iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 19 009 Artikel
   

„Rezeptefan“-App im Video: Umfangreiches Kochbuch mit Rezeptvorschlägen zum Kühlschrankinhalt

Artikel auf Google Plus teilen.
10 Kommentare 10

Da die frisch veröffentlichte Kochbuch-Applikation „Rezeptefan“ (AppStore-Link) nur noch bis morgen für 79 Cent erhältlich ist und ab Donnerstag 2,99€ kosten wird, haben wir ein kurzes Demo-Video (Youtube-Link) des Universal-Downloads aufgenommen. Uns helfen kurze Videos immer wesentlich besser beim Einschätzen einer Applikation als die im App Store hinterlegten Screenshots.

Die 380MB große Anwendung bietet 420 Rezepte die nicht nur Schritt für Schritt erklärt werden, sondern auch mit über 3.000 Fotos illustriert sind. Neben den in 30 Kategorien unterteilten Koch-Anleitungen bringt die App einen Assistenten mit der euch Gerichte vorschlägt die zum aktuellen Kühlschrankinhalt passen, hat eine Einkaufslistenverwaltung und einen Timer an Bord.

Die Rezeptefan-App des Jourist Verlags hinterlässt einen qualitativ hochwertigen Eindruck und zeigt zu jedem Gericht sowohl die Kalorien pro Person als auch den Zeitbedarf an.

Dienstag, 23. Aug 2011, 13:41 Uhr — Nicolas
10 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Ich hab’s iPad einmal mit im Restaurant gehabt, mit Sitzplatz in Nähe der Küche. Anschmiedend war das Teil mit Fettspritzern überzogen. Nee, Kochen und iP. ist nicht, außer das Teil gehört zum Gang dazu :-)

  • Tipp zum Kochen:
    3l Toppits-Beutel mit Zipper passt perfekt und schützt das iPad beim Kochen!

  • also ich hab das ipad ziemlich oft mit in der küche dabei, aber ich kann nicht behaupten das es hinterher irgendwie viele fettspritzer oder sonst was ähnliches hat… man soll es ja nich gleich direkt neben die pfanne legen… ;-)

  • Nehme das IPhone ab und an als Pfannenspritschutz,
    oder als Schneidbrett.
    Dank des stabilen Gehäuses, Kockbuch und Werkzeug in einem.

    P.S: Die Kühlschrank Funktion , find ich spannend.

  • schwer zu empfehlen!! die rezepte sind zahlreich, gut geschrieben und noch besser bebildert.
    die kühlschrankfunktion ist auch nett. im prinzip ein filter der vorhandenen rezepte. wobei es die app nicht ganz genau nimmt – sprich man muss nicht seinen kompletten KS angeben bevor man ergebnisse erhält.

  • Achtung: Diese App ist stark verbesserungwürdig. 400-500 Rezepte mag erstmal viel klingen, ist es aber nicht, da viel Unsinn dabei ist.
    Dafür vermisst man ganz simple Standard-Rezepte wie etwa Reibekuchen, Rühreier etc.

    Eier scheint es noch nicht einmal als Zutat zu geben. Genausowenig kennt der Assistent „Nudeln“ – hier muss man exakt die richtige Formulierung eintragen (Tagliatelle, Spaghetti etc.).

    Backrezepte scheinen auch Mangelware

    Verbessern:

    – mehr Rezepte
    – „Ei“ als Zutat
    – wenn man bspw. „Nudeln“ angibt, sollte die App einem versch. zur Auswahl stehende Nudelsorten anbieten
    – generell Begriffe aus dem Volksmund wie etwa „Schmetterlingsnudeln“ einführen
    – Rezepte mit Nudeln (Spaghetti, Tagliatelle) querchecken, da man diese teilweise beliebig austauschen kann)

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 19009 Artikel in den vergangenen 3318 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven