iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 18 966 Artikel
   

iPad-Apps erreichen den AppStore: Drei App-Kategorien und eine neue iTunes-AGB

Artikel auf Google Plus teilen.
6 Kommentare 6

bildschirmfoto-2010-04-01-um-231053.pngDie in den vergangenen Wochen eingereichten iPad-Applikationen – gestern Mittag haben wir die Preisgestaltung der Anwendungen genauer unter die Lupe genommen – sind mittlerweile endgültig im AppStore angekommen. Von Apple freigegeben, lassen sich die, oft mit den Titel-Zusätzen „HD“ oder „for iPad“ versehenden Applikationen nun auch im Deutschen AppStore aufspüren und können – bislang natürlich noch ohne praktischen Verwendungszweck – sogar schon gekauft werden.

iTunes selbst berücksichtigt die unterschiedliche Geräte-Kompatibilität der Applikationen und unterteilt die Anwendungen in drei Kategorien. Zum einen liefert der AppStore nun reine iPad-Applikationen, die sich ausschließlich auf Apples Tablet einsetzen lassen werden; andererseits werden auch die iPhone-kompatiblen Anwendungen von Apple in zwei Kategorien gliedert. So gibt es Applikationen die sowohl für das iPad als auch für das iPhone optimiert sind und auf beiden Geräten eigenständige Oberflächen anzeigen, als auch die herkömmlichen iPhone-Anwendungen die auf dem iPad nur vergrößert dargestellt werden, sich in ihrer Funktionsweise jedoch nicht von der iPhone-Version unterscheiden.

Beim Kauf der neuen Apps bitte iTunes zudem um eine erneute Bestätigung der iTunes-AGB. Die hier einzusehenden „Terms and Conditions“ des iTunes Stores scheinen sich auf den ersten Blick nicht grundlegend verändert zu haben, erwähnen jedoch jetzt auch das iPad als eigenständiges Device. Vielen Dank für all eure eMails zum Thema.

Freitag, 02. Apr 2010, 4:27 Uhr — Nicolas
6 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Was mich interessieren würde ist, ob der ABC Player auch bei uns in Deutschland funktioniert!?

    • Kann ich mir nicht vorstellen. Per Geolokalisation über die IP wird höchstwahrscheinlich dicht gemacht. Bei den „normalen“ Webseiten ist das ja leider auch so.

  • Ich bekam auch Gestern zwei Updates (Air Hacker Pro und IMDb) die in der beschreibung „Now compartible with iPad“

    • Toll, durch solche Sperenzien werden die Apps immer schwerer. Und wenn ein iPhone HD kommt, dann muss man schon im Code auf drei Geräte Rücksicht nehmen.

      • Wäre es nicht schlauer, wenn iTunes beide Versionen fürs ipad und für den iPod runter läd und dann aufs ipad nur die ipad version spielt und aufm iPod nur die iPod version?

  • Ab sofort gibt es in iTunes auch bei den Screenshots (soweit vorhanden) eine Unterscheidung zwischen iPhone und iPad. Man kann sich also beide Varianten anzeigen lassen.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 18966 Artikel in den vergangenen 3313 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven