Artikel Ice: Opera-Macher kündigen neuen iOS-Browser an [Video]
Facebook
Twitter
Kommentieren (17)

Ice: Opera-Macher kündigen neuen iOS-Browser an [Video]

17 Kommentare

Die Macher des nach langem Vorlauf im April 2010 veröffentlichten Opera-Browsers (AppStore-Link), eine Safari-Alternative die jeden Webseiten-Aufruf durch ihr eigene Server-Netzwerk tunnelt und so den von eurem Gerät verursachten Daten-Traffic reduziert, wollen noch im Februar einen neuen iOS-Browser freigeben.

“Opera Ice”, so der Codename des auf der WebKit-Engine basierenden Browsers, wird sich durch eine fast komplett auf Gesten reduzierte Steuerung auszeichnen und beinahe vollständig auf die von Chrome, Safari und Co. bekannte Anzeige der Bedienelemente verzichten.

In dieser Video-Aufzeichnung der Präsentation einer ersten Vorabversion, demonstrieren die Entwickler des Ice-Browsers den angedachten Einsatz und erteilen interessierten Windows Phone-Nutzern bereits jetzt eine prophylaktische Absage: Opera Ice wird ausschließlich für iOS und Android-Nutzer zur Verfügung stehen.

We need to focus on getting strong products out on iOS and Android. These are the two leading platforms we will focus on… They are the ones, phones are being sold for.

Starten soll die Chrome-Konkurrent noch im kommenden Monat, wie die für die Video-Aufzeichnung verantwortliche Webseite Pocket-Lint berichtet.


(Direkt-Link)

Diskussion 17 Kommentare.
Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  1. ich wünsche mir die wisch-gesten im safari für iOS 7! schließlich sollte es sich ja dem OSX annähern und da wären diese gesten um auf die vorige seite zu springen, usw. einfach passend – genauso wie EINE gemeinsame such-/adressleiste! klar gibts wichtigeres fürs kommende iOS, aber ich finde das sollte kommen. genauso wie ein iPad Musik Player im neuen iTunes 11 design!

    — -MaK-
  2. Bin ja immer offen für Alternatives, aber Chrome kann jetzt niemand mehr von meinem iPhone verdrängen.

    — meloen24
  3. Wenn die neue Browser genau so sch..ß funktioniert wie Opera, dann sollten sie das lieber lassen. Es gibt nur 3 Browser die ich verwenden und empfehlen werde. Chrome, Firefox und Safari. Alle andere gehören meiner Meinung nach in die Papierkorb/Mülleimer.

    Ist doch wahr. Alle Webentwickler wissen es. Denn opera, Internet Explorer und alle anderen Browser nichts zu rechts machen.

    — BadBoy
  4. Schön fände ich’s, wenn man endlich einen anderen Browser als Safari zum Standardbrowser erklären könnte – auch ohne Jailbreak.

    — Fred
  5. Bringt nur herzlich wenig, wenn der Standardbrowser weiterhin unveränderbar der Safari ist! Ich merke es selbst, wie selten ich Chrome unter iOS nutze! Selbiges mit den Karten, was bringt mir googlemaps unter iOS 6, wenn die Applekarten Standard sind und dies nicht geändert werden kann!? Gängelung nenne ich das!

    Kaputti
  6. Hauptsache mit einer großen teuren Kamera gefilmt, aber die Quali ist total fürn A*sch -.- Ansonsten sieht der Browser ganz gut aus. Bin mal gespannt, ob er auch so gut läuft, wenn er raus kommt.

    — Peter
  7. Es wäre wesentlich weniger verwirrend, wenn ihr bei den Bezeichnungen präziser wärt. Die derzeit erhältliche App ist Opera Mini, wobei die Betonung auf “Mini” liegen muss, denn es handelt sich eben nicht um einen “richtigen” Browser. Diese App hat Apple ja nur deshalb durchgelassen, weil es technisch gesehen ein Viewer für ein Opera-spezifisches Dateiformat ist und kein Browser. Nun hat Opera also einen “richtigen” Browser angekündigt, der letztlich den gleichen Beschränkungen wie alle Alternativbrowser im Store unterliegt: Es ist intern Safari und kann nur bei der Oberfläche Eigenständigkeit zeigen. Insofern ist es schon euphemistisch, von “auf WebKit-Engine basierend” zu schreiben. Klar, Safari basiert auf der WebKit-Engine, aber unter iOS basieren alle Browser direkt auf Safari und haben keine eigene Engine, die auf irgendwas basiert, wie das bei Mac und PC der Fall ist.

    — gewappnet
    • Du glaubst wohl selber nicht, dass Google abhängig von Safari ist. Ich weis das Google auf webkit basierend funktioniert, aber ist nicht abhängig von Safari. Von deinem Beitrag versteht man das Gegenteil.

      — BadBoy

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Der iPhone-Ticker ist Deutschlands führendes Online-Magazin rund um das iPhone. Seit 2007 informieren wir täglich
über das Apple-Telefon und damit in Verbindung stehende Soft- und Hardwareprodukte.
Insgesamt haben wir 14236 Artikel in den vergangenen 2609 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.


ifun - Love it or leave it   ·   Copyright © 2014 aketo GmbH - Alle Rechte vorbehalten   ·   Impressum   ·   Auf dieser Seite werben   ·   RSS