iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 18 977 Artikel
   

Gerücht: iOS Bedienelemente in nächster Mac OS X-Version

Artikel auf Google Plus teilen.
24 Kommentare 24

Nach bislang unbestätigten Informationen, könnte sich Apples anstehende OS X-Aktualisierung – wir erwarten weitere Infos zum neuen Mac Betriebssystem auf dem für morgen angekündigten „Bac to Mac“-Event – zukünftig mit Interface-Elemten aus dem iOS schmücken. Laut MacStories sollen die bislang am Mac eingesetzten Aqua Scroll-Balken komplett aus dem Betriebssystem entfernt und durch den minimalen, vom iPhone bekannten Look ersetzt werden.

Auch der „rubber band“-Effekt, der schnell gescrollte Seiten etwas über das Ziel hinausschießen und dann leicht zurück-federt lässt soll Einzug in Apples nächste Betriebsystem-Version halten.

Basically, it works like the current inertial scrolling, but when you hit the top or bottom of a scroll view it “rubber bands” down like iOS devices do. Stuff like “pull to refresh” will be possible (and most of all, it’ll feel native) on OS X.

Dienstag, 19. Okt 2010, 11:26 Uhr — Nicolas
24 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Ist aber eine schöne Neuerung wenn’s die Wahrheit ist!

  • hmmh und die übernexte imac generation läuft mit arm-prozessoren und ios ^^ ne irgendwie unpassend fürs desktopcomputing oder?

  • Is doch blöd, dass MAC OS X sooo „farblos“ wird!!! :-(

  • Ich bin ja eigentlich dagegen, dass OSX zu sehr an iOS angepasst wird.
    Aber diese zwei Punkte fänd ich sogar sehr begrüßenswert!

  • Sorry aber das ist doch Kinderkram – deswegen werde ich sicherlich nicht updaten

  • Also ich finde Mac OS sieht gut aus so wie es ist. Die sollten sich lieber mal ein bisschen mehr um Features kümmern anstatt um so ein unwichtiges Zeug!

  • ich hoffe mal, dass es nicht nur ein Update mit Design Schnick-Schnack sein wird. Sicher kann man sich bei Apple aber nicht sein

  • Das weiche nachscollen wie auf den iOS Geräten ist am Mac ganz angenehm. Hab schon länger eine App drauf die das macht. Ich dachte das gab’s schon in 10.6?

    • Mit dieser Funktion wenn ich sie aktiviere habe ich übelste Probleme da zum Beispiel die Sekundärfunktion nach langer Laufzeit garnicht mehr funktioniert oder sogar keinerlei Klick mehr akzeptiert wird. Nach dem deaktivieren klappt wieder alles einwandfrei

  • Das rubber Band ding fände ich gut aber die scrollbalken gehören blau ist einfach schöner so

  • Also um ehrlich zu sein, ich wüsste aus dem Stehgreif nicht, was es an Snow Leopard noch bahnbrechend zu verbessern gäbe. Ich liebe dieses System. Müsste schon was völlig neues sein, mit dem keiner rechnet.

    • Ich frage mich auch, was sie noch herausbringen wollen.

    • FaceTime for Mac. Das glaube ich zumindest kommt relativ sicher zur Sprache. Ansonsten bin ich mit SL auch Eigentlich vollkommen zufrieden. Kleinigkeiten die man jetzt selber nachbessert wie NTFS Schreibrechte, ein Packprogramm nachrüsten für Zips mit Passwort und anderen Formaten wie rar könnte man direkt integrieren. Mehr Sprachen(?) sind doch immer beliebt. Mehr Gesten auf dem Touchpad? Airplay? … Gespannt bin ich aber auch da ich mir kaum gravierendes vorstellen kann

  • Und Flash wird ab os X 10.7 dann auch nicht mehr unterstützt! Stell sich nur mal einer vor so ei’n neues dünnes Mac Book Air würde aufgrund von zu hoher CPU auslastung überhitzen und anfangen zu schmilzen! Das morgen neu vorgestellteab Book Air wird auch kein klappdisplay mehr haben sondern wegen des noch dünneren alu monobodys am eine Rolle alufolie

  • Das Anschubsen des Inhaltes mit langsamer werdendem Nachscrollen funktioniert mit dem aktuellen Mac OS X in Verbindung mit dem Multi-Touch-Trackpad z.B. auf den Books auch jetzt schon. Ich Fine das sehr praktisch und angenehm.

    Warum sollte man erleichternde Sachen aus dem iOS nicht übernehmen?

    • Weil das nicht immer sinnvoll ist. Warum will Apple uns am iPad die schöne Umlautfunktion wegnehmen und die unkomfortablere Funktionsweise des iPhones erzwingen? Wenn es in Apples Augen so besser ist hoffe ich mal nicht das auch andere „negative“ Sachen vom iOS aufs MacOSX wandern. Denn eigentlich funktioniert OSX doch super…

      • Ich sprach von erleichternden und nicht von nicht sinnvollen Sachen.

        Wer sagt, dass die Umlautfunktion ad acta gelegt werden soll und was hat das mit OS X-Neuerungen zu tun? Über feste Tasten wird man nie drüberstreichen können.

        Auch wird man nie einen für alle zufrieden stellenden Konsens finden.

  • Was ich in diesem Zusammenhang lustig finden würde wäre eine Erweiterung des iPhone Simulators auf dem im AppStore gekaufte Apps ausgeführt werden und entweder das Touchpad oder sogar das gekoppelte iPhone als Eingabemedium funktioniert. Erscheint aber eher unwahrscheinlich das Apple sowas plant.

  • Man(n), bin ich rallig auf morgen…

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 18977 Artikel in den vergangenen 3314 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven