Artikel iPhone-Basics: Schnelles Springen im Track mit der iTunes-Hörbuch-Option
Facebook
Twitter
Kommentieren (35)

iPhone-Basics: Schnelles Springen im Track mit der iTunes-Hörbuch-Option

35 Kommentare

Im besten Fall erstellt ihr eure Hörbuch-Dateien direkt beim CD-Import mit Werkzeugen wie dem “Audiobook Builder” (Mac) oder “Chapter and Verse” (Windows) – wirklich alle Informationen die ihr zum Erstellen eigener Hörbücher braucht haben wir hier zusammengefasst.

Doch auch normale MP3-Dateien lassen sich mit den iTunes Bord-Mitteln als Hörbuch klassifizieren und tauchen so nicht nur in der Hörbuch-Kategorie der Musik-Applikation auf, sondern merken sich auch die aktuelle Abspielposition, so lässt sich das Hörspiel auch einen Tag später wieder dort aufnehmen, wo die Geschichte zuletzt verlassen wurde.

Eine interessante Zusatzfunktion für iPhone-Nutzer: MP3-Dateien die in den iTunes Song-Optionen als Hörbuch markiert wurden, sorgen unter iOS für zwei zusätzliche Button in der Multitasking-Leiste. So ersetzt das iPhone die sonst angezeigten Knöpfe zum Lied vor- bzw. zurück-skippen, durch zwei Button mit denen sich je 15 Sekunden im Hörbuch vor- und zurückspulen lassen. Ein praktisches Feature um die während der lauten Straßenüberquerung nicht verstandenen Passagen noch mal zu hören oder Werbeabschnitte zu überspringen.

Im die Hörbuch-Option in iTunes zu setzen reicht der Rechtsklick auf den betreffenden Titel und die Auswahl des Menu-Punktes “Information”. Wenn ihr den Track bei “Medienart” jetzt auf Hörbuch stellt, zeigt das iPhone zukünftig die 15 Sekunden Button an.

Diskussion 35 Kommentare.
Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  1. … das klappt aber wohl nur bei Nutzern ohne iTunes Match. Oder?
    Bei mir ist die Auswahlmöglichkeit nicht gegeben – “ausgegraut”.

    — happygeocacher
  2. Ungewöhnliche Idee, aus einem Lied ein Hörbuch zu machen. Es landet dann auch in der Mediathek im Bereich “Hörbuch”. Zur Synchronisation muss man in iTunes dann die Playliste über den Reiter Hörbücher (ganz nach unten scrollen) hinzufügen, damit das neue Hörbuch auch auf dem Gerät landet.
    Bedenken sollte man, dass Hörbücher nicht in die iCloud geladen werden und die Steuerung von Hörbüchern auf dem iPad-Player ein Desaster ist.

    — Elv
    • Es ist keine Rede davon, dass Lieder zu Hörbücher ‘gemacht’ werden. Es geht um ‘normale mp3s’. Gemeint sind denke ich gesprochene Inhalte, die noch nicht als Hörbuch gekennzeichnet waren (zB eine Hörbuch-CD, die in mp3s konvertiert wurde).

      — iVersucht
      • Trotzdem werde diese dann behandelt als wären es Hörbücher, sonst gäbe es ja auch die “neue” Navigation nicht.

        — Elv
      • @Elv: dafür hast du dann aber auch nicht die ganzen Hörbücher in dem normalen Interpretenverzeichnis und damit die bei der zufälligen Wiedergabe nicht abgespielt werden müsste man sonst überall noch den Haken setzen “bei zufälliger Wiedergabe überspringen”…

        — komacrew
  3. Also bei mir merkt sich das iPhone die Abspielposition nicht. Bei ??? z.B. muss ich immer manuell suchen, wenn ich dann zwischendurch Musik gehört habe. Die Titel sind als Hörbuch markiert, sonst aber nichts. Oder gibt es da noch einen Trick?

    — Jess
    • ja, du musst unterhalb von der oben gezeigten Auswahl noch einen Haken setzen bei “Wiedergabeposition merken”

      — komacrew
  4. Da gibt es einen Trick, bei dem muss man das Lied, oder ein mehrstündiges Set noch nichtmal als Hörbuch markieren: Dort wo der obige Screenshot unten abgeschnitten ist, gibt es den Punkt: Wiedergabepostition merken. Anklicken, fertig.

    — balthasar
    • Funktioniert das auch irgendwie auf dem iPhone? Ich hab mir letztens ein Audiobook gekauft über iTunes (iPhone direkt) und muss nun immer sehen wo ich steen geblieben bin. Das nervt total :((

      — Björn
      • Nope. Ist IMHO nur in iTunes auf den Mac/Pc möglich. Das mit den gekauften Hörbüchern ist übrigens ein Bug der schon lange nicht behoben wurde obwohl er bekannt ist und auch nervt. Aber Apple hat scheinbar wichtigere Baustellen… Wobei für mich die Hörbuchfunktion das einzige Argument für das iPhone ist.

        — Babbling Idiot
  5. Ihr habt in eurer Mediathek Songs mit Werbung? Aus welchen Quellen beschafft ihr denn eure Musik? Den “Laden” würde ich sofort links liegen lassen, wenn er Werbung in seine Titel schalten muß, um sich und die verteilten Bands zu finanzieren! Oder wird hier etwa aus Videos von z.B. MyVideo der Audiotrack herausoperiert?

    — Rainer
      • MP3 Dateien allgemein sind nun mal Lieder. Finde diesen Tip für die 3-Fragezeichen-Sammlung meines Sohnes sehr nützlich, aber insgesamt trotzdem zweideutig geschrieben. Als es hätte es einer darauf angelegt hier Feedback, egal welches, zu erzeugen.

        — Techland
      • @Techland:
        Am Ende des 2. Absatzes heisst es ‘… so lässt sich DAS HÖRSPIEL auch einen Tag später wieder dort aufnehmen, wo die Geschichte zuletzt verlassen wurde’. Mit ‘allgemeinen mp3-Daten’ sind demnach keine Lieder gemeint, sondern Gesprochenes, das noch nicht als solches klassifiziert wurde und das deswegen von iTunes und der iPod-App(fälschlicherweise) wie Lieder behandelt wird. So ist es mit der ???-Sammlung von Mr. Sohnemann ja wahrscheinlich gewesen.

        — iVersucht
      • @iversucht: ‘So ersetzt das iPhone die sonst angezeigten Knöpfe zum Lied vor- bzw. zurück-skippen’. Mas hätte nur das Wort ‘Lied’ einfach weglassen brauchen, schon würde der Artikel etwas weniger in die Irre führen…

        — Techland
      • Na hier im Artikel: “Ein praktisches Feature um die während der lauten Straßenüberquerung nicht verstandenen Passagen noch mal zu hören oder Werbeabschnitte zu überspringen.”

        Werbeabschnitte, also: Werbung. Im Titel, den man soeben anhört. Kenne ich eigentlich nur, wenn ich wie schon geschrieben bei MyVideo und Konsorten ein Video anschaue…

        — Rainer
      • oh, tatsächlich einfach überlesen ;)
        Aber dann solltest du einen Bogen um Audible machen. Da gibt es nämlich solch netten Passagen andauernd wo einen die immergleiche Stimme quasi in doppelter Lautstärke anbrüllt: “Dieses Audiobook wird fortgesetzt auf CD2.” oder “Dieses Audiobook wird präsentiert von Audible. Audible – einfach clever lesen”
        Schon alleine deshalb käme mir nie in den Sinn dort etwas zu kaufen, zumal die Dateien riesig sind, trotz teilweise echt schlechter Qualität.

        — komacrew
      • @komacrew: so nen Blödsinn was du da über Audible schreibst. 1. kommen die von dir erwähnten Ansagen nur am Anfang und Ende vom Hörbuch vor und bei besonders langen HBs nach 6-10 Stunden, dass der Download in mehrere Dateien gesplittet wurde. Ist natürlich wirklich ne üble Sache *ironie aus*. 2. es gibt mehrere Qualitätsstufen u danach richtet sich auch die Dateigröße u schlecht ist die Qualität bei den beiden Höchsten Stufen nicht, vergleichbar mit 128-192 kbps AAC u das lang ja für Sprache mehr als aus (u in dem Rahmen bewegt sich dann auch die Dateigröße). Also erst informieren bevor man Blödsinn schreibt.

        — hansi
  6. Hörbücher lassen sich zudem auch 2x schneller hören – früher ging doch auch 1,5 (schneller) – wie kann man das machen? Ist das weg rationaliert worden? Selbst Sony kann 1,5x Wiedergabe-Geschwindigkeit!

    — Klaus
  7. Ende 3. Absatz: ‘Ein praktisches Feature um die während der lauten Straßenüberquerung nicht verstandenen Passagen noch mal zu hören oder WERBEABSCHNITTE zu überspringen.’

    (Was wiederum ein starkes Indiz dafür ist, dass es nicht um Lieder geht – die mir mit Werbeunterbrechung doch etwas eigentümlich vorkämen – sondern um Hörspiele – bei denen Werbeeinspielungen durchaus denkbar sind.)

    — iVersucht
  8. Wie ist das eigentlich als audible Nutzer, wenn man die Hörbücher ohne die audible App. Hören möchte. Wie muss man da vorgehen?

    — iKarsten
    • Man kann bei Audible den Titel auch als iTunes-Version herunterladen und dann muss man sich bei iTunes mit dem Audible-Account anmelden

      — Babbling Idiot
  9. Mal ne ganz andere frage, ich weiß sie ist fehl am Platz aber finde nirgendwo ne Antwort.
    Wenn ich ein iPhone 5 mit Vodafone habe, wie hoch ist dann technisch meine höchste Downloadrate? Lte geht ja nur über Telekom aber bis zu welcher Rate unterstützt das iPhone das Vodafone Netz?
    21,6 mbit, 7,2 mbit oder 42,2mbit?!

    — ennienns
  10. Hey Leute hab ein Problem zu einem anderen iPhone Basic:
    Ich kann kalender Abonnements nur temporär löschen, umbenennen und einer Farbe zuordnen. Sobald ich Kalender aus den Tasks kille/ schließe, werden mir die Abonnements wieder wie vorher angezeigt.. :(

    Bitte helft mir ich weiß nicht wen ich sonst fragen soll.
    Danke

    — Marcel
  11. Also bei mir haben alle mp3′s die 15sek-Buttons (ohne das sie als Hörbuch gemarked sind) und die Wiedergabeposition merkt er sich bei mir auch, egal ob 4h Set oder normales Lied

    iPhone5

    — Roooney
  12. Hörbuchfuktion.

    Bei mir geht das mit 15 Sekunden vor und 15 Sekunden zurück nicht? Die Button tauchen nicht auf sonder die alten <> Iphone 4 mit 5.11 iOS ! gibt es noch ein Trick?

    — Martin

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Der iPhone-Ticker ist Deutschlands führendes Online-Magazin rund um das iPhone. Seit 2007 informieren wir täglich
über das Apple-Telefon und damit in Verbindung stehende Soft- und Hardwareprodukte.
Insgesamt haben wir 13840 Artikel in den vergangenen 2547 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.


ifun - Love it or leave it   ·   Copyright © 2014 aketo GmbH - Alle Rechte vorbehalten   ·   Impressum   ·   Auf dieser Seite werben   ·   RSS