Artikel Gridlee: Aktuelle iMAME-Version tarnt sich als kostenloses Spiel und bringt alte Arcade-Titel auf...
Facebook
Twitter
Kommentieren (19)

Gridlee: Aktuelle iMAME-Version tarnt sich als kostenloses Spiel und bringt alte Arcade-Titel auf iPhone und iPad

19 Kommentare

Die Abkürzung “MAME” steht für Multiple Arcade Machine Emulator und beschreibt eine für Windows und Mac verfügbare Plattform, auf der sich die ROM-Spiele alter Arcarde-Maschinen abspielen und so auch auf neueren Rechnern zocken lassen. Seit 2007 gab es auch im und neben dem App Store immer mal wieder vereinzelte MAME-Anwendungen für Apples iOS-Geräte.

Die iMame-Apps verblieben wegen der offensichtlichen Inkompatibilität zu Apples App Store-Richtlinien jedoch immer nur wenigen Tage im virtuellen Software-Kaufhaus: Emulatoren die Code ausführen können, werden von Apple grundsätzlich abgelehnt.

Gridlee (AppStore-Link), eine kostenlose Universal-Anwendung die MAME-ROMs entgegennehmen und abspielen kann, hat sich am App Store-Kontrollteam vorbeigeschlichenund kann momentan (noch) ohne Probleme geladen werden. Eigene ROMSs – im Web finden sich zahlreiche Sammlungen wie etwa diese hier – lassen sich der ruckelfreien App anschließend über das iPhone-Verzeichnis “/gridlee/documents/roms/” unterschieben.

Kopiert die Spiele-Roms mit Hilfsanwendungen wie dem hier vorgestellten iTools einfach in den Ordner auf iPhone oder iPad und startet die iPhone-App neue. Danke Lemmiwinks – via Rossau

Diskussion 19 Kommentare.
Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  1. Sind die ROM’s aus dem Internet legal runter zuladen?
    Dem Alter nach zu urteilen würde ich mal ja sagen…

    — Superiormind
      • Wo kein Richter, da kein Henker.
        Natürlich besteht nach wie vor ein Copyright. Aber die meisten Urheber oder Rechtsnachfolger solcher alten spiele haben ohnehin kein Interesse mehr daran ihr Urheberrecht gesetzlich durchzusetzen.
        Schau nur mal wieviele sicher Seiten seit Jahren im Netz friedlich existieren. Quasi jedes C64 Spiel findet man als digitale Kopie im Internet.

        — Gerd
  2. Kenne mich da jetzt leider nicht sehr gut aus, ich habe auch schon auf Wikipedia nachgelesen, verstehe es aber trotzdem nicht.
    Wie viele versch. Konsolen kann denn dieser Mame jetzt emulieren?
    Snes, Sega und GameBoy Roms gehen dort bestimmt nicht, oder?

    — Peter Simpson
  3. Komisch, die ROMs funktionieren bei mir nicht. Entweder tauchen sie erst gar nicht in der Auswahlliste auf oder sie funktionieren schlicht nicht. In den Zip’s befinden sich auch keine *.bin Dateien sondern so seltsame *.7a, *.7b etc… wer kennt sich aus und kann helfen? Danke!

    — chris
  4. Die Mame ROMS sind grundsätzlich nicht legal. Denn der Code ist Eigentum der jeweiligen Spielentwickler. Egal wie alt die Spiele sind. MAME wurde ursprünglich entwickelt, um die aussterbende Generation der Spielhallenautomaten für die Ewigkeit zu konservieren. Eine nicht triviale Angelegenheit, da man dafür Zugriff auf die Platinen haben muß. Aber im Netz ist alles möglich. Die ROMS bekommt man logischerweise über diverse Netzkanäle und die meisten Hersteller drücken dabei ein Auge zu, da sie es sowieso nicht verhindern können. Man sollte aber bedenken, dass diese Idee natürlich konsequent ALLE Automaten verfolgt. Auch die der jüngsten Generation. Die aktuellen ROMS nutzen zusätzlich Imagefiles von Festplatten mit sehr großen Datenmengen, die speziell bei 3D-Spielen entstehen. Mittlerweile unterstützt MAME tausende Spiele und wir reden hier vom Original, was den Reiz ausmacht. Streng genommen kann man die sowieso nicht alle spielen und am Ende ist es mehr das “will ich haben”, als “kann ich spielen”. Wie bei der Musik eben. Mir kann keiner erzählen, dass er 10.000 CD’s effektiv hören kann. Genauso bei den Spielen. Vielleicht spielt man ein paar hundert mal an, aber am Ende hat mein ein paar Favoriten. R-Type z.B. kann einen monatelang beschäftigen, bis man vielleicht mal die 8 Levels durchschafft. Ich habe dafür 1988 eine Menge 1,00 DM Münzen versenkt und es nur einmal geschafft.

    — President
  5. Würde hypothetisch gesehen auch SuperMario NES damit laufen und gibt es – rein hypothetisch gefragt – SuperMario NES für diesen Emulator :)

    Und wenn nicht mit diesem Emulator, vielleicht mit einer Alternative?

    PS: Die nachgemachten Mario-Spiele habe ich alle getestet. Sind zwar durchaus spielbar und echt gut, aber eben nicht das Original.

    — Alexander

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Der iPhone-Ticker ist Deutschlands führendes Online-Magazin rund um das iPhone. Seit 2007 informieren wir täglich
über das Apple-Telefon und damit in Verbindung stehende Soft- und Hardwareprodukte.
Insgesamt haben wir 14253 Artikel in den vergangenen 2611 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.


ifun - Love it or leave it   ·   Copyright © 2014 aketo GmbH - Alle Rechte vorbehalten   ·   Impressum   ·   Auf dieser Seite werben   ·   RSS