iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 18 560 Artikel
   

FlexBright: Erste „Night Shift“-Konkurrenz im App Store

Artikel auf Google Plus teilen.
30 Kommentare 30

Mit FlexBright hat Apple eine erste Drittanbieter-Applikation in den App Store aufgenommen, die einen ähnlichen Funktionsumfang wie die demnächst in iOS 9.3 integrierte „Night Shift“-Option mitbringt. Auch FlexBright implementiert einen Blaulichtfilter, der sich um die Display-Anpassung in den Abendstunden kümmern und so für entspanntere Augen sorgen soll.

daytime

Ein Versehen? Nein. Nach Angaben der Entwickler habe man vor dem Start der FlexBright-App Rücksprache mit Apple gehalten. Im Gegensatz zu Cupertinos „Night Shift“-Option läuft FlexBright jedoch nicht durchgängig im Systemhintergrund sondern setzt auf lokale Push-Nachrichten um die Aktivierung des Blaulichtfilters anzustoßen. Ein Trick, den wir bei Open-Source-Projekten wie Gammythingy bereits vor gut einem halben Jahr beobachten konnten.

Die Macher erklären:

FlexBright will continuously monitor your exposure to blue light from your device and prompt you to change brightness if high eyestrain is detected.The app will also allows you to automatically adjust the brightness of your screen based on time of the day.

Dennoch irritiert Cupertinos Verhalten. So hatte Apple dem iOS-Ableger der bekannten f.lux-Applikation nicht nur den Einzug in den App Store untersagt, sondern die verantwortlichen Entwickler auch dazu aufgefordert, ihren kostenlosen Download, der mit Hilfe eines aktiven Entwickler-Accounts am App Store vorbei installiert werden konnte, vom Netz zu nehmen. Die f.lux-Verantwortlichen reagierten daraufhin mit einem offenen Brief, sind selbst aber noch nicht im App Store vertreten.

bright

FlexBright wird momentan für knapp 3 Euro angeboten, setzt iOS 7.0 zum Einsatz voraus und läuft sowohl auf dem iPhone als auch auf dem iPad. Mit Blick auf die Oberfläche der Applikation – augenschonend sieht anders aus – raten wir euch jedoch vom Spontankauf ab. Danke Benjamin.

App Icon
App Not Found
Seller Not Found
Free
19.73MB
Dienstag, 08. Mrz 2016, 9:13 Uhr — Nicolas
30 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Warum wird den Erfindern (f.lux) der Einzug in den App Store untersagt aber irgendwelche dahergelaufenen können das einfach (und sogar unter Absprache mit Apple) anbieten?

    Hierzu hätte ich ja gerne ein Statement von Apple.

  • Wahrscheinlich konnte die Jony Ive mit dem UI Design überzeugen.

  • Nutze „nightshift“ bereits über die 9.3 beta: Macht genau was es soll bzw. wie die Funktion angekündigt ist und das vollautomatisch nach Uhrzeit gesteuert. Da braucht’s keine weite APP dazu – die 3 EUR kann man sich sparen!

  • Das frage ich mich auch – wozu 3€ ausgeben wenn es in 9.3 eh kommt

  • „Daytime brightness & Nighttime brightness“ ist was anderes als Blaulichtfilter, oder?

  • Diesen Blödsinn braucht kein Mensch. Sei’s Nightshift von Apple oder sonst etwas ähnliches. Wenn es Nacht wird erfolgt die automatische Dimmung. Was soll dieses Orange da. Wie kann man nur so aufgeregt sein auf solch ein unnützes Feature.

    • Wenn man keine Ahnung hat, worin der Unterschied zwischen der Helligkeit und der Farbtemperatur ist, einfach mal den Mund halten.

      • Wenn man nur dummes Zeug schreibt und applehörig ist, einfach mal den Mundhalten. Nur weil Apple nun auf den Trichter kommt, soll es wohl ein Killerfeature sein? Schwachsinn. Das braucht kein Mensch und hat auch noch nie jemand vermisst. Im Gegenteil, der Gelbstich beim Display sieht noch schlimmer aus als vorher und meinen Augen tut das gar nicht gut.

      • @Hossa: Wer redet hier von „Killerfeature“? Leg mir gefälligst nichts in den Mund, was ich nicht gesagt habe. Es ist – entgegen der Aussage Rudis – einfach ein sehr sinnvolles, nützliches Feature – eines, das ich nicht mehr missen will und mir vorher halt umständlich über Jailbreak und f.flux und später per Sideload mit GammaThingy selbst installieren musste.

    • DU hast keine ahnung. probiers einfach mal einen nacht/nacht aus und deaktiviere es dann nach 3-4 stunden. du erblindest förmlich und fragst dich, wie du es davor aushalten konntest. also bitte nicht reden wenn man keine ahnung hat, rudi!

  • @Stefan666: Da stimm ich dir zu, das war ein absolut spammiger Kommentar von „Rudi“ und zeigt das er überhaupt nicht versteht worum es geht. Ich habe so eine App für meinen PC (Windows) und da ich oft nachts arbeiten muss, bin ich froh meine Augen da etwas mehr zu schonen. Und die Farbtemperatur ist dabei schon ein wichtiger Faktor.

    • Dito. Ich will die Funktion nicht mehr missen, was einem erst richtig klar wird, wenn man f.lux & Co. nutzt und dann mal testweise nachts ausschaltet. Da schmelzen einem die Augäpfel weg…

  • Nightshift o.ä. brauche ich nicht, die Displays meiner iOS Geräte haben alle einen leichten Gelbstich.
    Eine Kalibrierungs-App könnte ich gebrauchen…

  • Ich finde, die Entwickler hätten auf ein noch größeres Schriften-Spektrum achten und dabei alles aus dem Hut zaubern können, was die Rädchen und Schräubchen so hergeben: Neigen und Verzerren, Abstände, Stärken, Kursive, Regenbogen-Farbverläufe und Schatten – da ist doch alles drin im Zauberkasten, was eine App erst so richtig schön macht!

    ;-(

  • Artikel ist nicht mehr verfügbar, ich würde mal tippen, dass hier mal wieder Apple versagt hat in der Kontrolle…

  • Gibt’s leider schon nicht mehr. Habs aber noch ergattert und bin zufrieden. Konnte nicht warten ;) Die 3€ haben mir vermutlich einige Stunden Schlaf gerettet :)

  • Rede mit, und hinterlasse einen Kommentar.

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 18560 Artikel in den vergangenen 3254 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven