Artikel Feedly: Google Reader-Alternative steht auf eigenen Füßen
Facebook
Twitter
Kommentieren (8)

Feedly: Google Reader-Alternative steht auf eigenen Füßen

8 Kommentare

In wenigen Tagen wird Google seinen RSS-Dienst “Google Reader” vom Netz nehmen – ifun.de berichtete über das Aus des RSS-Dienstes – und damit ein klaffendes Loch in den Onlinealltag vieler Web-Nutzer reißen. Neben kostenpflichtigen Profi-Alternativen wie NewsBlur bieten sich mehr als 60 ernstzunehmende Web-Anwendungen an, die Verwaltung eurer RSS-Sammlung zu übernehmen. Darunter auch vertreten: Der ehemalige Google Reader-Aufsatz Feedly.

Seit heute steht Feedly auf eigenen Füßen und ist nicht mehr auf die Google-Infrastruktur angewiesen um eure RSS-Abos zu verwalten. Wie die Feedly-Macher in ihrem Blog erklären, wird das Webangebot momentan auf die Feedly-Cloud umgestellt. Ein Vorgang der alle Nutzer bis zum 21. Juli erreicht haben soll und Feedly anschließend unabhängig operieren lässt.

feedly

Um auf die anstehende Umstellung vorbereitet zu sein, sollten Feedly-Nutzer darauf achten, sowohl auf ihrem iPhone (AppStore-Link) als auch auf dem Desktop mindestens Version 16 des RSS-Readers einzusetzen. Die hervorragende iPhone-Applikation Reeder (AppStore-Link) hat zudem bereits angekündigt, Feedly mit einer ihrer nächsten Versionen komplett zu unterstützen.

We are in the process of finalizing the migration from the Google Reader back end to the new feedly cloud backend. This is an important post to help you prepare for the final step. […] On the desktop, you can go to http://www.feedly.com/index.html and manually re-install the app and restart the browser. The latest feedly desktop number is 16.0.512. On iOS and Android, it is important that you go to the App Stores and make sure that you have the latest update. If you are not sure, you can un-install the app and re-install it.

feedly-app

Diskussion 8 Kommentare.
Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  1. Ich wollte meine RSS auch von Google zu Feedly übertragen und dann Newsify nutzen. Feedly wäre aber auch eine gute Alternative aufm iPhone. Funktioniert das auch über die Safari-Erweiterungen?

    Woehrle
  2. Nutze Feedly als Browser Addon, da gefällt’s mir. Auf iPhone und iPad hat mir das Layout aber auch nach allen möglichen Anpassungen überhaupt nicht gefallen – daher bevorzuge ich Newsify (wird ja auch auf die Feedly Synchronisation umgestellt).

    — Kraine
  3. Der Entwickler von Reeder nervt. “Mit einer der nächsten Versionen…” Das kann sich dann ja nur um Jahre handeln… :-(

    — Al
  4. Läuft bei mir echt gut. Sowohl seit heute die Chrome App als auch schon länger auf dem iPhone. Außer einem Banner, dass jetzt auf die feedly cloud umgestellt wurde, habe ich nichts mitbekommen.

    — eelay
  5. Hallo

    Ich finde es nicht so gelungen Newsblur als Profianwendung zu bezeichnen. Ich nutze es nun seit 4 Wochen als Freeversion und bin hin und Weg. Hab mich jetzt für die Proversion entschieden 100mal besser als Feedly.

    Nicolas ändere fasslich bitte

    Viele Grüsse

    — mitzekotze

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Der iPhone-Ticker ist Deutschlands führendes Online-Magazin rund um das iPhone. Seit 2007 informieren wir täglich
über das Apple-Telefon und damit in Verbindung stehende Soft- und Hardwareprodukte.
Insgesamt haben wir 14625 Artikel in den vergangenen 2668 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.


ifun - Love it or leave it   ·   Copyright © 2014 aketo GmbH - Alle Rechte vorbehalten   ·   Impressum   ·   Auf dieser Seite werben   ·   RSS