Artikel iTunes-Karten in Kalenderwoche 48: Ab Montag bei REWE und Penny – Rückmeldung zum
Facebook
Twitter
Kommentieren (42)

iTunes-Karten in Kalenderwoche 48: Ab Montag bei REWE und Penny – Rückmeldung zum Bücherkauf

42 Kommentare

Die beiden Supermarkt-Ketten REWE und Penny machen am Montag da weiter, wo Real, Müller und Konsorten Ende letzter Woche aufgehört haben und bieten in den teilnehmenden Lebensmittelmärkten preisreduzierte iTunes-Karten an. So gibt es bei Rewe ab Montag zwei 15€-Karten für 25€. Penny bietet die 25€-Karte für 20€ an.

Seit dem Einschreiten der Preisbindungstreuhänder dürfen die iTunes-Karten zwar noch für den Kauf von Apps, Musik und Filmen genutzt werden, lassen sich – laut Kleingedrucktem – aber nicht mehr zum Erwerb von Büchern benutzen. Reduzierte iTunes-Karten sollen die hierzulande geltende Buchpreisbindung nicht durch die Hintertür unterwandern. ifun.de leser Nicolas hat andere Erfahrungen gemacht und schreibt uns:

Gerade habe ich im iBook Store das schöne Buch vom Berliner Autor Matthias Sachau “Kaltduscher” gekauft. Weder habe ich zusätzliche Kreditkartendaten angegeben, noch habe ich normale iTunes Karten benutzt, um mein Konto zu befüllen. Ausschließlich kamen Karten, die mit 20% Rabatt gekauft wurden, zum Einsatz! Mit anderen Worten: Man kann ganz wunderbar auch Bücher kaufen!

Mit Dank an Sebastian, Steve, Henrik, Nicolas und alle anderen Tippgeber.

Diskussion 42 Kommentare.
Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  1. Naja… Manchmal ist es besser gewisse Dinge einfach für sich zu behalten und nicht breit zu treten !

    — Hirschi
  2. Man kann, darf aber keine Bücher kaufen. Es ist ja auch nicht unterscheidbar für wieviel ich die Karte erworben habe. Der Nennbetrag wird freigeschaltet, aber es wird nicht der Kaufpreis zu der Kartennummer übermittelt. Als Alibi kann man sich einreden mal eine unrabbatierte Karte gekauft zu haben.

    — Elv
  3. Wieso sollte der Bücherkauf nicht funktionieren? Was wäre, wenn ich eine zum regulären Preis erworbene iTunes-Karte und eine vergünstigte Karte zu meinem Guthaben hinzufüge? iTunes kann ja unmöglich erkennen, über welche Karte das nun verbucht werden soll.

    — Fab0ne
    • Wieso ist kostenloser Versand eine Unterwanderung der buchpreisbindung? Musst du im Laden etwa einen Selbstabholer-Aufschlag zahlen?

      — Gerd
  4. Naja, da sieht man mal, wozu die Buchpreisbindung gut ist, nämlich die Preise künstlich hochzuhalten und Wettbewerb zu verhindern.

    — Nobbi
    • Vielleicht solltest Du Dich mal genauer mit dem Thema beschäftigen, dann wüsstest Du auch um die positiven Aspekte.
      Sonst gibt es bald nur noch Angebote für die breite Masse und keine Nischenprodukte im Büchermarkt mehr.

      — Couchpotato
  5. IMHO soll der Buchhandel mit dem Flennen aufhören. Sie bekommen ja ihr Geld, sprich den anhesetzten Verkaufspreis, bezahlt wird die Differenz von REWE und Co in der Hoffnung ich hätte vor dem Kauf der iTunes Guthabenkarte auch noch bei ihnen eingekauft….

    — olo
  6. Warum sollte es auch nicht mit den 20% Karten gehen? Der Preis kommt eh nur durch das Warenwirtschaftssystems des Verkäufers zu stande und wird nicht an Apple übertragen.

    Suncrest
  7. Nehmen wir an ich kauf mir 1mal eine reduzierte Karte für 25Eur und 1 nicht reduzierte Karte für 25Eur und lad das Konto auf. Dann kauf ich mir ein Buch. Letztendlich ist es völlig wumpe. Denn Ob von meinem 50Eur Konto die ersten oder letzten 25Eur reduziert sind ist vollig witzig wenn man das weiter spinnt. Dann dürfen die nur von vollem Geld gekauften Bücher vom Konto abziehen. Der Kontostand ist am ende eh gleich. Egal welche Karte sinngemäss daran glauben musste.

    — Futzi.2
  8. Penny und Rewe ist es das gleiche! Gehören beide zum REWE Gesamtkonzern (wie z.B auch noch Toom, B1, ProMarkt,…)

    Vielleicht sollte man in diesem Fall einfach mal Genießen und Schweigen. Wenn das jetzt im Internet breit getreten wird, dass es doch funktioniert, wird wieder irgendwer dagegen vorgehen.

    — SirVikon
  9. Leute weshalb sollte Apple das unterbinden, steht doch beim Karten Kauf drauf, dass man damit keine Bücher kaufen darf. Wenn sich nun der Kunde darüber wegsetzt und damit trotzdem Bücher kauft ist das halt so. Der Kunde hat im Endeffekt ja auch nix anderes als Geld erworben, … ja nichts anderes ist iTunes Guthaben es ist Geld. Aber das wollen die Unternehmen die Bücher verkaufen ja nicht wahrnehmen ;) sie bekommen am Ende immer genau gleichviel ob ich per CC oder per Guthaben vom Penny bezahle.

    Wenn ich Reifen für mein Auto kaufe, die nur auf 150km/h zugelassen sind und ich 200 damit fahre ist es doch nicht anders ;)
    Oder soll da der Reifenhersteller ne Sprengvorrichtung einbauen, die mich dann sofort von der Straße wirft … (ok das Beispiel ist ggf. etwas anderes aber es liegt eben im Ermessen und der Entscheidungsfreiheit des Kundens, mit welchem Geld er etwas bezahlt)

    — John
  10. @Nicolas:
    Könnte man daraus nicht eine dauerhafte Rubrik auf der Website machen?
    “Vergünstigte iTunes-Karten z. Zt. in #bundesland#, #stadt# bei #geschaeft#”
    Die Community hilft doch permanent mit Meldungen.
    Ich würde immer bei euch reingucken, bevor ich einkaufen gehe…!

    — OlIO
  11. Diese Regelung ist so dämlich. Kann ich für geschenktes Geld auch keine Bücher kaufen? Ein rabattierter Gutschein ist doch auch nichts anderes, als geschenktes Geld. Das Buch wird aber zum gleichen Preis verkauft.

    — skee
  12. Davon mal abgesehen ist es eh schon Ironie an der Sache aelbst, dass digitale Produkte das Gleiche kosten wie ihr Print-Gegenstück! Ausserdem obliegt es doch den Händlern, ob sie rabattierte Karten verkaufen. Das hat eigentlich nichts mit Apple oder iTunes zu tun!

    — ShirtArt-Avenue.de
  13. Moin Moin, für was kann man den alles die iTunes Karten verwenden. ITUNES-MATCH, APP-STORE und ITUNES-STORE?

    — anb030

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Der iPhone-Ticker ist Deutschlands führendes Online-Magazin rund um das iPhone. Seit 2007 informieren wir täglich
über das Apple-Telefon und damit in Verbindung stehende Soft- und Hardwareprodukte.
Insgesamt haben wir 14051 Artikel in den vergangenen 2580 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.


ifun - Love it or leave it   ·   Copyright © 2014 aketo GmbH - Alle Rechte vorbehalten   ·   Impressum   ·   Auf dieser Seite werben   ·   RSS