iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 18 987 Artikel
   

iOS 5 sammelt Nutzungsdaten – TomTom-Hinweise im Karten-App

Artikel auf Google Plus teilen.
21 Kommentare 21

Als Apple Anfang Mai die Anzeige der AppStore-Charts überarbeitete (wir berichteten) stellten sich fast alle von der Umstellung betroffenen iOS-Entwickler die gleiche Frage: Sollten sich die AppStore-Charts nicht mehr ausschließlich an der Anzahl der tagtäglich geladenen Applikationen orientieren; auf welcher Grundlage werden die Top-10 dann erstellt?

Die Web-weiten Spekulationen drifteten damals in die unterschiedlichsten Richtungen ab. Eine Theorie: Apple könnte nicht nur die Umsatz-Geschwindigkeit der Applikationen, sondern auch deren effektive Nutzung berücksichtigen. Zwielichtigen Entwicklern würde man so die Möglichkeit nehmen, die selbstentwickelten iOS-Downloads mit Eigen-Käufen in die Charts zu pushen. Anwendungen hingegen, die bei ihren Käufern auch zum Einsatz kommen, könnten stärker gewichtet werden.

Ein schönes Konzept, zur Umsetzung fehlten bislang jedoch die Nutzer-Daten. Im iOS 5 informiert Apple nun erstmals über die Sammlung User-spezifischer Diagnose- und Nutzungsdaten. Der neue Menu-Punkt versteckt sich in den iPhone-Einstellung unter dem Reiter „Allgemein“ und ist wie folgt beschriftet:

Helfen Sie Apple, Produkte und Dienste zu verbessern, indem Sie automatisch anonyme Diagnose und Nutzungsdaten senden.

Die Option lässt sich nach Belieben an und ausschalten. Ob der Diagnosedaten-Einstellung auch bei der offiziellen Freigabe des iOS 5 im Herbst noch verfügbar sein wird (und falls ja, mit welcher Voreinstellung) bleibt abzuwarten.

TomTom-Hinweise in Karten-App: Ein kleines Zusatz-Fundstück zur nächsten iOS-Version liefert die US-Webseite Macrumors heute ab. In den Copyright-Informationen der iOS 5 Vorabversion finden sich Verweise zu TomTom und weiteren Datenlieferanten der Karten-Anwendung, die nichts mit dem bislang ausschließlich von Google bereitgestellten Geo-Material zu tun haben. Macrumors wertet die neue Sektion als weiteres Indiz für ein verstärktes Apple-Engagement in Sachen „Mapping Services“ und Verkehrsinformationen.

Donnerstag, 23. Jun 2011, 14:17 Uhr — Nicolas
21 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Apple wird doch nicht etwa an einem eigenen Navigationssystem arbeiten, das ins iOS integriert ist?

  • Ihr solltet noch hinzufügen das beim ersten ios 5 Start am ende gefragt wird ob man diese , nennen wirs mal „Funktion“, genutzt werden soll oder auch nicht.

  • Mit dem integrierten Navi wäre cool aber wie wirkt sich das auf die Ankkuleistung aus?

  • Das mit den Datemn finde ich ok, bei mir ist es deaktiviert gewesen, habe es dann aber angestellt, Apple weiß sowieso schon alles von mir, außerdem heißt es ja, es wäre anonym. Finde ich gut, so entstehen faire App Strore bewertungen.

  • Ist doch vom prinzip her dann das gleiche iOS Diagnostik, nur dass es nicht mehr versteckt!? Oder sehe ich das falsch!?

  • Ich Frage mich, was genau die Passage über das Nutzungsverhalten mit Anwendungen von 3. Anbietern aus dem AppStore zu tun hat?! Somit entsteht nur wieder ein weiteres Gerücht. Meiner Meinung nach (und die ist so, oder so unwichtig) bezieht es sich lediglich darauf etwaige Logs, usw der Beta zu nutzen um das Finale Produkt zu verbessern. Und wie der Text klar sagt: „Helfen sie Apple […]“ Nix anderes.

  • Das gibt es schon ewig. Nur lief das bisher über iTunes. „Dieses iPhone enthält Informationen, die Apple helfen könnten blabla usw.“ und dann konnte man auswählen ob man senden will oder nicht.

  • Das Kartenmaterial von Google wird von Tele Atlas bereit gestellt und die gehören wiederum zu TomTom. Ich glaube eher das sich der Absatz im Copyright darauf bezieht.

  • also wen das sammeln der Daten zum Vorteil des Nutzer sind finde ich es ok den es ist ja im eigenen Interesse wenn das Produkt verbessert wirs bzw das Betriebssystem !

  • vielleicht sollt man mal ’ne hirn-app entwickeln und vhs-kurs-app

  • Warum wird bei der kleinsten Kleinigkeit vom Thema abgewichen und auf jemanden rumgetreten der mal einen Fehler macht! Wer bei mir einen Rechtschreibfehler findet darf ihn behalten!

  • Von wegen verbannt?! Apple macht fleißig weiter. Noch immer sammelt mein IPhone 4 Diagnose und Nutzungsdaten immer wieder Crash Reports Low Memory und obwohl nicht senden angehakt ist werden die Daten bei jeder Synchronisation via Homerechner an Apple geschaufelt .
    Warum werden diese Daten überhaupt noch auf dem IPhone angesammelt das darf doch alles nicht wahr sein

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 18987 Artikel in den vergangenen 3315 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven