Artikel “Final Fantasy V” und “Nimble Quest” – Welches Preismodell bekommt...
Facebook
Twitter
Kommentieren (37)

“Final Fantasy V” und “Nimble Quest” – Welches Preismodell bekommt eure Stimme?

37 Kommentare

Zwei Neuvorstellungen aus großen Studios. Zwei Spiele mit nostalgischen Anleihen. Zwei iPhone-Applikation, die ihre Pixel nicht verstecken, sondern, auf Hochglanz poliert, präsentieren. Sowohl Square Enix als auch NimbleBit haben heute ihren iOS-Neuvorstellungen “Final Fantasy V” (AppStore-Link) und “Nimble Quest” (AppStore-Link) zum Download freigegeben; setzen aber auf zwei völlig unterschiedliche Finanzierungsmodelle.

finalbit

Während Square Enix, seinem Namen und der Zugkraft der “Final Fantasy”-Marke bewusst, satte 15€ für die mobile Neuauflage des Klassikers aus dem Jahr 1992 veranschlagt, greift das NimbleBit-Studie tief in die Freemium-Kiste und kombiniert einen Revenue-Stream aus Werbung und In-App-Käufen um seinen Titel initial gratis abgeben zu können.

Zwei Angebote, die nicht weiter voneinander entfernt sein könnten. Und die Nutzer scheinen in beiden Fällen zufrieden. Square Enix bot auch die Vorgänger, “Final Fantasy IV” (AppStore-Link) und “Final Fantasy III” (AppStore-Link) für jeweils 14,49€ Euro an, kann sich aber dennoch fast ausschließlich über Höchstnoten der App Store-Rezensenten freuen.

Und auch Tiny Tower (AppStore-Link), einer der größeren NimbleBit-Erfolge, glänzt (mit In-App-Käufen von bis zu 27€) mit seiner Durchschnittsbewertung von 4,5 Sternen.

Mit Blick auf Experimente wie das des Real Racing-Teams und Apples Einführung der In-App-Kauf-Warnung wären wir an eurer Meinung zum Thema und vor allem dem “Warum?” interessiert:

Also, wenn ihr zwei Minuten Zeit habt: Welches der Konzepte spricht euch mehr an?

Nimble Quest” (AppStore-Link)

(Direkt-Link)

Final Fantasy V” (AppStore-Link)

(Direkt-Link)

Diskussion 37 Kommentare.
Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  1. ich mag den festpreis ohne inapp aber 16€ sind zu teuer und bei real racing 3 ist es so super gelöst

    — Juschan
  2. 100% Equnix. Auch wenn ich eher warten würde bis mal ein Rabatt greift, was bei den Spielen von denen leider nie der Fall ist, aber lieber zahl ich einmalig etwas mehr als Werbung ertragen zu müssen und um das Spiel überhaupt spielen zu können immer mehr bezahlen. Ich teste solche Freemium Apps nichtmals mehr, so sehr kotzt mich dieses Modell an

    — komacrew
  3. Ich habe bei Real Racing 3 schon über 30€ verballert… Zahle die 15€ für ein geiles final Fantasy liebend gern!

    — André
    • Es kommt auf das Freemium-Modell. Ist das ohne Geld zu investieren eher eine Demo, wo es dann einen einmalige Bezahlung gibt, um ne Vollversion daraus zu machen, finde ich das gut.
      Oder die App wird kostenlos mit Werbung angeboten und man kann dann durch einen Kauf die Werbung entfernen.

      — .....
  4. Für richtig umfangreiche Spiele bin ich durchaus bereit maximal 20€ auszugeben. Alles Andere gefällt mir nicht wirklich, obwohl ich bei RR3 noch kein echtes Geld einsetzen musste, und das mittlerweile bei Fahrstufe 57, und 12 Autos.

    marco248
  5. Ganz klar das Freemium-Model . So wie die meißten in Wirklichkeit. Die App zockt man eher an und löscht diese hinterher oder spielt sie weiter…

    — Die Wahrheit
  6. Ich zahle lieber 15 Euro für Final Fantasy, ganz klare Entscheidung. Ich finde auch nicht, dass das zu viel Geld ist, das Spiel war damals wesentlich teuerer und da hat man auch nicht über den Preis geschimpft. Und das Spiel bietet einem für den Preis auch eine schöne lange Spieldauer.

    — Hermann Karton
  7. Weiß wer ob das kampfsyszem genau so bescheiden ist wie bei ff iv oder wieder rundenbasierent wie bei iii?

    — Irisviel
  8. Habt ihr den Anbieter gewechselt das ihr es nicht mehr schafft ne Abstimmfläche zu erzeugen? ;P
    Ich finde keins von beiden wirklich gut.
    Auch wenn ich sagen muss NimbleBit kommt eher an meine Vorstellung dran.
    Gratis anbieten, ein bis zwei lvl spielen lassen und dann per inApp Kauf auf die vollwertige Version upgraden.
    Das wäre meine Lieblingscombo.
    Weil sind wir mal ehrlich, 15€ zu investieren ohne zu wissen obs einem wirklich gefällt macht niemand gerne, da doch lieber gratis anspielen (und das in EINER App, diese “Free” Probeapps meide ich noch mehr als die inApp Käufe) und dann entscheiden.

    — kleiner Pirat
    • P.s.: mir gehts hier nicht um den Preis, es ist mir egal obs 79 Cent oder 30€ sind. Mir geht es darum das ich vorher testen kann ob es das Geld auch wert ist.

      — kleiner Pirat
  9. Eigentlich bin ich auch mehr für Festpreise, dennoch ist es sehr sinnvoll gewesen das erste Kapitel bei The Walking Death gratis anzubieten und erst danach 15€ Ausgegeben werden.

    — Marioheld
  10. Also ehrlich gesagt gefällt mir Nimble Quest besser, aber ich werde es mir trotzdem nicht laden, weil ich Apps mit In-App Kaufzwang boykottiere.

    Boboss
  11. Ich HASSE In-App Käufe, wenn man sie sie wiederholt ausführen kann (muss?) und diese sich NICHT wieder herstellen lassen.

    Beispiel: Bei Navigon den Verkehrswarner EINMALIG zu kaufen ist in Ordnung. Schlumpfbeeren und dergleichen sind für mich ein No-Go.

    — Pfanni
  12. “15€ zu heftig”

    ???

    Ganz ehrlich Kinder. Geht arbeiten… Der Aufwand für den Relaunch ist es allem mal wert. Optimiert und erweitert in allen Belangen.
    Daumen hoch!

    — Markus
  13. Den Preis beim FF4 für das iPad ist ok, denn die Grafik ist nicht so extrem Retro. Da geht man davon aus das FF5 etwas besser aussieht. Aber es ist ja fast schlimmer als FF3 für das iPad. und dann noch so teuer. Nein Danke.

    — Steve4S
    • Also ich persönlich fand ff3 ok von der Grafik im Gegensatz was man bei 5 an den Screenshots sieht. 4 have ich schnell wieder gelöscht wegen dem neuen kampfsystem

      — Irisviel
  14. Also ich bin Grafik verwöhnt alla RR3, somit würde ich mich für keins der Spiele entscheiden die Anno 18 hundert sind. Die Machart von RR3 ist perfekt, wenn man will kann man sich einkaufen, man muss es aber nicht und ohne Werbung.

    — Blackthunder
  15. Also ich bin für Festpreis. Wenn ich so sehe was die Macher oft für horrende Inapp Käufe anbieten, ist das echt heftig. Simpson verlangt z.b. 89 Euro! Für ein paar poplige Donuts ohne wirklichen Mehrwert. Ausser einer doofen Grafik passiert da nicht viel. Wenn ich bedenke das ich mir für knapp 90 Euro den Bauch mit Lebensmittel füllen kann und dadurch satt bin. So ne Grafik macht mich nicht satt. Lieber einmal zahlen und gut ist. Auch bin ich bereit bis zu 15 Euro für ein echt gutes Spiel zu zahlen. Für manche Spiele muss ich im Laden schon 60 Euro hinlegen, da sind 15€ ein echtes Schnäppchen.

    — Shinigami
  16. Also Final Fantasy is meiner meinung nach selbst 20€ wert weils einfach eines der grandiosesten spiele reihen ever ist :D

    — Dom
  17. Da es, anders wie beim MS-Store ja keine Testmöglichkeit vor Kauf gibt…
    Keines von Beiden :-)

    Freemium ist in den meisten Fällen die ich bisher gesehen habe eine nervige Angelegeheit und ein Fass ohne Boden.

    15€ oder auch 80€ für ein gutes Game sind ok.
    Aber woher weiß ich, ob das Game auch mich anspricht?

    Also währe der Mittelweg ideal.

    Das Game steht kostenlos zur Verfügung, mit der Einschränkung das nur das erste Level oder auch nur 5 Tage frei sind.
    Wer dann weiter zocken möchte, zahlt EINMALIG per In-Appkauf und die Sache ist erledigt.

    — Micha
  18. ich bezahle lieber ein mal.
    freemium ist nicht meins.
    ne demo ist immer nice, egal ob separat erhältlich oder per iap upgrade zur vollversion.

    — Svvoop
  19. Freemium = Abzocke. Man kommt genau so weit im (gut programmierten) Game, dass man ohne In-Appkauf keine Chance hat weiterzukommen.
    Darum FESTPREIS!!!

    — Biglion
    • Bisher bin ich immer kostenlos weitergekommen. Dauert dann eben etwas. Da hier die Qualität extrem unterschiedlich ist, halte ich mich arg bei einmal Zahlungen zurück, wenn ich nicht vorab testen konnte.

      — Steffen
  20. Zahlen für ein Spiel?? Soweit kommt’s noch. Ich warte nen halbes Jahr oder mal ein Jahr, dann ist’s kostenlos. Solang Spiel ich eines der unzähligen anderen spiele die ich mir kostenlos geladen habe.

    — Toni
    • Nun gut, irgendjemand muss die Programmierer bezahlen. Zum Glück gibt es hier auf iOS noch genügend davon.

      — Steffen
  21. Ich hab ma gestern noch Nimble Quest geladen und finds ich grandios ich macht sau viel spaß ;D und ich werd wohl nie echtes geld dafür ausgeben weil ich bisher noch nicht einmal was gesehen hätte was ich mir unbedingt kaufen müsste was ich nicht auch nach ner zeit freispiele

    — Dom

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Der iPhone-Ticker ist Deutschlands führendes Online-Magazin rund um das iPhone. Seit 2007 informieren wir täglich
über das Apple-Telefon und damit in Verbindung stehende Soft- und Hardwareprodukte.
Insgesamt haben wir 14625 Artikel in den vergangenen 2668 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.


ifun - Love it or leave it   ·   Copyright © 2014 aketo GmbH - Alle Rechte vorbehalten   ·   Impressum   ·   Auf dieser Seite werben   ·   RSS