iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 19 009 Artikel
   

iCloud kämpft mit Großausfall – iOS 9.2 zehrt am Datenvolumen

Artikel auf Google Plus teilen.
62 Kommentare 62

Auch wenn Apples Systemstatus-Seite bereits entwarnt: Selbst gute zwölf Stunden nach dem nächtlichen iCloud-Ausfall, den Cupertino gegen 1 Uhr meldete, erreichen uns immer noch E-Mails betroffener Anwender, die über Verbindungsprobleme mit Apples Cloud-Infrastruktur berichten.

ausfall

Sollten auch eure Geräte noch mit den Nachwehen der iCloud-Schluckaufs kämpfen, scheint ein erneuter iCloud-Login in den iOS-Systemeinstellungen für Abhilfe sorgen zu können. Unter anderem berichtet ifun.de-Leser Patric:

Hallo zusammen, hatte heute einen iCloud-Ausfall. Unter anderem waren Apple Music, iTunes Store und iCloud.com betroffen. Irgendwann ging es dann wieder. Meine ganzen Apple Music-Dateien waren aber weg. Hab aber eine Lösung gefunden. Ich habe eine neue Wiedergabeliste eröffnet und habe da ein Lied aus Apple Music hinzugefügt. Dadurch hat er – Gott sei Dank – die Synchronisation neu gestartet. Meine war anschließend wieder da.

Ein Punkt, der uns an ein nach wie vor aktuelles Problem erinnert, das bereits seit Mitte Dezember in Apple offiziellem Support-Forum und auf dem Community-Portal Reddit diskutiert wird: Die ordentliche Zunahme des von iOS 9.2 verbrauchten Datenvolumens.

iOS 9.2 zehrt am Datenvolumen

Ein Problem, das mehrere Ursachen haben kann. Zum einen beobachteten viele Anwender einen Fehler in der iCloud-Musikmediathek. Diese startete nach der Aktualisierung auf iOS 9.2 den erneuten Cloud-Download der eigenen Songs und ließ sich auf vielen Geräten nicht dazu überreden die Dauerverbindung einzustellen. Hier half nur die Deaktivierung der Musikmediathek und das Warten auf iOS 9.2.1.

playlist

Zum anderen kann das WhatsApp-Backup – ifun.de berichtete – einen erheblichen Einfluss auf die im Mobilfunknetz transferierten Daten haben. Hinzu kommen bislang noch unbekannte Daten-Verursachen, auf die uns unter andere Karl-Heinz aufmerksam macht:

Hallo. Habt ihr Erkenntnisse, ob noch mehr Anwender Probleme mit einem ungeklärten mobilen Datenverbrauch haben? Ich hatte das vor einem Monat schoneinmal, dachte dann, dass das iOS-Update es gelöst hatte. Jetzt beobachte ich die extremen Datenverbräuche aber wieder bei mir und meiner Frau, ohne dass wir unser Surfverhalten geändert hätten und obwohl wir eigentlich zumeist im WLAN unterwegs sind (d.h. Viel zuhause waren).

Alle üblichen Verdächtigen sind deaktiviert (Whatsapp Backup/WLAN Unterstützung etc.) ich habe bereits den meisten Apps mobile Datennutzung ganz entzogen.Der Verbrauch (im letzten Monat bei mir 4,3 GB ) liegt im Wesentlichen bei den Systemdiensten und dort bei Dokumente und Synchronisation (3,6 GB!) aber auch bei einigen MB für das Game Center, das laut Einstellung gar keine mobilen Daten verwenden darf und das ich nicht nutze. Ich hatte letzten Monat bereits mit Apple telefoniert, der Mitarbeiter an der Hotline könnte es sich nicht erklären, sein Vorgesetzter auch nicht, er wollte sich erkundigen und zurückrufen, nie geschehen! Ich habe zwei Verdächtige: Foto-Mediathek und evtl. Nutzung von mehreren iPhone mit gleicher ID, evtl. auch beides zusammen.

Schwierig. Daher unsere Frage in die Runde: Wer hat ähnliche Probleme beobachtet und vielleicht eine Empfehlung zur Fehlerbehebung?

zahlen

Mittwoch, 06. Jan 2016, 15:25 Uhr — Nicolas
62 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Update zu meiner Datenverbrauch Mail von oben:
    Habe testweise Mediathek und iCloud Drive deaktiviert und ALLEN Apps die Nutzung mobiler Daten entzogen. Trotzdem innerhalb von 30 Minuten 35mb Verbrauch mobiler Daten!
    Kein JB, nur Apps aus AppStore,

  • Wie bei euch auch, so habe ich rechts oben fast konstant das GPS/Ortung-Symbol. Im alten iOS war es meist aus, nachdem die meisten Apps nicht mehr „Orten“.

    • Das habe ich auch gelegentlich. Wenn ich die Wetter-App von Apple kurz öffne und dann wieder schließe, geht das Ortungssymbol nach kurzer Zeit wieder weg. Ohne diesen Vorgang bleibt das Symbol stehen. In den Einstellungen sieht man dann auch, dass die Wetter-App gerade ortet. Wahrscheinlich für das Notification Center, die Wetter-App verwende ich nämlich sonst nicht.

    • Bei mir waren es ein paar Apps, die nach abschalten und aus der Taskleiste löschen trotzdem die ganze Zeit Standortdaten abgerufen haben. Unter anderem „DeutschlandCard“ und „Shopkick“. Klar dass sie Standortdaten brauchen. Auch nett weil DeustchlandCard die nächsten Supermärkte meiner Wahl anzeigt, aber die Standortdaten kann man leider nicht auf „beim benutzen der App“ setzen, sondern lediglich ein oder aus schalten.

      • Das Meiste dürften tatsächlich die Ortungsdienste sein.
        Nachdem ich meinen ganzen Fitnesskram von Apple deaktiviert habe konnte ich die Datennutzung wieder auf für mich normale Werte reduzieren. (~500mb/M. statt knapp 800)

    • Hast du evtl „Bewegungskalib. & Entfernung“ aktiviert? Bei mir war das ausschlaggebend. Nach Deaktivierung deutlich weniger Daten- und Akkuverbrauch.

  • Gleiches Problem mit iOS9.2 ist bei einer Bekannten aufgetreten.
    Unverändertes Nutzerverhalten, aber plötzlich war die Datenflat gesprengt.
    Laut iOS wurden mit deutlichem Abstand unter Systemdienste -Allgemein die meisten Daten verbraucht. (Tiefer kann man ja leider nicht nachschauen)
    Alleine in den ersten 15Tagen schon 470MB.
    Sie hat keine iCloud Musicmediathek / Match.
    Ich habe noch keine Idee, was da schief läuft. System wurde auf iOS9.2 komplett neu eingerichtet.
    Für Hinweise oder Tipps zum Analysieren bin ich dankbar.

    • Bei mir überhaupt kein Anzeichen für ein falsches Verhalten. Die Allgemeinen Systemdienste haben seit 28.09.15 gerade mal 9,1MB des mobilen Datenvolumes für sich beansprucht. Ich finde es immer wieder bemerkenswert/fragwürdig wie unterschiedlich die Nutzung des mobilen Netzes, des Akkuverbrauchs und die verschiedensten Fehler und Probleme auf teils baugleichen Geräten ausfällt.

      • Dito. Bei mir auch relativ normal.

        Seit 28.10.2015 wurden 882MB verbraucht, wobei hiervon bereits 627MB auf Pers. Hotspot und 93MB auf Exchange-Accounts entfallen. Sprich ich hab in den 2,5 Monaten ca. 162MB für die Systemdienste verbraten. Hab ein paar wenigen Apps die Mobilen Daten entzogen (Aktien, Kompass, GameCenter, iBooks, Musik, Podcasts, Tipps, Uhr, Watch und ner Handvoll nicht Apple Apps). Dann halt bei WhatsApp den Auto-Download der Medien auf WiFi beschränkt.

        Gerade sehe ich sogar, dass iCloud Drive bei mir noch für Mobile Daten zugelassen ist -> gleich mal aus machen ;-)

  • Ich habe ein anderes iCloud Problem seit 9.2:

    Synchronisation der Kontakte geht nicht richtig.
    iPad Air 2 und iPhone 4S

    Wenn ich auf dem iPhone ein Kontakt anlege, wird dieser sofort auf das iPad übertragen. Nur umgekehrt geht es nicht. Das iPhone lädt keine neuen Kontakte nach.

  • Bei mir lag es an der Synchronisation mit dem T-Online Postfach. Irgendwie hat er mehrfach den Posteingang und ggf. auch Papierkorb ständig komplett neu Synchronisiert beim öffnen der Mail App.

    • Hatte auch u.a. Mail in Verdacht, aber deaktivieren von mobile Daten für Mail ändert nichts (nutze auch nicht t-online Mail)
      Seltsam auch: es wird keine mobile Datenverbindung signalisiert (kein drehender Kreis oben links)

  • Hier, habe eigentlich ICloud, Whatsapp Backup etc. den Hahn für Mobile Daten abgedreht, trotzdem hat Dokumente und Synchr. Gestern Abend 90 MB über Mobiles Netz verbraucht.
    Hatte heute morgen schon überlegt euch zu schreiben, da im Interner nichts zu finden war.

  • Ich habe auch einen höheren Datenverbrauch, warum auch immer, vor allem bei Dokumente und Sync sowie beim Gamecenter. Was mich besonders erstaunt hat ist der Persönliche Hotspot. Die Funktion nutze ich gar nicht und da wird auch immer was verbraucht, sind zwar nur ca. 40 MB, aber ich frage mich wofür.

  • Apropos Musikmediathek: hat jemand auch das Problem, dass viele Alben und Titel (auch in Playlists) auf dem Apple TV nicht angezeigt werden? Auch das mehrfache Deaktivieren/Aktivieren hilft bei mir nicht. Vielleicht hat jemand Rat…

  • Nur BITTE mal EINEN SATZ ohne Tippfehler! Lest ihr eigentlich NIE durch, was ihr veröffentlicht? Das sind Journalismus-Grundbedingungen! In diesem Artikel wieder, wie in jedem x-beliebigen anderen: „…noch andere Daten-Verursachen, auf die uns unter andere Karl-Heinz aufmerksam gemacht hat…“ Zwei Typos in einem Teilsatz MIT Autokorrektur?! sind mir zuviel. Bitte mehr Qualität und weniger nutzlose Quantität. So macht i.fun überhaupt keinen Fun!

    • Die meisten jungen Interrnet Freaks können kein Deutsch mehr. Ist mir in den letzen Jahren aufgefallen beim Lesen von Internet Foren. Ganz schlimm ist das und dass. Das kann niemand mehr unterscheiden.

      • ->
        „Die meisten jungen Interrnet-Freaks können kein Deutsch mehr. Das ist mir in den letzten Jahren beim Lesen von Internet-Foren aufgefallen. Ganz schlimm ist auch der Gebrauch von „das“ und „dass“ – das kann offenbar niemand mehr unterscheiden.“

      • Pardon, habe glatt noch das Doppel-R in „Interrnet“ übersehen …

    • Da kann ich Dir nur zustimmen! Es ist schlimm, was man hier so an Kommentaren lesen muss, aber es ist noch schlimmer, was die Redaktion ohne Korrektur zu lesen veröffentlicht.

  • Bei mir ist der Datenhunger extrem und der Akku Verbrauch auch.

  • Smartiesphone. Heul Leise.

    Wie ich solche Typen hasse. Ist dein Leben soooo sinnlos das du sowas Anprangern musst ?

    • @smartiesphone und@ frank: Ich gratuliere smartiesphone! Dass Foren-Mitglieder in knapp mehr als einer Zeile fünf Schreibfehler machen wie „frank“, das kann man noch übersehen. Aber was sich die sogenannte Redaktion an sprachlichen Fehlleistungen erlaubt, das geht auf keine Kuhhaut. Und das schon seit Monaten (oder noch länger). Von einer Forumsleitung erwarte ich, dass sie die deutsche Sprache halbwegs beherrscht – oder dann halt den Duden konsultiert. Das ist in diesem Forum nicht der Fall. – Kommt hinzu, dass die Forums-Redaktion keinen blassen Schimmer vom journalistischen Aufbau einer Nachricht hat. Einziger Trost: In anderen Foren ist es nicht viel besser.

      Insgesamt ist es haarsträubend, was man sich an sprachlichem Unvermögen in Foren gefallen lassen muss. Es gehört offenbar zum Prinzip, dass man einfach in die Tasten haut und absolut nichts durchliest, sondern ungesehen auf „senden“ klickt. Foren – wie dieses – tragen zur sprachlichen Verluderung bei. Schade, himmeltraurig…!

      Chrigu

    • Smartiesphone hat doch absolut recht!

      Und ist dein Leben wirklich soooo kurz „dass“ du nicht noch mal schnell über den eigenen Text schauen kannst bevor du auf „senden“ klickst?

  • 326MB seit 1.1. !! Was ist das für ein Murks?!?

  • Mein Anbieter müsste es jetzt ausbaden. Da sich der monatliche Preis fürs mobile Internet so um 12€ erhöht hat, weil auch der Anbieter die Preise für neuen HighSpeed Traffic verdoppelt hat, musste ich ihm Goodby sagen. Ich hoffe mit dem günstigeren Anbieter bei doppeltem Volumen wird es besser, sollte dieser aber auch überschritten werden, wird es auch sehr teuer.
    Konsequenzen hatte es auch für die Funktionen der iPads und iPhones. WhatsApp Gruppen verlassen, iCloud deaktiviert, Offline Modus, viele viele Veränderungen in den Einstellungen. Früher war alles so einfach. iPhone gekauft, Prepaidkarte rein, alles kam gut über den Monat. Jetzt wird es immer teuerer. Immerhin zahle ich das Trafficreset ja inzwischen nicht nur für ein iPhone sondern auch das iPad. Von den Zusatzkosten hätte ich locker eine Apple Watch finanzieren können. Und das nur weil sich irgendwas verändert hat und das Gerät mehr Daten verbraucht. Unterwegs nutze ich immer seltener das Gerät, könnte ja dafür sorgen dass ich ab 15. des Monats nachladen muss. Ich habe daher einiges auf das Sony verlagert. Ist dort der HighSpeed Traffic verbraucht ist es mir egal, da es kaum zur Kommunikation genutzt wird.

  • Bei mir ziehen die Systemdienste unter 9.2 innerhalb von 10 Tagen über 70 MB, davon 55 MB bei Zeit & Ort! Der Rest ist zu vernachlässigen (Push-Nachrichten 4 MB, iTunes Account 2,7 MB, Allgemein (?) 2,4 MB. Und das obwohl ich sowohl zuhause als auch auf der Arbeit WLAN nutze. Hat jemand eine Idee außer die mobilen Daten zu deaktivieren? Ich versuche mal das automatische Einstellen der Uhrzeit zu deaktivieren.

  • Bei mir funktioniert seit iOS 9.2 die Spotlight-Suche nach Apps und Kontakten nur noch sporadisch (iPhone 6). Hat noch jemand das Problem?

    • Ich denke nicht das gleiche, aber bei mir ist oft alles verschoben und macht keinen Sinn. Ich muss dann das Display ein paar mal drehen ehe alles wieder normal funktioniert. iPhone 6s+

  • Seit dem 19.11.2015, 57 MB Systemdienste.
    iphone 6, keine Musik, Fotomediathek an.

  • Ich habe eigentlich alles aktiviert was geht…
    Seit dem 01.10.2015 Systemdienste 525MB davon sind 350MB Hotspot Nutzung…

    Ich kann da kein Problem erkennen.

  • Innerhalb der Systemdienste welches ist denn euer größter Verbraucher?
    Bei mir insgesamt 48mb seit Mitte Dezember 2015.
    Davon 19mb „Zeit und Ort“

    • Bei mir sind ‚Dokumente und Synchr. ‚ das Problem. 80mb in 2,5 Std. Obwohl zeitweise alles und jetzt noch fast alles bezüglich mobiler Datennutzung deaktiviert ist.
      Game Center hat in der Zeit auch 503 kb verbraucht, eigentlich nicht der Rede wert, aber wieso saugt das überhaupt mobile Daten, wenn in den Einstellungen beim Game Center explizit mobile Datennutzung deaktiviert ist? Was soll das? Da kommen im Monat auch ein paar MB völlig überflüssig zusammen. (Ichwürde dies Game Center eh am liebsten völlig runterschmeißen, wieso sendet das iPhone da überhaupt Daten hin, wenn ich es nicht nutzen will?)
      Wenn man z.B. Im Ausland per Roaming unterwegs ist kostet das völlig unnötig Geld.

    • Da bist Du ja noch gut davon gekommen !
      Bei mir im Dezember allein waren es 1,2 GB
      für Systemdienste : Zeit und Ort !!!
      Und seit 01.01.2016 wieder allein 57,4 MB
      für Systemdienste : Zeit und Ort !
      Habe keine Erklärung dafür ?!!

      • Hast du evtl „Bewegungskalibr & Entfernung“ aktiv? Bei mir war das mit ausschlaggebend. Nach Deaktivierung deutlich weniger Daten- und Akkuverbrauch.

  • Ich habe das Gefühl, dass seit IOS 9.2 der Verbrauch extrem gestiegen ist. Mein Datenvolumen ist bis heute bei knapp 70% (1GB) angekommen. Trotz das ich überwiegend im WLAN Surfe und gelegentlich das LTE nutze und das nur zum Lesen von Nachrichten-Seiten.

  • Also ich hab 188mb in 6 Tagen – intensive Nutzung – alles gut vielleicht ist es eure Facebook App – die hat bei mir immer wahnsinnig viel verbraucht. Hab sie vor 3 Monaten runter geschmissen – jetzt ist alles wieder gut.

    • Ich nutze Facebook grundsätzlich nicht, Datenverbrauch trotzdem extrem hoch (Systemdienste)
      Und auf eine andere Frage geantwortet: ja, bereits einmal komplett neu aufgesetzt

  • Ein Bekannter von mir hat das gleich Problem. Sein Iphone 5s wird – sobald mobile Daten eingeschaltet wird – schnell ordentlich warm (fast heiß) auf der Rückseite und verbraucht kräftig Datenvolumen. Nachdem alles deaktiviert wurde was geht zeigte sich das es wirklich an den „Systemdiensten“ liegt.
    Frage: Hat jemand ausprobiert ob es hilft alles neu zu installieren?

  • Ich hatte meinen Fall auch schon bereits erwähnt: obwohl iCloud Drive, Whatsapp Backup und Fotomediatheken kein Zugriff auf mobile Daten hatten: trotzdem innerhalb einer Stunde 8,2 GB verbraucht unter Systemdienste Algemein.

  • Warum erwähnt niemand die Hintergrundaktualisierung? Habt ihr die ausgeschalten? Bei mir war das mein Problem. Jetzt absolut kein hoher Verbraucher mehr.

  • Hab ich schon vor Weihnachten bei Apple gemeldet. Mobile Daten waren deaktiviert, Music Cloud von 9.2 deaktiviert und die vorhandene offline Music gelöscht. Das erneute Aktivieren der Music Cloud, um unterwegs Musik zu hören, hatte zur Folge, dass mir die Telekom im Minuten Takt Sms schickte, mit der Aufforderung, 250 MB erneut zu erwerben. Lapidarer Kommentar der Apple Hotline: davon ist nichts bekannt, aber ich dürfte mir für 30€ etwas aus dem Store aussuchen. Es gibt nichts brauchbares für 30€. Und iTunes Guthaben bekommt man in diesem Fall nicht. :(

  • Mich nervt das mit dem hohen datenverbrauch unter systemdienste extrem. Fast alles mobil abgeschaltet, keine Musik, Facebook Traffic ist überschaubar.
    90% meines monatlichen datenverbrauch machen diese systemdienste aus, weder apple, noch im store, noch per hotline konnte mir bisher jemand helfen.
    Und da man unter diesem kryptischen systemdienste nicht weiter prüfen kann, welche systemdienste das denn nun genau sein sollen, wird sich an unseren Fragen, ratlosen Gesichtern und Zeitverbrauch beim Versuch das Problem zu beheben, und Mehrkosten beim Mobilfunk, die wir auch noch selbst zahlen, wohl nichts ändern.
    Und Apple interessiert es einen sch…, wie wir uns damit rumärgern!!!!
    Ich bin echt sauer!
    Vielleicht sollte man mal eine Online-Petition gegen zu hohen mobilen datenverbrauch unter systemdienste im Mobilfunk starten,
    Verklagen nützt ja nichts!

    P.s. Eure kommentarfunktion in der App funktioniert immer noch nicht

  • Vllt. ist das hilfreich: Apple hat alles gut versteckt: Datenschutz/Ortungsdienste und dann runter scrollen. Dort befinden sich die Einstellungen für die Systemdienste. Alle Schalter die nicht benötigt werden deaktivieren. Wurde aber hier bei ifun schon mal erläutert.

  • Mal ne Bescheide Frage… WLAN Assistent ist bei allen Betroffenen ausgeschaltet?

  • Ich nutze ITunes Match.
    Nach dem ich am PC 5000 Titel neu „gematcht“ habe, hat mein 5S (IOS 9.2) solange die neuen Titel geladen, bis der Speicher voll war.
    Hatte mich schon gewundert, warum der Akku auf einmal soweit runter war.

    Dann habe ich komplett alle Titel unter „Speicher verwalten“ gelöscht.
    Download fing danach wieder an. Dann abwechselnd die Downloads in „Musik“ abgebrochen und erneut mit der Speicherverwaltung alles gelöscht.
    Das ging so ein paarmal hin und her.
    Dann war’s wieder ok…

    So was nervt echt!

    Bin vor zwei Jahren vom Androidlager gewechselt und enttäuscht.

    Den ganzen Ärger mit den unreifen IOS-Versionen hätte ich nicht erwartet.
    Airplay und WLAN zickt bei mir immer wieder.

    Die Androiden in meinen Haushalt machen da eher einen unauffälligen Job…

    restek

  • Immer noch: Verbindung mit iTunes Store nicht möglich – oder auch: Apple-Id kann nicht verifiziert werden, Verbindung zu Server fehlgeschlagen.

  • Witzig: iPhone mit iOS 9.2 – schlägt fehl
    iPad mit iOS 8 – geht problemlos.

  • Hatte ich kürzlich in der iBooks App 300MB in 30 Minuten verheizt. Beim Hören eines Lokal gespeicherten Hörbuchs. In den Statistiken konnte man sehen, dass ausschließlich die iBooks-App es verbraucht hat. Wofür keine Ahnung. Ein paar PDFs waren und sind immer noch in der Cloud, der Rest war mit iTunes synchronisiert und auf dem iPhone. Genius an der Bar war ratlos, als ich es ihm vor Ort demonstrieren konnte.

  • Ich muss gestehen, dass ich zu Beginn von iOS 9 Probleme damit hatte. Aber in der jüngsten Zeit überhaupt keine mehr.

  • Peter Reggentin

    Gestern (6. Januar) habe ich für die Verwaltung meiner Apple-ID die zweistufige Bestätigung aktiviert und mein Passwort für die Apple ID geändert. Seitdem erscheint immer wieder die Fehlermeldung: Dieser Mac kann nicht mit iCloud verbunden werden, da ein Problem mit „(Apple-ID)“ vorliegt. Hängt das mit den aktuellen iCloud Problemen zusammen und gibt es eine Lösung für das Problem?

  • Hallo Karl-Heinz, kenne dein Problem, weil ich es auch hatte. Und es hatte bei mir nichts mit 9.2 zu tun. Es spielte sich auf meinem alten MacBook ab und hatte etwas mit der Synchronisation von Fotos zu tun. Es ging fast nichts mehr, außer diesem, nicht zu stoppenden Traffic. Es ging nur anzuhalten. Nicht abzustellen! Ich musste es einfach aushalten. Nach 2 Wochen endete der Spuk, die iNod Dateien waren gigantisch groß und sämtliche Bilder auf dem Mac, was Speicher fraß.

  • Peter Reggentin

    Nachtrag zu der oben beschriebenen Fehlermeldung: Der Apple Service hat auf meine Anfrage hin intensiv recherchiert und getestet. Im Cache meines Macs mussten die alten Login Dateien und Präferenzen meines iCloud Kontos gelöscht werden. Ein Zusammenhang mit den aktuellen iCloud Problemen, von denen in diesem Artikel die Rede ist, war nicht erkennbar. Mein Problem mit der Fehlermeldung wurde gelöst. Bravo, Apple Support: freundlich und kompetent! Da können sich andere Hotlines eine Scheibe von abschneiden.

  • Ja bei mir habe ich auch kaum Internet und kein WLAN . Obwohl ich voller Ausschlag habe hm . Wie auch die Apps gehen auch nicht auf wenn dann sehr selten. Der Akku hält auch nicht lange es nervt wann wird endlich was dagegen gemacht mit beiden Software hat ja auch nichts gebracht .l.g.

  • Nick Apple Fan boy

    Ich habe. Auch seit iOS 9.2 Probleme mein datenvolum ging richtig schnell leer müsste dann wieder neues da zu buchen und habe seit iOS 9.2 auf mein iPhone 6 Akkuprobleme ihr auch

  • Heute sind es 390MB – seit 1.1 (Allgemein 346MB .. was auch immer dieses SCH.. Allgemein bedeutet).

  • Einfach Icloud Drive Ausschalten :-) hatte das Problem auch … wenn ihr Beta habt wie ios 9.2.1 das bitte löschen …

  • Gleiches Problem hier. Seit Ende November (war das iOS 9.2?) 3x Datenvolumen sofort verbaucht (500MB in ~3 Tagen bei minimaler Nutzung). Vorher 12 Monate keine Probleme.
    Whatsapp Backup ist aus. Verbrauch fällt _immer_ für Systemdienste und Synchronisation an, kein iTunes Match.
    Ich habe aus den Tipps oben jetzt iCloud Drive deaktiviert und Datenschutz/ Ortungsdienste/ Systemdienste einige abgeschaltet. Obs reicht weiss ich in einem Monat…

  • In dem Kommentaren sind mal wieder viele verschiedene Probleme genannt, die eigentlich nichts mit dem ursprünglichen Problem zu tun haben. Das NEUE Problem ist ausschließlich dieses: Der Systemdienst „Dokumente und Synchr.“ verbraucht Unmengen Daten und saugt damit auch noch den Akku leer. Das erfolgt immer, auch bei abgeschaltetem iCloud Drive, bei deaktvierter Hintergrundaktualisierung und bei abgeschalteten Ortungsdiensten. Die einzige Möglichkeit, das zu verhindern, ist das komplette Deaktivieren von „Mobile Daten“, aber dann hat man natürlich gar keine Internetnutzung mehr.

    • Ein etwas skurriler Lösungshinweis aus einem anderen Forum scheint tatsächlich zu helfen:
      Schuld ist ein iCloud-Problem beim Mac! Ja, wirklich, das iOS-Problem hängt mit einem Mac zusammen, der gleichzeitig läuft und mit der gleichen Apple-ID in iCloud eingeloggt ist (aber ansonsten irgendwo auf der Welt steht und nicht im gleichen WLAN ist). Sobald man den Mac ausschaltet oder dessen Internetverbindung kappt, hört auch der enorme Datenverbrauch von „Dokumente und Synchr.“ auf dem iPhone auf. So, und nun sollte iphone-ticker/ifun mal dazu recherchieren.

  • Auch bei mir (iPhone 6+, iOS9.2) ist seit ein paar Tagen der Datenverbrauch völlig außer Kontrolle: „Dokumente & Synchronisation“ zieht sich z. Zt. locker 250MB/Stunde rein und ich weiß nicht, warum. Tatsächlich einzige Möglichkeit, das zu unterbinden ist, die mobile Datennutzung komplett zu unterbinden. ALLE anderen bisher genannten Tipps haben bei mir keinerlei Einfluss auf den Verbrauch von „Dokumente & Synchr.“
    So langsam nerven solche Bugs bei Apple: seit die sich vom Nischenanbieter zum Massenhersteller gewandelt haben, schleichen sich dort die gleichen Probleme ein, wie wir sie von allen anderen Herstellern auch kennen…

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 19009 Artikel in den vergangenen 3318 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven