsule mit 2TB. DAs läuft schön im Hintergrund und ich muss mich um nichts sorgen. Zusätzlich hängt noch externe 2TB-Platte dran auf die die TC die Archivierung kopiert.

        Das funktioniert bisher einwandfrei.

        Wenn ich nen PC hätte würde ich mir allerding auch keine TC kaufen. Hatte vorher einen WD ShareSpace. Das Teil war der absolute Müll. Langsam ohne Ende.

    • Weis man doch mittlerweile, dass wenn ein apfel drauf ist , es immer 3 mal so viel kostet.die hardware an sich bekommt man bei jedem händer konstengünstiger

      • Yo, krass.

      • Schauen wir uns mal die 2TB-Version an:
        Ein 2TB NAS von z.B. WD: ca. 140 Euro
        Ein 802.11n Router mit ähnlichen Eigenschaften des Airport Extreme (50 Clients, Netzwerk+Gastnetzwerk etc.): 100 Euro
        Zusammen: ca. 240 Euro
        Apples Lösung: 279 Euro
        Fazit: Man hat bei Apples Lösung nur ein platzsparendes Gerät und kann es darüber hinaus kinderleicht verwalten. Die knapp 40 Euro Mehrkosten rentieren sich sich durch Zeitersparnis usw. allerdings sofort.
        (Ich glaube LaCie bietet noch eine 2TB all-in-one-Lösung die für kleine Netzwerke durchaus interessant ist. Hier liegt der Preis bei ca. 250 Euro wenn mich nicht alles täuscht. Aber auch hier ist die Time Capsule schneller konfigurierbar)
        Es stimmt also, man bekommt die Dinge auch preiswerter, aber bei der 2TB Lösung lohnen sich die paar Euro mehr wenn man auch nach einem neuem, gutem Router sucht durchaus.
        Die 3TB Lösung ist aber definitiv extrem teuer, da pflichte ich bei.

  • mich wundert es nur das Apple kein Thunderbolt Anschluss der Time Capsule verpasst hat. Wäre doch mit einen neuen Mac und den ersten Backup genial gewesen.

    • Da hast du recht. Das wäre wirklich praktisch. Vlt. mit der nächsten Generation. Ich hätte mir ein Metallgehäuse gewünscht. Das würde noch besser die Hitze ableiten.

    • Nun ja, in der Time Capsule steckt eine HDD. Thunderbolt würde hier somit nichtmal ansatzweise ausgereizt weil die Lese-/Schreibrate einer HDD im Vergleich sehr gering ist.
      Würden darin ein oder zwei schnelle SSD stecken würde das schon eher Sinn ergeben.
      Thunderbolt wäre also nur wünschenswert um die Schnittstelle weiter zu pushen, einen großartigen Geschwindigkeitsschub würde es hier nicht bedeuten.

  • Produktbeschreibung:
    Kompatibel mit iPad, iPhone, Apple TV und mehr.
    Time Capsule funktioniert mit Mac Computern, PCs, dem iPad, iPhone, iPod touch, Apple TV und fast allen drahtlosen 802.11a/b/g/n Wi-Fi-Geräten – und zwar gleichzeitig.

    • In wie weit soll die TC mit Apple-TV arbeiten? Kann ich endlich meinen Mac ausschalten und Filme und Musik von der TC abrufen?

      • Nicht direkt, aber mit aTVflash fürs AppleTV geht das ohne Probleme!

      • An Herr razoOr und Herr nr69:
        In der Time Capsule steckt eine vollwertige Airport Extreme Basisstation. (Ein WiFi-Router)
        Und dieser ist natürlich mit all den genannten Geräten und quasi jedem anderem WiFi-Gerät das einen dieser Standards unterstützt kompatibel.
        Mehr steckt hinter diesem Satz nicht, sorry Jungs.

      • Und wie könnte ich die in aTV2 einbinden? Meinst du: WLAN der TC auswählen reicht?

      • Na ja, ich befürchte, dass damit einfach nur die Funktion des Airport Extreme in der TC gemeint ist.

  • Bei mir kommt folgender Fehler, wenn ich den Link aufrufen möchte: „Die gesuchte Seite wurde nicht gefunden.“
    Kann das jemand von euch bestätigen?

  • Es gab doch schon Screenshots von iOS5 wo man mit dem iPhone die Tine Capsule konfigurieren können sollte. Ud wenn Apple es darauf anlegt ein iPhone auch komplett ohne Mac/PC verwenden zu können stellt sich mir die Frage wozu dann eine TC? Oder kann man im WLAN auf die gespeicherten Daten zumindest direkt zugreifen???

    • In iOS5 ist das AirPort Dienstprogramm von OS X integriert worden. Und zufälligerweise hat die TC auch einen integrierten Router und ein WLAN.

      Wenn
      Du daheim nur ein iPad Only hast mit iOS 5, dann willst du ja deine AirPort Express oder Extreme konfigurieren können. Nachdem diese ja kein Webinterface haben, sondern mit dem AirPort Dienstprogramm konfiguriert werden, musste dieses eben in iOS 5 integriert werden.

      • Kannst du mal erklären wo sich das befinden soll?

        Es ist bei mir nirgends zu finden auch nicht in den Netzwerkeinstellungen…

  • Kann ich damit mein dsl router austauschen und die interne Platte als netzwerkfeatplatte nutzen? Und das alles mit nem winwows rechner?

  • Bei mir funktionieren die Links immer noch nicht („Seite nicht gefunden“)…

  • Hat einer ne Ahnung wie viel die Dinger an Strom verbrauchen?

  • Solange da kein dsl Modem drin ist, ist das Ding suboptimal

    • Aha, also kann ich das Teil nicht als DSL-Router für Internet und Telefon nutzen? Sprich: An meine Fritzbox müsste ich die TC hängen…

    • Also ich kann mit einem DSL-Modem(!) nichts anfangen. Mein Airport Extreme steckt an meinem Kabel-Modem und ein DSL-Modem kann ich für meinen Kabelanschluss nicht brauchen.
      Natürlich kann ich verstehen was du meinst, allerdings ist DSL nicht überall auf der Welt gleich weit verbreitet. Gerade in den USA (dort hockt Apple) haben sehr viele Haushalte einen Kabelanschluss. Wer Kabel hat stellt sich die Frage „was will ich ein DSL-Modem bezahlen das ich nicht brauche und das nur unnötig Platz verschwendet“, wenn ein Kabelmodem integriert wäre (übrigens unnötige da das Kabelmodem für gewöhnlich in die Telefonanlage integriert ist) würden die DSL-Nutzer meckern „was will ich ein Kabel-Modem bezahlen wo ich doch DSL nutze?“.
      Verkabelung DSL:
      Time Capsule -> DSL-MODEM -> Splitter
      Verkabelung Kabel:
      Time Capsule -> Kabelmodem

  • Was meckert ihr alle über die Preise!? Mensch nun rechnet doch erstmal nach bevor ihr meckert!

    Ne 2TB Platte allein mit 7200 RPM kostet um die 100€. Ich gehe mal davon aus das Apple nicht die letzte Billigplatte einbaut.

    Nen Router mit 4 Gigabit LAN ports und WLAN -n- Standard der auch zusätzlich noch auf 2,4 UND 5 GHz funkt kostet auch mal minimum 80-100€! Da wären wir dann schon bei runden 200€. So, nun noch nen externes Gehäuse für die Platte: 20€.

    Dann liegen wir schon bei 220€. Das ganze ist aber dann nicht Time Machine kompatibel (ich will es nicht mehr missen) und du hast DREI Geräte auf dem Tisch stehen und nicht nur EINS. Von der Geschwindigkeit mal ganz zu schweigen, denn die ganzen Router haben lediglich ne USB 2.0 Schnittstelle.

    Das 3TB Modell mag ja überteuert sein aber ich finde 279€ für das 2TB Modell absolut moderat!

    und jetzt: Steinigt mich! :-)

    • Sehe ich genauso. Besser kann man es nicht schreiben.

    • Wir leben im Jahr 2011.

      Ein guter, aktueller, deutlich besserer (!) Router kostet 60,- – 100,-.
      Brauchbare 2TB HDDs mit Gehäuse bekommt man ebenfalls ab 60,-.
      Macht zusammen 120,-. Apple nimmt also mehr als das doppelte – im Fall der 2TB-Version.

      Für die 3TB Version bekomme ich Router, NAS + HDDs und habe danach ganz andere Möglichkeiten. QNAP z. B. unterstützt die TM nativ.
       

      • Für 120 Euro bekommst du keine annähernd gleich performante Lösung.
        Und ein Airport Extreme ist definitiv kein Billig-Router. Das Gerät liefert erstaunlich hohe Übertratungsraten etc.
        Und eine 60 Euro externe 2TB Festplatte über USB 2.0 an einen WiFi-Router angeschlossen ist nicht halb so schnell wie ein natives WiFi-NAS.
        Klar bekommt man das alles preiswerter, aber wenn man zu viel spart leidet die Performance ;o)

  • Wenn man ne externe Festplatte an die AirPort Extreme dranhängt, hat man dann die gleichen Funktionen?

  • Ich habe eben übrigens mit Apple telefoniert und dort sagte man mir das bis auf die Preise und die Festplatten Größe wirklich nichts geändert worden ist.

    Das 2TB Modell ist also identisch zum „alten“. Nur halt 200€ billiger, was auch langsam mal Zeit wurde! ;-)

    Damit ist das 2TB Modell nun meins!

  • Ich frag mich die ganze Zeit was die applehomies machen wenn die timecapsule abraucht…

    Ich meine hier irgendwann gelesen zu haben das manche „extrem günstigen“ timecaps bereits nach 6 Monaten den Dienst quittiert.

    Könnt ihr mal ansagen ob das Teil wirklich so „wann verreckts“ ist oder läuft das Teil 6 Jahre ohne Stress??

    Greetz

  • kann man wenn eine TC kaputt geht, einfach ne neue hinstellen und darauf wieder alles abspeichern? müsste ja gehen or?
    die daten sind ja sowieso noch auf dem Mac!
    und das „zufällig“ beides zur gleichen zeit „abraucht“ ist ja sehr unwahrscheinlich!?!

  • wenn eine TC „abraucht“ kann man aber einfach eine neue hinstellen , und da wieder die daten draufspielen oder?
    auf dem mac müssten die ja noch erhalten sein, und das beide geräte zur gleichen zeit kaputt gehen ist ja mehr als unwahrscheinlich..

  • Schon komisch, dass folgendes Szenario niemanden zu stören scheint:
    TC-HDD raucht (nach z.B. 2 1/2 Jahren) ab; da sich viele Nutzer bestimmt NUR darauf als TimeMachine-Backup verlassen haben: Alles futsch.
    Jetzt hat man also noch einen teuren WLAN-Router rumstehen?
    Oder eben anders herum (was aber wahrscheinlich nicht passiert, hab meinen WLAN-Router seit fast 8 Jahren, D-Link)..??
    Dann doch lieber 2(!) gute externe Platten und’nen WLAN-Router, steht/hängt eh alles unsichtbar an der Wand/unter’m Tisch und geht irgendwas kaputt, muss ich nur eins austauschen!

  • Ich trag mich ja auch mit dem Gedanken, eine TC zu kaufen. Mir würde sogar 1 TB reichen (vielleicht gibts die ja jetzt im Ausverkauf billiger). Wobei ich ne externe Platte auch noch hier rumliegen hätte.
    Deswegen mal ne Frage an die Runde: wo genau ist denn der Mehrwert der TC gegenüber der Lösung Air Port Extreme plus eben ner externen Platte eines anderen Herstellers? Käme wohl sogar günstiger.
    Oder um es komplett ohne Apple zu nehmen: einem Router eines anderen Herstellers (d-link oder sowas) plus einer NAS-Platte?
    Ich frag deshalb, weil ich als KabelDeutschla-Kunde in Kürze auf das100MBit umsteigen will und dafür eh einen neuen Router brauchen werde… Ach ja: Nur Apple-Rechner zuhause (drei an der Zahl plus iPad und iPhone)

  • hi, das thema ist einwenig älter aber hier mal ein tip für die nutzung der sonst mega langsamen time capsule. Nimmt einfach den Thunderbold anschluss und schlisst einen Thunderbold-Ethernet Adapter an mit dem Ethernet dann in die Capsule und siehe da aus 7M/bs werden bis zu 54M/bs zwar nicht die eleganteste lösung aber wenn einer einen tip hat wie es besser und schneller geht immer her mit den antworten.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 18979 Artikel in den vergangenen 3315 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven