Artikel Google bietet Kontakt-Synchronisation über CardDAV an, arbeitet an Street View für iOS
Facebook
Twitter
Kommentieren (30)

Google bietet Kontakt-Synchronisation über CardDAV an, arbeitet an Street View für iOS

30 Kommentare

Wenn ihr eure Kalender-, Kontakt- und Mail-Geschäfte über Google abwickelt, dann wisst ihr bereits, dass sich der Suchmaschinen-Riese auf zwei Übertragungsprotokolle zum Abgleich der persönlichen Daten mit mobilen Endgeräten eingeschossen hat: IMAP für den eMail-Austausch, CalDAV für die Synchronisation von Terminen und Kalender-Daten.

Zum Abgleich von Kontakten unterstützt Google jetzt auch das CardDAV-Protokoll, mit dessen Hilfe sich das iPhone-Adressbuch ab iOS Version 5 zwischen dem iPhone und Googles-Servern synchronisieren lässt.

Die Einrichtung des Adressbuch-Abgleichs ist in diesem Hilfe-Artikel beschrieben und lässt sich in zwei Minuten aufsetzen.

Einstellungen -> Mail Kontakte Kalender -> Account hinzufügen -> Andere -> CardDAV-Account hinzufügen.

Auch in Sachen Google Maps sind Neuigkeiten zu erwarten. So will Google die “Street View”-Ansicht zukünftig in die Web-Anwendung maps.google.com einbauen und in etwa zwei Wochen so auch wieder unter iOS 6 verfügbar machen.

Diskussion 30 Kommentare.
Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
    • Google muss sich die Schmach nicht mehr geben das man für ihren Service Microsofts Exchange benutzen muss.

      — Max
    • Ganz einfach.
      Carddav-Kontakte existieren paralell zum Hauptadressbuch!
      Somit kann das in der iCloud bleiben.

      — hoho
    • Es ist kostenlos und man braucht auch Google dazu nicht – hab schon seit geraumer Zeit einen eigenen DAViCal-Server laufen, der neben iCal eben auch DAVCard unterstützt. Funktioniert wunderbar und wird u.a. direkt von iOS und OSX unterstützt – auch mit Thunderbird macht es Spass. Auf diese gehypten Cloud-Lösungen kann man gut verzichten und seine Daten muss man auch keinen Fremden anvertrauen (ich weiss, darauf stehen heuzutage viele ;-) ).

      — Vertex
  1. Kann es sein dass man dann GOOGLE SYNC nicht mehr braucht um unterschiedliche kalender zum sync an- und abzuwählen ????

    — Oliver
  2. Das könnte den Abgleich mit Thunderbird verbessern… gContactSync tut sich mit verschiedenen Telefonnummern schwer.

    — Zappo
  3. Damit wäre doch durch die Hintertür ein iCloud Abgleich möglich.
    Synce mein iPhone / iPad mit iCloud und dann mit Google.
    Und umgekehrt.
    Oder sehe ich das falsch?

    — Bernd
  4. Kann Siri dann meine Kontakte auch als Familienmitglieder speichern?
    Momentan benutze ich Google via Exchange und möchte sagen: “Meine Schwester heißt…”
    Siri antwortet,dass mein Adressbuchdienst das nicht zu lässt…

    michif100
    • Das geht perfekt mit Exchange. Du musst nur Deinen eigenen Kontakt in die iCloud kopieren und dann kannst du alle Beziehungen zu Exchange Kontakten eingeben.

      — Sami Negm-Awad
      • Fett,danke!läuft!hatte die iCloud Kontakte nicht aktiv,d ich ja alles über Exchange laufen habe…

        — michif
  5. Kalender & Kontakte-Sync funktionieren über Exchange doch bestens. Alle Änderungen werden sofort im Web und auf alle Geräte übernommen. Für die, die ihre GoogleKalender in iOS nicht sehen: die Kalender müssen in Googles Kalendereinstellungen für jedes iOS-Gerät freigegeben werden. Ankeitung kann man googlen.

    — Ich
  6. Ok das einzige was mir sonst noch aufgefallen ist bei Exchange Sync: die Adressdaten werden nicht 100% korrekt gesynct. PLZ wandert bei iOS nicht in das korrekte Feld, wohl weil google für Adresse ein einziges riesiges Feld benutzt. Ich merke das wenn navigon aus den Kontakten Adressen lesen soll.

    Das wäre für mich evtl noch ein Grund für den Umstieg. Funktioniert das Siri beziehungszeug denn dort auch ohne das man sich selbst in die cloud legt?

    — Quix

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Der iPhone-Ticker ist Deutschlands führendes Online-Magazin rund um das iPhone. Seit 2007 informieren wir täglich
über das Apple-Telefon und damit in Verbindung stehende Soft- und Hardwareprodukte.
Insgesamt haben wir 13686 Artikel in den vergangenen 2524 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.


ifun - Love it or leave it   ·   Copyright © 2014 aketo GmbH - Alle Rechte vorbehalten   ·   Impressum   ·   Auf dieser Seite werben   ·   RSS