Artikel FuelBand SE: Nike vereinfacht die Aufzeichnung der Schlafzeiten
Facebook
Twitter
Kommentieren (12)

FuelBand SE: Nike vereinfacht die Aufzeichnung der Schlafzeiten

12 Kommentare

Nike hat ja bei der Ankündigung des FuelBand SE mit dem Hinweis auf ein mögliches Schlaftracking für Verwirrung gesorgt. Wer angenommen hatte, er bekommt mit dem neuen Fitnessarmband eine komplette Schlafüberwachung wie wir sie vom Konkurrenten Jawbone UP oder dem Schrittzähler Withings Pulse kennen, wurde enttäuscht. Im Nachhinein hat Nike die Fehlkommunikation eingeräumt, und schafft mit dem heutigen Update der zugehörigen iPhone-App zusätzliche Klarheit.

nike-schlaf-session

Nikes Schlaftracking beschränkt sich lediglich auf die Erfassung der Schlaf- bzw. Bettzeiten, und verzichtet komplett auf eine Analyse dieser Schlafphasen. Das Ganze läuft im Rahmen der sogenannten Sessions ab und von nun an findet sich bereits eine vorbereitete „Schlafsession“ in der Startauswahl dieses Bereichs der App.

Wer so seinen Schlaf protokolliert, erhält zwar deutlich weniger Informationen als die oben genannten Alternativen bietet, hat nach einiger Zeit aber wenigstens vernünftige Durchschnittswerte zur Hand. Schade, dass Nike hier nicht mehr Optionen bietet, die im FuelBand verbauten Sensoren sollten eigentlich deutlich mehr hergeben.

Dennoch bleibt das FuelBand momentan unser Favorit unter den Fitnessbändern. Maßgeblich dafür verantwortlich ist die bereits in unserem Review der ersten Version beschriebene hohe Motivation durch den Wettstreit mit anderen Nutzern und spielerische Herausforderungen. Zudem wird das FuelBand hier deutlich regelmäßiger benutzt als die verschiedenen Schrittzähler, die wir noch im Dauertest im Einsatz haben. Grund hierfür ist wohl in erster Linie, dass die Schrittzähler ständig in irgend einer Hose vergessen werden.

fuelband-iphone

Die Nike+ FuelBand-App lässt sich in Version 2.1 47 MB groß kostenlos im App Store laden. Das FuelBand SE wird in Deutschland entweder direkt durch Nike oder über den Apple Store zum Preis von 139 Euro vertrieben.

Session vom FuelBand SE aus starten

Ein kleiner Tipp noch für Besitzer des Bandes: Ihr könnt die Sessions auch direkt vom Band aus starten und müsst dafür nicht extra die App öffnen. Einfach den Knopf am Band gedrückt halten, bis Start auf dem Bildschirm erscheint und dann mit einem kurzen neuen Druck den Countdown starten. Die Art der Zuordnung lässt sich später auch über die App ändern.

Diskussion 12 Kommentare.
Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  1. Was genau ist jetzt neu? Die Schlaf-Session gibts doch schon die ganze Zeit. Das mache ich seit dem ersten Tag.
    Ich habe das Gefühl die Leute denken es gibt nur die 5 genannten Session-Arten aber da gibts alles mögliche wie Putzen und Co.

    N1TeSH1FT
  2. Während das Fuelband optisch echt das unauffälligste ist und die Uhrzeit tagsüber praktisch kann man nachts ja zusätzlich einfach bspw auf ein UP setzen (oder einen besseren, dedizierten Schlaftracker).
    Es braucht nicht immer die eierlegende Wollmilchsau!

    — iSr
  3. Sollte man nicht auch mit dem alten Fuelband nachträglich Sessions anlegen können?
    Meine ich hätte sowas mal gelesen.

    — Kai
      • Ja das schon, aber ich meine mal was davon gelesen zu haben dass man nachträglich auf der Webseite oder App vereinfachte Session fürs alte Fuelband setzen könne. Wusste ich es doch, hier in den Kommentaren:
        http://www.iphone-ticker.de/ni.....ore-56679/

        Das ist die Aussage von Nike auf Nachfrage von Cultofmac:
        “Nike has confirmed that the older Fuelband will get the new better algorithms, and double tap to tell the time, as well as sessions support via the app rather than the band.
        Sessions let users see how much Fuel they are getting per minute to better help them understand what activities work best.”
        Also Sessions gehen auch mit dem alten. Nur man muss Sie über die App starten. Beim SE geht das auch direkt.
        — SirVikon
        Vielleicht kommts noch, vielleicht auch nicht!

        — Kai
  4. ich habe bis auf das up schon alle getestet und muss sagen, eine kombination aus puls und nike wäre super.

    das up ich dank seiner größe nur was für menschen die kleine arme haben.
    bei mir fehlen 0,5 cm bei dem up und ich würde sagen, ich habe keine dicken armgelenke. egal

    bei dem pulse stört mich einfach, das gerät. da man es an der kleidung trägt, wurde es opfer der waschmaschine :-( wasser und pulse vertragen sich nicht. wenn es das als band geben würde, würde ich sofort wieder wechseln, da es mit meiner waage spricht und mit runkeeper.

    — hermann
  5. Funktioniert bei euch die Akkuanzeige in der App? Meine sagt immer hoch, egal wie voll das Armband (SE) ist…

    — MichGEN
  6. Dank Firmware Update fürs alte war der Akku von Heute auf Morgen leer! Nach 8 Std ladezeit wurden noch nicht einmal 1% aufgeladen.
    Schade, war grade mal 1 Jahr alt

    — DIDIOpladen

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Der iPhone-Ticker ist Deutschlands führendes Online-Magazin rund um das iPhone. Seit 2007 informieren wir täglich
über das Apple-Telefon und damit in Verbindung stehende Soft- und Hardwareprodukte.
Insgesamt haben wir 14253 Artikel in den vergangenen 2611 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.


ifun - Love it or leave it   ·   Copyright © 2014 aketo GmbH - Alle Rechte vorbehalten   ·   Impressum   ·   Auf dieser Seite werben   ·   RSS