Artikel Die Besten der Besten: Neues iPhone? Diese 21 Apps wollt ihr installieren
Facebook
Twitter
Kommentieren (81)

Die Besten der Besten: Neues iPhone? Diese 21 Apps wollt ihr installieren

81 Kommentare

Abgesehen von den 100 Spezial-Applikationen, die nur auf eure Stadt, eure Zubehör-Ausstattung, euren Lieblingsradiosender, den gewählten Mobilfunkbetreiber und die häufig frequentierten Online-Shops zugeschnitten sind, finden sich im App-Store neben der riesigen Spiele-Auswahl auch eine Handvoll Standard-Apps, die – unserer Meinung nach – auf jedes Gerät gehören.

Die unten gelisteten Applikationen empfehlen wir bei Nachfragen im Bekanntenkreis und denken, dass sich die Downloads auch auf euren iOS-Geräten wohlfühlen würden und garantiert nicht enttäuschen. Also bitte: Unsere Top 21.

  • OnAir (0€ AppStore-Link | Universal-App): Das aktuelle TV-Programm. Nett aufbereitet, wenig Werbung – die bei Bedarf weggekauft werden kann, aber nicht muss – Senderlisten, die selbst zusammengestellt werden können und eine Raster-Ansicht, mit der ihr euch schnell einen Überblick auf alle sehenswerten TV-Ausstrahlungen einholen könnt.

  • 1Password (6,99€ AppStore-Link | Universal-App): Der Passwort-Manager verwaltet Logins, Kreditkartendaten und PINs auf eurem iPhone und gleicht die verschlüsselte Datenbank mit der Mac und Windows-Anwendung ab. Perfekte Browser-Integration, überall sichere Passwörter und nur noch ein Kennwort, das ihr euch merken müsst. Hier im Video vorgestellt.

  • Byword (2,69€ AppStore-Link | Universal-App): Der Text-Editor unserer Wahl. Die App erstellt einfache Textdokumente die per Dropbox oder iCloud mit eurem Rechner abgeglichen werden können. Eine Sondertastatur vereinfacht die Eingabe, eine Export-Funktion die Weitergabe. Ordner lassen sich anlegen, Markdown-Dokumente erstellen und der gewählte Font schont das Auge. Ersetzt hier die Notiz-Anwendung.

  • Ecoute (2,69€ AppStore-Link): Zeigt eure Musik-Sammlung wesentlich übersichtlicher als Apples Musik-App an, bietet den schnellen Zugriff auf wichtige Funktionen (Shuffle, Lieder skippen, Bewertungen) und Bibliotheksbereiche (Hörbücher, Wiedergabelisten etc.) an und sieht verdammt gut aus.

  • Spotify (0€ AppStore-Link | Universal-App): Wir haben das Gefühl Spotify hat den Kampf um die Vorherrschaft unter den Musik-Streaming-Angeboten bereits gewonnen. Die App spielt Rdio, Simfy, Deezer und Co. mit einem gefühlt größeren Musik-Angebot an die Wand, hat eine nette Desktop-Schwester, verzichtet jetzt auf den Facebook-Zwang und kommt auf Telekom-Handys ohne den durch die Musik verursachten Traffic zu berechnen. Wir geben Spotify nicht mehr aus der Hand und haben iTunes Match gekündigt.

  • Verliehen (0€ AppStore-Link): Erst denkt man “Brauche ich nicht”, dann schaut man einen Monat später wieder drauf und wundert sich, dass noch keins der verliehenen Bücher, keine DVD und keins der Technik-Spielereien wieder zurück gegeben wurde. Dann denkt man wieder “Gut das ich’s aufgeschrieben habe”.

  • Fantastical (3,59€ AppStore-Link): Hat die Termineingabe auf dem Mac revolutioniert und ist auf dem iPhone einfach praktisch. Die Listenansicht ist schlicht, bietet aber genau das, was 99% aller Kalender-Nutzer brauchen. Ein aufgeräumtes Interface das einfache Eingabe ermöglicht (“Sonntag um drei, Café mit Anne”) und eine Liste die auf den ersten Blick anzeigt was ansteht.

  • Google Maps (0€ AppStore-Link): Die beste Karten-Applikation im App Store, ein vollwertiger Ersatz für innerdeutsche Navi-Apps, Street View- und Satelliten-Anzeige, eine Suche die auch findet was gesucht wird und Vector Karten die nicht nur schnell laden sondern – ob ihrer geringen Größe – auch fast nicht ins Daten-Budget zählen.

  • iOutbank (0€ AppStore-Link): Aufgepasst, im Januar kommt iOutbank mit einer neuen Version. Die aktuelle Ausgabe kann dafür aber kostenlos geladen werden und lässt sich vollwertig benutzen. HBCI Online-Banking mit Überweisungen, einer Budget-Verwaltung und schnellen Rundruf-Zeiten. Wie viel Geld befindet sich momentan noch auf dem Konto? iOutbank informiert.

  • Tagesschau (0€ AppStore-Link | Universal-App): Das mit Abstand beste deutsche Nachrichtenangebot im App Store. Leider noch nicht iPhone 5 optimiert, ansonsten aber frei von Kritik. Audio- und Video-Beiträge erweitern das Text- und Bild-Angebot, Nachrichten-Kategorien vereinfachen die Suche, Beitrags-Spezials ergänzen die Tagesnachrichten. Push-Nachrichten machen auf die “ganz wichtigen” Meldungen aufmerksam.

  • Pocket (0€ AppStore-Link | Universal-App): Ein Knopf in eurem Browser speichert alle interessanten Artikel über die ihr tagsüber stolpert. Pocket kopiert diese dann auf iPhone und iPad zum Offline-Konsum. Die Geklickten Links werden lesefreundlich aufbereitet, können im persönlichen Archiv gesammelt werden und erstellen euch mit der Zeit ein virtuelles Magazin, das ganz auf den persönlichen Geschmack zugeschnitten ist.

  • Remote (0€ AppStore-Link): Apples Gratis-Fernbedienung für iTunes und den Apple TV. Gerade bei faulen Wintertagen eine willkommene Ausrede das Bett nicht verlassen zu müssen.

  • Scanner Pro (5,99€ AppStore-Link): DIN A4-Seite abfotografieren, Ränder automatisch erkennen lassen, farben optimieren, als PDF speichern, Seiten hinzufügen, per Mail verschicken. Braucht man öfter als man denkt.

  • Weather Pro (3,59€ AppStore-Link): Leider nicht die schönste Wetter-App im Store, aber die zuverlässigste.

  • Clear (0,89€ AppStore-Link): Die einfachste, schönste und am leichtesten zu bedienende Aufgabenverwaltung im App Store.

  • Downcast (1,79€ AppStore-Link | Universal-App): Wenn ihr euch an den Konsum von Podcasts gewöhnt habt – hier bietet sich Apples Gratis-App an – und auch einen iCloud-Abgleich der aktuellen Folgen, eigene Wiedergabelisten, automatische Downloads und eine Gesten-Steuerung inkl. Push-Benachrichtigungen wünscht, dann schnappt euch Downcast.

  • Rayman (2,69€ AppStore-Link | Universal-App): Apples Spiel des Jahres, unsere Einstiegs-Empfehlung für angehende iOS Gamer die sich ein Familienfreundliches, einfaches (aber nicht zu leichtes) und spaßiges 3D-Spiel wünschen und ausprobieren wollen. Hier kann man nichts falsch machen.

  • Solitaire City Deluxe (3,59€ AppStore-Link | Universal-App): Die beste iOS-Adaption des Klassikers. 60 Solitaire-Varianten, gute Animationen, konfigurierbare Spieltische. Klasse Anleitungen.


Ebenfalls erwähnenswert

  • iPlan (0,89€ AppStore-Link): Eine noch junge Neuveröffentlichung, die Kalender, To-Do, Wetter und Notizen kombiniert, regelmäßig aktualisiert wird und im Auge behalten werden sollte.

