Artikel Facebook arbeitet an Geodaten-Applikation zum Nutzer-Tracking
Facebook
Twitter
Kommentieren (34)

Facebook arbeitet an Geodaten-Applikation zum Nutzer-Tracking

34 Kommentare

Die Pläne seien noch nicht für die Öffentlichkeit bestimmt, der ungefähre Erscheinungstermin steht mit “Mitte März” jedoch schon fest. So leitet der Nachrichtendienst Bloomberg seine Meldung über den bevorstehenden Launch einer Facebook-gestützten Geodaten-Applikation ein, die das Aufspüren von Freunden ermöglichen und neben weiter zum wachsenden Datenbestand des weltgrößten, sozialen Netzwerkes beitragen wird.

In Zeiten, in denen Facebook erstmals mehr Zugriffe von Mobilgeräten als vom Desktop verzeichnet, ein durchaus nachvollziehbarer Schritt, den Facebook-Sprecher Derick Mains gegenwärtig jedoch nicht kommentieren möchte.

Die neue “mobile-first”-Strategie des Facebook-Chefs Zuckerberg liest sich damit wie folgt:

Facebook already records the GPS coordinates of users when they post status updates or photos from their phones, or check in to a venue. With the new app, the company would go a step further by tracking user whereabouts in the “background” of Apple’s mobile operating system, even when other programs are running or the phone isn’t in use, one person said.

Natürlich sollen die so aufgezeichneten Geo-Daten nicht nur zum Austausch mit Freunden und zur Verortung von hochgeladenen Fotos, sondern auch zur anzeige lokaler Werbung genutzt werden.


(Direkt-Link)

Diskussion 34 Kommentare.
Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
    • Is doch wie die “Freunde Finden” App von Apple, nur mit mehr Nutzern, du musst es ja net installieren.
      Werd ich auch nicht machen….

      — kleiner Pirat
      • Als ich auf den Newspost geklickt habe, hab ich gleich in die Comments geschaut um derartige ignorante Kommentare zu lesen. Und siehe da! xD

        — kralle777
      • Wieso ignorant? Nur weil ich bei latidute und der apple app festgestellt habe das ich den kram nicht brauch?

        — kleiner Pirat
    • Blödsinn! Wenn der User das selber möchte und dem zustimmt, ja sogar nur zu diesem Zweck evtl eine eigene App installiert, hat doch der Gesetzgeber damit mal rein gar nichts zu tun!

      — Wombat
  1. oh man, jetzt geht in den comments wieder das gebashe los.

    Apple “My Friends” und google mit “Latitude” hat sowas schon länger. Wobei letzteres mit Sicherheit auch für Werbezwecke verwendet wird.

    Aber facebook is ja so böse…

    — Bg-On
    • Bei Apple und Google muss man sich zuvor aber von selbst bei dem Dienst anmelden und problemlos bestimmen ob ich gefunden werden will und wer mich finden darf. Bei Facebook ist die Funktion vermutlich wie immer auf einmal da, für alle aktiviert und es wird wie immer schwer sein die Einstellungen dazu zu finden. Das ist der kleine aber feine Unterschied an dem ganzen …

      — Axel
      • Lies erstmal alles richtig durch.
        Das wird eine neue App sein und nicht in die ursprüngliche App eingebaut.

        — Benjamin
      • Ich würde wetten wollen, dass es hier nicht anders ist. Und damit für mich okay.

        — Dingens
      • @Axel, wie wärs mit:
        Erst mal aufs Ergebnis warten und dann einen auf “nörgelnder Deutscher” machen, erfüll doch nicht grad den Stereotyp…

        — kleiner Pirat
  2. Die typischen Kommentare bei jeder Facebook-Neuerung. Und am Ende nutzt es trotzdem jeder munter weiter.

    — meloen24
  3. Gaaaanz ruhig Leute.
    Wie da oben steht, wird es hierbei um eine neue App handeln, nicht um die ursprügnliche Facebook-App.
    Es wird also sowas wie “Meine Freunde finden” von Apple…halt nur von Facebook.

    — Benjamin
  4. Zitat: “Facebook already records the GPS coordinates of users when they post status updates or photos from their phones, or check in to a venue.”

    Oder wenn ich nur die App öffne. Erkennt man ja am GPS-Pfeil der dann immer oben aufleuchtet. Das find ich schon dreist.
    Daher hab ich meiner Facebook-App die Ortungsdienste entzogen …

    — cj
  5. Und selbst wenn es in die eigentliche App eingebaut werden würde, können wir uns ja glücklich schätzen dass wir en iPhone haben und das Geotracking für einzelne Apps unterbinden können, wie zB fb….

    — misterB3n3
  6. Keine Aufregung, sondern einschalten wenn es (vor Ort) nützlich ist und ausschalten, wenn man’s nicht benötigt!
    Nur falls der Auschalter fehlen sollte, dann allerdings stimme ich dem Rauswerfen voll zu!

    nevidirk
  7. Bevor die eine neue App rausbringen, sollten sie lieber mal schauen, dass ihre eigentliche App richtig funktioniert. Die wird von Update zu Update schlechter und vorhandene Fehler werden nicht repariert. Das gibt aber auch Anlass zur Hoffnung: Wahrscheinlich sind die auch zu blöd, eine Tracking-App hinzubekommen, insofern besteht kein Anlass für einen Datenschützeraufschrei.

    — Tattoooo
  8. Leider ist eine gewisse Lokalisation ohne um Erlaubnis zu bitten möglich. Wenn die Seite aufgerufen wird, muss der Server die Daten an eine IP-Adresse schicken. Über die IP-Adresse ist eine Lokalisation möglich. Der einzige Unterschied ist dann aber, dass der Internetprovider ca. 50km weit entfernt ist und deshalb der Server nicht genau lokalisieren kann. Aber das reicht für die Werbung aus, dass regionale Werbung ungefähr an den richtigen Standort geht.
    (Und das war schon früher möglich …)

    Wie es mit Internet über Handy aussieht, weiß ich nicht genau. Wenn dies jemand weiß, dann bitte ich ihn/sie um eine Erweiterung des Wissens!

    — Dirk

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Der iPhone-Ticker ist Deutschlands führendes Online-Magazin rund um das iPhone. Seit 2007 informieren wir täglich
über das Apple-Telefon und damit in Verbindung stehende Soft- und Hardwareprodukte.
Insgesamt haben wir 14095 Artikel in den vergangenen 2586 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.


ifun - Love it or leave it   ·   Copyright © 2014 aketo GmbH - Alle Rechte vorbehalten   ·   Impressum   ·   Auf dieser Seite werben   ·   RSS