iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 18 332 Artikel
Video-Interview

iPhone-Entsperrung: Vereinte Nationen an Apples Seite

Artikel auf Google Plus teilen.
18 Kommentare 18

Über die Unterstützer-Briefe, die Apple in der laufenden Auseinandersetzung mit dem FBI am 3. März vorgelegt hat, haben wir euch bereits informiert.

zeid

Unter den Verfassern – Apple hat die Schreiben der prominenten Unterstützer auf der eigens eingerichteten Sonderseite „Amicus Briefs in Support of Apple“ veröffentlicht – befanden sich unter anderem David Kaye, Sonderberichterstatter der Vereinten Nationen für die Förderung und den Schutz des Rechts auf freie Meinungsäußerung, sowie Salihin Kondoker, dessen Frau in San Bernardino von drei Kugeln getroffen wurde.

Seit dem vergangenen Donnerstag ist viel passiert. Inzwischen hat sich nicht nur die Liste der Unterstützer enorm vergrößert, auch die Vereinten Nationen haben sich ein zweites Mal zu Wort gemeldet und auf mögliche Auswirkungen für die Menschenrechte auf der ganzen Welt hingewiesen. Die Deutsche Welle berichtet:

Nach Einschätzung des UN-Hochkommissars für Menschenrechte, Zeid Raad Al-Hussein, riskiert die US-Regierung die Öffnung der „Büchse der Pandora“. Zeid zeigte Verständnis, dass das FBI alles versuche, um die Hintergründe der „abscheulichen Tat“ aufzuklären. Bei dem Streit über die Handy-Entschlüsselung gehe es aber nicht um den Versuch von Apple, Kriminelle und Terroristen zu schützen, sondern um eine „rote Linie“ zum Schutz vor Kriminalität und Repression. Sollte Apple gezwungen werden, eine Entschlüsselungs-Software zum Knacken seiner Geräte bereitzustellen, wäre dies „ein Geschenk für autoritäre Regime und kriminelle Hacker“.

Montag, 07. Mrz 2016, 17:48 Uhr — Nicolas
18 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • wow, welch gewichtige unterstützung….

    aber jetzt mal im ernst:
    als ob es das FBI interessieren würde, was die UN denken.

    • Naja zumindestens hat apple so eine weitere starke „macht“ auf ihrer Seite und bleiben somit darin bestärkt sich nicht klein machen zu lassen.

      Wenn alle gegen apple wären, wäre es sicherlich deutlich schwieriger stand zu halten (kennt man ja aus dem normalen Leben auch)

    • Es geht nicht darum, ob es den FBI interessiert… Es geht eher darum, wie es bei der US-Justiz ankommt. Auf die kommt es nämlich an. – Die Sache bleibt spannend …

    • Jetzt wird das weltpolitisch und es heißt jetzt fast schon: USA vs. Rest der Welt…

    • Wenn immer alle so denken wie DU ! jAa!! Dann hat nichts mehr einen Sinn … ! Du bist kein RTL Gucker oder ?!

  • Auf so etwas hat Apple schon immer gewartet. Das ist die beste Werbung was denen passieren konnte. Stellt euch drauf ein dass die iPhones demnächst 1500,- kosten werden:-)

  • Wie weit es wirklich etwas bringt, sei einmal dahingestellt, aber es ist schon nett viele Unterstützer hinter sich zu haben. Das zeigt, daß der Weg richtig ist und man nicht so falsch mit seiner Linie liegt. :-)

  • auf jeden Fall wissen jetzt alle Terroristen das Sie auf jeden Fall zukünftig kein iCloud-Backußp einrichten dürfen….

    Das hat es jetzt gebracht…

  • Keine Frage, tolle Sache von Apple den Schutz der Daten in den USA so zu verteidigen. Ich befürchte nur, dass Apple in China nicht genauso vorgeht wenn es um den Schutz von Daten geht. Alle Services sind uneingeschränkt nutzbar. Vor dem Hintergrund – und verzeiht mir die ketzerische Bemerkung – sieht mir der ganze Fall in USA, als ein gut gelungener Werbeauftritt aus. Das gilt natürlich auch für Microsoft, die der chinesischen Regierung den Arsch küsst.
    Mal sehen wann Google mit-einknickt.

  • Apple sollte die Daten entschlüsseln oder zumindest dabei helfen, an die Daten zu kommen. Schließlich entscheidet ein Gericht und Gerichte wissen immer, was richtig ist!

  • Immer noch muss die staatliche Gewalt souverän sein.

    Kann ein Unternehmen selbst entscheiden, was recht ist, und stellt es seine Moral und sein Handeln über das Gesetz, leben wir in einer Anarchie des Kapitals.

    Kein Unterschied zur Anarchie anderer Regime.

    Recht ist, was sich in Jahrtausenden als ethisch, moralisch, gesellschaftlich entwickelt hat.
    Nicht, was der Mob – und dazu zählen auch Konzerne wie Apple, deren Moral sich lediglich am ROI und undurchsichtiger persönlicher Motive orientiert – will.

    Zu Apples Motiven empfehle ich Erich Fromms Sein und Haben.

  • Sehr gutes Spiel. Hat mir auf der PS4 viel Spaß gemacht. Man darf sich von der ersten Episode nicht abschrecken lassen. Es ist nicht nur ein Teenie-Spiel. Bekommt nen ganz schönen Mystery-Twist. Eigentlich sogar mehrere ;)

  • Rede mit, und hinterlasse einen Kommentar.

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 18332 Artikel in den vergangenen 3223 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven