iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 18 510 Artikel
   

iPhone-Basics: Kompass-Kalibrierung aus dem Handgelenk (Video)

Artikel auf Google Plus teilen.
23 Kommentare 23

Ein Richtig oder Falsch gibt es bei der Kompass-Kalibrierung des iPhones nicht. Die Reaktion auf die kurz eingeblendete Warnmeldung bei der Benutzung des integrierten Richtungsanzeigers kann je nach Bewegung aber langsamer und schneller ausfallen.

Eine gute Variante der Aufforderung „iPhone in Form einer Acht bewegen“ Folge zu leisten, zeigt der Youtube-Nutzer „ecompass3“ in dem unten eingebetteten 30-Sekunden-Video. So muss die Acht nicht großflächig vor dem ganzen Körper in die Luft gezeichnet werden – ja, auch wir haben das bislang immer so gemacht – sondern lässt sich locker aus dem Handgelenk abfeuern. Schaut euch das Video an und informiert den Freundeskreis.


(Direkt-Link)

In der Rubrik Basics greifen wir interessante Fragen aus E-Mails oder dem iFUN-Forum auf.

Sonntag, 13. Jan 2013, 12:56 Uhr — Nicolas
23 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
    • Sagt mal gehts noch? Eine Anleitung, die zeigt wie man das iPhone wie eine Acht bewegt. Für wie blöd haltet ihr den durchschnittlichen iPhone Nutzer eigentlich?

  • Guter Hinweis. Manchmal bricht man sich dabei einen ab.

  • Haltet mal das iPhone mit dem Display nach unten und testet den Kompass. Netter Bug

  • Hatte ich mit dem iPhone5 irgendwie noch nie nötig.

  • Das hätte ich ja gern mal gesehen wie ihr das iPhone vor dem Körper hin und her dreht ;) sah bestimmt witzig aus :D

  • Funktioniert einwandfrei diese Methode!

  • Endlich… Wenn ich dann schon mal die Karten app genutzt habe, hat jeder sofort gesehen… Ahhh guck mal da. Wieder so nen Typ mit dem iphone der wie ein durchgeknallter sein Telefon durch die Luft wirbelt. Jetzt weiß ich dann ja das es auch dezenter geht.

  • Hab es noch nie anders gemacht…

  • Wusste nicht, dass man es auch anders hätte machen können…tzzz

  • Hab noch nie nen kompass gebraucht in den ganzen 35 jahren nicht.

    • Die Navi Apps brauchen idr. nen Kompass… Die Karten App nutzt es, um die Karte je nach blickrichtung zu drehen. Genauso wie das ganze Augmented Reality Zeugs. Also ich selbst brauche den Kompass als solches auch nicht. Für andere Apps ist der kleine Chip aber durchaus sinnvoll.

      • Wenn ich den Kompass in GoogleMaps benutze, kommt auch öfter diese Abfrage. Wenn ich Navigon anmache, dann nie. Aus meiner Sicht benutzt zumindest Navigon den Kompass nicht. Weder beim 4er noch beim 4s.
        Und wenn ich an einer Kreuzung stehe, dreht sich die Karte auch gern wie sie will, ergo kann der Kompass ja nicht benutzt werden. Oder mach ich was falsch?

  • Der Kompass ist zumindest im iPhone 4 Quatsch.
    Der zeigt ehh nie verläßllich die Richtung an.

  • hammer, das es bis zum iPhone 5 gedauert hat, bis mir das mal jemand gezeigt hat!

  • Da hat wohl jemand das kalibrieren neu entdeckt ;-)
    Ich hab den Mist noch nie benutzt!!!

  • Rede mit, und hinterlasse einen Kommentar.

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 18510 Artikel in den vergangenen 3249 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven