iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 18 969 Artikel
   

In 48 Stunden von der Idee zur App: Deutsches Entwickler-Team dokumentiert Wochenendprojekt

Artikel auf Google Plus teilen.
36 Kommentare 36

Als Team unter dem Namen „ShingooApps“ im AppStore vertreten, haben die deutschen iOS-Entwickler Karin, Micha und Roman bereits zwei iPhone-Applikationen in Apples virtuellem Software-Kaufhaus hinterlegt. „BudgetControl“ (AppStore-Link), eine relativ simple Listen-Applikation zur Verwaltung der eigenen Finanzen, und iCashBox (AppStore-Link), eine App zur Verwaltung von Gemeinschaftskassen um etwa im Kegelverein, der WG oder dem Sportclub ein gemeinsam genutzte Kasse zu pflegen.

iCashBox ist erst seit Mittwoch im AppStore verfügbar und – dieser Punkt ist bemerkenswert – die Idee zur App ist keine Woche alt. Die Applikation ist das Ergebnis einer Aufgabenstellung die Karin wie folgt beschreibt:

Ist es zu schaffen an einem Wochenende eine iPhone-App von der Idee bis in den App Store zu bringen? Unsere Idee war, eine vollwertige iPhone App zu dritt in nur 48 Stunden App Store-reif zu bekommen und das Ganze via Video und Live-Ticker zu begleiten und zu dokumentieren. Zielgruppe dieses kleinen Experiments sind sowohl Entwickler als auch iPhone-User, die nun sehen, wie viel Cola man trinken muss, damit das mit dem App Store was wird.

Und eben diese Dokumentation wollen wir euch als Wochenend-Lektüre ans Herz legen. Auf dieser Webseite beschrieben und geschmückt mit einem Projekt-Ticker, einem Zeitraffer-Video (Youtube-Link) und diesen Leuchttisch-Aufnahmen finden wir den Blick hinter die Kulissen eines Entwickler-Teams sowohl spannend als auch aufschlussreich – einzig den Abstecher auf die Verpflegungs-Liste solltet ihr euch sparen.

Samstag, 19. Mrz 2011, 16:54 Uhr — Nicolas
36 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Wer sagt’s denn das heutige Jugend nichts in der Birne hat ! Alle Achtung weiter so 

  • Nicht schlecht sprach der Specht. Glückwunsch ans Team.

  • Allein das alle 3 Entwickler ein T-Shirt gedruckt haben für die App zeigt, dass es niemals ein Wochenende und 48h von der Idee zur App brauchte.

    • was ist denn das für ne aussage? das t-shirt war wohl nicht erst NACH der app-produktion druckbar….

    • Die Idee kann doch schon vorher vorhanden sein. Es geht um die Entwicklung.

    • Was für ein absoluter blödsinn! Freitags ab 19 Uhr starteten die Entwickler ihr Projekt. Da die Zeit (von Anfang an) knapp bemessen war, haben sich die Drei wohl schon nach ner halben Stunde auf den Namen und was die App ganz grob können soll, geeinigt. Erst einen Tag später werden die T-shirts angezogen!! Wer behauptet bitte, dass es keinen Shop gibt, die es schaffen, innerhalb von paar Stunden drei lächerliche T-shirts zu bedrucken?? Ich kann echt nur mit dem Kopf schütteln bei solchen Äußerungen! (gilt auch für den Kommentar weiter unten!)

    • Wer lesen kann ist klar im Vorteil. Ausserdem druckt unser Werbemann Shirts innerhalb von Minuten ;)

  • Klasse Idee und witzige Umsetzung! Eine echte Bereicherung in der sonst eher eintönigen Entwicklerszene . Vielleicht ein Auftakt …

  • habe mir iCashBox gerade installiert.
    die app kann ja mal garnichts.
    48std lang mist fabriziert.. applaus.

    • … und was kannst du? Wo kann ich deine App. laden? Oder irgendwas ähnliches? Immer nur meckern und meistens selber nix können.

      • Darf man denn keine Kritik äußern? Wenn du ins Kino gehst und dir nen Film ansiehst, darfst du nach dem Film sagen „War der langweilig … rausgeschmissenes Geld“, obwohl du selber überhaupt keine Kinofilme drehst? Ich schätze mal schon.

      • Der, der frei von Sünde ist…
        NEIN, bei diesem Projekt ist keine Kritik angebracht!!!!
        Eine App in dieser Zeit zur Verkaufsreife zu bringen ist GENIAL!!! Auch wenn diese nicht für jedermann nutzbar ist…
        RESPEKT!

    • ihr denke ihr seid etwas zu sehr von den „48std“ begeistert..
      die app hat keinerlei besonderen features und sieht auch nicht besonders schön aus.
      die wollten einfach mal schön werbung dafür machen und haben die story erfunden.

      • So siehts aus. Die Idee scheint ja auch schon in ihnen geschlummert zu haben, worauf die Tshirts schließen lassen… :P

        Aber schöne Marketingidee!

      • Es geht weniger um Marketing für das Progrämmchen, sondern es ist wohl als Bewerbungmappe für künftige Arbeitgeber zu verstehen.

  • Echt super! So kann man sich ein wenig Geld dazu verdienen. Von nichts kommt nichts und das in nur 48 h. Cool 

  • Technikfaultier
  • Mit PhoneGap kriegt man das auch hin. Die Idee ist das Problem an der Sache.

    Wir lassen auch gerade eine App. programmieren und das dauert nun schon fast 4 Monate für relativ triviale Funktionen.

  • Echt spitzenmäßig. Ich hab noch ne Frage. Muss man Programiersprache beherrschen um einen App zu entwickeln? Und was sind die Vorraussetzungen?

    • Hi! Ja solltest am besten Objective C können. Man kann zwar auch mit HTML und PHP eine Webapp machen, oder mit Phonegap z.B. als native App umwandeln, aber das beste ist du holst dir Xcode und lernst Objective C. Mit anderen Sachen kommst schnell an deine Grenzen… Willst deine App auch im Store sehen, musst dir auch kostenpflichtigen Developer Account besorgen. Zu der Leistung der oben genannten Entwicklern: Oberhammer! Programmieren seit Monaten selbst an einer App (Zeigt euch umliegende Zigarretenautomaten in eurer Nähe an) und ich weis wieviel Zeit, Hirnschmalz und Nerven das kostet. Einfach super Arbeit!

    • Kannst du denn schon Programmieren? Wenn du nämlich z.B. schon Java oder C# kannst, würde ich zu MonoTouch greifen. Damit kann man Apps in C# entwickeln mit der .NET Umgebung. Hundert mal besser als das Drecks-Objective C. (bloß meine Meinung)

  • OT: Kennt jemand eine gute Seite oder ein gutes Forum wo man nach APP Entwicklern suchen kann?

  • Die beiden Rezensionen dazu im Appstore wirken eher wie Werbetexte. Ob die auch am Wochenende schon fertig waren?

  • Kommt das ipad2 dann gleich am 25 märz im mediamarkt und saturn ??

  • Eine Müll-App SUPER und dazu noch eine Berichterstattung. Oh je…

  • Okay, über den Sinn der App oder dem was sie kann lässt sich jetzt streiten, immerhin ist die Aussage: „Hey kauf dir unsere App, die haben wir schnell am Wochenende dahergepfuscht“ auch nicht gerade die tollste. Aber ich finde die Idee mit dem Video als Marketing dennoch genial. Ist halt mal was neues ;)

  • Boa, immer das Gemaule hier…
    Ich finde die Idee, das Projekt und die Umsetzung gelungen. Wenn’s Euch nicht gefällt und Ihr die App nicht braucht – kauft sie nicht. Und wenn die Jungs & das Mädel damit Werbung für sich machen wollten – so what…?
    Ich habe die App gekauft, da ich sie tatsächlich nützlich für mich ist. Sie ist für meine Zwecke noch nicht 100% perfekt. Habe daher ’ne Mail an die Entwickler geschickt. Innerhalb kurzer Zeit kam ’ne freundliche Antwort. Meine meisten Wünsche sind schon in der eingereichten Version 1.3 realisiert.
    Klasse! Weiter so!

  • Nicht übel, nach allem was ich so über Appsprogrammierung gelesen habe, ist das eine reife Leistung. :)
    Dürfte ich mal fragen wie lange ihr schon programmiert?
    Und ob das stimmt, dass mal für eine App. paar tausend Euro investieren muss? ( abgesehen von dem teuren Mac und der Lizenz :P )

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 18969 Artikel in den vergangenen 3313 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven