iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 19 009 Artikel
   

iTunes 11: Mehr iCloud-Kontrolle

Artikel auf Google Plus teilen.
52 Kommentare 52

Mark Gurman will Informationen über eine Vorabversion der anstehenden iTunes-Aktualisierung auf Version 11 zugesteckt bekommen haben und berichtet von einer äußerlich unveränderten Jukebox, die sich jedoch verstärkt um eine bessere iCloud-Integration bemüht:

iTunes 11 beinhaltet eine erweiterte iCloud-Integration. Die relevanteste Veränderung: Ein neues Konfigurationsfeld mit dedizierten iCloud-Einstellungen. Der Zugriff ist zentral, immer erreichbar und bietet den schnellen Zugriff auf alle iCloud-Funktionen aus iTunes heraus. Dazu zählen iTunes Match, iTunes Match, die iCloud-Backups der iOS-Geräte und mehr.

Wir legen unser Geld momentan noch nicht in die Wett-Kasse, abgesehen von der Versionsnummer verzichtet Gurman derzeit noch auf die Veröffentlichung von Details und Screenshots. Die letzten iTunes 11-Hinweise lieferte der Sommer 2011.

Etwas Handfester steht es um den Apple Store, hier zeichnet sich aktuell ein optischer Relaunch ab.

Mittwoch, 11. Apr 2012, 9:52 Uhr — Nicolas
52 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • iTunes sollte mal komplett renoviert werden finde ich. Neues UI, 64 Bit etc.

    • 64-BIT gibt es schon lange! Mußt nur besser gucken…

    • iTunes ist schon lange 64-Bit …

    • Wenn man die Kommentare zu „64 bit“ liest könnte man meinen, ihr denkt es sei das gleiche wie ein Umstieg von 6 auf 12 Zylinder ;-) Es sei mal angemerkt, dass 64bit nicht zwangsläufig mehr Geschwindigkeit oder Leistung bedeutet – ganz im Gegenteil, ein entsprechendes Programm ist meist langsamer.

      • Bei einem 64Bit- Datenwort werden bei einer Rechenoperation des CPU doppelt so viele Daten verarbeitet wie bei einem 32bit-Datenwort. Ergo arbeitet das Programm exakt doppelt so schnell. Wer hat dir was anderes erzählt?!

      • Ob ein 64-bit Programm schneller oder langsamer als ein 32-bit Programm arbeitet hängt davon ab, welchen Datenstrukturen mit welchen Befehlen bearbeitet werden. Auch die verwendete Programmiersprache und der Compiler spielen hier eine Rolle.
        Der einzig grundsätzliche Unterschied ist der Adressraum, der bei 64-bit eben in der Lage ist den 4GB-Adressraum zu überschreiten.
        Alles andere ist Propaganda!

  • iTunes sollte wirklich mal richtig überarbeitet werden.

    • JA bitte! Viel zu langsam und instabil atm!

      • Unter Windows vielleicht unter Mac OS keineswegs, aber in die Jahre gekommen ist es schon etwas.

      • Echt? Ich habe mehrere Windows (jetzt alle 7) Installationen und mehrere Macs. dort ist mir iTunes noch NIE abgestürzt.

        Ich vermute, du hast mehrmals ein iTunes Update eingespielt ohne den Antivirus dabei abzuschalten. Dies ist meinen Eltern (unter Win) schon ein,al passiert. Da habe ich ex ohne Antivirus gelöscht und wieder sauber neu installiert. Und ich habe meine Eltern daraufhin gewarnt. Seitdem läuft es auch bei den Eltern anscheinend einwandfrei.

      • Keine meiner Windows PCs ist in der Lage, mit iTunes einen Film ruckelfrei wiederzugeben wenn man nebenbei noch irgendwas anderes macht. – Warum nicht? VLC-Player schaffts doch auch, sogar bei FullHD.

        und die Multi-Monitor Unterstützung kann man unter Windows auch knicken. Kaum macht man Vollbild, gehen die anderen Monitore auf SCHWARZ…

        Es sollte einfach auf Windows Systemen genausogut laufen wie auf Mac OS

  • Und ich finde vorallem das iTunes mal richtig überarbeitet UND renoviert werden soll! ;)

    • natürlich! Cache leeren und erneut drauf gehen. Hier ist ein Screenshot!

    • Da wäre ich skeptisch. Schau dir den neuen „Notiz-Zettel“ an. Wenn sie schon den Reseller-Store neu machen (wahrscheinlich die einzige der virtuellen Filialen in den man eine Veränderung vorher ankündigen sollte) werden sie im gleichen Rutsch auch die restlichen Shops aufpeppen.

  • iTunes sollte komplett neu programmiert werden, für Apple ist iTunes echt peinlich.

    • Aber nur auf Windows. Auf Mac läuft es schnell und gut.

    • So ein Schwachsinn, was ist den an iTunes peinlich. Vielleicht unter einem Windows Rechner, da hapert es gewaltig aber nicht unter einem Mac.

      • Ja, auf nem Mac läuft es super, so wie jede andere Mac software auch. Auf PCs läufts schlecht, wohingegen jede Software, die sogar noch viel komplexer als itunes ist perfekt läuft. Warum sollte man es nun ok finden, wenn es Apple nich gebacken bekommt, iTunes anständig für Windows zu optimieren? Das liegt nicht an den Systemen, sondern einfach nur an Apple! Es fängt ja schon mit den Apps an. Wenn man die durscrollt wird das Icon jedes mal komplett neu aus der großen App datei neu geladen, die festplatte arbeitet sich zu tode. Ein programmierer, der auch nur eine sekunde darüber nachdenken würde, käme zu dem Entschluss einfach nen Cache für die Icons anzulegen und diesen in den RAM zu laden. Problem gelöst, Software läuft flüssig. Denn genau das hat Apple bei der Mac version schon getan. Ich denke daher, dass die einfach nur den Mac pushen wollen. Quasi „hier sehr her, wie schlecht es auf windows läuft! Und hier das selbe programm auf einem mac“ …. Ich mag Apple, aber das was die mit iTunes abziehen isr die reinste verarsche.

      • @ laggy

        absolut richtig. Ich habe itunes unter Windows gehasst unter einem Mac liebe ich es. Damals dachte ich noch mein Rechner ist zu schwach aber auch mit einem Highend Rechner war es Katastrophal. Als ich mir dann einen Mac zulegte der nur 1 GB Arbeitsspeicher hatte und iTunes lief wie geschmiert. Ich war wirklich fasziniert. Naja ich denke auch, dass ist die üble Politik von Apple gegen Windows. Aber es ist eine Konkurrenz verübeln kann ich es Ihnen nicht. Die wollen. dass die Leute halt ganz auf Apple Hardware und Software setzen.

      • Ist das vielleicht sogar ein Überbleibsel von dem Streit zwischen Steve und Bill? ;-)

    • Echt? Ich habe mehrere Windows (jetzt alle 7) Installationen und mehrere Macs. Dort ist mir iTunes noch NIE abgestürzt.

      Ich vermute, du hast mehrmals ein iTunes Update eingespielt ohne den Antivirus währenddessen abzuschalten. Dies ist meinen Eltern (unter Win) schon einmal passiert. Da habe ich es ohne Antivirus gelöscht und wieder sauber neu installiert. Und ich habe meine Eltern daraufhin gewarnt. Seitdem läuft es auch bei den Eltern anscheinend einwandfrei.

      • warum spammst du denn hier alles mit dem gleichen kommentar voll? von abstürzen hat niemand gesprochen, lies dir erstmal die comments durch, bevor du da copy&paste machst.

  • Dazu zählen: iTunes Match, iTunes Match und nicht zu vergessen iTunes Match!
    Mal ganz ehrlich: Das Programm ist Abfall. Langsam, unübersichtlich und bis oben hin voll mit Fehlern…
    Achja und ist Herr Gurman Mormone? „Ich habe iTunes 11, aber ihr könnt es nicht sehen!“ MMn. handelt es sich hier wieder nur um einen ADS-Patienten, der einmal im Leben die gewünschte Aufmerksamkeit haben möchte.
    Wo ist denn das Problem Screenshots oder andere Stichhaltige Beweise zu liefern?!
    Ich kann auch behaupten, dass ich schon das neue MBA in den Händen halte – Glaubt mir das jemand? Und bekomme ich dann auch eine Schlagzeile?

    • Unter Windows ist iTunes vielleicht Abfall, unter Mac OS X läuft es butterweich.

      • Also ich finde nicht, dass es unter Mac OS flüssig läuft…
        Alleine wenn man den iTunes Store anklickt wird’s schon ab und zu kritisch. Wenn man dann zuvor auch noch das iPhone angeschlossen hat, kann das schon zu Lags mit biblischen Ausmaßen führen (mal ganz sachte übertrieben).

    • Nur mal so um es klar zu stellen ADS hat nichts, aber auch garnichts damit zu tun das man Aufmerksamkeit will!!
      Es heißt Aufmerksamkeits-Defizit-Syndrom und bedeutet das menschen die daran erkrankt sind sich auf bestimmte dinge sehr schwer konzentrieren können.
      Ich erkläre das hier nur weil es anscheinend immer noch zu viel Leute gibt die keine Ahnung haben was das ist.
      Ich bitte dich, dass du in Zukunft wenn du schon ein Fremdwort etc. verwendest es wenigstens RICHTIG zu verwenden.

  • Die sollten sich mal Zune anschauen (NEIN, nicht die Hardware) So sollte iTunes aussehen. Simpel
    und aufgeräumt. Künstlerpages wie sie sein sollten und wenn das Lied abgespielt wird, scrollen mehrere Informationen des Künstlers im Hintergrund. Bilder, Lyrics etc…

  • Die app Verwaltung sollte verbessert und vereinfacht werde. Eine zentrale stelle wo man einmalig dokumente bsp. In goodreader hinzufügen kann und man hat alle geräte gleich.

    Das jetztige system zur dokumente verwaltung ist umständlich, dumm und wiederspricht jobs damalige einstellung zur einfachheit.

    • So sehe ich das auch. Die Dokumente- und Datenverwaltung ist nicht gerade elegant.Da ist man doch besseres gewöhnt(Lösungen im Stil von AirDrop…).iTunes ist mittlerweile langsam und träge geworden. Gar nicht mehr so Apple-Like. Da muss was getan werden.Aber wann?Lieber stopft man noch mehr Features rein und macht es noch langsamer.Sowas kennt man doch eher von anderen Herstellern…Aber iTunes ist nicht gerade nice und eins von Apples Meisterwerken. Das wR es vll mal,aber diese Lösung ist längst nicht mehr so edel wie damals als sie noch das tat wozu sie ursprünglich gedacht war. Fazit zum derzeitigen Stand:Idee Top, Umsetzung Flop

  • persönlich habe ich mich schon immer über itunes geärgert. mein ganzer freundeskreis sieht das ebenfalls gleich. ganzes ios ist so simpel aufgebaut, was man jedoch von itunes überhaupt nicht behaupten kann.
    zbsp kann man ios den eltern ganz schnell und simpel erklären, aber versucht das mal mit itunes. ist wirklich nicht das vorzeigeprodukt von apple. hoffe auf neues ui.

  • Ich hoffe auf ein ganz neues Interface (und einen Mac der vom Himmel fällt), und werde iTunes dann deinstallieren, und neuinstallieren.

    Mein Schlachtplan
    gez. Kauli

  • hmm, ich verstehe die ganzen Probleme mit iTunes und Windows garnicht. Sowohl jetzt unter Windows 8 als auch unter Windows 7 läuft iTunes bei mir ziemlich flüssig und startet auch sehr schnell (1-2 Sek.). Und das bei knapp 13000 Liedern und hunderten Podcasts. An iTunes kann es also nicht liegen. Wenn dann liegt es an der Tatsache das Windows sich selber ständig zumüllt und Alles langsamer wird. Dafür kann Apple aber nichts.

    P.S. nein, ich bin kein Apple-Fanboy der Apple in Schutz nehmen möchte, aber auch in meinem Freundeskreis kenne ich kaum jemanden der sich über iTunes beschwert. Hilfreich ist es einfach keine Spiele zu installieren, schon läuft Windows 1A :)

    • NichtDominik456

      Ähem.
      i7 2600k.
      Gerade neu aufgesetztes Windows bzw. neuer Computer.
      iTunes eins von 3 installierten Programmen (außer der Office-Reihe, die ist vorinstalliert), noch keine Spiele drauf.
      Startzeit: 15-20 Sekunden.
      Safari: < 1 Sekunde.
      Und das dritte Programm im Bunde: paint.net, ebenfalls < 1 Sekunde.
      Irgendwas stimmt da nicht.

    • Ich habe auf meinem Macbook per Bootcamp mal Windows7 aufgespielt. Dort ist NICHTs installiert ausser Bootcamp Treiber und iTunes. Trotzdem ist es nichtmals annähernd so flüssig wie unter OSX….
      Und ich finde grundlegende Sachen in iTunes viel gravierender. Was ist das denn zum Beispiel für ein Müll das PDF, ebooks und Hörbücher in der gleichen Rubrik abgelegt werden und anstatt gerade bei grossen PDF’s sagen zu können wie bei Musik/Hörbüchern/Serien/Filmen: pack mir die letzten 5 ungeöffneten aufs iOS Gerät. Stattdessen muss man unter Bücher jede einzelne Datei mit einem Haken markieren oder entfernen. Nichtmals ein Shortcut funktioniert dort um alles zu markieren. Haue ich also in iTunes alle PDF Ausgaben einer Printzeitung sind alle automatisch markiert, iTunes meckert das nicht genügend Platz ist und man klickt ne halbe Stunde Haken weg??? Sowas gehört einfach verboten….

  • Apple sollte sich ein beispiel an zune nehmen das sieht sehr geil aus

  • Ich verstehe immernoch nicht warum man sich mit einem iOS Gerät nicht auf me.com oder icloud.com einloggen kann. Seinen Account zu sperren, Filter einzurichten, Alias definieren, Einstellungen vornehmen… das alles ist mit den „Post-PC“ Geräten die seit iOS5 ja auch komplett ohne Computer funktionieren sollen überhaupt nicht möglich und das nur weil Apple dort einen künstlichen Riegel vorschiebt den ich überhaupt nicht nachvollziehen kann. Ebenso verstehe ich nicht warum es zwar Aliasse gibt aber keine verschiedenen Signaturen dafür gibt? Oder warum die iCloud sich soweit von der iDisk abgewendet hat und so eine Datenbereitstellung nicht mehr ermöglicht? Meiner Meinung nach hätte Apple besser einfach mal die Dropbox aufgekauft und Dropbox mit der iDisk zu iCloud verschmolzen.

  • Es nervt vor allem dass die Kombination von iTunes Downloads mit den bereits vorhandenen Eigenen Dateien so unpraktisch ist.

    Standardmäßig landen auch Gekaufte Videos aller Art im „iTunes Media“ Ordner in MUSIK. Filme, Serien, Video Podcasts. Zwar kann man den Speicherort für „iTunes Media“ manuell ändern aber man kann nicht einzeln einstellen dass zb Filme im bereits vorhandenen „Eigene Filme“ Ordner landen.

    Man muss sie per Hand verschieben nachdem sie gekauft und geladen wurden, und dann findet iTunes die Dateien nichtmehr, also muss man jede Darei nochmal anklicken und suchen lassen.

  • Also eine Überarbeitung von Itunes ist längst überfällig. Das teil ist sowas von Langsam und Intuitiv ist da garnic. Sehe ich mir an wie simpel das Iphone aufgebaut ist ,sehe ich Itunes als Frechheit an. Die Bedinung ist einfach nur zum K….
    64 bit wäre schön macht aber bei sp einem Prog wohl wenig sinn. Was mir wirklich fehlt ist sowas wie ein Kongiguratir für die Verschiedenen geräte. Ich krieg zu hause ständig die Kriese. 2 x Iphone 1 x Touch 4 g und Ipad 2 da kommt Ständig was durcheinander. Ich will nicht das ständig Apps auf meinem Gerät landen die meine Frau oder meine Tochter Installieren. Das geht doch besser.

  • Apple sollte eine bessern direkten zugriff auf die „Cloud“ sachen bieten,aber ohne „cloud“.
    Ich will Problemlos zwischen PC und iPhoen kopieren/verschieben können.

    Ich will Fotos direkt auf dem Gerät umbenennen können u.s.w
    Ich will auch Kontakte und den Kalender direkt in itunes haben,ohne claod.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 19009 Artikel in den vergangenen 3318 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven