Artikel iPhone reagiert beim Laden schlecht – Die Netzspannung könnte den Ausschlag geben
Facebook
Twitter
Kommentieren (91)

iPhone reagiert beim Laden schlecht – Die Netzspannung könnte den Ausschlag geben

91 Kommentare

Seit dem Verkaufsstart des iPhone 5 sind insgesamt acht Fehlermeldungen im ifun-Postfach eingegangen, die ein Ladeproblem der aktuellen iPhone-Generation beschrieben haben, das wir bis heute nicht reproduzieren konnten. Apples neues Smartphone, so der einheitliche Tenor, macht mit einer verzögerten Reaktionsgeschwindigkeit negativ auf sich aufmerksam, sobald das Lightning-Ladekabel im Gerät eingesteckt ist.

So schrieb uns unter anderem ifun-Leser Thomas:

Mir und einem Kollegen ist bei unseren neuen iPhone 5-Einheiten aufgefallen, dass es beim Laden öfter kaum noch reagiert. Das Display reagiert sehr träge und das ganze System bleibt ab und zu auch mal für ein paar Sekunden stehen. Dieses Problem hat ein Arbeitskollege mit seinem iPhone 5 auch. Dies Tritt nur auf wenn es am Laden ist. Sobald der Lightning Stecker gezogen wird ist alles normal. […]

Wie gesagt: Bislang konnten wir uns keinen Reim auf die Problem-Berichte machen, Bernd bringt mit seiner Mail heute aber etwas Licht ins Dunkle und verweist nach eingehender Fehlersuche auf zu hohe Netzspannungen:

Mir ist aufgefallen, dass das iPhone teilweise schlecht reagiert, wenn es geladen wird und heute konnte ich den Fehler zum ersten mal rekonstruieren

Und zwar hängt dies meines Erachtens mit der Netzspannung zusammen. Darauf gekommen bin ich, weil ich für einen Windenergieanlagen-Hersteller arbeite und heute mein Handy bei der Arbeit geladen habe. Jetzt ist es so, das wenn die Anlage nicht in Betrieb ist, die Netzspannung bei ca. 235V liegt, allerdings wenn die Anlage in Betrieb ist bei etwa 242V, was damit zu tun hat, das die Leistung ja auch ins Netz eingespeist werden muss […] auf jeden Fall hab ich heute bisschen experimentiert da ich durch Starten und Stoppen der Anlage die Netzspannung an der Steckdose in der Anlage beeinflussen kann… Anlage aus: Alles super. Anlage an: Doof.

Also ganz kurz unterm Strich, wenn die Spannung im Netz unter 240V liegt gibt es keine Probleme das iPhone beim Laden zu benutzen, über 240V allerdings fängt das iPhone beim Laden an zicken zu machen und schlecht zu reagieren.

Wir bedanken uns für die ausführliche Recherche und hoffen alle Betroffenen damit einen brauchbaren Tipp gegeben zu haben.

Diskussion 91 Kommentare.
Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
    • Wenn man Elektronikprodukte mit der falschen Spannung betreibt…. auf dem Netzteil von Apple steht extra drauf 100-240V~

      — Polly
      • Die Spannung aus der Steckdose ist aber nie exakt 230 V, da Spannungsspitzen üblich sind kann es bei jedem dazu kommen!

        — Bob Bombel
      • Falsch ist relativ, die Netzspannung darf um +- 10% von der Norm (230 V) abweichen, damit muß ein Netzgerät leben können, sonst ist es nicht für die EU geeignet.

        — Andreas
      • Natürlich ist die Netzspannung nie exakt 230V. Dennoch sollten allzu hohe Spannungspitzen nicht auftreten. Daher ist das Netzteil ja auch nur für eine gewissen Spannungsbereich ausgelegt!

        — Cy3eRpUnK
      • Nein darf eben nicht +-10% betragen! der maximale spannungsfall darf 3% betragen. Also 223.1V.
        Mögliche ursachen:
        – ungleichmässige ohmsche belastung der 3 phasen.
        – Sternpunktverschiebung, PEN Brücke im Unterverteiler da könnte sich die Klemme gelockert haben.
        – ihr wohnt Tatsache neben einer trafostation dadurch können induktionsspannungen auf deine Leitungen einwirken. aber aufpassen durch zu hohe Spannungen können deine Geräte kaputt gehen! Also hol mal lieber den Elektroniker deines Vertrauens ;)

        — Frei.Wildler
    • Obige Fehler hatte ich in Kombination mit Flackern und verrückt spielenden Menüs auch schon mehrfach beim 3GS. Lag letzten Endes in einem Fall an einer Billig-Steckdose, im anderen Fall an einem Verbindungskabel aus der Zuehörindustrie.

      — Kartoffelsack
  1. Ja ne, is klar. Irgendjemand wird schon der Schuldige sein, jetzt sind es schon die Stromnetzbetreiber. Apple nervt langsam wirklich mit diesen Bugs

    — Andreaslpz
    • Falsch… guck mal aufs Netzteil: da steht bis 240V… und es gibt Haushalte, die nahe am Trafo angeschlossen sind, und somit auch eine höhere Spannung als 230V haben

      — Paule
      • Falsch, Überspannung muss das Gerät abkönnen. Die Netzspannung beträgt in Deutschland 230 V +- 10%, also sind Spannungen von 207 bis 253 Volt zu tolerieren.

        — A.H.M.
    • Zwar keine ahnung von Elektroik, aber sofort den schuldigen ausfindig gemacht….Man Junge, Apple hat zwar den ein oder anderen Bug und das ohne zweifel, aber jetzt zu schreiben sie wäre auch für überhöte Spannung bei einen Benutzer zuhause schuld, da kann ich nur noch mit den Kopf schütteln und zweifeln…

      — gate057
  2. Was tut man also? Hat ja nicht jeder ein Kraftwerk zum abschalten im Garten…
    Zu den 8 Fehlermeldungen (und auch so) wäre interessant: Was für eine Reichweite habt ihr eigentlich, wie viele Zuschriften kriegt ihr bei Fehlern, etc.?

    — JackassH96
  3. Aber Zuhause liegt die Spannung meist eher unter 230V. Zumindest in unsrer gegend. Ich bin Elektroniker und kann das, so denke ich, recht gut beurteilen.
    Was ich aber schon beobachtet habe…bei meiner Mutter, die besitzt ein 3GS, spinnt der Touch und das Handy an sich seit sie ein Billigladegerät nutzt. Ich denke da kann man dann wider die Spannung verantwortlich machen, da diese sicher nicht genau das ausgeben was sie sollten.

    — Fredl
  4. Kein Wunder, dass der Ökostrom so teuer ist, wenn die Mitarbeiter immer die Maschinen abstellen um ihr iPhone zu laden…

    — Kleiner Pirat
  5. Also dann hat unser lokales Stromnetz topqualiät.. Lol… Noch nie Probleme gehabt diesbezüglich …
    Allerdings kommt es mir so vor, dass der touchscreen beim iPhone 5 ungenauer/ schlechter reagiert als bei meinem 4s , jedenfalls beim zocken… Im normalen iPhone menue nicht….
    Jemand dasselbe Gefühl!??

    — ispeedy
    • Jepp.. beim Tippen mit der “Tastatur” .. ging mit dem Vierer besser!! Das Display reagiert anders beim 5er!

      — ThePaw
  6. Kenne den “Fehler” schon seit dem iPhone4. Aber ist immer nur aufgetreten, wenn ich bestimmte USB Ladegeräte verwendet habe.
    Andere Geräte funktionierten einwandfrei, aber gerade das iPhone zeigte eine nicht verfolgbare Verzögerung…
    Wenn ich dann auch nur das Nerzteil aus der Steckdose genommen hatte, hat alles funktioniert. Angebene 1000 Leistung, aber irgendetwas wurde wohl falsch umgesetzt; Galaxy S1 und S3 wurden aber selbst zweifelsfrei geladen, ohne dass ein ähnlicher Effekt erschien…

    — McBear
  7. Hatte am Wochenende und gestern das gleiche Problem. Anrufe wurden nicht durchgestellt, solange da iPhone 5 geladen wurde. War mehr als nur ärgerlich, da ich Arzt bin und im Dienst war. Von meiner Erreichbarkeit hängt ne Menge ab. Apple sollte sich klar machen, dass das iPhone in erster Linie ein Telefon ist und solche Fehler ernsthafte Konsequenzen haben können. Zumindest weis ich jetzt warum alle Versuche mit mir Kontakt aufzunehmen (auch SMS) gescheitert sind.

    Erich Baier
    • Bitte nehme mit Apple sofort wegen dieser Problematik Kontakt auf! – Bei solchen Angelegenheiten müssen Sie sich kümmern. Es kann durchaus eine andere Fehlerquelle hierbei stattfinden (in der Reichweite der Ladestation zu Störquellen)

      SPiRiTMAZE
    • Die Präsenzpflicht schreibt zwar kein Festnetz vor, ist aber die bessere Alternative zum Mobilgerät. Bei Bereitschaftsdiensten ist bei zumindest bei uns Festnetzerreichbarkeit Pflicht. So oder so sehr ärgerlich.

      — Concha Nasalis
  8. Meiner Meinung nach ist das aber kein Fehler von Apple sondern von dem Anwender…

    Auf dem Netzteil steht genau drauf mit welcher Spannung es läuft und das ist nun einmal zwischen 100-240V~.

    Wenn ich mein PC mit 1000V betreibe anstatt mit der Spannung die auf dem Netzteil steht darf ich mich doch nicht wundern das er nicht so läuft wie er soll^^

    — Polly
    • Wenn ich aber ein Gerät in Deutschland kaufe, darf ich aber auch davon ausgehen das ich es an einer Deutschen intakten Steckdose (207V-253V) betreiben kann.
      Das man da aus der Toleranz kommen könnte dürfte nur bei uralt 220V Geräten überhaupt ein Thema sein.

      — ZipfeIklatscher
  9. Also das im Beitrag beschriebene Problem kann ich so nicht bestätigen! Vielmehr habe ich das Problem das mein Lightning-Connector am Iphone hinüber ist! Das Ladekabel sollte ja beidseitig funktionieren! Bei mir tut es das nicht! Steck ich es ein, muss ich glück haben es mit der richtigen Seite nach oben eingesteckt zu haben, da es sonst nicht läd! Komischerweise zeigt es mir manchmal sogar an das es läd (egal wie rum ich es einstecke) nur der akku wird nicht aufgeladen! hört sich komisch an, ist aber so!

    War gestern zufällig geschäftlich in München und habe dem Applestore einen Besuch abgestattet! Hier dann der absolute Oberhammer nachdem ich dem Mitarbeiter mein Problem geschildert habe! Schaut er mich verwundert an und meint allen ernstes “echt das mit dem kabel hab ich gar nicht gewusst, da muss ich mal schnell nen techniker fragen” – spart Apple jetzt auch schon an Produktschulungen für seine Mitarbeiter??

    Es hat sich jedenfalls herausgestellt das der Anschluss am Iphone kaputt ist. Jetzt meine Frage, wie soll ich mich verhalten? Iphone ist über ne VVL von der Telekom. Hier müsste ich ja mit Sicherheit ein halbes Jahr warten zwecks nem Austauschgerät! Darauf hab ich keinen Bock. Die Apple Hotline meinte ich soll einen Apple Care Protection Plan kaufen, dann würde ich sofort ein Austausch bekommen! Seh es aber irgendwie nciht ein 69€ dafür zu zahlen.

    — Borni1982
    • Einfach Apple in die Hand drücken. Eine produktreperatur beantragen. Ist, egal bei welchem Betreiber du das iPhone gekauft hast, im ersten Jahr kostenlos. Meist bekommst du auch einfach ein neu Gerät. Den Protection Plan brauchst erst, sobald das erste Jahr verstrichen ist.

      — Fredl
    • Am besten rufst du Apple an, wenn du 5 Tage ohne IPhone auskommst funktioniert es wie folgt:
      Ein UPS Fahrer holt dein IPhone und bringt dir ca. 5 Werktage später ein neues/repariertes.