Und noch zwei Sätze in eigener Sache

  • ifun news (0€ AppStore-Link | Universal-App): Von uns für euch. Fast werbefrei, mit Push-Nachrichten (die sich auch stumm schalten lassen :), schön gestaltet und mit allen infos über Apples Lifestyle-Produkte die euch interessieren könnten. Täglich frisch, schnell, mit eigenen Inhalten und mit App-Tipps, iOS Berichten und Artikeln die auch Themen aus der zweiten und dritten Reihe beleuchten. Meinungen, Kommentare und Konkretes seit 2001.

Diskussion 81 Kommentare.
Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  1. Und mit der letzten Empfehlung bleibt man auch über zukünftige Empfehlungen immer auf dem Laufenden. ;-)

    — Mike
    • Was glaubst du denn, was die Tagesschau ist? Der neueste Klatsch aus Hollywood? Na klar gehts da hauptsächlich um Politik.

      — strudelbrain
      • Keine Ahnung worum es da geht…ich versteh die Tagesschau einfach nicht…also das Konzept. Informationen, damit man sich informiert fühlt?! Vom Inhalt ist das meist dürftiger als der DPA-Ticker. Natürlich ist das besser als Bild, aber deswegen noch lange nicht gut oder per se wertvoll.

        Tagesschau ist für mich für Leute, die am Tag nur 5 min. für das Weltgeschehen zeit haben, sich aber trotzdem für Mega informiert halten.

        — SGAbi2007
  2. Ich hätte da als Alternative zur Tagesschau App. Noch flipbpard als Empfehlung. Da kann man sich die News die man braucht zusammenstellen. Das Laden im funknetz. Dauert was aber sonst Super! Vorallem in Verbindung mit Pocket.

    — MasterS2301
  3. Ich hätte da als Alternative zur Tagesschau App. Noch flipbpard als Empfehlung. Da kann man sich die News die man braucht zusammenstellen. Das Laden im funknetz. Dauert was aber sonst Super! Vorallem in Verbindung mit Pocket.

    — MasterS2301
  4. einige Empfehlungen kann ich nicht nachempfinden, aber einige fehlen noch nach meiner Meinung:
    - Bahn App
    - GoodReader
    - HiCalc pro
    - barcoo
    - Spiegel online
    - imdb
    - google earth
    - Maps 3D
    - Keepass

    — EriUlf
    • Die Bahn App ist auf jeden Fall noch zu empfehlen und die Apps der lokalen Öffis halt. Also FahrInfo Berlin, Hamburg, München (wo man halt wohnt).

      — O_o
  5. Hallo, habe ich das richtig verstanden das wenn ich bei der Telekom bin und Spotify unterwegs benutze ( also kein WLan) wird nicht mein Datenvolume angekratzt ?

    — SRX
    • Insofern du die Spotify-Option zu deinem Vertrag dazu gebucht hast, ja. Sonst geht auch bei dir Spotify auf die “normalen” Daten.

      — Lowista
    • Wenn du Spotify über die Telekom buchst (Option im Kundencenter) und dann deinen Account mit der Telekom verknüpfst, wird der erzeugte, mobile Traffic nicht berechnet/vom Inklusivvolumen abgezogen.

      — SGAbi2007
    • Funktioniert sogar wenn das datenlimit aufgebraucht ist (durch anderes Surfen). Gestern passiert. Nur noch 64kbit aber trotzdem Musik mit Top Speed runter Laden bzw. Hören.

      — Lemmy
    • Nein…
      Wenn du 300 MB hast und du hörst dir Unterwegs was an, dann hast du auch nach 2 Stunden neue Mukke hören immernoch 300MB zum Surfen übrig.
      (Man kann zusätzlich auch die Musik aufs Phone Laden, wenn man mal kein Netz haben sollte… Aber das kommt ja nur bei O2 oder so vor :-P)

      — Berndstein
  6. Hat jemand Empfehlungen für Android? Bin jetzt auf ein HTC One X+ umgestiegen und suche nach Apps um die 64GB vollzukriegen

    —  iCubano 
  7. Ich finde nachdem immer mal wieder über die Whats app lücken berichtet wird sollte man ruhig mal ein bischen mehr auf die Agb’s der google maps app eingehen ,die finde ich alles andere als beruhigend!

    — Hubi
      • Schlimm genug wenn man ohne Agb’s zu lesen alles bestätigt. Wenn du mal rein geschaut hättest müsstest du nicht fragen!

        — Hubi
      • Ich nehme mir die Zeit, wichtige AGBs zu lesen und auch zu verstehen. Z.B. bei Versicherungen, Bankgeschäften etc.
        Für die AGBs einer Kartenapplikation interessiere ich mich in der Tat eher weniger. Die werden schon nicht schlimmer als Find my Friends sein…und selbst das nutze ich.

        So, dann weis mal weiter fröhlich auf böse AGBs hin, deren Inhalt du nicht verraten magst…höchst professionell und unglaublich reif.

        — SGAbi2007
      • Du willigst z.b ein das google bei bedarf folgendes speichert:Telefonieprotokollinformationen wie Ihre Telefonnummer, Anrufernummer, Weiterleitungsnummern, Datum und Uhrzeit von Anrufen, Dauer von Anrufen, SMS-Routing-Informationen und Art der Anrufe. Dann frage ich mich was geht eine Kartenapplikation meine Anrufaktivität an? Also fang mal an zu lesen, sehr professionell von dir dich in einen Glaskasten zu stellen und nicht zu hinterfragen.

        — Hubi
      • @Hubi: Jetzt hab ich nen halben Tag gebraucht, um zwei Sätze aus dir rauszukitzeln, dann sind die auch noch falsch.
        Wovon du sprichtst, wird in der Datenschutzerklärung angesprochen. Diese Datenschutzerklärung gilt für den Dienst Google Maps und das bereits länger als es eine Google Maps App für iOS gibt.

        SMS-Routing-Informationen kann die App unter iOS z.B. gar nicht auslesen, weil die App da gar nicht drankommt. Es gibt dafür keine Public API.

        Aber Hauptsache mal im Land der Datenschutzpanik “Böse AGBs” rumgebrüllt…auf wiederholte Nachfrage 2g Fakten geliefert…um dann geliefert zu sein. Ich bin begeistert. Ok, du hattest deinen Auftritt, Glückwunsch!

        — SGAbi2007
      • Ja, bist ja ein kluges köpfchen. Sind natürlich die Datenschutzbestimmungen, das macht das ganze besser, oh man hauptsache blöd um das problem herumreden !

        — Hubi
  8. Ich kann immer noch nicht nachvollziehen, wie man so auf Steraming-Musik abfahren kann. ich will meine Musik offline bei mir haben, gerade im Ausland. Aber auch in Deutschland bei der Abdeckung von UMTS und LTE ist das doch ein Witz hoch drei…UMTS mag ja noch scheinbar fast überall vorhanden sein, aber de facto ist es doch ohnehin schon überlastet.

    — PeterS
      • Dann versuch dich mal auf der Spotify Seite zu informieren, so dass man es auch nachvollziehen kann. Ich kanns jedenfalls nicht. Wie funktioniert dass den bei Premium mit dem offline genau? Sagen wir, du fährst ins Ausland und möchtest dann offline hören…

        — PeterS
      • Offline im Ausland oder im Flugzeug ist kein Problem. Einfach bei Alben oder Playlisten Deiner Wahl den “Offline”-Schalter einschalten, solange du noch Internet hast, und die Songs werden auf das Gerät geladen. Da bleiben sie, solange Du dein Abo hast.

        — iPhone-Junkie
      • @PeterS: Es muss ja auch nicht Spotify sein. Wenn man nicht bei der T-Kom ist bzw. genug Datenvolumen hat kann man ja auch Simfy oder Deezer nutzen. Simfy und Deezer haben 20 Mio. Titel, Spotify 15 Mio.
        Simfys App halte ich für besser und die Klangqualität hält zumindest bei Simfy locker mit Spotify mit. Aber die Qualität schraubt natürlich auch das Datenvolumen nach oben.
        Offline geht bei allen drei.

        — Thorsten G.
    • Also da wo ich UMTS/LTE habe ist es immer schnell genug für meine Zwecke. Mein Problem ist eher, dass ich noch immer zu oft in Gebäuden mit EDGE abgespeist werde.

      Für Spotify ist das aber auch kein Problem. Man kann die Musik ja auch runterladen und damit offline verfügbar machen.

      Ich finde Spotify genial für Menschen, die nicht nur 2 Alben ihr leben lang hören wollen.

      — SGAbi2007
      • @PeterS
        Du kannst entweder die Musik vorher herunterladen, dann kannst du es auch ohne Internetverbindung hören…
        Oder du kannst auch mit einer Internetverbindung aus dem Ausland Musik streamen..

        — Micha
  9. Versteht sich die App “Ecoute” auch mit der Privatfreigabe??

    Die Musik.app wurde von Apple so extrem verhässlichst und zerschossen …

    — EMRuiz
  10. Hi iFunner,

    wie wäre es, bei solchen App-Empfehlungen immer das Symbol der App dazu zu packen? Dann findet man sie leichter im Store, bzw. verwechselt sie nicht, wenn man direkt mit dem iPhone im Store sucht.

    — Chris
  11. Ich verstehe immer nicht, warum ihr bei sowas sensiblem wie persönlichen Passwörtern und Zugangsdaten immer so proprietären Mist empfehlen müsst, wo kein Mensch wirklich die Sicherheit prüfen oder Langlebigkeit garantieren kann.

    Keepass und dazu gehörige iOS Apps mögen vielleicht nicht so komfortabel sein, aber es ist open source und der Sourcecode liegt offen. Und die Apps sind auch noch deutlich günstiger.

    Zumindest den Hinweis sollte euch die Sicherheit eurer Leser wert sein.

    — strudelbrain
    • Weil die meisten Nutzer bei Software mehr Wert auf gute Software legen als auf eine dahinterliegende Ideologie?
      Ich möchte das beste Programm für den jeweiligen Zweck. Und das ist im Office-Beteich z.B. Für mich unangefochten MS Office und sicher nicht OOo…nicht mal wenn’s frei ist.

      — SGAbi2007
      • Das hat in diesem Fall aber nichts mit Ideologie zu tun – wäre ich ideologischer Open Source Verfechter, würde ich sicher keine Apple Produkte verwenden.
        Hier gehts schlicht um die Sicherheit wichtiger persönlicher Daten. Bei 1Password kann keiner nachprüfen, ob deine Daten sicherer sind als sagen wir mal bei einer Übertragung per whatsapp. Was nützt dir Komfort, wenn es um die Sicherheit mies bestellt ist? Dann kannst du deine Bankzugangsdaten auch gleich auf deine EC-Karte schreiben.

        — strudelbrain
      • Ich speichere sie in meiner non-OS-Banking-App…;)
        Sorry, hier tun immer alle so, als hätten sie die Passwörter für Atombombensilos in ihrem Password-Safe.

        Der größte Unsicherheitsfaktor war bislang immer der Mensch. Ich habe in über 15 Jahren elektronischem Zahlungsverkehr keinen Cent verloren. Das System scheitert an Idioten, die sich phishen lassen etc.

        — SGAbi2007
  12. Ich benutze Simfy als Musikstreamingapp mit guten Desktoppedant. Besonders da Spotify wirklich den Markt kontrollieren will und dann die Preise bestimmen kann ( für die Musiker) finde ich das sehr bedenklich. Am Ende gibts nur noch den Minstreammüll, da es sich für ndere Ybnds nicht mehr rentieren wird Musik zu machen.

    — Thomas
  13. Komische Auswahl. Ich benutze vier dieser Apps. Den Rest kann ich beim besten Willen nicht gebrauchen. Dass man nicht jeden Geschmack treffen kann, ist ja klar. Insofern ist es schon sehr kühn, 21 Apps vorzustellen, die jeder haben sollte.

    — EvoX
  14. Pocket findet man übrigends auch im Mac App Store gratis. Und es wird auch alles Perfekt synchronisiert.

    — STJEREM
  15. Sehr eigensinnige Auswahl. Teils habe ich von den Apps noch nie etwas gehört, nicht einmal auf iFun. Must-Haves sehen anders aus.

    — Frank
  16. Schließe mich EvoX zumindest teilweise an:
    Eine Wetterapp für 3,59, Scanner für 5,99, Texteditor für 2,69 …
    Das sind m.M. – durchaus gute – teure Spezialisten, aber keine Allgemein-Empfehlungen.
    Persönlich interessant finde ich iPlan: mal schauen, wie die sich im Alltag so macht.
    @iFun-Team: Danke für die vielen konstruktiven Tipps (auch) in 2012, macht in 2013 weiter so!
    App-Tipps wie diese 21 Empfehlungen (auch wenn ich nicht mit allen konform gehe) und eure App-Sammlungen (Bericht aus Juli d.J.) sowie die Ergänzungen der Leser würde ich gerne öfter lesen.
    Viele Grüße

    — iP4
  17. Diese Meldung ist die dreisteste Unverschämtheit, welche sich die iFun „Redaktion“ jemals erlaubt hat!
    Ein Faustschlag – oder zumindest ‘ne saftige Beleidigung für einige Entwickler, die großartige Tools wie z.B. den Goodreader in’s Leben gerufen haben. Was soll das hier werden? Ich an eurer Stelle wäre sehr vorsichtig mit nahezu martialischen Meldungen wie Dieser. Es könnte iOS Neulinge geben, die euch diesen Unsinn so „abkaufen“.
    App. Empfehlungen sind auch bei mir sehr willkommen, aber das hier geht eindeutig zu weit.
    Alles Gute für’s neue Jahr.

    — Plø
    • Gibt’s einen konkreten Grund dafür, dass du so abgehst?

      Wenn mich ein Freund fragt, welches die beste Wetter-App ist, dann sag ich ihm nicht “eine von diesen 5 hier ist nicht schlecht”, sondern zeige ihm die, die ich selbst benutze. Und genau das macht dieser Artikel hier:
      “Die unten gelisteten Applikationen empfehlen wir bei Nachfragen im Bekanntenkreis und denken, dass sich die Downloads auch auf euren iOS-Geräten wohlfühlen würden und garantiert nicht enttäuschen.”

      — chris
  18. Kann jemand etwas zu der 1paßwort alternative secure safe sagen? Gefällt mir vom Konzept und Preis her sehr gut und “sicherer” scheint mir das Ganze auch zu sein.

    — TR
  19. Bekommt “iFun” von bzw. für einige Apps eigentlich Provision?

    Nur mal als Beispiel, es gibt z.B. für 1Password oder iOutbank mehrere bessere und vor allem günstigere Alternativen. Diese tauchen aber komischerweise in den Empfehlungslisten hier nie auf.

    — Alexander
    • “Besser” ist immer Ansichtssache. Wie im Artikel geschrieben empfehlen wir hier die Apps, die wir selbst nutzen. Dafür bekommen wir kein Geld von den Entwicklern, eher umgekehrt, wir lehnen derartige Angebote im Gegensatz zu den meisten anderen Webseiten konsequent ab.

      — chris
    • Ja, es gibt Provisonsauszahlungen für die Verlinkungen. Einfach mal auf apple.com ganz unten auf Partnerprogramm klicken.

      Bei mir stehen DB-Navi, Paper 53, Bamboo, iWriter, Malen mit Freunden, uvm weiter oben auf der liste.

      — madog
  20. Aber Plø hat schon recht, diese überteuerten App. Vorschläge sind ein Schlag ins Gesicht derer, die sich bemühen (auch mit Erfolg) kostenlose Alternativen anzubieten. Notes und Wetter App. und Scanner für zusammen fast 15Euro kann nicht euer ernst sein. Zumindest schlecht recherchiert will ich mal unterstellen.

    — Phil
  21. Kommt mir das nur so vor, oder versucht Camera+ bei jeder Bild Veränderung einen in APP Kauf zu realisieren?

    Geht gar nicht!

    — Stefan

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Der iPhone-Ticker ist Deutschlands führendes Online-Magazin rund um das iPhone. Seit 2007 informieren wir täglich
über das Apple-Telefon und damit in Verbindung stehende Soft- und Hardwareprodukte.
Insgesamt haben wir 14244 Artikel in den vergangenen 2610 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.


ifun - Love it or leave it   ·   Copyright © 2014 aketo GmbH - Alle Rechte vorbehalten   ·   Impressum   ·   Auf dieser Seite werben   ·   RSS