iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 18 959 Artikel
   

Gizmon Aufstecklinsen: Konkurrenz für den OlloClip

Artikel auf Google Plus teilen.
21 Kommentare 21

Ohne den OlloClip, der im Januar ausführlich besprochenen Dreifach-Aufstecklinse für iPhone 4 und iPhone 4S, fangen wir inzwischen gar nicht mehr an, die Kamera-Funktion des iPhones zu nutzen. Gerade das Weitwinkelobjektiv der schnell an das iPhone geklickten Linse, kümmert sich bei der Aufnahme von Bewegtbildern um ein größeres Sichtfeld und ermöglicht auch Objekte mit nur geringem Abstand zum iPhone problemlos einzufangen. Auf Amazon fast ausschließlich mit fünf Sternen bewertet, ist das Zusatzobjektiv mit seinem Verkaufspreis von 75€ aber nicht ganz billig.

Ein Umstand den das Gizmon Clip-On Lenses-Set jetzt für sich ausnutzen möchte und drei Einzel-Linsen mit einem iPad- und iPhone-tauglichen Clip für Preise zwischen $25 und $35 anbietet. Die Linsen – zur Auswahl stehen eine Fisheye-, eine „Circular Polarizer“ und die „3-Image Mirage“-Linse – lassen sich auch mit dem Foto-Case iCA (hier in den News) einsetzen. Sowohl die Plastic-Clips als auch das iCA-Case bieten hierfür die passenden Schraubgewinde.

Unser OlloClip-Review


(Direkt-Link)

Dienstag, 29. Mai 2012, 12:23 Uhr — Nicolas
21 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Hab die News zu diesen Aufstecklinsen bis jetzt immer so weggewischt muss ich gestehen. Aber wo ich das jetzt von euch lese die frage an die Allgemeinheit. Sind diese doch recht simplen Aufstecklinsen wirklich so gut?

    • Also gerade der OlloClip ist definitiv sein Geld wert. Bei Video-Aufnahmen (die das iPhone ja standardmäßig heranzoomt und nicht die gleiche Bildfläche nutzt wie bei Fotos) lohnt sich das Fisheye schon allein darum um den Zoom wieder auszugleichen.

      Schau Dir am besten die Demo-Fotos in dem Test-Artikel an. Ist wirklich ein großer Unterschied.

      • Es gibt eine günstige und schon mehr als seit einem Jahr erhältliche Linsen Lösung ..gleiche Objektive zu einem Preis von 15€ und nicht 75€ ich persönlich habe das mehr als 12 Monate im Einsatz .. :))

      • Hi Sascha
        Wie heißt denn die Alternative, oder hast du einen Link zum Anbieter?
        Danke

    • Hier ist immer vom iPhone die Rede, sind die Linsen auch für das iPad nutzbar bzw. gibt es auch entsprechende Aufsätze für das iPad ?

    • Also ich hab den OLLOCLIP damals Cine Kickstarter gekauft dahinzueilen Tück für 90 US$ für die Frau und mich :-). Ich find das Ding geil und praktisch… Und die Qualität der iPhone 4 Bilder ist eh Grotte, einen Vergleichswert mit der EOS 7d und meinem Sigma 8mm hab ich mit gespart.
      Cheers jo

  • Den Bildern nach haben die Gizmon-Linse den großen Nachteil, dass der Clip wohl das Display verdeckt?! Der Olloclip ist zwar recht preisintensiv aber dafür auch qualitativ sehr gut. Er verdeckt auch nichts wichtiges (und das Display ist für mich ein wichtiger Bestandteil); außer vielleicht die LED für den Blitz aber die kann man eh vergessen.

    Und irgendwie sehen die Gizmon Linsen so aus, als müsse man die justieren, damit sie genau über der linse liegen. :-/ Im Gegensatz wieder der Olloclip: drauf auf die Ecke und fertig.

    Wäre jetzt noch zu wissen, wie die Qualität der Bilder ist.

    PS.: Mit dem Olloclip kommt man ja leider nicht an den Sleep-Button ran. Hah, doch noch einen „Kritikpunkt“ gefunden! ;)

  • Es müsste ein Olloclip App geben, dass im Foto Modus immer den Zoom mit drin hat um die schwarzen Ränder zu vermeiden.

  • Lösen diese Mini-Scherben wenigstens so hoch wie der CMOS-Chip auf? Kann ich mir kaum vorstellen.

    • Linsen und Chips sind 2 Paar Schuhe, das eine hat nichts mit dem anderen zu tun.

      • Aber natürlich doch. Auch bei Spiegelreflexkameras haben Linsen Auflösungsgrenzen. Dann kann der Chip noch so hoch auflösen, aber es bringt nichts. Und diesen kleinen Minidinger traue ich keine hohe Auflösung zu, lasse mich aber gerne eines besseren belehren.

  • Eine Linse die was mit Auflösung am Hut hat kann ich mir schwer vorstellen.

  • Ok, aber wer braucht so etwas wirklich??? Die Qualität (Rauschen!) kann sich nicht verbessern, da dies ja vom Sensor abhängig ist.! Wer unbedingt fish-eye braucht, in Ordnung, aber das möchte doch keiner mehr sehen… stürzende, schräge, runde Linien sind für das Auge eine Qual.
    FAKT: Qualität ändert sich nicht

    LÖSUNG: zum iDevice zusätzliche Kamera haben :)

  • … bis auf die Poren des Etiketts :)) Manchmal reißt ihr Comments raus, zum Wegschreien.

  • Wenn man ein Case benutzt egal ob das Ozaki iCoat 0,4mm oder ne andere Hülle muss man diese erst abnehmen..

  • metoo13 Ich würde bei Ebay kaufen, die DE Preise sind überteuert.

    Wenn man die Nahaufnahme vom Objektiv bei Amazon mit dem Ebay-Angebot vergleicht ist es baugleich.

  • Hier ist übrigens eine recht simple und günstige Lösung zu sehen, wie man mit Taschenlampenlinsen schnell und gut Makros mit dem iPhone macht.
    http://spheric.de/ganz-nah-ran.....-iphone-4s

    Sollte ähnlich auch mit Linsen gehen, wenn man was in Richtung Weitwinkel machen öchte.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 18959 Artikel in den vergangenen 3312 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven