iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 18 960 Artikel
   

iBooks 2: Auch ohne deutsche Lern- und Lehrbücher ein Pflicht-Download

Artikel auf Google Plus teilen.
16 Kommentare 16

Mit dem erwartungsgemäßen Fokus auf den US-Markt hat Apple sein Bildungs-Event vor wenigen Minuten beendet und neben der Textbuch-Offensive in den Staaten – die jetzt angebotenen, interaktiven Lehrbücher kosten knapp $15 und sollen sich zukünftig durch ein Autoren-Werkzeug einfach erstellen lassen – auch eine neue iPad-App zum Zugriff auf auf das Uni-Angebot von iTunes U veröffentlicht. Alle Infos dazu gibt es drüben auf ifun.de.

Spannend für uns: Die komplett überarbeitete Version 2.0 des Apple-eigenen eBook-Readers „iBooks“ (AppStore-Link). Die nach wie vor kostenlose, etwa 40MB große App startet schneller, bietet leicht überarbeitete Interface-Elemente und gehört, nicht nur wegen der integrierten PDF-Verwaltung, auch dann auf euer Gerät wenn euch die Lehrbuch-Offensive nur bedingt interessiert.

Donnerstag, 19. Jan 2012, 17:14 Uhr — Nicolas
16 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Na ja ganz in ordnung die keynote

  • Deutsche Lehrbücher kommen erst, wenn der Schultrojaner auch auf iOS lauffähig ist…

  • Leider immer noch der ärgerliche Bug drin, dass im „Vollbildmodus“ die Uhr ausgeblendet wird, der zusätzliche Platz aber nicht ausgenutzt wird, sondern einfach schwarz bleibt. Furchtbare App. Gibt es eine Alternative, wenn man weiterhin die Bücher über die „Bücher“-Kategorie in iTunes befüllen will?

    • >Leider immer noch der ärgerliche Bug drin, dass im “Vollbildmodus” die Uhr ausgeblendet wird, der zusätzliche Platz aber nicht ausgenutzt wird, sondern einfach schwarz bleibt.

      Wie kommst du darauf das das ein Bug ist?
      Ich denke das ist genau so gewollt,und das ist auch gut so.

      Die Uhr und der akku würden viel zu sehr vom Inhalt ablenken(akku geht ja leider zu schnell runter, gerade bei Prozentanzeige lästig),und die uhr würde unter andern mich auch wahnsinnig machen,wenn die Dauernd im Sichtfeld ist beim lesen.

      Und optisch wäre es auch nicht schön,wenn sich beim umschalten dauernd die Größe ändern würde.

  • Leider hat Apple noch immer nicht den Bug behoben, dass die App nicht funzt, wenn man einen JB für 5.01 nutzt *grins* /’Ironie Off‘
    (somit muss man sich weiter mit der Cydia Lösung zufriedenstellen)

  • Ich hätte mir ne Mac Version von iBooks gewünscht mit der sich die pdf Dateien und so weiter leichter verwalten/ordnen lassen.. Einfach über iTunes synchronisieren und dann aufm iPhone/iPad zu sortieren finde ich ein wenig umständlich!!

  • Komisch auf meinem iPhone funktioniert diese App. trotz jailbreak auf meinem IPad jedoch nicht.

  • Und trotzden werde ich Bücher aus Papier lesen :-p

    • vor allem weil LCD die Netzhaut verbrennt. Ich kann nie lange am Bildschirm lesen. Da druck ichs mir lieber aus.

      • Bitteee waaaaas??? Nur weil dir beim lesen die Augen weh tun heißt das noch lange nicht, das dir die Netzhaut verbrennt, es ist einfach nur anstrengend für deine Augen, Dreh mal die Helligkeit runter und Zoom Ten Text größer oder /und benutze (d)eine Brille..

        Um die Netzhaut zu verbrennen benötigt man weit aus eine höhere Lichtstärke als die paar lüxlein ausm eierphone…

        Gruß Vale

    Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 18960 Artikel in den vergangenen 3313 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven