Artikel iTwin & iDeviceManager: Aktualisierte Windows-Werkzeuge fürs iPhone
Facebook
Twitter
Kommentieren (25)

iTwin & iDeviceManager: Aktualisierte Windows-Werkzeuge fürs iPhone

25 Kommentare

Nicht nur Mac-Nutzer können mit Desktop-Anwendungen wie DiskAid, PhoneView und Co. auf den Inhalt ihrer iOS-Geräte zugreifen, SMS- und Mail-Verläufe auslesen, Fotos, Musik und Klingeltöne übertragen und Teile das Dateisystems erkunden, auch für Windows-Nutzer bieten sich mehrere Software-Werkzeuge an. Zwei der umfangreichsten kommen aus Deutschland und sind gerade aktualisiert worden.

  • iDeviceManager (Webseite): Ein Freeware-Download aus Heroldsberg, der früher mal iPhone Explorer hieß und sich inzwischen auch auf Windows 8 einsetzen lässt. Entwickler Tino Marx informiert uns über die relevantesten Neuerungen der aktuellen Version 1.9:

    Mit dem Update können Kontakte auch ohne Jailbreak angezeigt und exportiert werden. Ist hingegen ein Jailbreak vorhanden, können zusätzlich auch bearbeitet werden. Ebenfalls neu ist das Zuweisen von Klingel- und SMS-Tönen zu Kontakten und das Festlegen von Standard-Tönen. SMS und iMessage Nachrichten können ohne Jailbreak gelesen und exportiert werden. Das iTunes-Backup von iPhone und Co. kann gelesen und gezielt Dateien aus diesem extrahiert werden. Wenn gewünscht, kann auch ein neues Backup erstellt werden.

    Im Bereich Kamera zeigt der iDeviceManager wie gewohnt die Fotos der Kamera und nun zusätzlich die Bilder der vorhandenen Fotoalben an. Die Limitierung der Anzeige von Musiktitel in 100er Schritten ist weggefallen, so das alle Titel z.B. auf einmal exportiert werden können.

  • iTwin (Webseite): Version 3.4 Final der in Leverkusen entwickelten Anwendung iTwin unterstützt nun vollständig die neuen iOS6 Datenbanken und bleibt dabei weiterhin abwärts-kompatibel bis hin zum iPhone 2G. Der Export ist um einige Formate erweitert worden – unter anderem kann nun auch ein Telefonbuch als PDF-Datei ausgegeben werden – des weiteren werden jetzt auch sämtliche WhatsApp Dialoge mit zur Anzeige gebracht. iTwin kann mit Einschränkungen kostenlos genutzt werden. Nach dem Erwerb der 25€ teuren Vollversion, werden die fehlenden Funktionen frei geschaltet.

Diskussion 25 Kommentare.
Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  1. Großen Respekt an die Entwickler. Das sich jemand in seiner “Freizeit” hinsetzt und so etwas für die Allgemeinheit zaubert…

    — Silo
  2. Ist eines der beiden Programme auch unter Linux (via WINE) lauffähig? Das wäre echt ein Traum. Aber ich vermute mal, dass ein installiertes iTunes Vorraussetzung dafür ist, dass diese Anwendungen ihren Dienst tun können.

    — Denis Seidel
    • Man braucht nur eine .dll Datei aus iTunes die kann man sich auch downloaden und im Programm den Pfad angeben

      — Sunnyboy
    • Itwin liest nicht direkt das iphone aus sondern die backups.
      Nutze das programm schon laenger und bin sehr zufrieden. Der entwickler hilft auch bei problemem schnell.
      Wobei das beim idevice manager auch so ist!

      — Dirk
  3. Eine Frage zur iPhone-Sicherheit: kann man mit diesen (oder anderen Programmen) auf die Inhalte des iPhones zugreifen, wenn dieses per Gerätesperre gesperrt ist?

    — glod
  4. Beim iDeviceManager schlägt Kaspersky schon vor dem Download an und auch der Antivirus Scan hebt die “rote Fahne”! Denke mal das das nicht ohne Grund geschieht. Hatte schon damals zu XP Zeiten Probleme mit dem Teil Schade, die Screenschots machen einen schönen Eindruck. Aber nicht mit solchen Hintertürchen!
    Oder hat jemand andere Erfahrungen?

    — Charly
    • Ich habe ebenfalls Kaspersky (Version 2012) installiert und der meldet keinen Virus oder änhliches. Wenn du eine Virtuelle Machine hast, z.B. mit VirtualBox von Oracle, downloade in der doch das Programm und prüfe im Anschluss mit andere Scannern z.B. Microsoft Security Essentials ob ein Scanner anschlägt. Ich halte es für ein Fehlverhalten von Kaspersky.

      — Toni
      • Ich hab ja noch ein Online-Scanner laufen lassen und der hat auch gemeckert. Der hatte so ziemlich alle großen Software-Vierenanbieter durchpflügt. Aber ich werd deine Tipps mal probieren. Hab die neuste Kaspersky Internet Security Verzion.

        — Charly
    • bei mir meldete sich zwar nicht der virenscanner (avast pro) aber es installierte sich einfach die baylon toolbar mit, trotzdem ich die hacken rausgenommen hab :(

      — ich-wars-nich
  5. Also dieser iDevice Manager ist ja sowas von Schrott. Ich kann nur raten diesen Schrott nicht zu installieren.

    — Al
    • Ich verwende das Programm ebenfalls seit einiger Zeit und habe keine Probleme. Es stimmt frühere Versionen waren nicht immer stabil, aber seit einigen Versionen passt es. Al sollte in seinem Post mitteilen, was er unter Schrott versteht.

      — Toni
  6. gibt es eine andere Möglichkeit als mit iTwin die Whatsapp Verläufe zu sichern, abgesehen von der internen Lösung in Whatsapp ?

    — doubletripple
  7. Also ich nutze schon lange iTwin zur Sicherung von SMS-Verläufen etc. Seit Kurzem wird auch der Download von WhatsApp-Verläufen in mehreren Dateiformaten unterstützt. Ich finde iTwin genial!

    — uri.da
  8. Wie beim alten iPhone Explorer macht sich das Teil gleich durch Missachtung der Auswahlen beliebt. So kommen beim Installieren geschlagenen 3 Seiten mit Auswahloption. Schon auf Seite 1 gibt es 6 Punkte weg zu klicken, die dann durch die Meldung “XY Toolbar ist doch kostenlos…” abgeschlossen wird. Es folgt eine Seite mit System-Optimierungssoftware und eine mit mach-mich-sauber-Software.

    Nachdem ich alles weggeklickt hatte wurde mein Chrome geschlossen, besagte Toolbar installiert und eine neue Startseite eingerichtet.

    Selbstredend, dass ich darauf die Installation abgebrochen habe.
    Was für ein MIST!!!

    — O.Mittelstädt
  9. Bevor ich den Krempel nun installieren muss, um rauszufinden, ob die Gerätesperre sicher ist oder nicht: kann nun mal vielleicht einer der Tester mitteilen, ob auf das iPhone zugegriffen werden kann, wenn die Gerätesperre aktiv ist? Vielen Dank!

    — glod
    • Versuchs mal mit iTools (Googlen). Damit konnte ich zumindest aufs 3Gs zugreifen, wo iTunes zurücksetzen wollte.

      — Sunny
  10. Der iDevice Manager ist der letzte Mist. Trotz abgewähler und darüber hinaus nutzloser Zusatzsoftware hat mir diese Installation mein System total ‘verkleistert’ … FRECHHEIT, ich rate dringend ab, da das Programm selber so gut wie nix kann! Was für eine schön kleine und elegante Software ist dagegen iTwin. TOLL! So ein Projekt unterstützt man gerne. Optisch sehr gelungen und von der Funktionsvielfalt sucht es seines gleichen. Weiter so! (Tipp: Über mein Netzwerk konnte ich auch das MacBookPro meiner Freundin auslesen und sichern … also nicht nur für Windows User geeignet)

    — Wolfgang

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Der iPhone-Ticker ist Deutschlands führendes Online-Magazin rund um das iPhone. Seit 2007 informieren wir täglich
über das Apple-Telefon und damit in Verbindung stehende Soft- und Hardwareprodukte.
Insgesamt haben wir 14235 Artikel in den vergangenen 2608 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.


ifun - Love it or leave it   ·   Copyright © 2014 aketo GmbH - Alle Rechte vorbehalten   ·   Impressum   ·   Auf dieser Seite werben   ·   RSS