Artikel iMessage macht Probleme: Versenden von Nachrichten teils nur verzögert oder gar nicht möglich
Facebook
Twitter
Kommentieren (98)

iMessage macht Probleme: Versenden von Nachrichten teils nur verzögert oder gar nicht möglich

98 Kommentare

Ein kurzer Statusbericht auf den Abend: Apples Nachrichtendienst iMessage macht derzeit rund um den Globus massiv Probleme. Meldungen lassen sich teils nicht versenden, unabhängig davon empfangen die Geräte teils aber auch iMessages. (Danke für eure Mails)

Falls ihr dringende Meldungen verschicken müsst und dabei Probleme habt empfehlen wir, iMessages über die Einstellungen -> Nachrichten vorübergehend zu deaktivieren. Dann werden alle Nachrichten als SMS gesendet, kostenpflichtig zwar, aber sie gehen raus.

Diskussion 98 Kommentare.
Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
    • jaaa das schon seit Tagen…ihr müsst mal aufrüsten jungs….allein bei der Keynote ward Ihr mal Minutenlang nicht zu erreichen und Ihr seit ja immerhin die älteste News App….ihr macht ne super Arbeit…jedoch bitte, wie gerade gesagt, investiert in Eure Server.

      — Starflash
      • Und geil wäre, wenn die App von euch mal ne Twitter Integration bekommen koennte…

        — eiinzelton
      • Und wer soll das finanzieren? Aufrüsten klingt so schnell gesagt leicht, aber es ist immer mit Kosten verbunden. Ich weiß ja nicht, wie sich ifun finanziert, außer durch Werbung in der App und auf der Webseite, aber es ist ja auch kein Profi-Verlag. Schön wäre es, keine Frage, ich kann aber auch verstehen, dass es nicht einfach ist ;)

        — skee
    • Was seit langem nicht ganz funktioniert ist der AppStore. Jedes mal wenn ich mir eine App nur anschaue und wieder zurück zur Übersicht gehe,werde ich wieder an dem Anfang geleitet. Das ist besonders nervig,wenn ich ein paar Seiten schon vor bin und eine interessante App sehe.
      Könnt ihr auch das bestätigen?

      — Christao29
      • Hast es immernoch nicht kapiert! Wenn jemand seine Telefonnummer und die Mac-Adresse seines iphones kennt kann er mitlesen und in seinem Namen schreiben. Unabhängig davon in welchem WLAN er ist!

        Zum lesen gehört auch verstehen!

        — Ozeanpferd
  1. Erkennt man denn, dass die iMessage nicht gesendet wurde, oder gehe ich (fälschlicher Weise) davon aus, dass alles problemlos gesendet wurde?
    Schöne Grüße aus Bremen
    Mirko

    — Mirko
  2. Läüft wie immer :)) keine Probleme ich habe vor einer Stunde ca 8 oder 10 Fotos versendet und 2 Videos und getextet :))

    — Sascha
  3. kann ich ebenfalls bestätigen… imessage geht weder bei mir, noch in freundeskreis. ab und an rutscht allerdings mal eine nachricht durch.

    — Tobi
  4. Ich benutze iMessage nicht und kann dazu nichts sagen. Ich weiß nur, dass meine Musik mir ziemlich Ärger bereitet. Die (vorinstalierte) App mag es im Moment nicht, wenn ich bestimmt Interpreten anklicke. Geht das hier noch jemandem so?

    Caro
  5. Achtung o2 User:
    Beim aktivieren/deaktivieren von iMessage wird eine kostenpflichtige Sms ins Ausland (Irland/UK) geschickt um sich beim Dienst ab/anzumelden! Hat mich schon 2-3€ gekostet, da ich es nicht wusste (19ct pro Sms). Habe nur durch Zufall auf der Endgeldabrechnung mehrere Smsen ins Ausland gesehen. Die Nummer hab ich gegoogelt und hab gesehen dass mehrere das Problem haben. Eine absolute Frwchheit!

    — Carsten
    • Das ist standartmäßig bei iMessage so und hat nichts mit O2 zu tun. iOS weißt bei der Aktivierung sogar in einem Fenster darauf hin, dass kosten anfallen können.
      Warum aktivierst und deaktivierst du das denn?

      — Matze
    • Ich bin auch bei o2, hab schon mehrmals iMessage AN/AUS geschalten und nie etwas an Aufpreis bezahlt. Tarif o2 blue 100

      — Schlaubi Schlumpf
  6. Ich finde, iMessage macht ganz schön oft Probleme :/

    Wenn man es in den Einstellungen deaktiviert, muss man beim Aktivieren doch wieder die SMS nach England bezahlen, oder nicht?

    Da macht “als Nachricht senden” mehr Sinn ^^

    — Wombat
  7. Problem hatte ich gestern schon nur das bei mir zugestellt da steht beim gegenüber aber nie was angekommen ist

    — Dragonjack
  8. Ich habe das Problem, dass ich teilweise mehrfach Nachrichteneingänge von der gleichen Person habe … Jemand ähnliche Probleme?

    — Chris
    • Das habe ich auch sehr oft. Vor allem wenn ich im Ausland bin oder wieder zurückkomme! Das liegt manchmal daran dass ich +49 nicht vor den Nummern meiner Kontakte stehen habe…aber trotz richtigem Einspeichern, habe uch nach kurzer Zeit wieder n neuen Chat mit der gleichen Person!
      Weiß jemand Abhilfe??

      Kröte
    • es kommt darauf an, welchen absender diese “person” verwendet. wenn du die nachricht öffnest und nach ganz oben scrollst (einfach auf die uhrzeit oben in der mitte tippen) dann wählst du oben rechts ‘Kontakt’ aus. die kontaktseite deiner “person” erscheint dort und in einem der rufnummern-, email- oder sonstigen felder, ist die schriftart blau (die anderen schwarz). vergleich die einzelnen konversationen von dieser einen “person” – ich gehe stark davon aus, dass du verschiedene absender vorfinden wirst.

      — Dr. Retro
      • Das macht aber auch iwie keinen Sinn. Habe 2 Chats mit iMessage von einer Person zur Zeit. Einmal ist die iPhone-Nummer blau markiert und im anderen Chat seine Email-Adresse. Wie kann das sein? Er schreibt mir ganz normal übers Phone…aber doch nicht über Email??

        Kröte
      • du kannst als absender und empfänger neben deiner rufnummer auch mehrere emailadressen angeben. z.b. sendest du vom iPhone mit deiner handynr. (als absender) und vom iPad mit deiner emailadresse (auch als absender). dann taucht der chat beim gegenüber “doppelt” auf (die “person” meine ich, der inhalt unterscheidet sich in der regel). es ist verwirrend, ich weiss. vielleicht beschreibe ich es auch nicht gut genug – aber das ist so gesehen kein fehler von iMessage.
        wenn jemand handynr. und emailadresse freigeschaltet hat, dann kann ich auch “den fehler begehen” mal eine iMessage an die handynr. zu schicken und mal an die emailadresse – dann habe ich ebenfalls bei mir die “person” doppelt als chatpartner.

        jetzt, wo man in iOS 6 auf allen geräten über seine handynr. erreicht werden kann (nur iMessage/FaceTime) könnte man die emailadressen komplett weglassen – dann passiert das mit den “doppelten” chats auch nicht mehr.

        — Dr. Retro
  9. Hier normal bis leichte Verzögerung. Das ist aber mittlerweile normal seit Mountain Lion. Ich versende übrigens per Mail, also Apple ID statt Telefonnummer. Das geht subjektiv schlechter. Aber synchron auf iOS und Mac OS geht ja noch nicht anders.

    Honkomat
  10. Ich benutze kein iMessage da a) die Funktion standartmäßig nicht aktiviert ist und somit potentiell infrage kommende Freunde es nicht nutzen bzw keinen plan haben was das überhaupt ist (was wohl die Mehrheit der Nutzer betreffen wird, denn der allgemeine User ist kein technikfreak, sonder der schaltet das Teil an und es funktioniert) b) hat der Großteil meiner Freunde, Bekannten, Verwandten Handys mit anderen Betriebssystemen ergo nicht kompatibel, somit völlig unnütz in meinen Augen.
    Oder denkt , es gebe außer ihnen niemanden mehr?

    — xtian
  11. Als der Artikel gepusht wurde habe ich auch festgestellt das es Probleme gibt. Trotz das ich “als SMS senden” deaktiviert habe ging die Nachricht raus ( Button war Grün ). Jetzt scheint wieder alles normal zu sein! Zum Glück habe ich Allnet SMS Flat

    — RoNeFn
  12. Keine Probleme bisher…

    Wenn man mal davon absieht dass iMessage seit jeher Probleme hat, meiner Frau Nachrichten zuzstellen :-/
    Liegt das evtl. daran, daß wir die selbe Apple-ID nutzen?

    — Jürgen
    • Ich teile mir auch die Apple-ID mit meiner Frau. Bei ihr kommen alle Chats (gesendete und empfangene Nachrichten) genau so an, als hätte sie selbst geschrieben und umgekehrt. Zum Glück bin ich ja treu, aber das ist trotzdem nervig. Allein schon wegen der ganzen Pushs. Neben anderen ein großes Manko von iMessage!

      — Skeptiker
  13. als kostenlose Alternative reicht eine einfache Mail. die kommt so gut wie immer an und wird idR auch gepusht

    — heidl
  14. Ja ja die Technik.
    Meine Cousine schickt mir eine imassage und die kommt bei mir an unter dem Namen ihres Mannes was ist das den für eine Technik so ein Müll.

    Wie kann sowas gehen?

    Ich verstehe die Welt nicht!!!

    — René
  15. Hi,

    also ich habe keinerlei Probleme die hier in den Comments oder im Artikel beschrieben werden! Es läuft alles ohne Probleme! Ich glaube eher, dass Apple an den Servern am schrauben ist für iOS6 wenn die neuen Stores etc. kommen!

    Schönen Abend noch!

    — kreven
  16. Also meist ist ein einfacher Reboot sehr hilfreich. Hatte das Problem auch schon ein paar Mal und die simpelste Lösung hat sich als erfolgreich erwiesen. Habe eben auch meinem Dad und meiner Sister dazu geraten und siehe da, es funktioniert wieder.

    — Sebster
  17. Einstellungen – Nachrichten – Als SMS senden EINschalten.

    Dann gehts automatisch wenn iMessage zickt.

    Oder alternativ nur auf gewünschter Nachricht Finger halten und dasselbe individuell aus dem Kontextmenü wählen.

    — Pete
  18. Handynummer und Email als Apple id zusammenlegen? Das find ich prima. Dann sieht meine Freundin nicht, wenn ich vom MacBook schreiben (“Hockst du schon wieder vor der Kiste?!”)

    — Hannes
    • Ja das stimmt, so häufig wie man das deaktiviert und wieder aktiviert, wird man dabei schon fast arm. Letzten Monat beispielsweise hatte ich allein deswegen auf meiner Handyrechnung schon 84€.

      — ihache
      • Verdammte Axt, und ich wundere mich jedes mal, das auf meiner Viag-Rechnung jeden Monat 160 DM “Auslandskontakt” stehen.
        Ich dachte schon, dass sei die Sexhotline die mein Opa immer heimlich anruft!?

        — Matze
      • Vielleicht solltest Du nicht immer dieselbe alte “Viag Intercom”-Rechnung noch in DM bezahlen, sondern mal auf eine aktuelle von o2 und in Euro warten! ;)

        — Couchpotato
  19. Das ist doch Mist: iClod Mail Probleme, iMessage funktioniert nicht richtig, iTunes Match auch…
    Apple, just make it work!

    — Sami Negm-Awad
  20. Habe auch Probleme mit iMessages. Zudem stürzt die Kalenderapp immer im Monat März 2013 ab (iPad2).

    — Lichtbringer

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Der iPhone-Ticker ist Deutschlands führendes Online-Magazin rund um das iPhone. Seit 2007 informieren wir täglich
über das Apple-Telefon und damit in Verbindung stehende Soft- und Hardwareprodukte.
Insgesamt haben wir 14038 Artikel in den vergangenen 2578 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.


ifun - Love it or leave it   ·   Copyright © 2014 aketo GmbH - Alle Rechte vorbehalten   ·   Impressum   ·   Auf dieser Seite werben   ·   RSS