Artikel Gesten-Guide: Google erklärt Karten-Applikation
Facebook
Twitter
Kommentieren (25)

Gesten-Guide: Google erklärt Karten-Applikation

25 Kommentare

Vielleicht war man bei Google doch nicht hundertprozentig zufrieden mit dem Interface-Afbau der hauseigenen Karten-Applikation (AppStore-Link). Das jetzt veröffentlichte Youtube-Video “Pinch, tap and twist to explore Google Maps” gesteht zumindest ein, dass viele Funktionen der am 5. März aktualisierten Karten-Anwendung einer Erklärung bedürfen und sich nicht unbedingt intuitiv erschließen lassen.

Auf rund 50 Sekunden wischt, tapt und zoomt sich Google nun noch mal durch die iPhone-Applikation und ergänzt damit das erst vor drei Wochen freigegebene Erklär-Video “Get more out of Google Maps“, das den Zugriff auf die Streetview-Ansicht und die Anzeige von Detail-Informationen ausgewählter Geschäfte und Restaurants beschrieben hat.


(Direkt-Link)


(Direkt-Link)

Diskussion 25 Kommentare.
Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  1. Ich fände noch gut, wenn sie die Neigen-Geste umkehren würden, damit es sich genauso anfühlt wie bei AppleMaps. Ist immer irgendwie ungewohnt.

    — ensor
  2. Benutze auch Apple Maps. Aber die Möglichkeit mit einem Finger zu zoomen (rein UND raus) sollte Apple auch noch einbauen.

    — eelay
  3. Bei bei Apple Maps benutzt, dann freut sich Apple, damit sie schnelle Verbesserung machen könnte.

    Also ich bleibe auch bei Apple Maps. :D

    Google go to hell.

    — Shakuro
    • Wenn Apple auch nur EINE EINZIGE Korrektur von mir in ihren Maps berücksichtigen würden, die ich ihnen während der letzten Monate gemeldet habe, würde ich Dir vielleicht Recht geben. Aber es interessiert Apple offenbar einen Scheiß, was die User melden! Die sollen sich ihre Maps dahin stecken, wo die Sonne nicht scheint!

      — Beltane63
      • Wer mich als “Digger” tituliert, den kann ich nicht ernst nehmen! Apple verwendet Daten von TomTom, ist jedoch für deren Verwertung selbst verantwortlich. Bevor man schreibt, sollte man sich informieren.

        — Beltane63
      • Ja bei mit dasselbe. Mehrere Sachen gemeldet, noch nie wurde was eingepflegt. Da können die Fanboys noch so viel “helfen – nicht meckern” schreien.
        Die Apple POIs sind bei mir in der Gegend mehr als peinlich. Und die Suche spuckt auch selten das aus, was ich meine. Nur bei Adressen klappt’s meist – aber auch nur in 80% der Fälle. Gestern noch gehabt. Eine stinknormale Adresse mitten in der Stadt – und Apple setzt die Nadel auf eine komplett andere Straße.

        Sowas unzuverlässiges ist einfach nur peinlich und passt so garnicht zu Apple.

        — ensor
  4. Mir scheint, ich bin schlicht unfähig. Habe schon bei der alten Applikation die berüchtigte Streetview Anzeige nicht gefunden, wo soll denn nun im neuen Maps die Streetview Anzeige sein? Sie wird doch im Video nicht erwähnt? Oder soll dieses simple Verschieben des Blickwinkels Streetview sein? Ich habe mir das so vorgestellt wie im Browser, dass ich wikrlich die Straßenzüge sehen kann?

    — Macxample
    • Du musst durch langes Drücken einen Pin setzen und diesen Pin dann erneut “anklicken” – dann fährt unten eine Leiste in Bild, in der du u. a. Streetview (wenn an dieser Stelle vorhanden) aktivieren kannst.

      — Zappo
    • Routenpfeil antippen
      “Mein Standort” antippen
      Adresse oben drüber eingeben (dort steht dann solange bis du etwas eingibt “Start auswählen”
      Dann noch das Ziel eingeben und fertig…

      Finde die neue aber auch etwas unhandlich im Gegensatz zur “alten” App.

      — Stefan
      • sorry da ist der Kommentar versprungen… sollte an Steff

        Wie es geht hat Zappo geschrieben. Im Gegensatz zur alten App schon etwas umständlicher (finde ich)

        — Stefan
  5. Mich würde interessieren wie man Routen berechnen kann unabhängig von dem Ort an dem ich mich gerade befinde.

    — Steff
    • Routenpfeil antippen
      “Mein Standort” antippen
      Adresse oben drüber eingeben (dort steht dann solange bis du etwas eingibt “Start auswählen”
      Dann noch das Ziel eingeben und fertig…
      Finde die neue aber auch etwas unhandlich im Gegensatz zur “alten” App.

      — Stefan
  6. Diese App ist IMHO willentlich kastriert. Das sich die App Eingaben auschliesslich online per Google-Account merkt ist eine unglaubliche Frechheit. IMHO sollte Apple sowas im Store nicht zulassen.

    — Techland

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Der iPhone-Ticker ist Deutschlands führendes Online-Magazin rund um das iPhone. Seit 2007 informieren wir täglich
über das Apple-Telefon und damit in Verbindung stehende Soft- und Hardwareprodukte.
Insgesamt haben wir 14439 Artikel in den vergangenen 2638 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.


ifun - Love it or leave it   ·   Copyright © 2014 aketo GmbH - Alle Rechte vorbehalten   ·   Impressum   ·   Auf dieser Seite werben   ·   RSS