iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 18 994 Artikel
   

iPhone-App inklusive: Google führt „Google eBookstore“ in den USA ein

Artikel auf Google Plus teilen.
24 Kommentare 24

Zum heutigen Start des „Google eBookstores“, Googles hauseigenem Amazon- und iBooks-Konkurrenten, wirft der Suchmaschinen-Riese im offiziellen Blog-Eintrag zum Thema mit Zahlen nur so um sich: 3 Millionen unterschiedlicher eBooks – von frischen Bestsellern bis hin zu kostenlosen, gemeinfreien Werken – habe man aktuell im Angebot. Seit dem Start des Google Books Projektes insgesamt schon 15 Millionen Bücher von mehr als 35.000 Verlegern in über 400 Sprachen digitalisiert.

Nun gewährt Googles eBookstore den Zugriff auf drei Millionen ausgewählte Werke. Die Bücher werden nach dem Kauf sowohl auf dem Gerät – Applikationen für Android und das iPhone werden bereits beworben, sind momentan aber noch nicht verfügbar – als auch online abgelegt und synchronisieren ihre von euch gesetzten Lesezeichen automatisch auf allen verbundenen Endgeräten.

Try our Google eBooks apps to start reading seamlessly on all your devices now. Your ebooks will be stored within your Google account, which allows us to save your page positions and sync across all the devices as you continue reading.

Mit der iOS Applikation für iPhone und iPad (US AppStore-Link) sollen sich gut 8000 (bei 16GB Speicher) Titel auf dem iPhone mitführen lassen. Die App, in der sich Informationen zum Buch abrufen sowie die Textgröße und der Font anpassen lässt, erlaubt sowohl die Suche innerhalb des aktuellen Buches als auch die Volltextsuche im Googles eBookstore und bietet zudem noch einen Nachtlesemodus. Google selbst stellt das heute gestartete Angebot in diesem Youtube-Video vor.

Um den Start also noch mal zusammen zu fassen: Der Link zur iPhone-App führt momentan noch ins Leere, das Angebot gibt es vorerst nur in den USA und Google offizielles Youtube-Video ist aktuell noch als „privat“ gekennzeichnet. Erst einmal angelaufen dürfte das Angebot aber dennoch ordentlich den aktuellen Markt elektronischer Bücher umkrempeln – sobald es Zusatzinformationen zum Deutschlandstart gibt melden wir uns erneut.

Montag, 06. Dez 2010, 17:08 Uhr — Nicolas
24 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Na hoffentlich kommen da endlich gscheite Bücher raus! Ich warte schon ewig dass sich im iBookstore was tut aba vergeblich …

  • Wird den ibookstore hinwegfegen
    Jetz wundert sich apple bestimmt warum 50 Bücher im Angebot nicht reichen

  • Liegts an Apple oder an den Verlagen, die das Potential eines digitalen buchladen noch nicht entdecken?

  • „der Font“ ??? das sollte wohl mal „die Schriftart“ werden oder ? übelst !

  • Naja mal sehen. Ich steh nicht so auf googles blau :D…
    Und ich konnte das video sehen. Klingt interessant. Aber trotzdem vertrau ich google nichts mehr an :D…

  • warten wir erstmal ab ob Apple die App überhaupt reinlässt oder wieder so ein Theater macht wie bei Google Voice. Dann ist fraglich wie die App unter iOS funktioniert und mit der iBooks App mithalten kann. Und letztendlich ist es doch nur gut wenn jemand auf Apple Druck macht damit mal sowohl mehr aktuelle Bücher in den iBookstore kommen als auch die total unverschämten Preise endlich sinken. Wenn ich 14,99€ für ein eBook zahlen kann kann ich doch lieber auf ein Taschenbuch für 9,99€ zurückgreifen. Ich habe zwar keinen exakten Einblick in deren Vertriebskoten, ABER ein eBook sollte wesentlich günstiger angeboten werden können wie ein Taschenbuch. Um sich den Markt nicht selbst kaputt zu machen meinetwegen auch zum gleichen Preis, aber doch nie im Leben auch noch teurer…

  • Laut Google wird in Zukunft auch der Kindle zum Sync unterstützt. Das wäre echt genial, dann könnt ich ohne Probleme Bücher im Web, am iPhone und auf dem Kindle lesen.

    Die Möglichkeit zum großen Erfolg von Google E-Books sehe auf jeden Fall. Wird aber wohl noch ein Weilchen dauern.

  • Ich weigere mich einfach für ein eBook genauso viel auszugeben wie für ein normales gedrucktes Buch und ich behaupte mal, dass es vielen Leuten so geht

    • Das liegt aber weder an Apple, noch an google, noch an den ganzen anderen eBook-Anbieter, sondern schlichtweg an der hiesigen Buchpreisbindung, und da kann nur die Regierung was machen.

      • nein, es liegt nicht an der Buchpreisbindung (dass sich diese Fehlinformation so lange hält…)

        Buchpreisbindung = alle Taschenbuchausgaben müssen gleich teuer sein. Ein eBook davon darf aber natürlich billiger als das Taschenbuch sein. Nur: alle eBooks davon müssen dann wieder in den verschienden Shops gleich teuer sein.

    • Also der ganz aktuelle neue Stephen King ist immerhin 4€ günstiger als das gedruckte Buch im Laden, dazu kommt noch, dass man mit den bis zu 30% vergünstigten iTunes Karten einkaufen kann, und so nochmal deutlich sparen kann!

      • 30% wo? Hab ein einziges mal vor 2 Jahren erlebt. Ansonsten höchstens 15% und das ist mir für ein Buch oder sonst ein Medium einfach zu wenig. Ich hätte bestimmt schon 5 Bücher gekauft, wären die Preise fair. Aber so, verdient halt e-bay und anderen.

      • gab’s mal im MediaMarkt, die 15er iTunes-karte für 10 €. Sind sogar 33 %. Habe mir einen sehr großen Vorrat gekauft, den ich erst kürzlich aufgebraucht habe.
        Zur Zeit benutze ich die 25er-Karten, die es für 20 € gab. Ich habe auf diese Weise noch nie den vollen iTunes-Preis gezahlt.

        @chris: auf dem iPad liest’s sich herrlich!

  • Wer auf dem iPhone Bücher liest dem ist sowieso nicht zu helfen!

  • ….wer google traut ist selber schuld und warum schon wieder was Neues?
    Die sollen mal ePub gescheit an den Start bringen und dann ist gut!
    Es reicht doch schon das Amazon wg. Ihrem scheis Kindle mobi Pocket gekauft haben und sterben ließen…… Da bekommst Du auch keine Bücher ersetzt , die Du teuer gekauft hast. Deswegen nur noch ePub und Pdf – andere Formate fass ich gar nicht mehr an…

  • @Äppler:

    Kein Vergleich zu EBook Reader!

  • Ich lese eBooks auf dem iPhone mit der Textunes App. Die ist gratis und es gibt die meisten Bücher und ganz schick sieht es auch aus. Hatte damit noch nie Probleme.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 18994 Artikel in den vergangenen 3316 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven