iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 18 975 Artikel
   

Für Entwickler: Screenfly hilft bei der Webseitengestaltung für iPhone und iPad

Artikel auf Google Plus teilen.
11 Kommentare 11

Wenn heutzutage Online Auftritte entworfen werden müssen, reduziert sich der Browser-Kompatibilitäts-Check nicht mehr nur auf Firefox, Safari, Chrome und den Internet Explorer, auch auf mobilen Geräte und Tablets wie dem iPad soll die neue Homepage einen guten Eindruck hinterlassen. Wichtig also, dass Layout und Optik schon in der Entwicklung-Phase regelmäßig geprüft werden.

Genau für diesen Task bietet sich seit heute „Screenfly“ an. Die Online-Seite lädt die von euch gewählte Homepage und simuliert deren Anzeige auf unterschiedlichen Geräten. Zur Auswahl stehen 5 Tablets, 8 Smartphones, verschiedene Desktop-Auflösungen und sogar drei TV-Bildschirme.

Montag, 25. Jul 2011, 10:20 Uhr — Nicolas
11 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Funktioniert ja ganz toll.
    Eine Seite getestet, auf der Fliege und iPhone 4.
    Auf der Fliege komplett zerschossen .
    Auf dem iPhone Super.

  • Naja, die Darstellung ist jetzt nicht exakt die, die man beim Besuch mit dem Smartphone bekommt, da diese alle eigentlich automatisch skalieren. So sieht das aus, als würde man eventuell noch Flash unterdrücken und dann einfach die Seite croppen auf die Auflösung des Gerätes. Bei den TV-Geräten ist das auf jeden Fall so.

    Naja. Die Zeit wird zeigen, wie sinnvoll dieses Tool wirklich ist und wie weit es die Entwickler und Designer alá Validator darin unterstützen wird die Lücken in Ihrer Programmierung zu finden.

    Mich flasht es jetzt nicht. Trotzdem ne schöne Idee.

  • Sorry, aber das taugt leider nichts. Hab`s gerade mit einer Flashseite probiert, die auf dem iPhone nicht läuft. Wird aber bei Screenfly korrekt unter iPhonesimulation angezeit.

  • Bei mir wird nur die Site als Text dargestellt. Ich glaube das ganze hat noch „Potenzial“ ;-)

  • Bei mir wird die Seite im gesamten Browserfenster aufgerufen und ich kann keine Devices auswählen. Hat bestimmt mit der Viewport-Einstellung zu tun, aber dann ist das Tool ohne Nutzen für mobile Seiten.

  • Das „Tool“ funktioniert überhaupt nicht. Die Deviceeigenschaften wie z.B. die automatische Anpassung (Skalierung) werden gar nicht berücksichtigt. Auch Metatags die dem Device mitteilen wie es sich zu verhalten hat, werden ignoriert.

    Das einzige was dieses „Tool“ macht, ist die Bildschirmauflösung des entsprechenden Device zu simulieren. Und dafür gibt es bereits genügend und wesentlich bessere Tools.

  • Agree. Für „Browser-Kompatibilitäts-Check“ (Zitat Artikel) vollkommen ungeeignet.

  • Tja schade…
    habs gerade auch ausprobiert und es funktioniert gerade bei neueren Seiten überhaupt nicht gut oder gar nicht.

    Netter Gedanke, schlechter Ausführung.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 18975 Artikel in den vergangenen 3314 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven