Artikel IFA Merkwürdigkeit von Hi-Fun: Touchscreen Handschuhe mit integriertem Bluetooth-Headset
Facebook
Twitter
Kommentieren (44)

IFA Merkwürdigkeit von Hi-Fun: Touchscreen Handschuhe mit integriertem Bluetooth-Headset

44 Kommentare

Wir kennen und schätzen die iPhone-kompatiblen Handschuhe von Northface und Co. Die speziell beschichtete Touchscreen-Fingerlinge ermöglichen die Geräte-Bedienung auch im Winter und haben sich in den vergangenen Jahren durchaus bewährt. Ob die IFA-Neuvorstellung Hi-Call der Zubehörschmiede Hi-Fun mit einer ähnlich guten Resonanz rechnen kann, bezweifeln wir jedoch. Die 50€ teuren Handschuhe integrieren ein komplettes Bluetooth-Headset in Daumen und kleinem Finger der Woll-Handschuhe.

Das Accessoire wird zum Weihnachtsgeschäft in jeweils einer Unisex-Größe für Damen und Herren vertrieben und über einnen Mikro-USB-Anschluss am Handrücken geladen.

Mikrofon und Lautsprecher befinden sich jeweils im kleinen Finger und im Daumen des intelligenten Handschuhs. Man kann folglich telefonieren, indem man mit der Hand einfach die charakteristische Haltung zur Imitation eines Telefongesprächs einnimmt. Die Bedienung erfolgt über eingebaute Tasten auf dem Handschuhrücken.

Diskussion 44 Kommentare.
Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  1. Sehr cool auf die Art und Weise zu telefonieren.
    Kann nur passieren, dass manche Leute denken, man sei doof. ;-)

    — blutkehle
    • Haha, ja, das ist sogar garantiert :) Aber mal ehrlich, habt ihr euch schon an normale Headsets gewöhnt? Ich frag mich jedes mal aufs neue, mit wem die Person bitte redet.. Und ich bin nicht etwa sowas nich gewöhnt, ich bin gerade mal 20 ;)

      — BenchR
    • Früher wurde man auch für verrückt erklärt, als man mit sichselbst geredet hat, nur weil noch keine sau bt headsets kannte ;D

      — MikeInB
      • Daran hat sich bei mir und in meinem gesamten Umfeld nichts geändert. Ich halte die Leute noch immer für verrückt.

        — rob
  2. Gut 50€ ne… Aber wenn’s mal als Ramsch iwo liegt für 5-10€ why Not. Sieht lustig aus, garantiert verwirrte Blicke und hält die hände warm ;)

    — AcidNeo
  3. Um es noch deutlicher zu machen: die Handschuhe haben *nur* die headsetfunktion, nicht die touchunterstützung für den Winter. Die sprachqualitat fand ich bei meinem Test heute auf der IFA sehr überschaubar.

    — Martin
  4. Merkwürdig ? Ja, schon ein wenig…
    Aber nach näheren betrachten gar keine so dumme Idee,
    Natürlich mit dem USB Anschluss auf dem Handrücken nicht so optimal gelöst.
    Aber im Winter, wo man die Smartphones aufgrund der Temparaturen-Empfindlichkeit doch näher am Körper tragen soll, erspart man sich das ganze auspellen der Jacke, und kann direkt telefonieren.
    Denn ein klassisches Headset ist im Winter aufgrund der Kälte auch sehr unangenehm zu tragen.
    Im ganzen aber trotzdem ein teures Gimmick, welches seinen Wert erst noch beweisen muss.

    — Vegas
  5. Das Ding dürfte sich beim Autofahren wohl gesetzlich in der Grauzone bewegen – Headset vs. Telefon am Ohr.

    Aber den Blick der Polizei wärs mir wert :D

    — Vio
    • Wieso, kannst mit der hand ja machen was du willst. So lange es handy in der hose bleibt und dudie hose noch an hast is es nicht illegal…

      — MikeInB
    • du darfst nur das handy nicht berühren beim telefonieren. wenn es auf lautsprecher geschaltet auf dem beifahrersitz liegt, darfst du telefonieren. nur nicht anfassen. niemals.
      mit den handschuhe berührst du dein handy nie, also isses erlaubt. die handschuhe zeigen auch wunderbar, daß das erlauben des telefonierens per FSE am steuer schwachsinn ist

      — dr. acula
    • Halt! Keine Rechtskunde jetzt, mir ist klar das man dafür nicht belangt werden kann (noch). Ich meine nur, im Grunde macht man hier ja das gleiche wie mit einem Telefon > Hand ans Ohr und nicht ans Steuer. Das war die Aussage ^^

      — Vio
      • Nein die Aussage ist, die Konzentration nicht im Telefonmenü zu binden, sondern im Straßenverkehr!!!

        — Frosch
      • Warte ich halte kurz mit mir Rücksprache… Nope war nicht meine Aussage ;)

        — Vio
  6. Also bis jetzt lief das beim Skifahren recht kompliziert ab. Anhalten, Handschuhe aus, Jacke auf, iPhone raus, rangehen -> tut tut tut -> Rückruf. Mit den Handschuhen. Rechter Stock in die Linke Hand und rangehen -> “Hey, bin grad am Skifoan…” ;-)

    — iStephone
    • Joa genau so doof find ich das garnicht. Ob jetzt beim Skifahren oder was auch immer weil ich kenns von mir bis man mit Handschuhen das Handy halbwegs sturzsicher aus der Tasche hat hätte man auch glei die Handschuhe ausziehen können. Preis naja… Idee gut wenns richtig funktioniert. Und die Lacher sind dann au umsonst. Nach 3 Glühwein am Weihnachtsmarkt sicher der renner :)

      — Sebi
      • Joa sicher nicht aber dann kammer auch glei das Handy daheim lassen. Wenn man aber erreichbar sein möchte oder muss find ich isses fürn Winter schon praktisch. Versuch mal mit Handschuhen dein Handy ausser Hosentasche zu kramen:)

        — Sebi
    • Ein Gimmick wäre ein leuchtender Finger à la E.T.. Und dann “Nach Hause telefonieren” als Klingelton.

      — Jorim66
  7. M danke dafür sieht mir das doch zu dämlich aus, mal abgesehen davon kann man zurückrufen so wichtig kann das ja nicht sein

    — Apfelmus

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Der iPhone-Ticker ist Deutschlands führendes Online-Magazin rund um das iPhone. Seit 2007 informieren wir täglich
über das Apple-Telefon und damit in Verbindung stehende Soft- und Hardwareprodukte.
Insgesamt haben wir 14478 Artikel in den vergangenen 2644 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.


ifun - Love it or leave it   ·   Copyright © 2014 aketo GmbH - Alle Rechte vorbehalten   ·   Impressum   ·   Auf dieser Seite werben   ·   RSS