iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 18 959 Artikel
   

Exolife 4 – Schlanker und leichter Zusatzakku für das iPhone 4

Artikel auf Google Plus teilen.
18 Kommentare 18

Wenn es um Zusatzakkus für das iPhone geht, gilt eigentlich immer die Devise „entweder oder“.

Wer auf Leistung setzt, muss Abstriche beim Handling machen und sich mit entsprechend dicken Powerpaketen herumschlagen. Soll es handlich und kompakt sein, darf man in der Regel nur von der Möglichkeit einer „Notladung“ sprechen.

Die Akkuhülle Exolife 4 bietet hier einen ganz guten Kompromiss. Mit einer Kapazität von 1500 mAh lässt sich der komplett entleerte Akku eines iPhone 4 damit nahezu komplett wieder aufladen und das Gerät kann selbst während dieses Ladevorgangs problemlos in jeder vernünftigen Hosentasche untergebracht werden.

Mit 64 Gramm ist die zweiteilige Hülle erstaunlich leicht. Das iPhone wird in die mit einem Dockanschlusstecker versehene Akkuhülle eingeschoben und durch einen rundumlaufenden Kunststoffrand gesichert. Dieser wird aufgeclippt, zum Abnehmen muss man mit dem Fingernagel eine Entriegelung auslösen – dies ist in der beiliegenden Bedienungsanleitung gut beschrieben und funktioniert auch anstandslos.

(Weitere Fotos hier in unserer Flickr-Galerie)

Geladen wird der Akku mittels eines im Lieferumfang enthaltenen Mini-USB-Kabels, darüber lässt sich das eingelegte iPhone zudem auch mit iTunes synchronisieren. Vier LED-Leuchten auf der Gehäuserückseite informieren über den aktuellen Ladestand. Ein ebenfalls in die Hülle integrierter Ein/Aus-Schalter stellt sicher, dass der Akku nicht permanent Strom abgibt, sondern nur dann aktiv ist, wenn dies auch gewünscht wird.

Für die erste Komplettladung mussten wir den Exolife-Akku etwa vier Stunden ans Notebook hängen, innerhalb von rund zwei Stunden hat der Akku seinen „Saft“ dann an das angeschlossene, komplett entleerte iPhone wieder abgegeben.

Fazit
Der Exogear ist sicherlich einer der kompaktesten und unauffälligsten Zusatzakkus für das iPhone 4. Auch wenn das Case unserer Meinung nach für den dauerhaften Einsatz als Schutzhülle immer noch zu sehr aufträgt, bietet es eine interessante Alternative für Power-User. In der Regel weiß man ja morgens schon, ob es ein harter Tag für den iPhone-Akku wird. Steht also eine Reise oder dergleichen auf dem Programm, dann steckt man das iPhone für den betreffenden Tag einfach mal in die „dicke“ Hülle und muss sich keinen Kopf zu Kabeln oder sonstigem Ballast machen.

Das Akku-Case ist in schwarz und weiß erhältlich, darüber hinaus gibt es die Kunststoffumrandung separat noch in zusätzlichen Farben zu kaufen. Der Preis für die Hülle liegt regulär bei knapp 70 Euro, das weiße Case ist bei Amazon aktuell für unter 50 Euro zu haben.

Wie immer wenn es um Zusatzakkus geht weisen wir gerne auf unsere etwas unhandlicheren, dafür umso kraftvolleren „Hausfavoriten“ Gum Pro und Gum Plus von Artwizz hin.

Sonntag, 13. Mrz 2011, 15:16 Uhr — chris
18 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Gibt’s so was auch für den iPod Touch 4G ?

  • Find ich jetzt persönlich nicht ganz so hübsch aber ist recht sinnvoll wenn man oft lange unterwegs ist…

  • Also ich finde die ganz gut!
    sieht doch mal anders aus :D
    Wenn sie billiger wird Kauf ich mir die!

  • Ich besitze diesen Zusatzakku seit einem halben Jahr und habe ihn im Urlaub in Australien schätzen gelernt. Ein Smartphone ist nicht wirklich smart, wenn kein Saft drin ist. Dann relativiert sich auch das Aussehen. Wer keinen Zusatzakku braucht, denkt eh ganz anders darüber. Eine Rettungsweste auf See ist auch hässlich, wenn der Kahn nicht untergeht -;)

  • Ich besitze (besaß) einen ähnlichen Akku (QYG-Power) der im Design um einiges besser aussieht, sollte dir vorgestellte jedoch identisch aufgebaut sein dann kann ich davon nur abraten. Beim QYG wird die Ladung auch über einen Mini-USB Anschluss gemacht, die im Akku eingebaute Mini-USB Buchse ist direkt auf die Leiterplatte gelötet und wird nicht durch eine mechanische Befestigung am Gehäuse entlastet, ergo bei mehrmaligen Ein- und Ausstecken lösen sich die Lötverbindungen oder reißen die Leiterbahnen ab, der Akku bzw. die Ladebuchse war bei mir innerhalb von 4 Wochen defekt.
    Da ich hier lese das die Ladung auch über einen Mini-USB realisiert wurde nehme ich an das es hier zu ähnlichen Problemen kommen kann sofern die Buchse nicht besser befestigt ist.

  • MophieJuice finde ich am besten. Schaut gut aus, hält was er verspricht und ist preislich im Rahmen

    • Also die Zusatzakkus von Mophie sind schon echt super. Besonders das Design vom Juice Pack Air für das iPhone 4 ist echt klasse geworden. Der Akku für das 3GS, welche ich mir vor ein paar Tagen gekauft habe ich eigentlich doch gar nicht so „Air“ aber bin dennoch froh über den Kauf. Auf langen Reisen (mit der DB ist es immer ein Erlebnis!!) ist es echt ein Retter.

  • ähm… schön ist aber anders oder?

  • Warum nicht gleich Mophie Juice Pack Air? Sieht besser aus, mehr mAh und wirklich kaum dicker

  • Also meine Akkuhülle aus der Bucht hat 2000 ma/h und kam keine 25€. Bei gleichen Funktionen und super Qualität.

  • Bezüglich der Optik!
    Ich habe Rauchmelder in mehreren Räumen an der Decke hängen. Sie häßlich und ich hoffe, das ich sie nie brauchen werde aber es beruhigt doch ein bisschen und was andere denken, ist mir dann in diesem Moment egal.
    Ähnlich geht es mir bei so einem Powerpack. Wenn ich weiß, das es hilft wenn ich es brauche, dann ist mir im ersten Moment egal, da die Tragezeit kein Dauerzustand sein sollte.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 18959 Artikel in den vergangenen 3311 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven