Artikel Für Entwickler: “Status Magic” kümmert sich um einheitliche App Store-Screenshots
Facebook
Twitter
Kommentieren (9)

Für Entwickler: “Status Magic” kümmert sich um einheitliche App Store-Screenshots

9 Kommentare

Die Mac-Anwendung “Status Magic” (4,49€ Mac App Store-Link) richtet sich an iOS-Entwickler, die nach der Konzept-Phase, dem Programmier-Aufwand und der abschließenden App-Freigabe durch Apple wert auf einheitliche AppStore Screenshots legen und sich bei der Photoshop-Arbeit unter die Arme greifen lassen wollen.

Die Mac-Applikation nimmt eure App-Screenshots entgegen und verziert die Bildschirmfotos anschließend mit einer einheitlichen und frei konfigurierbaren Status-Leiste. Zeit, Ladezustand des Akku und die anzuzeigenden Symbole (GPS-Zugriff, Airplane-Mode etc.) lassen sich in der Anwendung wählen und den eigenen Bildschirmfotos aufs Auge drücken.

“Status Magic” unterstützt iPad, iPhone sowie iPhone 5 im Quer- und Hochformat, kann die Stausleiste auf Wunsch einfärben oder auch ganz entfernen.


(Direkt-Link)

via macstories

Diskussion 9 Kommentare.
Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  1. Hört sich interessant an^^
    Komischer Weise zucke ich als Entwickler immer davor zurück, geld im Appstore auszugeben ^^
    …und mal ehrlich: wer seine App schon soweit gebracht hat, der kann die wartezeit während “waiting for review” doch perfekt für stundenlanges photoshopping nutzen :D

    — KiKANiNCHEN
    • …und mal ehrlich: Wer sich stundenlanges photoshopping (Arbeitszeit) und Photoshop leisten kann aber keine € 4,50 aufbringt, ist nicht ganz glaubwürdig…

      — Teetrinker
  2. Interessant – wobei der iTunes Connect Devel Guide doch empfiehlt auf die Status Bar im Screenshot komplett zu verzichten

    “For best results, do not include the iPhone status bar in your screenshots”

    — ezod
  3. Rund fünf Euro für die Status Bar lohnen sich irgendwie nicht so ganz für jemanden, der tatsächlich Photoshop nutzt, denn dann greift man ja eher zu den frei verfügbaren PSDs mit iPhone-Komplettlayout. Trotzdem ‘ne nette Idee.

    — rob
    • An sich unterstütze ich ja gerne gute Software und zahle auch einmal mehr Geld dafür. Aber nur zum Ändern der Statusbar 4,49€? Mal ganz ehrlich wenn jemand das ganze UI entwirft oder einen Grafiker an der Hand hat, der dass erledigt hat, ist so ein App wohl überflüssig….

      — John
  4. Oder man reicht die Screenshots einfach um 20/40 Pixel beschnitten ein, und hat so keine unnötigen Inhalte wie die Statusbar hochgeladen.

    — Markus
  5. Wenn man die Arbeitszeit umrechnet, die man in PS benötigt und das mit diesen knapp 5€ vergleicht – kommt man günstiger weg…selbst wenn man sich die App. jedes mal neu kaufen würde.

    — modulstyle
    • Oder man läd gleich die Photoshop Mockups hoch und spart sich das screenshot erstellen sowie statusbarmodifikationen…

      — john

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Der iPhone-Ticker ist Deutschlands führendes Online-Magazin rund um das iPhone. Seit 2007 informieren wir täglich
über das Apple-Telefon und damit in Verbindung stehende Soft- und Hardwareprodukte.
Insgesamt haben wir 13646 Artikel in den vergangenen 2517 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.


ifun - Love it or leave it   ·   Copyright © 2014 aketo GmbH - Alle Rechte vorbehalten   ·   Impressum   ·   Auf dieser Seite werben   ·   RSS