      Anderenfalls:
      Du bezahlst 30 Euro, ein UPS Fahrer bringt dir ein neues und du gibst dein altes mit dem Retourschein bei der Post ab und lässt dir UNBEDINGT einen Beleg geben. Bei diesem Verfahren friert dir Apple allerdings ca. 500 Euro auf der Kreditkarte ein, bis Sie dein altes IPhone erhalten haben.

      — Mondaras
  10. Ich habe es letztens angeschlossen mit ca. 40% Akku. Als ich dann nach dem Schlafen aufs Phone geguckt habe, waren nur 55% aufgeladen. Warum auch immer oO

    — Wombat
  11. Fehler tritt bei mir auch auf. Nutze den original Adapter vom iPhone 4S am iPhone 5 komischerweise erst ab 80% Akku Ladung.

    — Action
  12. Ist euch schonmal aufgefallen, das immer nur die Erwachsenen Probleme haben? Wenn mein Vater an den Mac geht, stürzt er sofort ab, wenn ich an den Mac gehe, klappt alles (Ich bin 12 Jahre). Die Leute haben Probleme mit dem iPhone beim Laden, bei mir geht alles (iPhone 5). Und ich bin kein Fan Boy, ich habe das gerade mit unzähligen Programmen getestet, vielleicht hilft es ja, die Apps im Hintergrund zu beenden, außerdem läd das iPhone 5 eh so schnell, wenn ich esse und wieder komme, ist mein iPhone 5 wieder voll… In hatte bis jetzt auch nicht diesen “Bug” wo der Display nicht mehr reagierte… Komisch… (nichts gegen Erwachsene^^)

    — Maximilian
  13. Das muss man sich auch erstmal auf der Zunge zergehen lassen, dass jemand ein Windkraftwerk abschaltet um zu testen ob sein iPhone nun besser lädt oder nicht. Manche Leute haben Probleme… Btw. Mein iPhone 5 lässt sich auch problemlos bedienen, wenn ich es lade. Liegt vielleicht daran, dass ich kein Windrad im Garten oder ne Photovoltaikanlage auf dem Dach habe… :)

    — Freezar1985
    • es ist normal, dass man beim arbeiten an solch einer Maschine das Ding ausstellt und hin und wieder zwecks Probelauf an und wieder abstellt

      — Paule
  14. Hallo liebe Leute, da ich das gleiche Problem hatte mit meinem alten 4s, habe ich das Netzteil ausgetauscht vom ladekabel das Defekt war im nachhinein und alles war wieder in Ordnung, die das Problem haben sollten, das mal ausprobieren vieleicht ist dann das Problem gelöst. Seid gegrüßt

    Pumper
  15. Hatte das Problem auch schon mit einem Spannungswandler im Auto. Der Touchscreen war nicht mehr im Guten bedienbar.

    — Phil
  16. Synct nicht jedes iOS Gerät, das gerade geladen wird mit der iCloud!? Ich hatte das Problem mit schlechter Reaktionszeit bei meinem iPad1 ab iOS5. Soabld es geladen wurde, war es verdammt zäh. Kaum den Stromstecker gezogen war es wieder flott. Das hat doch nichts mit der Spannung zu tun!

    iEhrl
  17. Ich hatte exakt die gleichen Probleme. Ich hatte das Netzteil vom iPad zum Laden verwendet, daher mich über Probleme auch nicht beschwert. Den Zusammenhang hatte ich aber nicht, da iPhone 4 damit immer gut klar kam.

    — Chris
  18. Ich habe auch mal ein vermeintlich Originales Ladegerät gekauft bei dem ich die selben Symptome hatte. Der Touchscreen hat immer nicht richtig reagiert sobald das iPhone 3GS, iPhone 4, iPad 2 und nun auch iPhone 5 an diesem Gerät angeschlossen waren. Mit dem Original Ladegerät welches bei dem iPhones + iPad beiliegen funktioniert alles bestens! Ich Tipp auf eine Kopie des Ladegeräts welche die User da verwendet haben.

    Das Netzteil habe ich damals bei http://www.arktis.de/ gekauft als diese im Angebot für 6 Euro waren. Angeblich original Ware (sieht ja auch so aus) aber bei dem Preis und diesen Symptomen glaube ich nicht dran.

    — Mok
  19. Es ist auch so, dass das 5er sogar nen aktiven Ladevorgang anzeigt sobald das Lightning Kabel angeschlossen wurde, auch wenn dieses nicht am USB oder Netzadapter hängt…

    Horst
    • Ja es kann es, abhängig vom eingebaten stromnehmer
      Ich habe regelmäßig damit zu kämpfen wei mir die Birnen im Haus bei lärmigeren spannungsspitzen uebergabe 240V unkontrolliert kaputt gehen
      Mein stromanbieter kann das nicht
      KONTROLLIERT einspeisen und ich wohne sehr nah am Stromverteiler
      und wer hier schreibt das Apple dafür verantwortlich ist der sollte das Forum
      Verlassen

      — Manatee
  20. Apple, es reiht. Ab jetzt bin ich bei Nokia oder Samsung. Zu viele Fehler hat noch kein andere Hersteller gemacht.
    Apple, das sinkende Schiff oder der verblassende Stern

    — Carsten k
  21. Gleicher Fehler tritt auch bei meinem iphone4 auf. Ich denke nicht, dass es irgendetwas mit der Netzspannung zu tun hat sondern mit IOS6…

    — Micha
  22. Mein iPhone 5 startete manchmal nach dem Ziehen des Lightning-Kabels neu durch …
    iPhone ging da am Ladegerät und nicht am PC, als der Fehler auftrat.

    — M4rc0L
  23. Ich selber besitze kein iPhone, das mal vorweg, jedoch bin ich Besitzer eines Samsung Galaxy SII. Mir ist mit diesem Gerät ein ähnliches Problem bekannt (Touchscreen reagiert verzögert beim Aufladen). Also habe ich mich mal auf die Suche nach der Lösung des Problems gemacht:
    Und zwar sind vom Hersteller bestimmte “Touch-Profile” Vorkonfiguriert und zwar einmal für “On Battery” und einmal für “On AC”. Die für das jeweilige Profil eingestellten Standartwerte sind natürlich so gewählt das der Großteil der Nutzer beim Laden an ihrer Steckdose keinerlei Probleme haben sollte. Ich konnte mein Problem lösen indem ich in meinem Kernel einfach die Werte so verändert habe das sie perfekt an meine Netzspannung angepasst sind. Ich denke solange der Fehler bei nicht all zu vielen Nutzern auftritt wird Apple da sicherlich nichts an den Touch-Profilen per Softwareupdate ändern… Am besten ihr versucht es mit dem Aufladen nochmal an einer anderen Steckdose oder kauft euch ein neues Ladegerät (von einer guten Marke) denn die haben eventuell ihre Netzteilelektronik besser an eine solche “Überspannungssituation” angepasst. Denn normalerweise sollte kein Netzteil so leicht eine Überspannung im Netz an das Handy weiterleiten, denn die Handyinternen Bauteile sind bezüglich dessen sehr empfindlich…

    — Bent
    • Genau diese Profile existieren auch bei Apples iDevices! Diese kann man jedoch nur mit einem Jailbreak einsehen & modifiziern – Auch löschen, jedoch läuft das Gerät ohni Standby Mode & frisst dir denn Akku leer!

      Wer ein gejailbreaktes Gerät hat, kann unter diesem Link an diese Datei heran:

      /Library/CoreServices/Springboard/(ietwas in diese richtung!) energymanagment.bundle

      Und die konfiguration anpassen!

      — Stefan K.
  24. Lädt man das iPhone in einer bestimmten E-Lok (für Kenner: Baureihe 182 bzw. 1016/1116) funktioniert der Touchscreen gar nicht. Das Problem haben aber viele Geräte mit Touchscreen.

    Muss an der Frequenz liegen die aus dem Wechselrichter kommt. Und bevor jemand fragt: Loks in Deutschland und Österreich werden nicht mit 50Hz betrieben ;-)

    — Kilian
    • Lach Kilian… Geht mir genauso. Beim Laden auf allen E-Loks, aber auch auf V100 Diesellok, ich tippe auf ungenaue Frequenz. Das gesamte Display zuckt wie wild beim Berühren, oder eine andere App geht auf, als man getippt hat.

      — Hardy
      • Richtig, 16 2/3 Hz, aber aus der Dose sollten 50 Hz kommen. Ich denke, da es auch auf der Diesellok so passiert, dass die Wechselrichter nicht wirklich Wechselspannung bringen sondern irgend ne gepulste Gleichspannung, oder so…

        — Hardy
  25. Wenn ich mein iPhone 5 lade und gleichzeitig bedienen will, funktioniert mein Touchscreen gar nicht!
    Stecke ich dann das Lightning Kabel aus, funktioniert alles einwandfrei…
    also das gleiche Problem bei mir auch!
    Gruß!

    — iPhoneChecker
  26. Hatte bei meinem 3GS genau die gleichen Probs – es lag 100% am Netzladeteil !!!
    Neues bekommen und alles ging wunderbar – ich konnte es nicht mehr bedienen alles sprang hin und her. Kein Touch wurde wirklich richtig erkannt und und und

    Habt ihr es mal an einem USB Port getestet (Pc und Co.)?
    Mit Adapter, ohne Adapter, mit Univ.Ladeteil oder mit Netzlader von alten Apple Produkten mal Kreuzgetestet?

    — Justin
  27. Hab die Probleme nicht .. obwohl ich oft im Ladezustand mit dem Handy arbeite! Entweder Spannung checken, oder Supportfall. Der Service ist echt super! Hab erst Montag ein Austauschgerät bekommen, weil beim 5er Staub hinter der Linse war (ab Werk). Vielleicht hat ja bei den Betroffenen einfach das Netzteil ne Macke!!

    — ThePaw
  28. Ich hab den spass gerade mal mit meinem iphone 5 und dem original laxer getestet. Im spannungsbereich von 100 v bis 255 v ( hoeher wollte ich nicht gehen ;-)) keinerlei probleme! Selbst bei frequenzen von 45 bis 55 hz passiert nichts! Scheint also nicht bei allen so zu sein! Jetzt stellt sich die frage: liegt das geschilderte problem am original schaltnetzteil? Oder im iphone? Bei mir ist der ladestrom im gesamten bereich konstant (abhaengig vom ladezustand) …

    — Herr Dr. Kolb
  29. Also ich habe eher das Problem das das iPhone 5 beim wechseln zwischen LTE/G3/E sehr lange denkpausen einlegt und es sich manchmal einfach nicht entscheiden kann. ebenso glaube ich das das Funkmodul schwächer ist als bei meinem alten iPhone 4, wo ich da noch 3G stabil hatte wechselt mein 5er nun wild zwischen Edge und 3G hin und her…

    — oliver
  30. Habe das problem mit dem “springen” nur an der steckdose und nur wenn der Bumper drumm ist !!! Habe 3 bumper ausprobiert… Immer das gleiche…sobald der bumper weg ist, ist alles ok..

    Rebell
  31. Bei so viel geballter Falschinfo, Spekulation und Beschuldigung der falschen Institutionen platzt mir fast der Kragen. Ich weiß dieses Forum sehr zu schätzen, insbesondere wegen des i.d.R. gemäßigten Tonfalls und der konstruktiven, ironischen und selten offensiven Kritik.

    Doch jetzt ein paar fachliche Informationen zum beschriebenen Verhalten:
    Ein Weitbereichsnetzteil mit Schaltregler, bei der geforderten Leistung in der Regel als Sperrwandler ausgeführt, hat üblicherweise einen Nenn-Eingangsspannungsbereich von 100-240V. Um weltweit alle auftretenden Spannungstoleranzen auffangen zu können, funktioniert solch ein Netzteil mindestens von 90-264V zuverlässig (+/-10%). Der interne Schaltregler stellt aber selbst bei noch weiterer Überschreitung der Eingangsspannung durch eine interne Schutzschaltung sicher, daß die 5,1V am Ausgang nicht überschritten werden. Im Extremfall würde der Regler einfach abschalten, um das angeschlossene Gerät zu schützen. In jedem Fall kommen 5,1V (oder 0V bei Fehler) heraus.
    Zum Verständnis des beschriebenen Verhaltens der schlechten Bedienbarkeit muß man verstehen, wie ein kapazitives Touch-Display funktioniert. Dieses wertet minimalste Kapazitätsänderungen durch z.B. einen Finger auf der Oberfläche aus. Die zur Auswertung herangezogenen Änderungen spielen sich im Bereich des Austauschs einiger Elementarladungen ab. Wird nun ein beliebiges Mobiltelefon mit Touch-Display über ein Schaltnetzteil mit regulärer 50Hz Netzspannung verbunden, werden eben diese 50Hz unvermeidlich (über die Koppelkapazität des internen Übertragers sowie des parallelen Kondensators) auf das gesamte Gerät übertragen. Selbiges inkl. Display schwingt nun mit 50Hz, welches die ohnehin physikalisch anspruchsvolle Touch-Auswertung verschlechtert. Nur mit Hilfe entsprechender Filter ist die Auswertung noch einigermaßen möglich. Die kapazitive Aufkopplung der Netzspannung kann man manchmal auch spüren in Form eines leichten Kribbelns bei Berührung des Gerätes. Bei vielen anderen, mit Schaltnetzteilen betriebenen Geräten ebenso der Fall.

    Fazit: Weder die Schwankung der Höhe der Netzspannung, noch der Energieversorger, noch Apple noch sonstwer kann etwas dafür. Es spricht einiges dafür, daß das originale Apple-Netzteil auf das gesamte System abgestimmt ist und weniger Störungen als andere Netzteile verursacht.
    Das im Beitrag beschriebene Verhalten kann evtl. mit der Aufkopplung von anlagenspezifischen EMV-Störungen erklärt werden, die durch das Netzteil und die Softwarefilter nicht herausgesiebt werden können. Ganz bestimmt aber nicht durch die Höhe der Netzspannung.
    Der Effekt daß sich das iPhone während des Ladevorgangs nicht bedienen lässt kann gemildert werden indem es mit einer Hand mit Hautkontakt zum Rahmen fest umfaßt wird.

    Wer bis hier tapfer mitgelesen hat, vielen Dank! Bitte bleibt bei derartigen Diskussionen sachlich, anstatt an Gespenster zu glauben (trotz Halloween). Wer sich nicht auskennt, dem sei geraten neutral zu berichten, anstatt Behauptungen aufzustellen und polemisch zu werden.

    — Bronco
    • Wow, Danke für das ausführliche und qualifizierte Kommentar.
      Hatte gerade eben das beschriebene Problem und es lässt sich wirklich durch das Umfassen des iPhone 5 (Kontakt zum Rahmen) “beheben”. Verwende gerade NICHT das original Ladegerät, sondern eins von Artwizz. Werde mal testen, ob das beim originalen Ladegerät auch auftritt.

      Nochmals: Danke!

      — RobBerlin
  32. mache gerade ähnliche Erfahrungen hier im Urlaub in der Türkei, aber nicht nur beim iPhone5 auch beim 4S ! Sobald am Stromnetz, lassen sich einige Programme nicht bedienen und selbst das runterfahren des Gerätes klappt nicht…

    — frettchen
  33. Hallo Bronco, danke für deine Erklärung, hast mir die Arbeit abgenommen, wollte das auch nach soviel Blödsinn erklären! Beim 3GS ist mir das jedoch nie passiert, sicher weil die Auflösung des Display geringer ist und damit die Toucherkennung/ -auswertung nicht ganz so anspruchsvoll ist! Was mir jedoch auch auffiel, was ich aber gerade mangels nicht vorhandenem Ozilloskop nicht prüfen kann, ist das Problem bei den “alten”, großen Netzteilen nicht vorhanden! Unabhängig davon nervt es aber unglaublich und wenn man eine Kunstsotffschutzhülle ums 5er hat, ist der positive Effekt mittels Hand-/Hautkontakt eher nicht vorhanden…naja, so ist es halt mit solch neuen Sachen….

    — Blaulichtheini
  34. Das Problem hat sicher mit falschen Spannungswerten von Netzteile zu tun. So tritt das Problem am iPhone5 und am iPad4 nur auf, wenn ich zwei spezielle USB-Ladeadapter nehme. Da ich auf Arbeit um die 200 iPhones administrieren darf, habe ich natürlich einige Original-Ware und einiges an Zubehör.
    Am schlimmsten ist es bei einem IPad-Netzteil-Nachbau. Mit diesem lädt das IPhone5 auch in 30-50 min. komplett voll, lässt sich aber so lange nicht mehr bedienen…..

    Ganz grosse Probleme habe ich mit nicht-original-Lightning-Kabeln. Jedes zweite kommt defekt schon an oder geht schnell kaputt.
    China war auch schon besser….

    — Moosi
  35. DAS PRoblem liegt an den billig china ladekabel kopien! Kauft original ladekabel, dann geht es ohne Probleme. Habe habe mal irgendwo gelesen, dass es irgend ein chip in den kabel hat. Die billig Produkte haben den wohl nicht drin. :-( jedenfalls gehen bei mir alle billig kabel nicht.Die teuren original kabel funktionieren wunderbar.

    — Dani
  36. Hi,
    es liegt definitiv an der Benutzung eines billigen China Adapters, ich habe es an 3 Iphones ausprobiert und jedes Telefon hat die selben Reaktionen gezeigt “Bildschirm ruckelt wie Mist” also Leute benutzt das Original Netzteil von Apple!

    Gruß

    — Poopspan
  37. Hi,
    Genau dieses Problem konnte ich jetzt auch nachvollziehen. Es handelt sich um ganz neuen iPhone 5 Austauschmodel, im September von AppleCare erhalten.

    Am Netz ist das Touchscreen unbrauchbar, am PC gehts. Dachte ich muss mein mal wieder einschicken. Erster Bug war das der Autofokus nicht mehr ging, iphone wurde am Release Tag gekauft. Zudem war das Display anders beleuchtet, das merkte ich aber erst beim Direktvergleich, und auch hatte diese komischen Kratzern am Alugehäuse. Wenigstens das ist weg, aber das mit Ladekabel ist ärgerlich.

    — iGerrit
  38. Gerade zufällig auf diesen Artikel gestoßen und ich muss feststellen das es am Ladegerät liegt nicht wie an manchen Stellen beschrieben das es am örtlichen Stromnetz liegen könnte. Einmal ein billig Nachbau aus Fernost gekauft laden geht nur bedienen unmöglich, auf zur Schachtel und das originale Ladegerät eingestöpselt und keine Probleme beim bedienen des iPhone 5 /S ich hatte das Problem schon mal als ich es am MacBook angestöpselt hatte und wusste bis heute nicht woran es liegen könnte dank diesem Artikel nun hat sich für mich der Fall erledigt.

    — Alex
  39. Hatte das Problem gestern abend auch bei meinem iPhone 5S. Da ich es bei einem ebay-Händler (neu) gekauft habe, kann ich nicht prüfen, ob mein mitgeliefertes Ladekabel echt oder Fake ist.. Aber gut. Kann sonst auch mit meinem iPad Kabel laden.
    Meine Frage wäre jetzt, ob das ganze Folgen für das Gerät hat?

    — Ilva
  40. Ich wilted eminent iPod auf laden Foch wo ich ihn in die stevedore getan have war auf Winamp kein signal

    — Kim konno
  41. Hey hab das selbe problem! Es liegt 100% an netzteil also das vorne am kabel(das grosse)! Ich habe ein iphone 5s ubd ipad mini! Wenn das iphone mit dem netzteim vom iphone läd buggt alles rum mit dem netzteil vom ipad nicht! Also umtaushen

    — Kennet

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Der iPhone-Ticker ist Deutschlands führendes Online-Magazin rund um das iPhone. Seit 2007 informieren wir täglich
über das Apple-Telefon und damit in Verbindung stehende Soft- und Hardwareprodukte.
Insgesamt haben wir 14624 Artikel in den vergangenen 2666 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.


ifun - Love it or leave it   ·   Copyright © 2014 aketo GmbH - Alle Rechte vorbehalten   ·   Impressum   ·   Auf dieser Seite werben   ·   RSS