iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 21 848 Artikel
   

FoundMe: Alte Idee im neuen Gewand

Artikel auf Google Plus teilen.
28 Kommentare 28

Den Tipp, die eigenen Adress-Daten sowie einen Hinweis auf einen möglichen Finderlohn direkt als Homescreen-Hintergrundbild auf dem iPhone abzulegen, haben wir euch vor knapp einem Jahr mit auf den Weg gegeben. In Kombination mit der Screenshot-Funktion des iPhones reichen die Boardmittel des Gerätes dafür eigentlich aus. Doch es geht auch schöner.
Mit FoundMe (AppStore-Link) bietet der Deutsche Entwickler Matthias Seeman nun eine Applikation, die bei der Erstellung des „Dieses Gerät gehört“-Schildchens hilft und integriert zudem die Möglichkeit Push-Benachrichtigungen direkt an das Gerät zu versenden. Ist das iPhone verlegt, erlaubt FoundMe die MobileMe-ähnliche Kontaktaufnahme zum Finder. Kurze Nachrichten lassen sich über die Webseite des Entwicklers direkt an das eigene iPhone senden und könnten die Chance auf eine Rückgabe steigern. FoundMe kostet 1,79€ und ist wird hier im Demo-Video vorgestellt.

foundme.jpg

Donnerstag, 05. Nov 2009, 10:22 Uhr — Nicolas
28 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Expertenmeinung

    Gefundenes iPhone… mal überlegen 10 Euro Finderlohn oder für mind. 250 auf ebay… hmmmm… natürlich bin ICH so ehrlich und würde es dem Eigentümer gratis nachliefern! ;)

  • Auch ich wage es die effektivität dieser anwendung in frage zu stellen. Auch wenn es den einen oder anderen ehrlichen mitmenschen gibt.

    • Das Verkaufen eines gefundenen iPhones ist nicht so leicht, wie mit anderen Handys und wenn man dann noch einen vernünftigen Finderlohn anbietet…

      Und mit dem Push mit Sound kann man dem Finder wenigstens ein bisschen Angst und/oder ein schlechtes Gewissen machen.

      • alexander kowalksi

        Wieso sollte das denn nicht so leicht sein? Ich stell mir das schon leicht vor…

  • Wie kann man so blöd sein und nen gefundenes iPhone auf ebay verklopppen?

    Wenn jemand die IMEI (bsp. Polizei, bei einer normalen Verkerhskontrolle) vergleicht und das Telefon als gestohlen/verloren gemeldet ist. Kriegt der Käufer erstmal Ärger der dann auf den Verkäufer zurückgeht. so ein Risiko würde ich niemals eingehen.

    Wenn man son teil findet, einfach im Fundbüro abgeben, nach ner gewissen zeit gehört es einem. und dann kann man es mit ruhigen gewissen verkoofen!

    • Expertenmeinung

      Polizeikontrolle… Führerschein und Handy bitte… kennt man ja…

      Theoretisch funktioniert das ja, in Deutschland aber noch nicht in der Praxis. In GB ist dieses System bekanntlich schon lange Alltag.

    • Oh mann!
      Das iPhone wird bei dir iim Land Phantasien warscheinlich auch zu Fahndung ausgeschrieben und mit Polizeihunden und Militär gesucht oder???
      Der Polizei ist das ziemlich Schnuppe wenn dein iPhone weg ist außer es gibt einen Hinweis auf den Täter oder der Fall ist mit einem richtigen Verbrechen verbunden. An sonsten heißt es nur: Akte anlegen (und schließen) und „tut mir Leid, dass sie keine Versicherung haben“.

  • Aber es funktioniert, dass man ein gestohlenes iPhone anhand der IMEI sperren lassen kann. Somit ist das Handy ab dem ersten Sync mit iTunes unbrauchbar :)

    • Kannst du mir mal bitte sagen, wo man die IMEI seines gestohlenen Iphones melden muss? Hat Apple einen weltweite Datanbank?

      Mein ist mir in Greek aus dem Auto geklaut worden und diePolizei hat die Nummer bestimmt nicht weitergeleitet. :(

      • Expertenmeinung
      • Habe ich schon gemacht, aber da das iPhone keine Maus hat sind die nicht zuständig. :)

        bitte noch um eine ernsthafte Antwort.

        Gruß Olaf

      • ist leider nicht möglich, da der „Experte“ selber null Ahnung hat. Anhand Deiner IMEI könnte theoretisch nur Dein Provider das iPhone orten. Theoretisch. Praktisch machen sie es aber nicht. Machen die höchstens, wenn ein flüchtiger Verbrecher gefasst werden soll.

  • ich glaub meinche verstehen hier das prinziü von IMEI nicht…

  • Eine nette Idee, bei mir sieht mein iPhone auch beim Booten oder Recovery-Mode nicht anders aus. Aber solche Bilder bastel ich mir doch lieber selbst.

    • Schon schön, wenn man unkompliziert und schnell mal ein neues Hintergrundbild holen und mit den Infos versehen kann.

      Und der Push mit Sound ist genial, kann man dem Finder wenigstens Angst und/oder ein schlechtes Gewissen machen.

      • Bia ich bemerke dass das iphone weg ist, an einem internetrechner bin und eine push sende iat der akku des handys längst leer -.-

  • offtopic: weiss jemand woher man diesen coolen hintergrund herbekommt? =)

  • Vor einiger Zeit gab es mal eine News mit dem Link http://iphone.mikeadam.de/kale.....nder/ , unter welchem sich Kalenderblätter mit bis zu drei Textzeilen erstellen lassen. So hat man seine Kontaktdaten sogar kostenlos auf dem Lockscreen.

  • Kann man über die IMEI sein Handy nicht direkt Sperren lassen? So ähnlich wie ein „IMEI Bann“?Weil das könnten normale leute ja net rückgängig machen?!

  • Klare sache das programm wird nicht viel bringen. Das was einem wirklich das gestohlene Iphone retten kann ist Ilocalis. Damit kann man es nicht nur sperren und seine Daten per fernzugriff vom Pc aus löschen sondern es auch per gps im livetrack modus orten und selbst einen remotecall durchführen bei dem ihr die neue nummer vom dieb bekommt falls er bereits die sim gewechselt hat. Der dieb oder finder wird davon nicht viel mitbekommen da das programm im hintergrund läuft und auf wunsch so konfiguriert werden kann das man es nicht
    mal eben löschen kann. Voraussetzung ist ein gejailbreaktes Iphone.

  • Hehe, die App heisst „FoundMe“, es geht um gefundene bzw. verlorene iPhones und ein paar nette und ehrliche Leute solls ja geben, hab ich gehört…

    Und wer hat schon ein gejailbreaktes iPhone für das andere Zeug…

  • Man kann statt Push auch einfach ne SMS senden, da brauch ich nicht son programm für….

    • Nunja,

      1. ist Push kostenfrei

      2. hat man nicht immer ein zweites Handy dabei (insbesondere, wenn man seins in der Wohnung vermöhlt hat)

      und der Push ist 3. unabhängig von der SIM-Karte, bedeutet, selbst wenn der Dieb/Finder die SIM-Karte tauscht, kann man immer noch Push-Nachrichten an das iPhone senden (vorbei ist es natürlich bei Deinstallation der App)

  • Bin doch der DAU. Es funzt leider nicht. Komme mit der bildhaften Schlussanweisung nicht zurecht. Hilfe!!!!

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 21848 Artikel in den vergangenen 3757 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven