iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 19 009 Artikel
   

iTunes: Frische Ordner-Strukturen & einfaches Hinzufügen

Artikel auf Google Plus teilen.
37 Kommentare 37

Solltet ihr euch bereits an die Datei-Verwaltung von iTunes gewöhnt haben, dürften euch die beiden, mit iTunes 9 eingeführten Neuerungen, wahrscheinlich gut gefallen. Von vorne: Wer in den erweiterten iTunes-Einstellungen das Häkchen bei „iTunes-Medienordner automatisch verwalten“ setzte und dem Kopieren neuer Mediendateien in den iTunes-Ordner zustimmte, konnte sich bislang über einen mehr oder weniger gut sortierten Medienordner freuen, der alle Dateien (ganz gleich ob Podcasts, Videos oder Songs) in dem Hauptordner „iTunes Music“ alphabetisch sortierte.

iTunes 9 bietet euch nun den Umbau der bislang gültigen Ordnerstruktur an. Wählt man in der Ablage > Mediathek > Mediathek organisieren aus und bestätigt die Aktualisierung der iTunes-Medienverwaltung, legt iTunes für jede Medien-Kategorie einen eigenen Ordner an und sortiert die Hörbücher, Videos und Podcasts entsprechend übersichtlich ein.

itunes9mediathek.jpg

Die zweite, lang vermisste Neuerung, findet sich nach diesem Umbau dann ebenfalls im „iTunes Music“ Ordner. Der Folder mit dem Namen „Automatisch zu iTunes hinzufügen“ kann beispielsweise im Dock abgelegt werden und kümmert sich um das Hinzufügen neuer Musik-Dateien in die iTunes Mediathek. In anderen Worten: Neue Musik-Downloads die ihr in den Ordner „Automatisch zu iTunes hinzufügen“ ablegt, werden direkt nach iTunes importiert. Speichert ihr eure zukünftigen Downloads also im „Automatisch zu iTunes hinzufügen“-Ordner, könnt ihr euch die bislang übliche Drag-and-Drop-Mausarbeit der Songs nach iTunes sparen. Die Funktionsweise des neuen Ordners erklärt Apple ausführlich in diesem Support-Dokument.

Freitag, 11. Sep 2009, 9:57 Uhr — Nicolas
37 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Großartig! Apple hat seine Hausaufgaben gemacht…

  • Moin
    ich fände es ja wesentlich besser, wenn man iTunes sagen könnte, welche Ordner überwacht werden soll. Dann wäre man nicht auf einen Ordner beschränkt und könnte seine bisherige Struktur behalten.
    Übernimmt iTunes denn auch Unterordner im Watch Folder?
    Danke
    Der Dingens

    • Das ist eigentlich insgesamt keine Aufgabe von iTunes. Dafür hat man den Automator und Ordneraktionen, schon seit Jahren. Kann man sich bequem zusammen klicken (Folder Action beim Start von Automator auswählen, gibt eine Extra Aktion für den Import von Dateien nach iTunes).

      Apple wird das nur in iTunes eingebaut haben, weil Windows sowas natürlich nicht bietet.

  • Meine Frag passt hier nicht unbedingt, wollte sie dennoch loswerden, nachdem ich auf nen Mac umgestiegen bin:

    Kann man irgendwie beeinflussen wie iTunes die Musik im iTunes folder strukturiert. Beispielsweise möchte ich keine Ordner für einen Interpreten, sondern einfach nur eine Liste von den Dateien?

      • Das ist ja schwach, die Möglichkeit wäre mal ein echter Schritt in die richtige Richtung gewesen!

    • Hihi diese Windows User wollen immer alles selber machen.

      Im Ernst: Nein das geht nicht. Du kannst aber weiter Deine Ordner selbst verwalten und es dann machen wie Du willst.

      Ach, was nochmal sind Dateien?
      Bin Mac User. Kenne nur meine Musik. Dateien und Ordner interessieren mich nicht.

      Tipp:
      Einfach mal mit den intelligenten Playlists in iTunes beschäftigen.

      • Hehe, danke für die Antworten, dann hab ich doch nichts an den Augen und google hat mich nicht belogen ;)
        Ich tue mich immer noch nen bisschen schwer damit einfach die Kontrolle aus der Hand zu geben und mich nicht mehr wirklich um meine Dateien zu kümmern…bin da wirklich absolut windowsgeschädigt und habe Angst, dass irgendwas schiefläuft und alles wech ist bzw. ich vor nem absoluten Chaos stehe :)

        Einen guten Start ins Wochenende…die Woche ist fast überstanden :D

    • Doch es gibt eine Moeglichkeit:
      In den iTunes-Einstellungen die Option deaktivieren, dass beim Importieren die Dateien auch in den iTunes-Ordner kopiert werden sollen. Dann in den Finder wechseln und den Ordner mit den Dateien in das iTunes-Fenster ziehen. Das war’s! Die Dateien bleiben an Ort und Stelle.

  • ja immer diese Windows-geschädigten…
    Willkommen in 2009 ;)
    es ist doch total irrelevant wie der Musik-Ordner aussieht, solange alles richtig getagged ist und im iTunes sortiert und verwaltet.
    Von da aus tut man auch musik rauskopieren oder CDs brennen. Betrachte iTunes einfach als sehr umfangreichen Datei-Explorer.

  • Welche funktion vermisst du den genau matt?

  • Eine zusätzliche „Musikrichtung“ Unterteilung wäre toll im itunes ordner…obwohl ich auch ohne ganz gut lebe ;)

  • Geht es jetzt eigentlich unter windows irgendwie, alle Wörter in Liedern automatisch zu großzuschreiben? Oder ist das so utopisch?

  • Kann man eigentlich seinen iTunes Musik Ordner auf eine externe Platte legen? So dass alle direkt dann auf die externe Platte kopiert werden?!

    • Spontan fallen mir da 2 Möglichkeiten ein. 1. Ein Alias im Musik Ordner der auf den Itunes Ordne auf einer externen Platte verweist(wie man ein Alias erstellt musst du mal googlen). Oder eben manuell verwalten und dann per Automator importieren.

    • Klar, Du kannst den iTunes Ordner doch hinpacken wo du willst…

  • Die Frage passt nicht zu Blog aber was bitteschön heißt eigendlich „Einträglichste“ im AppStore heißt das nicht „Erträglichste“ auf gut deutsch.

    • ach das heißt eigendlich also so… interessant…

    • Haha, „erträglichste“ ist auch nicht schlecht. Apple wird aber kaum sagen, welche Apps sie für ertragbar halten. (Im Sinne von „Ich ertrage das nicht länger.“)

      Es geht hier um den Umsatz, den die App einbringt (daher „Einträglichste“). Zugegebenermaßen ist das eine dumme, peinliche und missverständliche Übersetzung aber von Apple Deutschland hätte ich auch nichts anderes erwartet.

      Ich mag die deutsche Sprache und bin stolz sie sprechen und schreiben zu können — aber ich bin froh, die Sprache von Mac OS X und des iPhone OS auf Englisch umstellen zu können.

      • Kann mir mal jemand erklären, was an dem Wort „einträglich“ bzw. dessen Superlativ verwirrend, unverständlich, unpassend oder schlecht übersetzt ist?

        „Erträglich“ kommt nämlich von „ertragen“, nicht aber vom „Ertrag“ einer App. Deshalb sehe ich kein Problem und keine Möglichkeit für Missverständnisse bei der Bezeichnung „einträglichste“…

        Aber vielleicht bin ich auch der einzige außer dem Duden, der dieses Wort noch kennt ;)

  • @Marius

    Wuerde ich nicht empfehlen, denn Du die Platte nicht angeschlossen hast, baut sich os x einen neuen Medienverwaltungsordner und dann kommt es doch schnell mal zu ungewolltem Durcheinander. Es gibt sicher einfachere Loesungen, seine iTunes-Inhalte auf mehreren Rechnern verfügbar zu machen…vielleicht via mobile me oder ner anderen autosync Loesung?Kennt sich hier jemand mit aus? Würde mich auch mal interessieren!
    Greetz Macalex

    • sikerim deutschland

      hi,

      wäre mir neu, dass Itunes dann nen neuen Ordner baut. Ehrlich, kann sein, hab ich aber bei mir noch nicht feststellen können und ich hab am Laptop den ganzen Kram auf ner externen Platten. Die is aber eben nur angeschlossen wenn ich im Hotel oder der 2. Wohnung bin. Unterwegs verständlicherweise nicht. Da meckert er aber nicht, bringt keine Inkonsistenzen rein und ein neuer Ordner is mir nicht aufgefallen.

      Sollte das aber doch irgendwo versteckt sein in nem undokumentierten Schalter oder so, gibts ja immer noch das Terminal um dem auf den Leib zu rücken.

      Evtl. kannst du mir ja sagen, wie sich das bei dir äußert mit dem neuen Ordner.

      sikerim

  • (Schon im Nachbarforum gefragt, aber trotzdem…)

    aber es ist immer noch nicht möglich Filme, Videos und andere Speicherfresser getrennt von der Musik auf einer anderen Festplatte automatisch zu verwalten, oder ?!?!
    Also einen Pfad für Musik und einen anderen für Videos Filme etc….

  • Ich würde mich freuen, wenn der neue „Automatisch zu iTunes hinzufügen“ Ordner einen darin abgelegten Ordner auch gleich als Playlist anlegt! Aber das ist sicher Utopie, oder?

  • geiler tipp! schönen dank!

    allerdings nur selten für mich von nutzen… man sucht ja meistens doch nicht auf fs ebene

  • kann mir bitte jemand kurz & präzise erklären wie das mit dem „Automatisch zu iTunes hinzufügen“-Order funktioniert. Wo, Wie, Was? thanx for help

  • Ich finde es prinzipiell gut, dass man jetzt beim synchronisieren auch z.b. „alles von Bob Dylan“ wählen kann. Allerdings wäre es noch konsequenter, wenn sie da auch die konkreten alben hätten. Vielleicht habe ich ja fünf Alben von Bob Dylan, möchte aber nur 3 syncen. Also wäre eine Baumstruktur gut, dass ich unter den Artists alle Alben sehe und die alle einzeln per Häkchen anwählen könnte.

    • genau dafür gibt es ja auch noch die playlists…

      … wobei man auch die neue funktion als intelligente playliste umsetzen kann…

      • Schon klar, dass man das über eine (intelligente) Playlist regeln kann, aber das galt vorher auch schon für Genres oder Artists. Es wäre einfach besser, wenn man im iPhone/iPod Tab alle Alben anhaken könnte. So muss ich erst eine Playlist erstellen, Alben manuel zuweisen und im iPhone/iPod Tab wählen, dass ich genau diese Liste synchronisiert haben möchte.

  • hey kurze frage: ich finde diesen teil nicht in itunes… also dieses bild wie es oben geschildert ist… wie komme ich zu dieser auswahl? ich suche mich schon dumm und dämlich… bitte genau „wegbeschreibung“ vielen dank im vorraus sebastian

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 19009 Artikel in den vergangenen 3317 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven