iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 18 992 Artikel
   

Google führt „Voice Actions“ für Android-Nutzer ein – iPhone-App wartet auf Aktualisierung

Artikel auf Google Plus teilen.
48 Kommentare 48

Mit der heute vorgestellten, und gleichzeitig auch im Android-Markt angebotenen Aktualisierung der „Voice Search“-Anwendung bietet Google den Benutzern des hauseigenen Android-Betriebssystems nun das „Voice Actions“ genannte Feature zur Sprach-basierten Interaktion mit dem eigenen Gerät.

Die „Voice Actions“ bestehen aus zehn ausgewählten Sprachbefehlen (Schicke SMS an…, Rufe Kontakt X an, Zeige X auf Karte etc.) mit denen sich – dieses Youtube-Video demonstriert den Einsatz recht anschaulich – unter anderem Kurznachrichten verfassen, Notizen erstellen und Webseiten öffnen lassen.

Das neue Feature steht allen Android-Kunden zum kostenlosen Download bereit, setzt jedoch eine bestehende Internetverbindung voraus, da die eingesprochenen Texte auf Googles Servern ausgewertet werden.

Auf dem iPhone bietet Google seinen Dienst zur Spracherkennung bislang bzw. seit Anfang Juni nur in der kostenlosen Such-Applikation „Google Mobile App“ an, könnte die heute vorgestellten Features (vielleicht mit Ausnahme der Navigations-Befehle) jedoch problemlos auf das iOS portieren.

Das auch iPhone-Nutzer bald in den Genuss der Auto-tauglichen Smartphone-Interaktion kommen werden, steht wohl nicht zur Debatte – fraglich ist nur, wie lange Google das neu eingeführte Alleinstellungsmerkmal der Android-Plattform auch als solches bewerben möchte und ob Apple eine entsprechend aktualisierte Anwendung ohne Einspruch durch die AppStore-Eingangskontrolle winkt.


Donnerstag, 12. Aug 2010, 22:42 Uhr — Nicolas
48 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Ihr habt zum kostenlosen zum kostenlosen Download geschrieben. (Ihr habt aber einen super schnellen push Server)

  • Hmmm. Bei Streetview regen sich alle auf aber wenn die Sprachumwandlung über deren Server läuft, dann meckert keiner?

    • jawoll! du hast Recht!
      So hab ich das Ganze gar nicht gesehn :D

    • Doch, ich schon. Das die serverseitige Ausführung nicht nötig ist beweist unser schönes Dragon Dictation. Google sammelt und sammelt. Für mich wäre das nix.
      Schon lange vor dem iPhone gab es Microsoft VoiceCommand für PDAs; steuerte zuverlässig offline das Gerät ohne Anlernphase. Warum jetzt so ein Krampf wie VoiceControl fürs iPhone rauskam, kann ich mir nicht erklären. Beim Android liegt’s hat an Googles natürlicher Sammelwut. Hoffentlich bauen die nicht bald auch noch Betten oder Badezimmer ;-)

      • …Dragon ohne Serververbindung? Dann geh mal in den Flufmodus und Versuch Dein Glück ;-)

      • bitte, bitte dragon dictation auch für den Schweizer Store!!! wir sind alle iphonegeil, kaufkräftig und reden – wenn auch schlecht- auch hochdeutsch… braucht nichtmal ne schweizerdeutsch adaption machen… los wär der hammer!!!! danke

      • Na ja, bei facetime sprechen auch alle von einer Revolution. Als wenn es Video Telefonie erst seit gestern gibt. Sicherlich wird bei facetime ein anderes Protokoll gesprochen, jedoch ändert das nichts an der Tatsache, das zb. Finnische Handy Hersteller diese Video Telefonie schon vor Jahren verkehrsfähig hatten.

      • @aeppler: hast Recht, muss mich korrigieren!

    • Du wirst es kaum glauben aber die Google Suche geht auch über deren Server. Ja das ganze Internet geht über irgendwelche Server. :)

  • android phones > iPhone
    und ich habe ein iPhone und bin kein Troll :D
    ich find nur apple in letzter zeit echt scheisse… was die machen ist einfach nur mist!
    mein 3g ist soooo langsam dank 4.0, ich kann so gut wie nichts mehr damit anfangen!

    • Schalte alle Spotlight-Suchen bei dir im 3G ab und starte das iPhone einmal neu. Besser? ;-)

      • Bringt nicht wirklich viel!

      • Ich hab heute einen Downgrade auf 3.1.3 gemacht. Schweren Herzens! Aber jetzt habe ich wieder eine anständige Performance. Ich schau mal, was mit iOS 4.1 wird. Apple soll sich angeblich dem Performance Problem auf dem 3G zuwenden.

        Ich kann allen unzufriedenen 3G Nutzern zum Downgrade raten. Mich haben immer die Safari lags von 10-20 Sekunden angenervt.

    • Hast recht, die 4er für’s 3G war echt für’n arsch. Hätten von vornherein darauf hinweisen müssen da es ja sehr viele 3G Nutzer gibt die jetzt alle sauer nach dem uptate sind.

      • Also lt der beta von 4.1 gibt es so gut wie keine Geschwindigkeitsvorteile beim 3G.

      • Ich habe aus lauter Frust eine Gruppe bei Facebook unter dem Titel „Ich fange an mein Iphone 3G zu hassen, seitdem ich das OS4 installiert habe“ aufgemacht und freue mich über Gleichgesinnte http://www.facebook.com/group......5451932665 .

        Das ist so ärgerlich, z. B. das auch das Telefonate annehmen nicht mehr zuverlässig funktioniert.

    • Wie wär’s wenn du einfach wieder auf 3.1.3 downgradest?

      • Wie? Ohne 3.1.3 vorher gejailbreakt zu haben (um die SHSH Blobs zu sichern)? Geht das?

    • Such mal nach imemory enhacer bei google

    • Das hast du bei allen Systemen.

      Du wirst sehen, dass wenn du in zwei Jahren das dann aktuelle Android-System auf ein ein jetzt aktuelles Gerät installierst das System ebenfalls lahm sein wird.

      Die Systeme werden immer größer da der User immer mehr Features verlangt. Damit das alles auch anständig läuft muss natürlich auch die Hardware mithalten.

      Es hat schon seinen Sinn, dass Apple manche Features nicht für ältere Geräte freigegeben hat.

      Im übrigen ist es nicht selbstverständlich, dass auch alte Geräte mit neuen Features versorgt werden.

    • Mein 3G ist noch nie so gut und lange gelaufen wie seit 4.01. Habe Spotlight deaktiviert

    • Das geht mir genauso.
      Teilweise 10 Sekunden bis ich den ersten Buchstaben eingeben kann.
      GPS-Empfang bei Navigon ist fast nur noch rot.
      Kontakte öffnen ok, bis ich dann was sehen sind auch 10 Sek. rum.
      Insgesamt bin ich damit nicht mehr arbeitsfähig.
      Gut das ich jetzt das 4er habe.
      Aber hier hätte ich von Apple ausführliche Tests erwartet und von mir
      aus auch eine klare Ansage „Tut uns leid, wir hängen das 3G jetzt von
      der weiteren Entwicklung ab.“ Damit hätte ich leben können.
      Aber so ist es nur gruselig.

    • Ja man das war bei mir genau so, ich hatte gestern Nacht die Schnauze voll und hab es einfach auf 3.1.3 wieder Downgegradet,siehe da,das iPhone macht sofort nach Aufforderung,das was es soll,jetzt bin ich wieder Froh & bis mein iPhone da ist bleibt es auch so.

      LG Dave

    • Selbst Schuld! Ist ja wohl klar, dass ein altes Handy damit überfordert ist.

      • Expertenmeinung

        Oder der User…

      • Selbst schuld? Bei einem OFFIZIELLEN Update vom Hersteller? Der sonst so penibel darauf achtet, dass Funktionen die alte Geräte langsam machen extra gesperrt werden? Ich bitte dich.. den Schuh muss sich Apple schon selbst anziehen..

    • Hol dir das neue update dann geht’s wieder wie immer habe es auch gemacht klappt klasse

  • ja sag ich ja schon seit dem die sprache mit dem google app auf den servern abgeglichn wird… tz tz tz

  • das sieht absolut geil aus wie die das umgesetzt haben ich hoffe wir bekommen das ganze im apple style auch auf unsere iphones das wäre echt großartig

  • Ja, dem kann ich mich leider nur anschließen. Mein 4er ist schon bestellt und ich warte sehnsüchtig darauf und bis dahin frage ich mich täglich ob ich nicht doch den Downgrade machen soll, besonders da ich mit meinem 3G ja auch am wenigsten von den neuen Features profitiert habe. Ich denke auch das wenn mein 4er nicht bald da ist, es auf Downgrade und dann JB hinauslaufen wird. Das läuft dann wieder flüssig und kann auch nicht wirklich weniger als mit iOS4.

    • Tobi.Toastbrot™

      Ich bin auch die ganzen zeit am überlegen, ob ich auch mein iPhone 3G wieder auf 3.1.3 downgrade. Aber ich denke da ich am 24.9. mein iPhone 4 kriegen sollte, werde ich es spätestens bis dahin gemacht haben, da ich es dann nur noch als zweit Handy nutze.

  • Wow… das sieht genial aus in Video!
    Wenn ich mir das vorstelle, dass Apple uns Videotelefonie als das neuste und beste verkaufen will, dann sollten sie sich das hier mal ansehen.

    Ich find es gut, denn Konkurrenz belebt das Geschäft!

  • Ich bin echt am überlegen nach meinem 3GS auf ein anderes Handy zu wechseln. Ich meine, ich finde das iPhone geil und hatte es mir wegen der einmalig flüssigen Touchsteuerung geholt, aber mittlerweile ist die Konkurrenz nahtlos nachgerückt und hat nicht diese konservative Marktkontrolle wie Apple. Dafür steht Apple für richtig edles Design!
    Aber Google geht mit dieser Steuerung wirklich einen Groden Schritt nach vorne. Respekt!

    • Nun, ich hatte beides hier, das 3GS und ein Android (HTC Desire, am Schluss mit Froyo-Update). Und ich kann dir sagen, das iPhone ist letztenendes zuverlässiger, fehlerfreier und komfortabler. Android hat ohne Frage ein paar schöne Sachen eingebaut und viele Möglichkeiten, aber das wird noch eine ganze Weile dauern bis es ausreift. Ein EMail-Client welcher keine Zeilenumbrüche beherrscht, ein viel kleinerer Markt mit Spielen und Sachen im 3D-Bereich, offensichtliche Fehler und Bugs die manchmal lange bis zur Behebung brauchen, dazu noch Firmware-Updates die sich je nach Hersteller und Branding ewig ziehen oder vielleicht garnicht erst ausgeliefert werden. Kurzum: Android bringt dir sehr viel, wenn du das technische Hintergrundwissen in Sachen ROMs flashen und anpassen hast, aber für die grosse Mehrheit der Nutzer ist ein iPhone einfach besser geeignet und unkomplizierter ;-)

    • Hier kann man durchaus Parallelen zum Computermarkt ziehen.

      Google verfolgt mit Android eine sehr ähnliche Strategie wie Microsoft: ein System dass an andere Hersteller lizenziert wird und somit auf vielen verschiedenen Geräten läuft.
      Dadurch hat Android aber auch genau die selben Probleme wie Windows: es läuft nicht auf allen Geräten zuverlässig.
      Ein sehr großes Problem ist die Hardware. Apple kann iOS an seine Hardware perfekt anpassen. Diese Möglichkeit hat Google nicht, da müssen sich dann schon die Hersteller kümmern. Das verursacht Probleme bei der Kompatibilität, bei Updates, vor allem Sicherheitsupdates müssen schnell Verbreitung finden, da tut sich Google mit seinen vielen verschiedenen Versionen schon mal schwerer als Apple.

      Was die Marktkontrolle angeht bin ich geteilter Meinung. Schau dir mal den Android Market an. Das ist wie im wilden Westen. Da wird mit Markennamen geworben, die Qualität der Apps sind sehr oft grottig, die Preise sind extrem verwirrend weil sie meist in der Landeswährung des Programmierers angegeben sind, in vielen Ländern gibt es ausserdem nur Gratis Apps, wodurch einem schon mal viele Apps vorenthalten werden.

      Ausserdem dürfen Apps aus dem Android Market mehr, sie haben zum Beispiel viel mehr Zugriff auf deine Daten. Da es so gut wie keine Eingangskontrolle im Market gibt ist es nur eine Frage der Zeit bis der erste Datenklau-Skandal an die Öffentlichkeit dringt.

      Bei manchen Entscheidungen schüttle ich auch den Kopf, aber prinzipiell bin ich froh darüber, dass ich mit gutem Gewissen Apps installieren kann.

      Ich kann dir sagen, du wirst mit einem Andoid nicht so viel Freude haben wie mit dem iPhone.

      • Wow, ein Beitrag, der sachlich ist und sowohl inhaltlich als auch grammatikalisch seines Gleichen sucht. Well done Andreas80!

      • „(…)ist es nur eine Frage der Zeit bis der erste Datenklau-Skandal an die Öffentlichkeit dringt.“

        Gab/Gibt es schon. Irgendwo hab ich mal gelesen, dass es eine App gab, die ein Haufen Daten eines Users an eine chinesische Serverfarm schickte.
        Vor ein paar Tagen hab ich gelesen, dass wenn man eine bestimmte Seite ansurfte eine apk heruntergeladen und installiert wurde. Diese verschickte dann die eigene Telefonnumer zu einem Abo-Unternehmen und dann konnte man blechen. Aber für das Installieren benötigt man immer die Zustimmung des Benutzers, also würde das Auffallen, wenn beim Surfen auf einmal etwas installiert werden möchte.

      • Stimmt so einfach nicht. Man muss die apk selbst runter laden, am Handy eine Einstellung ändern dass man fremde apks installieren kann was mit einer Sicherheitswarnung verbunden ist und dann muss man noch die App selbst installieren und zustimmen dass diese Telefonieren darf.
        Das ganze wurde von einer Sicherheitsfirma gepusht die Schlagzeilen wollte. Das gleiche ohne jegliche Interaktion lässt sich übrigens auf allen iPhones die nicht die neuste iOS Version aufgespielt haben durch die PDF Lücke realisieren deswegen rate ich auch dringend zum Jailbreak und einen Fix installieren das wäre schon fast einen eigenen Artikel wert.

      • @ Doc

        Sobald der User selbst Sicherheitseinstellungen deaktivieren kann hast du schon ein Sicherheitsproblem. Denn wenn der User eine App installieren will dann liest er die Warnhinweise nicht. Da gab es mal einen guten Test der sehr schön zeigte, dass egal was in dem Warnhinweis steht einfach weiter geklickt wird um etwas zu installieren.

        Eine Sicherheitslücke ist ganz was anderes. Hierbei handelt es sich um einen unbeabsichtigten Fehler und nicht um ein Feature des Systems. Der Vergleich ist also nicht passend.

  • Das iPhone besitzt doch seit dem 3GS eine Sprachsteuerung!

    Auch wenn es bisher nur möglich ist die Telefon und iPod App zu steuern ist diese ausbaufähig, und das wird Apple mit Sicherheit auch tun.

    Es wäre durchaus denkbar, dass Entwickler für ihre Apps Sprachkommandos definieren können mit denen dann ihr Apps gesteuert werden könnten.

    Und Apple´s Lösung braucht dafür keine Verbindung zu irgendwelchen Servern.

    Das einzige wirklich neue an der Geschichte ist das Suchen von Orten über Google Maps und das Ansagen von Texten wobei ich bei letzterem sehr skeptisch bin. Das funktioniert auch auf Computern nur wirklich gut wenn man akzent- und dialektfrei spricht. Regionale Begriffe, Personennamen oder Ortsnamen funktionieren oft nur sehr schlecht.

    Und mal ehrlich, weiss Google nicht schon genug über uns?

    • Lad dir mal „Dragon Dictation“ im App-Store. Das zeigt das die Sprachsteuerung nicht grundlegend eine Eigenschaft von Android ist, zusätzlich natürlich zu dem von dir gebrachten Einwand das jedes iPhone ab 3GS ohnehin schon die „Grund-Sprachsteuerung“ hat. Würde mich nicht wundern, wenn Apple notfalls ein passendes Unternehmen mit einer solchen Technologie aufkauft und diese Funktionen in iOS5 Systemweit integriert.

      • Ich sagte ja auch nicht dass es grundlegend eine Eigenschaft des Andoid OS sei. Im Gegenteil, ich bin doch darauf eingegangen, dass es diese Funktionen bereits auf anderen Systemen gibt.

        Ich gehe nicht von Funktionen aus die nur innerhalb einer bestimmten App funktionieren. Google´s Vioce Actions funktionieren Systemweit und sind also nicht mit einer App gleichzusetzen sondern mit der in das iOS integrierte Sprachsteuerung.

        Musik und Telefon steuern ist nichts neues, das konnte ich mit meinerm alten Motorola schon. Aber mir ist kein Smartphone bekannt, dass aus Sprache eine SMS oder Notizen generiert, nach Telefonnummern oder Routen im Internet sucht. Und wie gesagt, damit meine ich keine einzelne App sondern als systemweites Feature eines Smartphone-Betriebssystems.

    • Also ich habe mich ein paar mal an Apples voice controll gewagt.
      Mit musik mag das noch einigermaßen gehen, wenn man die Artisten in Denglisch ausspricht. Aber Kontakte aus dem Adressbuch anrufen ist damit bei mir quasi nicht möglich. Funktionierte vielleicht in 1/10 Fällen.
      Und ich habe mich wirklich bemüht extrem deutlich zu sprechen und extra auch mal testweise Kontakte mit üblichen Namen wie „Alexander Meier“ angelegt.

  • Warum nur online? Weil es anders leider nicht funktioniert, das ganze ist ein selbstlernendes System und wird besser desto mehr Leute es benutzen, das geht leider nicht offline.
    Der Preis das offline zu machen wäre eine wesentlich schlechtere Erkennungsrate. Auch kann google ruhig wissen was man sucht, wenn man es dann eh mit Google sucht und Rufnummern oder ähnliches kennt ja nur das Handy falls man da Bedenken hat. Auch wenn man SMS aufspricht schickt man sie spätestens dem Netzbetreiber.

  • Dass die Software beim iPhone perfekt auf die Hardware zugeschnitten ist und bei Android nicht, hatte ich bisher nicht in Erwägung gezogen. Dafür danke ich schonmal.

    Ich hoffe, dass Apple wirklich an der Sprachsteuerung arbeitet, da ich relativ viel Potential in dieser Funktion sehe. Ausgereift ist Diese zwar noch nicht, aber was nicht ist kann ja noch werden.

  • Entschuldigung aber warum kriege ich hier Informationen über Android ? Ich habe ein Iphone und werde immer öfter entäuscht von euch !

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 18992 Artikel in den vergangenen 3316 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven