Artikel Für und von Entwicklern: Automatische Screenshots, die ersten Ubuntu-Apps & 10...
Facebook
Twitter
Kommentieren (3)

Für und von Entwicklern: Automatische Screenshots, die ersten Ubuntu-Apps & 10 Einsteiger-Tipps

3 Kommentare
  • Automatische Screenshots: Um sich keinen unnötigen Stress mit Apples neuen Richtlinien für die Einstellung von Bildschirmfotos im App Store zu machen (ifun.de berichtete), sollten die Freigabe-Vorbereitungen zu den eigenen Applikation schon im Vorfeld der Veröffentlichung wesentlich strategischer angegangen werden als bislang. Die Screenshots müssen bereits bei der Erst-Einreichung der eigenen App sitzen und können nicht mehr im Nachinein überarbeitet und angepasst werden.

    Ein Zeitfresser, vor allem wenn die persönliche Applikation in mehreren Sprachen erscheinen soll. Hier bietet sich der “UI Screen Shooter” als willkommene Hilfe an. Das Kommandozeilen-Werkezeug erstellt mehrsprachige Screenshots eurer App weitgehend automatisch und kann hier heruntergeladen werden. Im Einsatz sieht die Mac-Anwendung die sich um den Sprachwechsel des iPhone-Simulator kümmert dann in etwa so aus.


    (Direkt-Link)

  • Die ersten Ubuntu-Apps: Wie werden sich die ersten Applikationen für das Anfang Januar vorgestellte Ubuntu-Smartphone anfühlen? Die Twitter-App “Tori” und der Reddit-Client “Reddit Reader” demonstrieren Look-and-Feel zukünftiger Ubuntu-Anwendungen im Video und tragen dazu bei, dass wir den Start des Ubuntu-Smartphones nach wie vor mit Spannung erwarten. Die Videos haben wir im Anschluss eingebettet.

  • 10 Einsteiger-Tipps: Stuart Hall hat unter der Überschrift “iOS Entwicklung – Tips die ich gerne bekommen würde, wäre heute mein erster Tag” eine Hand voll Entwickler-Empfehlungen kompiliert, die den 15 Stunden langen Video-Kurs “iPad and iPhone Application Development” der Stanford-Universität gekonnt ergänzen und euch im besten Fall davor bewahren in die klassischen Anfänger-Fettnäpfchen zu treten.

    Back in my day it was so much harder – that’s is true in many respects, but a much higher level of quality and features is expected now. The bar keeps rising, and that’s a very good thing. If I was starting out with iOS development today these are the things I would hope somebody would tell me.

Diskussion 3 Kommentare.
Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  1. Ubuntu könnte in der Tat interessant werden. Aber so lange die Geräte so hässlich bleiben, werde ich auch weiterhin bei Apple mein Geld lassen. ;-)

    — marco248
    • Ubuntu stellt lediglich die Software, aber solange sie nicht in das Boot von Nokia steigen (Lumia…), sehe ich gute Chancen.

      — YUCKFOU!
      • Also ich finde auch das Linux Betriebssystem bleibt sehr interessant :)

        — iJoel

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Der iPhone-Ticker ist Deutschlands führendes Online-Magazin rund um das iPhone. Seit 2007 informieren wir täglich
über das Apple-Telefon und damit in Verbindung stehende Soft- und Hardwareprodukte.
Insgesamt haben wir 14227 Artikel in den vergangenen 2608 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.


ifun - Love it or leave it   ·   Copyright © 2014 aketo GmbH - Alle Rechte vorbehalten   ·   Impressum   ·   Auf dieser Seite werben   ·   RSS