iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 18 347 Artikel
   

FitBit Blaze: Der neue Apple Watch-Konkurrent kostet 230 Euro

Artikel auf Google Plus teilen.
51 Kommentare 51

Unabhängig davon, dass sich inzwischen auch das iPhone auf die Dokumentation der täglich zurückgelegten Schritte versteht, setzten wir privat noch immer auf den Markstück-großen Schrittzähler FitBit Zip und haben das Unternehmen seit seinem deutschen Marktstart auf dem Radar.

blaze

Mit den Fitness-Begleitern Surge, Charge HR, Charge, Flex, Force, One, Zip und der WLAN-Waage Aria ohnehin schon recht breit aufgestellt, hat FitBit jetzt seine erste Armbanduhr, die FitBit Blaze vorgestellt – natürlich ohne Anbindung an Apples Health-App, dafür aber 100% iPhone-kompatibel.

Die neueste Ergänzung im Lineup der FitBit-Produktpalette ist ab heute im Vorverkauf und ab März 2016 im Einzelhandel verfügbar und lässt sich ähnlich der Apple Watch, mit unterschiedlich gestalteten Armbändern ausstatten.

Die Blaze selbst wird mit einem Verkaufspreis von für 230 Euro angeboten, die Armbänder, die nach und nach um weitere Modelle ergänzt werden sollen, kosten zwischen 30€ (Elastomer), 99€ (Echtleder mit Edelstahl-Display-Rahmen) und 140€ (Edelstahl-Gliederarmband mit einem Edelstahl-Display-Rahmen).

Und die Features? Laut Fitbit soll die Blaze über verbesserte Fitness-Funktionen wie die neuen On-Screen-Workouts, Connected GPS, die kontinuierliche Herzfrequenz-Messung und über die sogenannte Exercise Recognition verfügen. Eine Funktion, die verschiedene Fitness-Übungen automatisch erkennt.

Wir reichen die Stichpunkt-Liste des Herstellers direkt an euch durch und empfehlen einen Abstecher auf der offiziellen Produktwebseite, die seit wenigen Minuten im Netz auf euch wartet. Sobald wir die Blaze in der Hand bzw. am Handgelenk hatten, reichen wir einen persönlichen Eindruck nach.

  • FITSTAR Personal Trainer On-Screen-Workouts liefern klare Übungsanleitungen und animierte Bilder der drei beliebtesten Personal Trainer Workouts von FITSTAR: Warm It Up (acht Minuten), ein sieben Minuten Workout, und zehn Minuten Bauchtraining. Jedes Training ist kostenlos und kann jederzeit ohne App oder Smartphone Zugang aufgerufen und überall durchgeführt werden.
  • Connected GPS hilft intelligenter zu trainieren durch die Bereitstellung von Echtzeit-Trainingsstatistiken wie Entfernung, Tempo und Zwischenzeiten, wenn das Gerät an ein Smartphone mit GPS angeschlossen ist. Nach jedem Training werden alle Daten drahtlos mit dem Fitbit Dashboard synchronisiert und bieten so einen genauen Überblick über persönliche Routen, Geschwindigkeit und überwundene Steigung während des Trainings.
  • PurePulse sorgt für eine kontinuierliche, am Handgelenk gemessene, Herzfrequenz. Durch die vereinfachten Herzfrequenzzonen kann jedes Trainingsprogramm ideal gesteuert werden, damit Trainingsintensität und Kalorienverbrauch optimal erreicht werden. PurePulse bietet zudem den ganzen Tag über Informationen zur aktuellen Ruheherzfrequenz und die persönlichen Pulsentwicklungen – und das alles ohne einen unangenehmen Brustgurt.
  • Im Multi-Sport-Modus können Aktivitäten wie Radfahren, Cardio, Laufen, Gewichte, Yoga und andere eingestellt werden – für Echtzeit-Performance-Statistiken während des Trainings. Der integrierte Pulsmesser PurePulse bietet im Multi-Sport-Modus, insbesondere während Workouts mit hoher Intensität, eine noch genauere Übersicht über die aktuelle Herzfrequenz und ermöglicht so ein Optimum an Traininsgeffektivität.
  • Die Smart Track Exercise Recognition erkennt eigenständig welche Übung ausgeführt wird und zeichnet Aktivitäten wie Radfahren, Wandern und Laufen verschiedenen Formen von Cardio-Aktivitäten (wie Zumba®, Cardio-Kickboxen) und anderen Sportarten (wie Tennis, Basketball und Fußball) automatisch auf. So werden alle Aktivitäten genau in der Fitbit App aufgezeichnet und nichts vom Training geht verloren, um die selbst gesteckten Trainingsziele zu erreichen und so motiviert am Ball zu bleiben.

telefon

  • Premium Armbänder aus echtem Leder, Edelstahl und dem belastbaren Elastomer sind austauschbar und geben so Raum für das ganz persönliche Design und die perfekte Passform für jeden Anlass – ob im Fitnessstudio, im Büro oder in der Stadt.
  • Ein einzigartiges modulares Design ermöglicht es, den Rahmen der Fitness Watch kinderleicht zu wechseln. So kann der Fitbit Blaze mit Stil bei der Arbeit getragen werden und im Handumdrehen mit einem neuen Rahmen für den Besuch im Fitnessstudio umgebaut werden. Mit Hilfe eines einfach zu bedienenden Federmechanismus können die Bänder in Sekunden gewechselt werden und verleihen dem Fitbit Blaze direkt ein völlig neues Aussehen.
  • Fitbits erstes dynamisches hochauflösende Farb-Touchscreen und eine große Auswahl an Zifferblattanzeigen machen das Gerät einzigartig und individuell.
  • Immer verbunden mit den Smart-Benachrichtigungen, die nur das senden, was wirklich wichtig ist und die Nutzer nicht mit unnötigen Informationen belästigen. Bluetooth® Smart-Connectivity liefert Anruf, Text und Kalenderbenachrichtigungen auf dem Bildschirm mit Vibrationsalarm, um nichts zu verpassen.
    Annehmen und Abweisen von Anrufen direkt von Fitbit Blaze möglich mit einem kompatiblen Smartphone. Steuerungen für Wiedergabelisten und Lautstärke bei der Wiedergabe von Musik des angeschlossenen Smartphones.
  • Automatisches Schlaf-Tracking ermöglicht die Überwachung von Schlaflänge und -qualität und setzt einen stillen Alarm, der sanft vibriert für ein sanftes Aufwachen.
  • Die lange Akkulaufzeit von bis zu fünf Tagen ermöglicht ein sorgenfreies Tracking von Aktivitäten rund um die Uhr, inklusive Schlafqualität und Herzfrequenz ohne einen einzigen Schritt zu verlieren.

frau

Dienstag, 05. Jan 2016, 17:45 Uhr — Nicolas
51 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
    • Ein „Schmarrn“ sind überhaupt diese völlig sinnfreien Fitnesstracker an sich.

      • Was ist an Fitnesstrackern sinnfrei? Sie dienen der Motivation und zum genaueren Betrachten von eigenen sportlichen Leistungen, das als sinnfrei zu bezeichnen ist schlichtweg falsch.

      • Nur für Leute die absolut keinen wollen.
        Kenne viele Leute denen so was geholfen hat im Alltag aktiver zu sein :)

      • MemoAnMichSelbst

        Ich hab durch die tägliche Kontrolle innerhalb vom letzten Jahr über 30 Kilo verloren. Die Dinger sind sehr nützlich, wenn man sie nutzt und als Ansporn versteht.
        Dass die nun für dich dein Fett nicht verbrennen sollte klar sein.

  • Da muss sich die Apple Watch warm anziehen! Ich hoffe, dass die Watch 2 deutlich besser (vor allem in Sachen Performance) wird.

    • Ich hoffe das war ironisch gemeint. Hab ja selbst ne AW und das Ding kann nicht annähernd konkurrieren! Allein an die Verarbeitung kommt bisher keine einzige Smartwatch an die AW ran!

      • Stimmt, weil du jeden Tag deine „AW“ anfasst und dir sagst…uhhhh ohh ja geil, diese Verarbeitung *hobel, keul*

      • Naja, Moto 360 2. Generation oder vor allem die Huawei Watch schon, wobei die zweitgenannte die Apple Watch sogar noch übertrifft. Liegt dann aber auch preislich alles sehr nahe beieinander.

      • Ich hoffe der Komentar über Huawei war nicht ernst gemeint. Hast du mal ihr derzeitiges „Flaggschiff“ zerlegt? Allein die Verarbeitung ist nicht einmal 1/10 des Preises wert.

      • Ich weiß nicht was die Verarbeitung des aktuellen Flagschiffs von Huawei mit der Verarbeitung der Uhr zu tun hat? Das S6 von Samsung ist auch sehr gut verarbeitet obwohl das Gear S1 oder wie sie hieß es nicht war.

    • Weißt du eigentlich schon was die Apple Watch alles kann? Nach deinem Kommentar zu Urteilen eher nicht.

    • MemoAnMichSelbst

      Naja die Watch hat mit Siri nen ordnetlichen Vorsprung. Auch das beantworten von Facebook usw. geht mit dem Ding sehr zuverlässig.
      Sie ist nicht perfekt, aber einem Tracker der im Grunde nur das unterstützen kann, was jede handelsübliche Freisprecheinrichtung kann, der kann halt nicht mit der Apple Watch konkurrieren. Aber da werden sie auch sicher drauf achten, dass sich das nicht ändert.

    • Denke die Apple Watch ist jetzt schon super und wird auch weiterhin die beste Smartwatch bleiben. Das einzige was sie unbedingt verbessern müssen ist die Schnelligkeit (auch vom WLAN)!

  • Leider mE nicht wirklich schön. Alleine von der Optik gefallen mir nur die Apple Watch und die Asus Zenwatch.
    Wie sieht es bei euch aus?

  • Ganz ehrlich, was haben die alle mit ihren scheiß „Steps“. Keine Sau interessiert wieviel Schritte ich angeblich gemacht habe – das zeigt einem NULL den Gesundheits- oder Fitnesslevel an.

  • Und schon wieder nicht wasserdicht. Schade, hätte sonst ein Ersatz für das FitBit One werden können…

  • Geiles Teil. Manches Mal im Video zu groß gefunden, aber nicht „un“elegant. Hammer mit bis zu 5 Tagen mein Star.

  • Jede viereckige Uhr – analoge eingeschlossen – sind erstmal häßlich. Das wird Apple mit der iwatch 3 dann auch einsehen.

    • Eine viereckige Uhr ist erstmal nur viereckig. Ob sie hässlich oder schön ist, liegt im Auge des Betrachters. Es gab schon immer viereckige Uhren, sogar hochedle analoge Zeitmesser, und es wird auch immer welche geben.

      • Klar gab es eckige Analoge Uhren, nur die trägt heute keine mehr. Runde Uhren gab es schon immer und die wird es immer geben.

    • Wie schön, dass alle die gleichen Vorlieben wie du haben. Spätestens mit der iWatch 3 wirst auch du begriffen haben, dass es eine Apple Watch (nicht iWatch) ist

    • du kannst ja dann auch ein rundes Handy nehmen. ;)
      Eine Smartwatch lebt nunmal von einem Display und das ist rund halt so ne Sache.

      • Ich habe eine Runde smartwatch und bin recht zufrieden damit. Der Akku hält 3 bis 4 Tage und ist auch noch wasserdicht. Pusch Nachrichten, Puls Messer, Wetter, Kompass, Höhen Messer und natürlich die ganzen Fitness Sachen wie Kalorien, Schritte, Entfernung und Schlaf Zustand Messung. Solange die Apple Watch nicht wasserdicht ist, ist sie für mich uninteressant.

      • Welche denn?

      • Alcatel Onetouch. Die finde ich nicht schlecht. Für meine Bedürfnisse ausreichend. Und die ist mit iOS und Android kompatibel.

    • MemoAnMichSelbst

      Runde Uhren gibt es nur, weil es schlicht die einzige sinnvolle Art war, eine Uhr die nunmal ein Kreis ist… zu verpacken. Mit hässlich oder nichts hat das nichts mehr zu tun… Nicht im Zeitalter der digitalen Uhren. Das ist rein deine Meinung.

  • Akku-Laufzeit und Schlaftracking ab Werk sind erfreulich. Aber sonst muss sich das Teil erst mal in der Praxis beweisen. Ich sehe nichts, weshalb ich es der Apple Watch vorziehen würde, im Gegenteil.

  • Und wieder eine Smartwatch, welche nicht zum schwimmen zu gebrauchen ist. Sehr schade

  • Schön geht aber anders… Gefällt mir ganz und gar nicht.

  • Von den Leistungen und Funktionen kann sie kaum mehr wie die Fitbit Surge. Die ist super und bringt auch oben genannte Funktionen. Leider kann PurPulse nicht das was sie soll! Bin insgesamt aber sehr zufrieden damit. Ein Vergleich mit der AW hinkt sehr! Die Zweckbestimmung ist unterschiedlich und die (App)-Funktionen der AW kann Fitbit nicht. Akkulaufzeit ist wirklich super, das würde mich bei der AW stören.

  • Wie, fast genauso hässlich wie die awatch und dann auch noch billiger. Super.

  • Kalle Blomquist

    Von eckigen Uhren hast du aber nicht viel Ahnung, sonst würdest du nicht so ein dummes Zeug daher reden. Sorry, das müsste ich dir mal sagen …

  • sieht mindestens genauso hässlich aus wie die apple watch

  • Ohne Health-Anbindung vollkommen nutzlos. Versteh das eh nicht – war früher treuer fitbit Kunde. Nutze jetzt Lifesum in Verbindung mit der Apple Watch und es ist ein Traum!
    Und Lifesum versteht es, Health ordentlich zu bestücken.

    • MemoAnMichSelbst

      Ich bevorzuge Healthmate von Withings mit myfitnesspal. Beide ne Health Anbindung und die zwei Apps verstehen sich untereinander…
      Ich muss sagen die Apple Health Darstellung ist mehr als nen Graus. Das macht Withings Healthmate doch um weiten besser.

  • Sehe diese Uhr sowie den Vorgänger die SURGE nicht als Smartwatch obwohl ich sagen muss dass die Vibration bei eingehenden Nachrichten / Anrufen sehr praktisch ist. Als Fitnesswatch kann ich nur sagen dass ich damit schon 8kg abgenommen habe. Auch die Apple Health Anbindung wäre mithilfe einer Kauf App gegeben. Obwohl ich sagen muss dass das Fitbit App Design so gut und schön ist dass ich auf Health schei*e.

  • Finde die Gear S2 stylisch. Von den Funktionen kann ich erstmal nix zu sagen. Und mit iOS funzt sie wohl auch noch nicht, leider.

  • Meine Güte, das wird ja immer hässlicher?
    Haben denn die Menschen die die Apple Wotsch und änder unsägliche Fitnesstrackingarmbänder mit Anzeige kaufen, kein Geld um sich eine vernünftige Uhr zu leisten?

  • Als informativer Leser der Kommentare fände ich es schön, wenn sich die Kommentatoren auf sachdienliche Äußerungen über die vorgestellten Produkte beschränken würden. Manchmal kommt man sich vor wie im Kindergarten…..

  • Das würdest wahrscheinlich du tun, sonst kämst du nicht auf solchen blödsinn, Kinder eben :) aber die kaufen ja gerne für Geld billigen Schrott ;)

  • Connected GPS ist die Mogelpackung schlechthin. Warum soll ich beim Sport mein Handy mitschleppen. Da lob ich mir die ältere Fitbit Surge.

  • Rede mit, und hinterlasse einen Kommentar.

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 18347 Artikel in den vergangenen 3225 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven