iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 19 446 Artikel
Apples Fotoanalyse korrigieren

iOS 10 Fotos-App: Automatisch erkannte Personen verwalten oder entfernen

Artikel auf Google Plus teilen.
62 Kommentare 62

Egal wie viele Bilder ihr auf eurem iPhone gespeichert habt, mittlerweile sollte iOS 10 auch die größten Fotosammlungen analysiert und unter anderem eine Einteilung nach Personen vorgenommen haben. Habt ihr die abgebildeten Personen bereits benannt?

Fotos Mac

Auf den nicht für alle Nutzer glücklichen Umstand, dass sich auf dem Mac eingegebene Informationen nicht mit dem iPhone synchronisieren lassen – oder umgekehrt – haben wir bereits aufmerksam gemacht. Ihr müsst die Identifizierung der in Alben unterteilten Personen auf jedem Apple-Gerät für sich vornehmen. Apple schreibt im iPhone-Handbuch zwar, „Personen werden zwischen Geräten synchronisiert, bei denen Sie mit derselben Apple-ID angemeldet sind“, davon haben wir bislang allerdings nichts bemerkt und die von Apple-Managern getroffenen Aussagen sind gegenläufig.

Also heißt es, auf dem iPhone Hand anlegen, anstatt die Einteilung komfortabel auf dem Mac vorzunehmen und anschließend zu synchronisieren. Ein paar hilfreiche Funktionen solltet ihr in diesem Zusammenhang allerdings kennen:

Das Benennen von Personen gelingt intuitiv mit einem Fingertipp auf das entsprechende Feld. Falls ihr mehrere Alben mit ein und derselben Person seht, könnt ihr diese Zusammenführen. Hierzu tippt ihr auf „Auswählen“, markiert dann alle betreffenden Alben und tippt dann auf „Zusammenführen“. Komplizierter wird es wenn ihr eine falsch eingeordnete Person entfernen oder das Titelbild eines Personenalbums verändern wollt. Hier müsst ihr zunächst in das Album der betreffenden Person springen und oben die Option „Auswählen“ und „Gesichter anzeigen“ aktivieren. Sobald nun ein oder mehrere Fotos markiert sind, könnt ihr diese über das Teilen-Menü und dort die Funktion „Nicht diese Person“ aus dem Album entfernen. Wenn ihr hier nur ein Foto auswählt, steht euch im Teilen-Menü zusätzlich die Funktion „Hauptgesicht festlegen“ zur Verfügung. Darüber könnt ihr das betreffende Bild dann als Titelbild für das aktuelle Album auswählen. In der Fotos-App auf dem Mac bezeichnet Apple diese Funktion etwas aussagekräftiger mit „Als Schlüsselfoto festlegen“.

Fotos App Ios 10 Person Entfernen

Ach ja: Die Erkennung von Personen funktioniert nur mit einem iPhone 5s oder neuer. Besitzer von älteren Geräten können aufhören, die entsprechenden Alben zu suchen.

Mittwoch, 28. Sep 2016, 13:09 Uhr — chris
62 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Bei mir hat die App leider erst wenige Bilder analysiert und erkannt. Diese aber alle richitg (beeindruckend). Kann mir jemand erläutern, wie ich die App dazu bringe auch den Rest der Bibliothek zu durchforsten?

    • Handy an Strom anschließen und im Standby laufen lassen. Die Analyse startet erst dann wenn man es nicht nutzt

      • Hilft bei mir auch nicht. Bei mir hat er vielleicht 20% der Gesichter gefunden. Vielleicht kommt da noch ein Update zu. Insgesamt sinds nur 4000 Bilder und iOS10 ist seit dem ersten Tag drauf.

    • soweit ich weiß wird das gemacht, wenn das handy lädt und nicht benutzt wird…

    • soviel ich weiss WLAN an und an den Strom.

    • Das iPhone in den Standby schicken und an ein Ladekabel hängen.
      Sollte so auch in der Fotos App als Hinweis stehen wenn noch nicht alle Fotos analysiert sind.

    • Laut Apple: Gerät in gesperrtem Zustand aufladen, dann beginnt der Scanvorgang automatisch nach wenigen Augenblicken.
      Aus meiner Erfahrung mit den Betas (wo man den Scanvorgang gleich mehrmals beobachten durfte…) kann das manchmal haken. In dem Fall das Handy vor dem Aufladen einmal neustarten.

  • Reinhard Schmidpeter

    Den Rest muß man leider händisch zuordnen.

    • und das ist bei mir einiges. :( Meist immer einzelne „Alben“ mit immer einem Bilder der Person drin. Davon viel zu viele. Spass macht das nicht. Gerade, wenn man das schon in Fotos vor Sierra gemacht hat und nun wieder von vorne beginnt. Sehr nervig.

  • Bei mir wird seit dem Update die Mediathek unter „Andenken“ nicht gescannt. Somit können auch keine zugehörige Fotos unter Details angezeigt werden. Ich habe das Gerät bereits aus einem Backup vom iPhone 6 auf einem neuen iPhone 7 wiederhergestellt und die Einstellungen zurückgesetzt. Bin ratlos. Kann es damit zusammen hängen, dass ich iOS 10 direkt beim Release um 19 Uhr geladen habe? Hat noch jemand dieses Problem?

    • „Kann es damit zusammen hängen, dass ich iOS 10 direkt beim Release um 19 Uhr geladen habe?“

      Ich frage mich ja immer wieder, wie Leute auf solche Ideen kommen. Wenn man keine Ahnung von IT hat, dann sollte man wenigstens das wilde Raten, wo das Problem liegen könnte, sein lassen, denn so macht man sich wirklich nur lächerlich.

      Und um dir auch noch einen konstruktiven Hinweis zu geben, wo man wirklich auf die Suche geht, wenn man ernsthaft daran interessiert ist die Lösung zu einem Problem zu finden: Hast du schon in den Crashreports geschaut? Ich hatte während der Betaphase von iOS 10 ein paar Mal Probleme mit dem Scannen der Fotos und habe dazu dann auch entsprechende Crashreports gefunden. DORT steht dann auch, wieso es nicht funktioniert. Ganz ohne Raten.

      • Vielen Dank für diese konstruktive Hilfe. Vielleicht erklärst du mir noch, wie ich die Einträge interpretieren kann?

      • Ich versuche es mal laiengerecht zu erklären, die mitlesenden Entwickler mögen es mir verzeihen: Oben steht ein Haufen Informationen zu deinem System. Dann kommen ein paar Zeilen die mit dem Wort Exception beginnen – das sind die für dich interessanten. Danach kommen Informationen zu den einzelnen Threads der gecrashten Anwendung. Falls du die überhaupt brauchst, ist eigentlich nur der interessant, der den Crash verursacht hat (steht in den Exception Zeilen).
        Wenn dir die Informationen in den Exception Zeilen nichts sagen, am besten Google befragen.

  • Die Gesichtserkennung ist super schlecht. Lichtjahr hinter Google Photos.
    Und wenn man das pro Gerät jedesmal machen soll, ist das ein No-Go und praktisch unbrauchbar.

    Apple sucks!

  • Die wichtigste Info fehlt: Kann ich diese Scheiße aus ausstellen?

    • Trotz deiner wenig angemessenen Ausdrucksweise: Nein.

      Gegenfrage: Wieso willst du es abschalten? Es ist ein einmaliger Vorgang, der selbst auf einem 5s bei Galerien mit >10.000 Fotos nach wenigen Tagen erledigt sein sollte. Danach ist die zusätzlich benötigte Rechenleistung nicht mehr bemerkbar.

      • Hi Frank, wie hat sich denn die benötigte Rechenleistung bemerkbar gemacht? Mir ist gar nichts aufgefallen, denn das Gerät war mit angeschlossenem Netzkabel im Standby! ;-)

      • Wer hat denn bitte >10.000 Bilder auf seinem MobilTELEFON und wofür?

      • Ich habe durch die iCloud Fotomediathek sogar über 30.000 Fotos auf dem iPhone

      • @Olli2 Man merkt es z.B. dadurch, dass das Gerät an einer Powerbank voll auflädt und dann weiter die Bilder scannt (was den Akku recht schnell wieder entleert), obwohl die Powerbank nach Erreichen von 100% am Handy keinen nennenswerten Strom mehr liefert. Scheint eine Art Schutzfunktion zu sein. Man wacht also morgens auf und das Handy, abends eingesteckt, zeigt (z.B.) 70% an, obwohl der Blitz zu sehen ist, die Powerbank noch Saft hat und das Gerät 7-8 Stunden am Kabel war.

        @googmann Zweifelst du in deinem Umfeld auch einfach Leute an, die Dinge anders handhaben als du? Ich hoffe nicht, denn Freunde macht man sich so nicht. Hast du einen konkreten und fundierten Tipp für mich, wieso das was ich mache falsch ist oder wolltest du einfach nur zum Ausdruck bringen, dass deine Gehirnzellen nicht ausreichen, um es dir vorzustellen?
        Apple hat (soweit ich es bisher feststellen konnte) kein Limit eingebaut, dass die Fotoanzahl auf dem Gerät begrenzt, also wirst du dich damit abfinden müssen, dass es Personen gibt, die ihr Handy dementsprechend nutzen.

      • Ok. An ner Powerbank merkt man es vielleicht. Ich persönlich lade mein iPhone nachts nur selten an ner Powerbank und mein Ladegerät schafft es regelmäßig das iPhone bis zum Morgen vollständig zu laden! ;-)

  • Die Funktion ist leider nicht besonders ausgereift. Habe mühsam alle Personen benannt, Bilder zusammengeführt etc. Nach einer Neusynchronisation der Fotoalben nach dem letzten iOS-Update ist alles wieder auf Anfang. Die Personen werden also nicht im iTunes-Backup gespeichert. Sehr ärgerlich und unkomfortabel. Ich mache mir die Arbeit so schnell nicht wieder.

    • Das stimmt so nicht. Ich habe mit meinem iPhone 5s zu Zeiten der Beta Phase schon alle Bilder passend zusammengefasst und mit Namen versehen. Auf dem iPhone 7 aus dem Backup wiederhergestellt war der Personenordner dann zunächst in der Tat leer, aber nach einer Nacht (nachdem alle Bilder durchgescannt waren), waren alle alten Zuordnungen wieder vorhanden! Ich brauchte nichts zu machen.

  • Wie ist es mit der Übernahme von iPhoto nach Fotos? Bleibt da die personkennung erhalten?

  • Hallo,

    Ich habe vereinzelt Fotos gelöscht und nun sind in der Foto-App unter Alben -> Personen eine Vielzahl leerer Icons, wo vor dem löschen die Fotos der Personen zu sehen waren. Unter den Icons steht nach wie vor die Anzahl. Bleibt das jetzt so?

    • Sind die Fotos schon endgültig gelöscht? Ansonsten geh mal in den Ordner „Zuletzt gelöscht“ und lösch sie endgültig. Dann sind bestimmt auch die „leeren Personen“ verschwunden.

    • Nein bleibt nicht so. iOS 10 scheint regelmäßig zu aktualisieren. Einfach M Abend nochmal rein schauen oder ein Neustart machen, dann ist das bereinigt

  • Schon geil: alle jammern sie rum, weil WA die Handynummer an FB gibt, aber dass mittlerweilen weltweit alle Gesichter identifiziert werden können, das juckt niemanden. Es wird sogar noch aktiv bei der Erkennung durch manuelle Zuordnung unterstützt. Die Menschheit hats echt nicht anders verdient.

    • Das ist der Grund, warum es nicht zwischen den Geräten synchronisiert wird. Die Erkennung findet nur lokal statt. Es wird nichts auf irgend welche Server übertragen.

      • …sagt Apple ;-)

      • @Archetim Man muss kein Raketenwissenschaftler sein, um das auszuprobieren.
        Man nehme ein iPhone (ohne SIM!) mit iOS 10 nebst Powerbank und knipse daraufhin einige Fotos. Danach mache man sich auf den Weg in ein möglichst tiefes Besucherbergwerk und schließe das iPhone die Powerbank an. Nach einigem Bestaunen diverser Steine und Höhlen sollte das iPhone bereits einige Fotos treffend kategorisiert haben.
        Kanarienvögel und Grubenlampen habe ich noch günstig abzugeben.

  • Kann man irgendwie das ganze auch abstellen, ausblenden oder löschen?
    Mich stören die Kopien oder Verknüpfungen der Fotos/Bilder in den Ordner,
    wenn ich ein Foto knipse reicht es mir wenn dieses im Aufnahmen Ordner ist…

  • Mich würde interessieren, wie ich eine Person aus der Liste der erkannten Personen wieder heraus bekomme. Ich habe aus den nicht erkannten einige hinzugefügt, die sich leider teilweise beim Betrachten der gesamten Fotos dann doch nicht als die Person entpuppten, die ich vermutet hatte. Die möchte ich nun wieder loswerden. Ich habe sie schon ausgeblendet, aber ich möchte sie halt ganz wieder loswerden. Ich habe keine Möglichkeit dazu gefunden.

  • Ich möchte so einen Mist eigentlich überhaupt nicht haben. Ich will auch keine Screenshotordner oder Orte oder sonst was haben. Ich will MEINE eigene Ordnerstruktur und sonst nix. Das ist so dreist von Apple so sehr vorzuschreiben, was man braucht. Es nervt nur noch…

  • @ Frank:
    Wie hast Du das geschafft?
    Habe das gleiche Problem.
    Danke im voraus.

    • Ich habe zwei willkürliche Bilder zusammengefügt, habe dann beide Bilder ausgewählt und bin auf „Nicht diese Person“ gegangen. Danach waren beide verschwunden.

  • @ Frank die 2.
    Habe die Bilder endgültig gelöscht.
    Die „leeren Personen“ sind weg, aber die Anzahl der Bilder entspricht dem Inhalt des Ordners.
    Ordner Personen 9, Inhalt nur drei.
    Hast Du dafür evtl. einen Lösungsvorschlag?
    Nochmals vielen Dank.

    • Nein, dazu fällt mir spontan auch keine Lösung ein, außer einfach abzuwarten. Vielleicht wird diese Zahl nur beim Scannen der Bilder aktualisiert. Schau doch einfach morgen oder übermorgen nochmal, ob die Zahl dann passt.

  • Die Erkennung ist spitze. 100% treffer und Zuordnung der richtigen Namen

    • Eigentlich ist die Erkennung mies, gerade bei Kindern. Meine Tochter sind laut Apple 5 verschiedene Personen.

      • Ich selbst bin drei Personen. Bei multiplen Persönlichkeiten ist die Einordnung eventuell therapieunterstützend?

      • Nur fünf – du hast es ja gut. Bei mir besteht eine erwachsene Person aus mindestens 15 unterschiedlichen, bei unter <150 Fotos wohlgemerkt.
        Die Software ist sicherlich noch nicht perfekt, aber man muss Apple auch zugestehen, dass die Rechenkapazität eines Handys einfach begrenzt ist. Eine Qualität wie Google werden sie nie erreichen können, denn Google braucht zum Scannen auch eine gewisse Zeit und deren Ressourcen sind millionenfach höher. Du kannst dir also vorstellen, dass wesentlich komplexere Erkennungsalgorhythmen zum Einsatz kommen.

      • Ich habe auch jede Menge kinderfotos scannen lassen. Was mich positiv überrascht hatte, war, dass selbst die frühkindlichen Bilder ( bis 1 Jahr) alle dem richtigen Namen zugeordnet waren. Also ich bin positiv überrascht von dem Feature

  • Ich bin bei diesem Thema etwas hin und her gerissen.
    Ich hatte damals bei iPhoto viele tausend Gesichter zugeordnet. Mit Fotos auf dem Mac musste ich alles neu zuordnen, habe ich aber für die Synchronisation zwischen den vier Apple Geräten in Kauf genommen.
    Jetzt ist wieder alles weg und ich mein iPhone 5S hat in den zwei Wochen seit dem Update auf iOS10 nur 20.000 meiner 30.000 bilder gescannt, obwohl es jede Nacht und jeden Tag im Büro lädt.
    Ich habe angefangen zuzuordnen, und es sieht auch bei einigen Personen echt gut aus, aber wenn ich sehe das ich eine halbe Minute scrollen muss um in der Liste der nicht zugeordnetetn Personen nach unten zu kommen, vergeht mir die Lust weiter zu machen. Das mache ich an meinen Macs und dem iPad sicher nicht. Wenn ich es auf dem iPhone überhaupt mal fertig bekomme.
    Insgesamt mag ich die neue Fotos app, aber es bleibt ein bitterer Beigeschmack und solange die sync Funktion nicht nachgereicht wird haben sie es für mich im Vergleich zu vorher verschlimmbessert.

    • Geht mir genau so wie dir! Habe viele Stunden in der Vergangenheit da rein gesteckt um alles richtig zuzuordnen.
      Grundsätzlich funktioniert die Gesichtserkennung ja sehr gut – um ein vielfaches besser als vor iOS 10 – aber perfekt ist es halt noch immer nicht. Ich würde mir es dennoch noch EINMAL antun, und zwar am besten am Mac, die nicht richtig zugeordneten Bilder noch mal zu korrigieren, aber ich mach das doch nicht bei all meinen Geräten! Datenschutz schön und gut, aber der Sync zwischen den Geräten muss trotzdem gehen! So ist diese Funktion relativ unbrauchbar (außer sie wäre „perfekt“…)

  • Kann man diese Analyse auch irgendwo abschalten?
    Bei mir hat sie keinen Mehrwert, da ich keine Fotos mit dem iPhone schieße.

  • Weiß jemand warum das Album „Personen “ der Fotos App auf dem MacBook bei der iPhonesynchronisation mit auf das iPhone kopiert wird, obwohl ich nur bestimmte Alben und Fotos zur Synchronisation ausgewählt habe. Dieses Album nicht.

  • Kann man irgendwie auch Personen löschen die man nicht kennt?

  • Bei mir ist nach einem Update immer die Ordnerstruktur der Bilder durcheinander. Das lässt sich nur ändern, indem man die Bilder via iTunes neu synchronisiert. Dafür habe ich die Bilder erst vom iPhone entfernt, dann neu aufgespielt. Die Personenerkennung war wieder bei Null. Eher doof.

  • Weiss zufälligerweise jemand von euch, ob ich in Fotos die neuesten Fotos ganz oben anzeigen lassen kann? Sortierreihenfolge ist bei mir ausgegraut. Danke!

  • hallo,

    wie kann ich ein Foto zu einer Person zufügen, wenn er dort kein Gesicht erkannt hat. Ich habe einige Fotos, wo kein Gesicht erkannt wurde und somit auch nicht zu einer Person zugefügt werden können.
    Mir fehlt eine Funktion um ein Gesicht auf einem Foto zu markieren, damit er scannt und/oder ich ein Foto manuell zu einer Person hinzufügen kann.

  • Also in Kombination mit einer lokalen Synchronisation kann man die Fotoerkennung vergessen. Habe gestern über längere Zeit Fotos korrekt zugeordnet und benannt. Nach einer Synchronisation mit iTunes wurden die zugeordneten Bilder mit denen aus der lokalen Mediathek wieder überschrieben. Hab das heute noch mal nachgestellt, gleiches Ergebnis. Na vielleicht klappts besser, wenn ich meinen Mac irgendwann mal auf Sierra umstelle. Kann mir gut vorstellen, dass es da an ner inkompatibilität zwischen Fotos unter iOS10 und Fotos unter El Capitan liegt.

  • Wie kann man diesen Schwachsinn den komplett abstellen? Und dann Bitte eine Möglichkeit einbauen das die überflüssigen Buttons für „Gesichter“ „Selfies“ und „Orte“ gelöscht werden können!

    • Suche auch noch nach der Möglichkeit zum „opt-out“. Bisher vergeblich. Unter Einstellungen –> Datenschutz –> Ortungsdienste –> fotos
      kann man den Ortungsdienst für die Fotos App deaktivieren. Dann bleibt immerhin der „Orte“-Ordner leer.

    Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 19446 Artikel in den vergangenen 3381 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven