iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 18 978 Artikel
   

iTunes Store: Zahl der App-Downloads übersteigt bislang geladene Songs

Artikel auf Google Plus teilen.
18 Kommentare 18

Mit über 15 Milliarden geladenen iOS-Applikationen (wir berichteten) befindet sich der AppStore mittlerweile auf Augenhöhe mit dem iTunes Music Store. Auch in Apples Musik-Kaufhaus wurde inzwischen über 15 Milliarden mal zugegriffen. Zwei Erfolgsgeschichten die sich in einem Faktor jedoch erheblich unterscheiden: Der für die Meilensteine benötigten Zeit.

Um 15 Milliarden Apps abzusetzen benötigte Apple ziemlich genau drei Jahre, die 15 Milliarden Song Marke konnte erst nach sechs Jahren und zehn Monaten genommen werden.

Aktuell liegt die Download-Rate im AppStore bei 31 Millionen Anwendungen pro Tag während im Monatsschnitt „nur“ 12 Millionen Songs über die virtuelle iTunes-Theke gereicht werden. via asymco

Montag, 18. Jul 2011, 10:30 Uhr — Nicolas
18 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Wen wundert es bei apps wie Napster / Simfy oder anderen Internet Radio apps?

  • Ja kein wunder! Ein Song bei iTunes kostet 1,29€ und man hört ihn vllt. nen paar mal und ne gute app spielt man öfter vllt. sogar eine 0,79€ app.

  • Interessanter für mich als Nutzer wäre eher, wie oft wurde eine spezielle App heruntergeladen. Leider lässt sich dieses in iTunes nicht ablesen. Wer weiß wie’s geht bitte posten…

  • Ein schönes „in your face“ an Apple, die doch erst gar keine Software auf der Plattform verkaufen wollten und nur dem Druck der JB-„Konkurrenz“ nachgaben.

    • Falsch, Apple hatte nur bei iOS 1.0 noch nicht alle Entwicklertools/APIs hinreichend dokumentiert und optimiert, sodass auch fremde Entwickler sich schnell einarbeiten konnten. So etwas dauert allerdings eine Weile und Apple wollte kein halbgares Konzept ausliefern.
      Das auf den „Druck“ durch das rooting der iDevices zurückzuführen ist schlichtweg schwachsinnig.

    • jbentwickler haben bekanntlich auch das iphone selbst entwickelt.

  • Interessant ist es allemal (siehe auch Kommentar von Gustav).
    Sinnvoll wird es, wenn man die verkauften iOS Einheiten dagegenrechnet, nach den verschiedenen Geräten differenziert, hach man könnte so viel tun mit den Daten. :-)
    Und: Wo haben sie denn die Daten her? Sind die Punkte alles Apple Events, wo stolz wie Lumpi irgendwelche Kauf- und Downloadzahlen präsentiert werden?
    Ohne Angabe von Quellen bleibt so eine „Analyse“ leider wertlos.

  • @Claus: Na >0 halt.. das wär doch schonmal was!
    @viri: Und warum? Nebenbei: ich habe noch nie Musik von iTunes gekauft. Da wäre der Quotient einigermaßen lustig. ;-)

  • Bei 200 Mio. iOS Geräten sind das also 75 Downloads pro verkauftem Gerät. Da ich mir kaum vorstellen kann, dass im Schnitt pro Gerät so viele Apps gekauft bzw. erstmals heruntergeladen werden, gehe ich davon aus, dass dabei auch Updates bzw. erneutes Herunterladen inbegriffen ist.

    Insofern ist der Vergleich mit iTunes relativ!

  • Hallo
    eine verdammte Schwierigkeit: ich kann die neue Software 4.3 nicht downloaden. In der Hälfte des Downloads (ca 50%) macht der Download schlapp mit der Meldung: „Beim Download ist ein Fehler aufgetreten. Bei der netzwerkverbindung ist eine Zeitüberschreitung aufgetreten. „

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 18978 Artikel in den vergangenen 3314 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven