iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 18 959 Artikel
   

i.Run: GPS-Lauftrainer mit Open-Maps-Karten zum Einführungspreis

Artikel auf Google Plus teilen.
19 Kommentare 19

Die Entwickler von Valley Development haben eine Abwandlung ihres beliebten „Fahrrad-Computers“ Bi.Cycle (7,99 Euro) als GPS-Lauftrainer für Jogging und Marathon veröffentlicht. i.Run ist momentan zum Einführungspreis von 79 Cent erhältlich (später auch 7,99 Euro) und bietet umfangreiche Tracking- und Mapping-Funktionen. Das Programm greift auf Open-Maps-Kartenmaterial zurück und zeigt somit auch Wege und Strecken abseits von befestigten Straßen an, geladene Kartenabschnitte werden für bessere Akkuleistung oder den Einsatz ohne Mobilfunknetz in der Anwendung gespeichert.

Freitag, 22. Okt 2010, 8:49 Uhr — chris
19 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Danke für den Tipp. Für den Preis werde ich es mal laden und testen. Allen iFun-Usern ein schönes Wochenende. 
    Gruß Kimbomen

  • „geladene Kartenabschnitte können für bessere Akkuleistung oder den Einsatz ohne Mobilfunknetz in der Anwendung gespeichert werden“

    Ich finde diese Funktion nicht – kann mir jemand weiterhelfen?

    • Sorry, habe nochmal nachgesehen: werden wohl automatisch gespeichert. Fragt sich nur wie lange und wie viel. Ich frage das gleich mal beim Entwickler an.

      • Hier die Antwort des Entwicklers:
        „Wir laden max. 100MB in einen Kartencache, der nach Aktualität (letzte Nutzung?) aktualisiert wird. Du hast Recht: die Cache-Nutzung geschieht automatisch, ganz nach dem von Apple vertretenen „keep it simple“ Design-Konzept“

  • Da bevorzuge ich lieber „Runtastic Pro“. Das App gibt es auch als Lite Version zum Antesten und sowohl das App als auch die Internetseite sieht wesentlich übersichtlicher aus. Die Jungs aus unserem Nachbarland sind mit ihrer App schon wesentlich weiter und haben schon viele funktionale Updates rausgebracht. Da kann sich das ValleyDevTeam echt ’ne Scheibe abschneiden!

  • @iPhone-Ticker-Team:

    Hab seit einer Stunde große Probleme die Seite zu erreichen (sowohl mit iPhone, als auch MacBook). Habt ihr Serverprobleme?

    Ansonsten: Great job as always!

  • Die Laufprogramme sind gut. Ich benutze ab und zu runtastic beim Radfahren, aber wer schleppt ein IPhone mit zum Laufen? Mir ist das zu schwer.
    Oder habt ihr alle ein Armband? Das wäre die einzige Alternative, wobei es da ja auch nicht nass werden kann, außer es regnet.

    • Nö, kein Armband. Ich komme gut mit ner kleinen Bauchtasche zurecht. Ideal für Schlüssel, Taschentücher, Phone, bei Regen unter der Regenjacke. Klappt auch gut mit den Ohrhörern. Ist nicht zu schwer, das 3Gs ist etwas leichter als das 4er ;-)

    • Benütze ein Sportswrap Armband, klappt prima und darf ich nass werden.

    • hab auch so ein armband von asics, gabs mal für umme zu ein paar laufschuhen dazu, funktioniert tadellos und gps sogar unter der jacke. somit auch kein nässegefahr und ich selbst nutze die app mittlerweile 4 monate und kann weder über die app noch über die updates noch über den support nörgeln. ich bin auch kein mitarbeiter und hab sogar 4,99 dafür bezahlt. ich persönlich laufe zu 80% im wald gebieten… gerade wegen dem gps signal für manche erwähnenswert.

    • Ich nehme das iPhone immer zum Sport, egal ob im Studio oder im Wald zum Joggen. Nutze dabei die Armbandtasche von Belkin. Das Telefon merkst Du dann eigentlich kaum noch. Kann das echt nur empfehlen.

  • also bei mir ist die app unten durch… die ersten rezensionen sind alle komplett von dem hersteller geschrieben. wieso lernen es solche leute nicht …und wenn man es macht, dann glaubhaft und nicht so übertrieben.

  • Ich nutze B.iCycle schon seit über einem Jahr und bin superhappy damit. i.Run kenne ich noch nicht, aber ich gehe davon aus, dass es ähnlich funktioniert. Für den Preis kann man da nichts falsch machen.

  • Wiso eine App aus den USA kaufen, wenn es im eigenen Land Firmen gibt, die eine tolle Outdoor App anbieten?

    Ich benutze Scout von MagicMaps als Fahrradtacho UND Laufcomputer. Das hat alle Funktionen von i.Run bzw. i.Bicycle plus einiges mehr. So kann man z.B. amtliche Karten dazuladen. Wer’s nicht braucht benutzt halt die integrierte OpenCycleMap

    • Kann Scout ebenfalls nur empfehlen! In fremden Gelände sind die topographischen Karten der Hammer, auch wenn sie ein paar Euro kosten und ich sie eigentlich mit dem Tour Explorer von MagicMaps schon einmal bezahlt habe.

  • Nutze ebenfalls seit langem B.iCycle und bin sehr zufrieden damit. Ich bin noch stolzer Besitzer eines iPhone 2G und zusammen mit einer Bluetooth-Mouse und roqyBT funktioniert das bestens! Umso erstaunter war ich, als ich feststellen mußte, dass i.Run nach wenigen Sekunden beendet wird, wenn besagtes Equipment aktiv ist. Schließe ich roqyBT, bleibt die Anwendung stabil, aber ohne GPS nützt mir die Anwendung dann natürlich nichts (wie gesagt: 2G)… Merkwürdig, da die Anwendungen sich ja nicht wirklich besonders unterscheiden….

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 18959 Artikel in den vergangenen 3311 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven