iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 18 959 Artikel
   

iTunes Spendenseite für Erdbebenopfer in Haiti

Artikel auf Google Plus teilen.
35 Kommentare 35

Mit einer Sonderseite im iTunes Store bietet Apple seit heute die Möglichkeit Geldspenden für die Erdbebenopfer in Haiti abzusenden. Sechs Beträge zwischen 5€ und 150€ stehen zur Auswahl und sollen der internationalen Föderation der Rotkreuz- und Rothalbmondgesellschaften zu gute kommen. Einen Spendenquittung gibt es für den gewählten Betrag – dieser wird übrigens direkt von der Kreditkarte abgebucht und taucht dort als „normale“ iTunes-Transaktion auf – nicht.

rotkreuz.png

Freitag, 15. Jan 2010, 10:01 Uhr — Nicolas
35 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Find ich sehr gut. Aber ein bisschen blöd finde ich, dass die Beträge vorgegeben sind. Naja, nicht so schlimm.

  • Schade das sie keine „79 Cent“-Variante haben. Denke dann würden mehr mit machen.

    • jeder wird wohl mehr überig haben als 79 CENT für dieses Drama!

      • Ich nehme an das war Sarkasmus von nexfraxinus…

      • warum?
        Bei 0,79€ drücken doch sicher total viele Leute „einfach mal drauf“, ist ja fast nix.
        Vll auch Jugendliche die eben nicht soviel Geld haben auf iTunes (sollte dann eben von den Guthaben abgebucht werden) würden dann evtl auch draufdrücken.

  • Find ich gut!

    Sollten wir alle mal ein bisschen weniger Apps kaufen und statt dessen spenden?!

    (wo bleibt die charity App??^^)

    • Die lässt noch eine Weile auf sich warten. Es gab diesbezüglich schon mehrere Anfragen. So lange Apple bei jeder Applikation en der 70/30-Regel festhält wird diesbezüglich aber nicht viel passieren.
      Haribo ging ja bereits in eine ähnliche Richtung, setzte aber auf die Spende per SMS.

  • Idee finde ich super. Ich hab nur ein problem damit.

    Seid dem ich von einem Arbeitskolege weiß das die leute vom Roten Kreutz die an der Türe spenden sammeln, 80.% der summe behalten, halte ich nichts mehr von dem Laden. Der Kollege hat selber dort ne zeit lang gearbeitet.

    Wie immer alle angaben ohne gewähr. ;)

    • deswegen macht man das doch auch viel einfacher via Überweisung,ist eigentlich sicher 

      • Die Leute an Tür sammeln doch kein Bargeld mehr! Wer Bargeld sammelt, arbeitet auf eigene Rechnung!

        Die 80% gehen wohl für den Verwaltungsaufwand drauf.

        Von den Kleiderspenden gehen übrigens 100% an das Sammelunternehmen. Keine Kirche, kein Priester, kein Rotes Kreuz etc. sammelt Kleidung ein. Das steht nur auf den Zetteln.

    • Ist doch mit den Blutspenden das gleich ! Mein Blut umsonst bekommen und für teures Geld verkaufen ….. Da fahr ich lieber zur Blutbank und bekomm noch ein paar Euro

      gr

  • das ganze erscheint mir ja nicht besonders vertrauenserweckent..wahrscheinlich hat Apple auch seine AppStoreSteuern von 30% auf die Spenden erhoben..ich spende (bzw habe schon!) lieber woanders,direkt beim DRK bspw,wo ich auch weiß,dass die Spenden definitiv an der richtigen Stelle ankommen..zu 100%

  • Sry aber von Spenden halte ich nichts, es ist bekannt das sie Vorstände dieser Verbände leben wie Könige und Berater Unsummen an Honoraren bekommen. Nur ein kleiner Teil der Spende kommt an wo es gebraucht wird!

    • Nur weil es ein paar schwarze Schafe gibt, sollte man die anderen Organisationen nicht verteufeln. Im Netz gibt es genügend Informationen, welche Organisationen gut arbeiten und welche nicht (z. B. Spendensiegel). Also zuerst informieren, dann Spenden!

  • Es gibt bessere Spendenempfänger als das Rote Kreuz – nicht umsonst auch Balkenmafia genannt.

  • Bei Beträgen bis 200.- EUR gilt soweit ich weiß der Überweisungsbeleg / Zahlschein / etc. als Nachweis für’s FA, eine Spendenquittung ist nicht erforderlich. Wenn „normale iTunes-Transaktion“ heisst, dass kein Hinweis auf den Verwendungszweck auftaucht, macht es wohl Sinn, einen Screenshot zu drucken und beizulegen.

  • Denke auch, dass der bessere Weg ist, die Spende gleich bei der Bank einzuzahlen.

    Zahlreiche deutsche Hilfsorganisationen rufen zu Spenden für die Erdbebenopfer in Haiti auf. Hier eine Auswahl (ohne Gewähr):

    Aktion Deutschland Hilft, Stichwort: Erdbeben Haiti, Spendenkonto: 102 030, Bank für Sozialwirtschaft BLZ: 370 205 00, Spendenhotline: (09 00) 55 10 20 30 oder http://www.aktion-deutschland-.....hilft.de

    Plan International, Stichwort: Haiti/Katastrophenhilfe, Postbank Hamburg Konto 0 001 623 207, BLZ 200 100 20 Internet: http://www.plan-deutschland.de

    Deutsches Rotes Kreuz, Stichwort: Haiti, Spendenkonto: 414 141, Bank für Sozialwirtschaft, BLZ: 370 205 00, http://www.DRK.de/spenden

    Welthungerhilfe, Stichwort: Nothilfe Haiti, Kontonummer: 1 115, Sparkasse Köln-Bonn, BLZ: 370 501 98, http://www.welthungerhilfe.de

    Diakonisches Werk Bayern, Kennwort: Erdbebenhilfe Haiti, Konto 99 880, Bank EKK, BLZ 520 604 10, http://www.diakonie-bayern.de

    Adveniat, Stichwort Haiti, Kontonummer 345, Bank im Bistum Essen, BLZ 360 602 95, http://www.adveniat.de

    Ganz egal welche Organisation man auswählt, hoffe Ihr macht alle mal ein paar Euros locker!

  • Und warum nicht? Sind das keine Menschen, denen vom Halbmond geholfen wird?
    Solche Kommentare wie Deiner zeigen Deine Dummheit und Respektlosigkeit vorm Leben!

  • Schade, hatte hier gerade einen Beitrag geschrieben in dem sämtliche Hilfsorganisationen, die Spendenkontos für Haiti eingerichtet haben, aufgelistet waren. Leider wurde der Beitrag sofort gelöscht :(
    Na, ich nehme mal an, dass Ihr groß genug seit, euch selbst diese Infos zu beschaffen.
    Fakt ist, dass die Menschen dort dringend Hilfe brauchen!

  • Wir geben Milliarden für Waffen aus und bei Katastrophen sind dann nur Hilforganisationen vor Ort die auf Spenden angewiesen..

  • Schon erstaunlich wie viele Milliarden an Geld in Kriege, angebliche Friedensmissionen und Militär sowie Raumfahrt, Atomforschung investiert wird und es ist so schwer dort Hilfe hinzuschicken. Unbegreiflich, dachte es gibt auch Schiffe, Flugzeuge die auf Wasser landen können. Ebenso abartig die Berichterstattung, Tote auf Titelblättern Startseiten…

    *zum Glück hindert die Strassenbahn grad nur ein Falschparker am weiterfahren…ruhe wahren…gibt schlimmeres…

  • leider sagt mir mein iphone, dass die seite zu obigen link nicht verfuegbar ist – ich soll es mac in itunes versuchen … super!

  • Ich denke auch das bei beträgen von 1 bis 4 euro die beteiligung noch grösser wäre,denn man darf nie vergessen,das auch die leute in deutschland nicht mehr soviel und vor allem so schnell geld locker haben…und hunderttausend mal 1 euro sind auch 100.000,00€ die viel helfen können….

  • WAHNSINN – Ich muss mir wirklich an den Kopf fassen.

    Leute, lest Euch die iTunes-seite mal durch – der „Betrag wird in VOLLEM UMFANG weitergegeben“.

    Und zur 79 Cent Spende: Sogar ein Hartzer kann 5 Euro für dieses Drama spenden – und wenn es die letzten 5 Euro des Dispos sind. Denn denen gehts dann immernoch besser als den Betroffenen.

    Leute, geht einen Tag nicht zu McDonalds, raucht nicht und spielt kein Lotto (und spendet diesen Betrag dafür) – dann ist jedem geholfen.

    Meine Güte.

  • @Humanus: Gut, dann geh bitte gleich Montag zu Deiner Bank und spende 1 bis 4 Euro, ok? Machst Du das? Ist Dir der Aufwand (der hier mit dem Gang zur Bank) und auch die Zeit, die Dich das kostet – nicht die Differenz zu 5 Euro (also dem niedrigsten iTunes-Betrag) wert? Also mir schon…

  • Jetzt mal bitte nich falsch verstehen:

    Wenn ich für jedes Leid auf der Welt und für jede Katastrophe 1€ spenden soll, dann muss ich bald mein Haus (welches ich nicht habe) verkaufen.

    Ich finde es bleibt jedem selbst überlassen, wann, wieviel, aus welchem Grund, an wen jemand was spendet. Es gibt genug Leid auf der Welt. Übrigens auch hier in Deutschland…

    Auch 0,79€ können helfen.

  • finde die Sache an sich gut denn ich finde jeder sollte einen Teil spenden.
    Für mich ist die Aktion gut. Da ich erst 16 bin und noch kein eignes Konto habe kann ich so am schnellsten spenden.

  • Der Staat sagt einem, dass man zu arbeiten hat, so hat der Staat für das Land zu sorgen! Amerika nennt sich Weltpolizei, so hat Amerika für die Welt Sorge zu tragen! Ich traue einer Bank genauso weit wie einem Sammelunternehmen, oder „wer wird Millionär“ :) (:

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 18959 Artikel in den vergangenen 3312 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven