iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 18 959 Artikel
   

Google überarbeitet Such-App – Microsoft will Office für iOS im November freigeben

Artikel auf Google Plus teilen.
16 Kommentare 16

Mit Google und Microsoft melden sich auf den anbrechenden Mittwoch-Abend noch zwei Platzhirschen zu Wort. Während Google seine komplett überarbeitete Such-Applikation offensiv im Haus-Blog bewirbt – macht Microsoft über Umwege bzw. über gestreute Informationshäppchen auf sich aufmerksam.

So soll die Mitte Februar gesichtete Office-Version für iOS-Geräte noch dieses Jahr veröffentlicht werden und voraussichtlich im November in den App Store starten. Jonathan S. Geller berichtet:

[…] Microsoft is currently planning to release the company’s full Office suite for not only Apple’s iPad, but for Android tablets as well […] It is also plausible that Microsoft Office will be coming to the iPhone and iPod touch rather than only the iPad, as we’re told the loading screen in the app clearly said “Office for iOS” and not just iPad.

Und Google? Die kostenlose Such-App (AppStore-Link) setzt nun auf einen Vollbildmodus, verspricht ihre Resultate schneller zu liefern und gewährt ihren Nutzern über ein neues Tab-System nun das schnelle Hin- und Her zwischen Ergebnis-Liste und Webseiten. Pluspunkte vergeben wir für die überarbeitete Bilder-Suche, die Google nun zurecht mit „Beautiful Image Search“ überschreibt.

Mittwoch, 23. Mai 2012, 18:42 Uhr — Nicolas
16 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Die Tabs in Googles Such-App sehen aus wie die in der Chrome Beta für Android.

  • Wenn se mit office auch access einführen wäre das eingeben von daten schonmal sehr angenehm:)

  • Ach, dann doch schon im November…

    • Von welchem Jahr war allerdings keine Rede…

    • Ich glaube, dass der Releasetermin absichtlich soweit ans Jahresende verschoben wurde, um eventl. vorher erscheinende Win8-Geräte mit Office zu pushen.
      Egal, ich kanns kaum erwarten. Wenn die iOS-Version wie das akuelle Office2010 wird, ist’s gekauft. Die Office-Alternativen fürs iPad taugen m.M.n. leider nicht wirklich was.

      • Ja, geb Dir völlig Recht. Echt peinlich, was Apple mit seinem Numbers-Müll hier abgeliefert hat, der Wettbewerb kaum besser. Auf meinen Aldi-Rechner von 2000 und 2004 hatte ich schon recht komplexe mehrfach verschachtelte Excelberechnungen, die PC-Leistung kam nicht mal ansatzweise an die des iPads heran. Jetzt guck ich mehr als zehn Jahre später auf technische HighLights unserer Zeit, und darf in Numbers auf dem iPad grad mal einfache Kinderoperationen anwenden, und den simplen Strichrahmen aussenrum darf ich auch grad noch so machen, dann noch ’ne Hausfrauengrafik und das war’s. Watt für eine Leistung Apple ;-(

  • Lustig nur das Microsoft das vor kurzem noch so extrem dementiert hat…

  • Numbers ist beim Besten Willen nicht schlecht!

    Excel hat viel mehr Möglichkeiten klar….das ist aber auch gerade das Problem! Denn jeder Horst fühlt sich berufen Tabellenkalkulationen zu Datenbanken zu vergewaltigen….. Und alles mit Ultra viel Schnickschnack auszustatten. Will kein Chef sehen….

    Excel/Numbers = Datenauswertung!!!! Das macht Numbers sehr gut, die Visualisierungen finde ich persönlich sauberer und übersichtlicher. Ich persönlich mag Numbers mehr weil es auf die wirklich wichtigen Funktionen reduziert ist. Komplexe Berechnungen wie „Grumbeersack“ sie offensichtlich durchführt sind entweder zu umständlich, oder man sollte darüber nachdenken speziellere Software vorzuziehen.

    Abgesehen davon ist Numbers deutlich billiger als Excel.

    Just my 2 cents

  • Hoffentlich mit guter SharePoint-Integration, ich denke das ist den meisten größeren Unternehmen sehr vie
    wert…

  • Also, ich mache alles für die Uni mit iWork. Riesige (und schicke)Texte, Statistiken in Numbers sowie Präsentationen für Vorträge. Alles funktioniert und synct in Sekunden perfekt zwischen iPad, iPhone und Mac. Klar, manchmal muss man eine Tabelle neu positionieren oder so, aber sonst gibt’s keine Beanstandungen(alles eine Frage der Zeit bis das abgestellt ist). Und wenn mir unterwegs noch was einfällt, na dann zücke ich eben kurz das iPhone und fertig. Mach das mal mit Office!

    • „Und wenn mir unterwegs noch was einfällt, na dann zücke ich eben kurz das iPhone und fertig. Mach das mal mit Office!“
      .
      äh…
      .
      Darum gehts hier doch, dass man das demnächst mit MS Office machen kann.

  • was google mit seiner app gemacht hat, ist ein netter workaround, um chrome ins iphone einzuschleusen… :)
    aber ohne js-engine lahmt es noch ein wenig. zumal die apps weiterhin nicht nativ sind.

  • Geil, bin gespannt was office auf dem iPad kann, cool wäre onenote fürs iPad. So das man es auch editieren kann.

  • Lieber Claus!

    Zur Erklärung: Das aufgeblasene Office auf dem iPad kann ich mir gerade noch vorstellen, aber den gleichen Funktionsumfang auf auf dem iPhone inklusive problemlosen Sync zu einem PC usw., das kann ich mir nicht ohne weiteres vorstellen. Das war es, was ich durch die Blume zum Ausdruck bringen wollte.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 18959 Artikel in den vergangenen 3312 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven